Dritter Sieg in Folge: Werder schlägt auch die Kurpfalz Bären

Denise Engelke wirft
Spielführerin Denise Engelke war kurz vor dem Abpfiff nur durch ein Foul zu stoppen und verwandelte den anschließenden Siebenmeter selbst zum 30:29-Sieg (Foto: hansepixx).
2. Handball-Bundesliga
Montag, 23.01.2023 / 10:10 Uhr

Die Zweitliga-Handballerinnen des SV Werder Bremen bleiben im Jahr 2023 ohne Punktverlust: Gegen die Kurpfalz Bären aus Ketsch gewann das Team von Cheftrainer Robert Nijdam mit 30:29 (16:16). Es war der dritte Sieg im dritten Heimspiel seit dem Jahreswechsel.

Dabei konnten die Grün-Weißen zunächst den Schwung und das Selbstvertrauen der vorangegangenen Partien mitnehmen und warfen bis zur 17. Minute eine 12:8-Führung heraus. Die Gäste jedoch präsentierten sich kampfstark, erzielten drei Treffer in Folge und drehten anschließend den Spielstand sogar in eine eigene 14:13-Führung (25.). Zur Pause stand ein leistungsgerechtes 16:16 auf der Anzeigetafel.

Im zweiten Durchgang kamen die Kurpfalz Bären zum ersten Treffer durch Nele Wenzel zum 16:17 und gestatteten den Grün-Weißen bis in die Schlussphase keine Führung mehr, sondern bauten ihrerseits den Vorsprung zeitweise auf drei Tore (21:24, 42. Minute) aus. Der SV Werder dagegen hatte Schwierigkeiten, die starke Leistung der zurückliegenden Spiele erneut abzurufen. Kämpferisch allerdings bekam die Mannschaft gerade noch rechtzeitig die Kurve. Nachdem in der 53. Minute bereits Werders Rückraumspielerin Lena Thomas nach einer Abwehraktion bei einem gegnerischen Konter die Rote Karte gesehen hatte, musste in der 56. Minute beim Spielstand von 26:28 auch Gästespielerin Nele Wenzel nach einem überharten Foul an Anna Lena Bergmann vorzeitig vom Feld.

Die Grün-Weißen kamen in der Folge durch Treffer von Vanessa Plümer und Naomi Conze zum 28:28-Ausgleich. Bergmann glich die erneute Gästeführung durch Laila Ihlefeldt mit ihrem siebten Treffer erneut zum 29:29 aus. 90 Sekunden waren zu diesem Zeitpunkt noch zu spielen. Anschließend vergaben die Kurpfalz Bären überhastet ihren Angriffsversuch. Auf der Gegenseite konnte Denise Engelke 15 Sekunden vor dem Abpfiff nur mit einem strafwurfwürdigen Foul gestoppt werden. Werders Spielführerin trat selbst an die Siebenmeterlinie und verwandelte nervenstark und mit etwas Glück zum 30:29. Die verbleibenden Sekunden reichten den Gästen nicht mehr, um noch einmal erfolgreich abzuschließen.

„Es war ein zeitweise wildes Spiel mit Tempo, aber auch vielen Fehlern auf beiden Seiten“, resümierte Werder-Cheftrainer Robert Nijdam nach der Begegnung. „Wir konnten heute nicht die Treffsicherheit und die Abwehrstärke der Heimsiege gegen Nürtingen und Solingen auf die Platte bringen. Aber die Mannschaft hat kämpferisch in der Schlussphase alles gegeben. Dafür ein großes Kompliment. Mit der optimalen Ausbeute von sechs Punkten aus drei Heimspielen können wir sehr zufrieden sein.“ Durch den erneuten Erfolg glichen die Grün-Weißen ihr Punktekonto (14:14) aus, liegen auf Platz neun und reisen am kommenden Samstag, 28.01.2023, zum Aufsteiger und derzeitigen Tabellenletzten SG Schozach-Bottwartal (Anpfiff ist um 20.00 Uhr in der Langhans-Halle in Beilstein).

 

Abteilung Handball

Martin Lange
Vorsitzender
SV Werder Bremen GmbH & Co. KG aA
Abteilung Handball
Franz-Böhmert-Straße 1c
28205 Bremen

Hauptsponsor Handball

Unsere Partner

HBF-Partner

Weitere Werder-News der Handball-Frauen

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.