Wiebke Oelgardt erkämpft sich Top-5 Rang

Im Ziel strahlte Wiebke Oelgardt zurecht vor Freude über ihren 5. DM-Platz
Leichtathletik
Montag, 24.08.2020 / 07:35 Uhr

Marc Gogol / Weser Kurier 24.08.2020 (Sport)

Mit einem überragenden ersten Tag legte Wiebke Oelgardt vom SV Werder den Grundstein für ihren hervorragenden fünften. Platz beim Siebenkampf der weiblichen Jugend U20 bei den Deutschen Mehrkampf-Meisterschaften der Leichtathleten in Vaterstetten. „Ich bin richtig zufrieden mit allen meinen Leistungen“, bilanzierte die Werderanerin in blendender Stimmung nach ihrem finalen 800-Meter-Lauf.

Die lange Auto-Anreise von rund acht Stunden am Vortag, die nervliche Anspannung einer Deutschen Meisterschaft – es waren Faktoren, die Wiebke Oelgardt eher anspornten als belasteten. „Den Anforderungen des ersten Siebenkampf-Tages entgegnete sie mit Bestleistungsniveau und ist auf Rekordkurs“, nahm ihr Trainer Roman Fricke aus der Ferne erfreut zur Kenntnis. Fricke war nicht mit nach Oberbayern gefahren, hatte die 19-jährige Bremerin aber intensiv bei ihrem Qualifikationswettkampf Mitte Juli auf Platz elf des Weserstadiongeländes betreut und ließ sich naturgemäß vom Auftritt seines Schützlings detailliert berichten. Und was er aus der Mehrkampf-Hochburg süd-östlich von München hörte, ließ ihn nach vier Disziplinen mit zwei persönlichen Bestleistungen und einer Saisonbestleistung für den zweiten Tag prophezeien: „Insgesamt zeigte sich Wiebke in bester Verfassung. Ihre Konkurrenz wird sie am zweiten Tag im Blick haben müssen, wenn es um die vorderen Plätze geht.“

Das ist mal ein Statement, wenn man bedenkt, dass das Duo Oelgardt/Fricke noch nicht einmal nach dem neuen Bestwert von 5179 Punkten aus dem Juli ganz sicher war, im 24er-Feld der DM überhaupt dabei sein zu dürfen. Letztlich fand sich Wiebke Oelgardt dann als Achtbeste auf der Meldeliste wieder – die Chance auf eine vordere Platzierung war auf dem Papier somit gegeben. Und Wiebke Oelgardt ergriff sie vor Ort trotz wechselnder Witterungsbedingungen mit Gelassenheit und Selbstsicherheit. „Es war ein richtig schöner runder erster Tag, sagte die von ihrem Vater Enrico betreute Jura-Studentin. Gleich zum Auftakt rannte Wiebke Oelgardt über die 100 Meter Hürden mit 15,16 Sekunden so schnell wie noch nie.

Im Hochsprung gelang Wiebke eine neue Jahresbestmarke

Im Hochsprung , bei dem sie in dieser Saison bisher nicht ganz so gut zurechtgekommen war, bedeuteten die im zweiten Versuch gemeisterten 1,68 Meter einen neuen Jahresbestwert – in Bremen standen noch fünf Zentimeter weniger in der Ergebnisliste. Das folgende Kugelstoßen geriet nach zwei Zehn-Meter-Stößen ein wenig zur Zitterdisziplin, doch im dritten Versuch landete das Sportgerät bei 11,36 Metern, der nächste neue persönliche Bestwert für Bremens derzeit beste Nachwuchs-Mehrkämpferin. Über die 200 Meter im Regen erwischte Wiebke Oelgardt dann die ungeliebte weil enge Innenbahn eins und legte trotzdem mit 25,81 Sekunden die zweitbeste jemals von ihre gelaufene Zeit auf den Tartanbelag. Die Bilanz nach dem ersten Tag: 3084 Punkte, 117 Zähler mehr als noch in Bremen und Gesamtplatz sechs im großen DM-Feld.

„Im Weitsprung lag ich leider unter dem, was ich kann“, lautete die Bewertung der Bremerin bezüglich ihrer 5,49 Meter bei starkem Gegenwind und Anlaufproblemen. Auch im Speerwurf ließ Wiebke Oelgardt mit 42,90 Metern ein paar Punkte liegen, während sie mit einer weiteren persönlichen Bestzeit über 800 Meter in 2:28,56 Minuten zum Abschluss noch ein weiteres Mal glänzte. Das Gesamtergebnis: Neue persönliche Mehrkampfbestleistung mit 5215 Punkten und Platz fünf mit Tuchfühlung zu den Medaillenrängen.

 
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.