Toller Hallenabschluss für die U14

Werders Nachwuchsathleten erreichten viele Podestplatzierungen in Hannover
Leichtathletik
Dienstag, 13.03.2018 // 11:09 Uhr

Olaf Kelterborn

Den Hallen-Saisonhöhepunkt hatten sich Werders U14 Trainerinnen und Trainer lange aufgehoben, am vergangenen Wochenende war es aber endlich soweit. Beim Sportfest im SLZ Hannover erreichten die Nachwuchstalente noch einmal jede Menge Top-Ergebnisse.

In nahezu jeder Altersklasse belegten die grün-weißen Athleten von der Weser vordere Platzierungen. Den Anfang machten die Jungs in der M13. Mit drei ersten Plätzen, vier zweiten und zwei dritten Plätzen waren sie besonders erfolgreich. Borna Bujdo verbesserte sich zum Beispiel im 60m Hürdenlauf auf eine Zeit von 10,10 sec, womit er den Wettbewerb vor Eric Haupt (10,44 sec) gewann. Im Hochsprung hatte Eric die Nase vorn, er übersprang sehr gute 1,49m. Direkt hinter ihm platzierte sich Bastian Lanitz, der 1,40m erreichen konnte. Im Weitsprung verlief der Wettkampf ähnlich. Eric Haupt glänzte mit einem tollen dritten Durchgang, bei dem 4,73m (1. Platz) für ihn gemessen wurden. Bastian Lanitz bester Versuch war der sechste und letzte Durchgang. Seine Weite von 4,56m brachten ihm Rang 3 ein.

In der M12 machten Dwayne Assan und Tim Legenhausen auf sich aufmerksam. Nach souveräner Qualifikation für den 60m Endlauf erreichten die beiden Werderaner im Finale mit 8,70 sec sowie 8,72 sec die Plätze 2 und 3. Noch bemerkenswerter als der Endlauf war der Vorlauf von Dwayne, wo ihm in 8,59 sec eine neue persönliche Bestleistung gelang.

Bei den Schülerinnen der Altersklasse W12 war die Konkurrenz mit sehr vielen Athletinnen im Sprint extrem groß. Sandy Sakyi ließ sich davon aber nicht beeindrucken und erreichte mit einer neuen persönlichen Bestleistung den achten Gesamtrang. Über 60m Hürden trumpfte Hannah Fricke groß auf. 10,52 sec waren für die gesamte Konkurrenz einfach zu schnell, so dass sie sich bei der Siegerehrung über den ersten Platz freuen konnte. Im Weitsprung ließ sie anschließend noch hervorragende 4,58m folgen, womit sie sich als Zweitplatzierte nur knappe 5 cm hinter dem ersten Platz einreihte.

In der W13, bei der über 60 Meter ebenfalls wahnsinnig viele Schülerinnen an den Start gingen, zeigte Elisa Blietz was in ihr steckt. Mit neuer persönlicher Bestzeit gewann sie das C-Finale und landete in der Gesamtwertung auf dem elften Rang.

„Es war ein sehr schöner Abschluss der Hallensaison, denn unsere Athletinnen und Athleten konnten sich gegen starke Konkurrenz super behaupten und reihenweise neue Bestleistungen aufstellen. Genau so haben wir uns das gewünscht, denn es ist für alle eine tolle Motivation für den Sommer“, so Trainerin Sigrid Schwarting nach dem Wettkampf.

 

Letzte News

SPIKES - die LA-Kurznews

12.12.2018 // Leichtathletik

Das Jahr der Athletin

06.12.2018 // Leichtathletik

Advent, Advent…im Weserstadion

03.12.2018 // Leichtathletik

Guter Hallenauftakt für Werder U16

29.11.2018 // Leichtathletik

Letzte Videos