3. Liga Nord: SV Werder muss Niederlage hinnehmen

Werder-Trainer Radek Lewicki musste mit ansehen, wie seine Mannschaft reihenweise beste Tormöglichkeiten ungenutzt ließ.
Handball
Montag, 19.01.2015 // 13:38 Uhr

Dabei wurde die Partie bereits in den ersten 20 Minuten nahezu entschieden, nach denen die Grün-Weißen einem 4:12-Rückstand hinterherlaufen mussten. Das Hauptproblem dabei: die mangelhafte Chancenverwertung. "Wir haben viel zu unkonzentriert abgeschlossen", bemängelte Werder-Trainer Radek Lewicki, dessen Mannschaft sich zwar Möglichkeiten erarbeitete und herausspielte, diese dann jedoch leichtfertig vergab und den Gegner dadurch zudem noch zu leichten Gegenstoßtoren einlud. Zwar kassierten die Grün-Weißen zwischen der 20. und 36. Minute nur vier Gegentreffer und kämpften sich auf 13:16 heran, konnten dann aber erneut aus besten Positionen den Ball nicht im gegnerischen Tor unterbringen und musste die Gastgeberinnen wieder davonziehen lassen.

Die Drittliga-Handballerinnen des SV Werder Bremen haben ihr Auswärtsspiel beim MTV Altlandsberg mit 22:25 (9:15) verloren und mussten dadurch vorerst die Tabellenführung abgeben.

Nach elf Siegen und einem Remis in den vorangegangenen zwölf Begegnungen hatte der SV Werder somit zum ersten Mal wieder in einem Liga-Spiel das Nachsehen. Die Grün-Weißen erwarten nun am kommenden Samstag, 24.01.2015, um 18.30 Uhr in der Klaus-Dieter-Fischer-Halle (Hermine-Berthold-Straße) den Tabellenvierten HSG Kropp-Tetenhusen.

Für den SV Werder spielten: Meike Anschütz, Charlotte Schumacher - Rabea Neßlage (7/4), Marilena Niemann (4), Katrin Friedrich (4/1), Jennifer Börsen (3), Leonie Schulte (3), Joseffa Baumann (1), Marie-Christin Kaiser, Imke Nübel, Nele Osterthun, Britta Neumann, Julia-Marina Schnell