Gute Ergebnisse bei der Jugend DM

Noah Olabisi verbesserte seine persönliche 100m Bestzeit auf 10,94 sec
Leichtathletik
Sonntag, 28.07.2019 / 23:53 Uhr

Sandra Dinkeldein

Werders Leichtathleten erlebten ein aufregendes und emotionales Wochenende bei den Deutschen Jugend Meisterschaften. Mit drei Top-10 Platzierungen, tollen Resultaten und Bestleistungen kehrten unsere grün-weißen Einzelstarter aus Ulm zurück.

Gleich drei Einzelstarts absolvierte die Mehrkämpferin Wiebke Oelgardt an diesem Meisterschaftswochenende. Sie hatte im Vorfeld sowohl im Hochsprung als auch im Weitsprung und Speerwurf die geforderten Normen erfüllt. Als erstes durfte sie ihr Können am Samstagvormittag im Hochsprung zeigen. Mit übersprungenen 1,70m kam sie dabei bis auf 2cm an ihre persönliche Bestleistung heran. Erst bei der Höhe von 1,74m, bei der auch die Silber- und Bronzemedaillen vergeben wurden, blieb die Latte dann nicht mehr liegen. Dieses Ergebnis bedeutete in der Endabrechnung einen tollen 9. Rang.

Die zweite Top-10 Platzierung gelang ihr ein paar Stunden später im Weitsprung. Nach dem langen Wettkampftag mit Unwetterwarnungen und von einer Erkältung geschwächt, verpasste sie mit guten 5,71m und Rang 9 nur ganz knapp das Finale der acht besten Weitspringerinnen. Als letzter ihrer drei Einzelstarts stand am Tag darauf der Speerwurf auf dem Programm. Ihr weitester Wurf landete bei 40,44m und bedeutete in der Endabrechnung Rang 15.

Einen super Tag erwischte der Sprinter Noah Olabisi im 100m Lauf der U18. Nach 11,10 sec im Vorlauf, verbesserte er sich im Halbfinale auf großartige 10,94 sec. Diese Zeit bedeutete für ihn nicht nur eine neue persönliche Bestleistung, sondern war auch die achtschnellste Zeit der Halbfinals. Da er in seinem Lauf allerdings bis auf die Tausendstel zeitgleich mit einem weiteren Athleten ins Ziel kam, entschied der Losentscheid über die Finalteilnahme der beiden Sprinter. Dabei fehlte Noah leider das nötige Quäntchen Glück, weshalb er das Finale verpasste und am Ende auf dem 9. Rang landete.

Nach diesem für ihn sehr emotionalen erfolgreichen ersten Wettkampftag ging Noah am Sonntag auch noch über die 200m an den Start. Aufgrund von Unwetterwarnungen für den Nachmittag wurden die geplanten Vorläufe als Zeitendläufe ausgetragen. Bei Regen und mit einigen Verzögerungen im Wettkampfablauf blieb die Uhr für ihn schließlich nach 23,13 sec stehen.

Joshua Olabisi verletzte sich beim Einspringen und musste seinen Start absagen

Ebenfalls über 100 und 200 Meter war Yelena Pelz bei der weiblichen Jugend U20 unterwegs. Im Vorlauf über 100m sprintete sie am Freitag zu einer neuen persönlichen Bestleistung von 12,22 sec und verpasste als 18. nur knapp den Weg in die nächste Runde. Auf der 200m Strecke zeigte sich am Tag darauf, dass die Vorbereitung auf die Meisterschaften in den letzten Wochen krankheitsbedingt nicht optimal verlief. Nach einer guten Kurve fehlte ihr auf der Zielgeraden ein wenig die Energie und sie kam nach 25,29 sec gleichbedeutend mit einem guten 13. Rang ins Ziel.

Sehr zufrieden mit seiner ersten Teilnahme bei Deutschen Meisterschaften kann auch Dreispringer Keno Krieger sein. Er ließ sich von den schlechten Bedingungen mit Unwetterwarnungen nicht beirren und zeigte drei sehr gut Sprünge. Sein weitester Satz gelang ihm im dritten Versuch, nachdem der Wettkampf nach dem zweiten Durchgang für 1,5 Stunden wegen Unwetter unterbrochen werden musste. Dabei kam er bei 13,88m in der Grube auf und sprang somit ganz nah an seine persönliche Bestleistung von 13,91m heran. In der Endabrechnung belegte er damit einen tollen 11. Rang in der Altersklasse der U20.

Nicht so gut lief es derweil für Joshua Olabisi, der am Freitagvormittag im Stabhochsprung der U18 an den Start gehen wollte. Beim Einspringen am Wettkampfort knickte er unglücklicherweise um und musste seinen Start schweren Herzens absagen.

 

Letzte News

swb Marathon 2019 – ein Rückblick

16.10.2019 / Leichtathletik

Fest der 1000 Zwerge

02.10.2019 / Leichtathletik

Gilanis Saisonhighlight

01.10.2019 / Leichtathletik

Berlin Marathon 2019

30.09.2019 / Leichtathletik

Das Jahr der Athletin

24.09.2019 / Leichtathletik

Letzte Videos

Jump Off 2019

25.05.2019 / Leichtathletik

Jump Off 2018

26.05.2018 / Leichtathletik

Jump Off 2017

28.05.2017 / Leichtathletik