Ein ganz besonderer Lauf

Camilla Zaage lief in neuer persönlicher Bestzeit auf Rang 2 im Halbmarathon
Leichtathletik
Dienstag, 01.09.2020 / 08:09 Uhr

Olaf Kelterborn

Den Bremerhaven Marathon 2020 werden Werders Langläuferinnen und Langläufer nicht so schnell vergessen, denn schließlich ergab sich dort, nach einer gefühlten Ewigkeit, mal wieder die Gelegenheit bei einem Straßenlauf das eigene Können unter Beweis zu stellen.

Nahezu überall in Deutschland wurden bzw. werden aktuell größere Laufveranstaltungen aufgrund eines möglichen Infektionsrisikos abgesagt. Überall? Nein, ein kleiner Ort im Norden Deutschlands, genauer gesagt Bremerhaven, hat es tatsächlich geschafft ein Hygienekonzept auf die Beine zu stellen, welches die Behörden vor Ort überzeugte und zu einer Genehmigung der Veranstaltung bewog. Dementsprechend glücklich waren sowohl die Veranstalter als auch die knapp 900 Läuferinnen und Läufer, die bei besten Wetterbedingungen auf verschiedenen Strecken an den Start gingen. Unter ihnen waren selbstverständlich auch zahlreiche Werder-Athleten aus dem Laufteam vertreten, die mit sehr guten Ergebnissen überzeugen konnten.

Für das Highlight sorgte Camilla Zaage auf der Halbmarathondistanz der Frauen. In einem tollen Rennen auf einer anspruchsvollen Strecke mit einigen schwer zu laufenden Kopfsteinpflasterabschnitten fand die grün-weiße Top-Läuferin schnell ihren Rhythmus und lieferte sich einen tollen Kampf um den Tagessieg. Im Ziel stand letzten Endes eine neue persönliche Bestzeit von 1:27:14 auf der Uhr, gleichbedeutend mit dem zweiten Gesamtrang sowie Platz 1 in der Altersklasse W30. Dementsprechend glücklich war Zaage direkt nach der Überquerung der Ziellinie: „Es war so schön endlich mal wieder bei einer Laufveranstaltung dabei zu sein, das habe ich von der ersten bis zur letzten Minute genossen. Dass dabei dann auch noch so ein gutes Ergebnis herauskommt rundet den Tag natürlich ab, ich bin richtig happy.“

Arne Sense lief bei bestem Wetter zu einer persönlichen Bestzeit

Ähnlich gut erging es Arne Sense, der auf der gleichen Distanz unterwegs war. Mit einem tollen Schlussspurt auf den letzten Kilometern des Rennens arbeitete sich der Werderaner noch einmal einige Plätze im über 200 Läufer großen Teilnehmerfeld nach vorne, so dass er am Ende mit einer neuen Bestzeit von 1:20:55 auf dem sechsten Gesamtrang (5. Platz der M30) über den Zielstrich lief. Für seinen Mannschaftskollegen Jürgen Eberhard stand am Ende des Tages eine Zeit von 1:33:08 in der Ergebnisliste. Diese Zeit bedeutete Rang 29 in der Gesamtwertung sowie einen tollen dritten Platz in der Altersklasse M50. Ebenfalls in die Top-5 seiner Altersklasse, genauer gesagt auf Rang 4 der M60, lief Hero Schiefer, der in 1:44:19 auch ein sehr gutes Durchschnittstempo auf die Straße brachte.

Auf der längsten Strecke, dem Marathon, gingen insgesamt drei Werder-Athleten an den Start. Im Männerbereich war es Sebastian Anders vorbehalten die grün-weißen Farben zu vertreten. Dies gelang ihm mit einem 21. Gesamtrang (7. Patz der M45) und einer Zeit von 3:15:36 äußerst gut. Im Frauenbereich traten sowohl Birte Bernhardt als auch Galyna Kharchyshyn auf der 42,195 km langen Distanz an. Birte Bernhardt wurde dabei in 3:29:29 Vierte der Gesamtwertung und gewann die Altersklassenwertung der W45. Galyna Kharchyshyn, die sogar lange Zeit in Führung lag, zum Ende des Rennens aber aufgrund zu starker Schmerzen gehen statt laufen musste, erreichte in 3:53:11 als Zehnte (1. Platz der W30) die Ziellinie. Bei ihr ist klar, dass sie „verletzungsfrei deutlich schneller laufen kann“, so Laufteam-Trainerin Birte Bernhardt nach dem Rennen.

Zu guter Letzt gab es auch auf der 10 km Strecke noch ein sehr erfreuliches Ergebnis aus Werder Sicht. Lutz Kreuzgrabe kam in der Altersklasse der M55 in 45:47 min als Zweiter (28. Gesamtrang) ins Ziel und rundete damit einen gelungenen Tag aus Sicht der Werder Läuferinnen und –läufer ab.

Als Fazit bleibt festzuhalten, dass es mit einem guten Konzept auch in der derzeitigen Situation möglich ist eine gute Laufveranstaltung durchzuführen. Alle Läuferinnen und Läufer hoffen sehr darauf, dass Bremerhaven dabei als Beispiel dient und noch weitere Läufe im Jahr 2020 folgen werden.

Fotos

 
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.