Werder beim TuS Lintfort gefordert

Conze zurück im Team
Naomi Conze musste gegen Nürtingen aussetzen, ist aber gegen Lintfort zurück im Kader (Foto: Hansepixx)
2. Handball-Bundesliga
Freitag, 14.02.2020 / 10:27 Uhr

von Denis Geger

Die Werder-Handballerinnen sind am Samstag, 15.02.2020, beim TuS Lintfort zu Gast. Um 17.30 Uhr geht es für den SV Werder im nächsten 'Endspiel' um zwei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.

„Ich habe gesagt, dass wir nur noch Endspiele haben“, so Werder-Trainer Robert Nijdam mit Blick auf das Spiel gegen den TuS Lintfort. Nach dem Sieg am letzten Wochenende gegen die TG Nürtingen wollen die Bremerinnen nun nachlegen. „Wir wollen wieder mit viel Emotionen ins Spiel gehen, die Mannschaft hat durch den Sieg nochmal ordentlich Selbstvertrauen getankt“, so der Niederländer. In Lintfort könnte Nijdam auf eine seiner ehemaligen Spielerinnen aus Leverkusen treffen. In der Woche hat Lintfort die Verpflichtung von Prudence Kinlend verkündet, die ab sofort beim Zweitligisten auflaufen wird. „Lintfort verfügt über gute Spielerinnen und mit Kinlend kommt eine Spielerin dazu die über Erstligaerfahrung verfügt“, blickt Nijdam auf den kommenden Gegner, fügt aber sofort an: „Es ist aber wichtiger, dass wir auf uns schauen und unsere Stärken ausspielen.“

Bis auf Laura Sposato sind bei Werder alle Spielerinnen fit, auch Naomi Conze ist zurück im Team. Gegen Nürtingen musste der Werder-Trainer noch auf die Rückraumspielerin verzichten.

 

ABTEILUNG HANDBALL

Martin Lange
Vorsitzender
SV Werder Bremen GmbH & Co. KG aA
Abteilung Handball
Franz-Böhmert-Straße 1c
28205 Bremen

Hauptsponsor Handball

Unser Partner

Partner Handball Bundesliga

Weitere News von unserer Zweitliga-Mannschaft: