U14 erreicht tolle Ergebnisse

Bei tollen Wetterbedingungen erzielten Werders U14 Athleten hervorragende Ergebnisse © Marc Strauß
Leichtathletik
Dienstag, 12.09.2017 // 13:12 Uhr

Olaf Kelterborn

Die Freiluftsaison 2017 befindet sich auf der Zielgeraden. Während die Leistungsgruppen ihre Saisonhighlights bereits hinter sich haben, gibt es für die Schülerinnen und Schüler immer noch zahlreiche Sportfeste, bei denen sie ihre Form unter Beweis stellen können.

Für die U14 fanden solche Events am vergangenen Wochenende in Papenburg und Stuhr statt. Im Emsland überzeugte der Werder-Nachwuchs mit kaum aufzuzählenden Bestleistungen. Es gab quer durch verschiedenste Disziplinen jede Menge Gold, Silber und Bronze Medaillen zu feiern. Besonders hervorzuheben aus den Top-Ergebnissen sind die übersprungenen 1,46 Meter im Hochsprung von Hannah Fricke, eine bemerkenswerte Höhe für diese Altersklasse. Ebenfalls toll präsentierten sich Tom Graap und Elias Voigt, die im Speerwurf auf Weiten von 36,28m sowie 33,91m kamen.  

Eine ausgezeichnete Sprintzeit lief Borna Bojda in seinem allerersten 60m Hürdenlauf, die Zeitmessung stoppte bereits nach 10,45 sec. Zum Abschluss des Tages zeigten die 4x75m Staffeln der Mädchen und Jungen was in ihnen steckt. Beide Teams liefen souveräne Siege heraus, wobei die Mädchen, die in der Besetzung Jona Fricke, Collien Oliviera Stubbe, Emma Strauß und Tatjana Gerbrandt antraten, mit 40,48 sec sogar eine neue Saisonbestleistung aufstellten. Das Jungs-Quartett (Borna Bojda, Elias Voigt, Tom Graap und Bastian Lanitz) erreichte nach 41,08 sec das Ziel.  

Parallel zum Papenburger Wettkampf gingen insgesamt vier U14 Starter beim Mehrkampf in Stuhr an den Start. Außerhalb der Kreismeisterschaftswertung verbesserten alle Athleten ihre Bestleistungen und waren dementsprechend zufrieden mit ihren Resultaten. Die beste Punktzahl im Dreikampf der M13 erzielte Ole Lennart Ostertag, der insgesamt 1.144 Punkte erreichte. Besonders hervorzuheben waren die 10,75 sec, die er über 75 Meter sprintete. Johann Fischer überbot ebenfalls die 1000-Punkte Marke und erzielte in der Endabrechnung 1.069 Zähler. Dritter M13 Athlet war Luca Bosse. Auch er zeigte tolle Leistungen, unter anderem im Ballwurf, und landete letzten Endes bei 983 Punkten.  

In der M12 trumpfte Justus Kleinholz groß auf. Seine 39,00 Meter im Schlagballwurf gehörten zu den besten Weiten des Tages und bescherten ihm damit viele Punkte für seine Gesamtpunktzahl von 1.022 Zählern. Außer Ole Lennart Ostertag traten alle drei anderen Werderaner auch noch im Hochsprung an, so dass für sie sogar eine 4-Kampf Wertung heraussprang. „In den Gesamtwertungen brauchten sich unsere Athleten nicht hinter den niedersächsischen Startern verstecken, im Gegenteil, in einigen Disziplinen waren sie sogar besser als der spätere Kreismeister“, so die zufriedene Trainerin Sigrid Schwarting.