A-Jugend unterliegt Buxtehude im Spitzenspiel

Die A-Jugend zeigte eine couragierte Leistung, konnte sich aber nur schwer durchsetzen (Foto: Oliver Soller)
Handball
Samstag, 16.11.2019 / 16:46 Uhr

von Denis Geger

Die weibliche A-Jugend verlor das Spitzenspiel in der Jugendbundesliga gegen den Buxtehuder SV mit 19:28. Dabei verzichtete der Werder-Nachwuchs auf den Einsatz von Naomi Conze und Sarah Seidel, die beide am Abend in der 2. Bundesliga auflaufen. Bremen und Buxtehude waren bereits beide vor dem letzten Spiel für die Zwischenrunde qualifiziert. Für den SVW geht es am Sonntag zum Abschluss der Vorrunde noch gegen den Rostocker HC.

Ohne Naomi Conze und Sarah Seidel fanden die Bremerinnen nur schwer ins Spiel, vor allem im Angriff mangelte es an Durchschlagskraft. In der ersten Viertelstunde erzielte der Werder-Nachwuchs nur zwei Treffer und lag mit 2:8 im Hintertreffen. Bremen nahm die erste Auszeit, doch konnte sich auch in der Folge nur schwer gegen die Hintermannschaft aus Buxtehude durchsetzen. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit kam Werder besser ins Spiel, nach einem zwischenzeitlichen Acht-Tore-Rückstand verkürzte der SVW kurz vor der Pause auf 7:13. Dies war vor allem auch Schlussfrau Larissa Gärdes zu verdanken, die mehrfach stark parieren konnte.

In der zweiten Halbzeit waren die Bremerinnen dann besser im Spiel und versuchten mit einer offensiveren Deckung das Angriffsspiel der Gäste zu stören. Buxtehuder hatte es nun deutlich schwerer zum Torerfolg zu kommen, doch Werder gelang es nicht das Spiel noch einmal zu verkürzen. Zehn Minuten vor dem Ende betrug der Rückstand beim 17:23 immer noch sechs Tore. Am Ende zeigten die dezimierten Bremerinnen eine couragierte Leistung, mussten sich dem BSV aber mit 19:28 geschlagen geben.

"Zum Anfang hatten wir zuviel Respekt vor dem Gegner, da haben wir uns dann im Laufe des Spiels aber gesteigert. Auch ohne unsere Leistungsträgerinnen habe ich insbesondere in der zweiten Halbzeit eine engagierte Leistung meiner Mannschaft gesehen", sagte Werder-Coach Dominic Buttig nach dem Spiel.

Nichts mehr verpassen - folgt uns!

 

ABTEILUNG HANDBALL

Martin Lange
Vorsitzender
SV Werder Bremen GmbH & Co. KG aA
Abteilung Handball
Franz-Böhmert-Straße 1c
28205 Bremen

Hauptsponsor Handball

Unser Partner

Partner Handball Bundesliga

Weitere News aus der Abteilung: