Werder-Nachwuchs erreicht vorzeitig die Zwischenrunde der Jugendbundesliga

27:18-Erfolg in Rostock
Die A-Jugend jubelt über den Einzug in die Zwischenrunde der Jugendbundesliga (Foto: May)
Handball
Sonntag, 29.09.2019 / 19:05 Uhr

von Denis Geger

Mit einem 27:18-Sieg beim Rostocker HC sichern sich die Nachwuchshandballerinnen des SV Werder Bremen bereits am zweiten Spieltag den vorzeitigen Einzug in die Zwischenrunde der Jugendbundesliga. Mit aktuell 3:1 Punkten sind die Grün-Weißen nicht mehr vom zweiten Platz in der Dreier-Gruppe zu verdrängen.

Bereits in der ersten Halbzeit legten die Bremerinnen den Grundstein zum Auswärtserfolg in Rostock. Bis zum 4:3 (10.) blieb Rostock an Werder dran, doch bis zu Pause baute der Werder-Nachwuchs die Führung auf 14:6 aus. Im zweiten Durchgang verteilte Dominic Buttig die Spielanteile dann auf alle Spielerinnen und es tat dem Spiel der Grün-Weißen keinen Abbruch. Am Ende gewann Bremen auch in der Höhe völlig verdient mit 27:18.

„Das wir die Zwischenrunde bereits nach dem zweiten Spieltag sicher haben freut uns natürlich, aber damit hätten wir vorher nicht gerechnet“, so Buttig der sich bereits auf den Heimspieltag am 16. und 17. November freut: „Wir haben nun keinen großen Druck mehr, wollen die Ergebnisse aber natürlich bestätigen. Im Duell mit Buxtehude geht es dann schließlich noch um den Gruppensieg.“

Nichts mehr verpassen - folgt uns!

 

ABTEILUNG HANDBALL

Martin Lange
Vorsitzender
SV Werder Bremen GmbH & Co. KG aA
Abteilung Handball
Franz-Böhmert-Straße 1c
28205 Bremen

Hauptsponsor Handball

Unser Partner

Partner Handball Bundesliga

Weitere News aus der Abteilung: