Jung, talentiert und erfolgshungrig

Werder-Neuzugang Jana Schaffrick

Jana Schaffrick erzielte gegen Gröbenzell ihren ersten Treffer für Werder (Foto: Hansepixx)
2. Handball-Bundesliga
Mittwoch, 29.11.2017 // 07:09 Uhr

von Denis Geger

Werders neue Kreisläuferin Jana Schaffrick kommt ganz unscheinbar daher. „Nur“ 1,69 Meter groß, ein wenig zurückhaltend, aber mit einem freundlichen Lächeln auf dem Gesicht. Seit Ende Oktober spielt Schaffrick für die Grün-Weißen in der 2. Bundesliga. Und wer die 18-Jährige auf dem Handballfeld erlebt, der spürt von Zurückhaltung nicht mehr viel.

In ihrem ersten Einsatz für Werder gegen Buchholz bekam Schaffrick eine Sonderaufgabe von Trainer Florian Marotzke: eine kurze Deckung gegen die Mittelangreiferin. Mit viel Einsatz und Biss nahm sie beim Zweiliga-Debüt ihre erfahrene Gegenspielerin Kim Land aus der Partie und setzte die Vorgabe des Coaches um. Beim Spiel am vergangenen Wochenende gegen den HCD Gröbenzell gelang ihr dann das erste Tor in Liga zwei. „Es ist immer eine Teamleistung, für das Tor bin ich ja nicht alleine verantwortlich“, zeigt sich Schaffrick ganz bescheiden. Sie freut sich aber, dass sie so gut in das Team aufgenommen wurde und Spielanteile bekommt.

Dass es mit dem Wechsel zum SV Werder erst während der Saison geklappt hat, hat einen einfachen Grund. Kontakt zu Werder gab es bereits vor der Saison. „Da wusste ich aber noch nicht, wie es nach meinem Abitur weitergeht“, so Schaffrick, die nun eine Ausbildung als Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte begonnen hat. Für sie und auch die Verantwortlichen ist es kein Problem, dass sie jetzt mitten in der Saison zum Team stößt. Per Zweitspielrecht ist Schaffrick weiterhin beim VfL Oldenburg in der 3. Liga und in der A-Jugend-Bundesliga aktiv, wo sie auch die Vorbereitung absolviert hat und mit Lena Thomas eine weitere Werder-Spielerin ein Zweitspielrecht besitzt. Andere Teamkolleginnen wie Isabelle Dölle oder Marieke Heilmann kennt Schaffrick bereits aus der HVN-Auswahl. Gemeinsam mit Lena Thomas und Alexandra Meyer bildet Schaffrick eine Fahrgemeinschaft aus Oldenburg zum Training an die Weser. Gut aufgenommen wurde sie jedoch vom gesamten Team. „Die ganze Mannschaft ist sehr harmonisch und ich mache privat gerne etwas mit den Mädels“, sagt Schaffrick mit einem Lachen.

Sportlich möchte sie den nächsten Schritt wagen. 2014 ging es vom FC Schüttorf 09 zum VfL Oldenburg, die erste große Veränderung in ihrer Karriere. Mit dem Gang nach Bremen und dem Zweitspielrecht beim VfL in der 3. Liga will sie nun weiter vorankommen. „Ich glaube, jede junge Handballerin träumt davon, einmal in der 1. Liga zu spielen. Doch jetzt ist Werder genau der richtige Schritt, damit ich in meiner Entwicklung vorankomme“, freut sich Schaffrick auf die neuen Aufgaben beim SV Werder Bremen.

 

ABTEILUNG HANDBALL

Martin Lange
Vorsitzender
SV Werder Bremen GmbH & Co. KG aA
Abteilung Handball
Franz-Böhmert-Straße 1c
28205 Bremen

Hauptsponsor Handball

Unser Partner

Partner Handball Bundesliga

Weitere News aus der Abteilung:

Nele Osterthun ist zu einer wichtigen Stütze beim SV Werder geworden. Das sie jetzt ihren 30. Geburtstag feierte stört die unermüdliche  Kämpferin aber gar nicht. Im 3:2:1-Interview spricht sie unter anderem über das Verlieren und die Leidenschaft zum Beachhandball.

15.01.2018

Die 2. Damen hat am letzten Spieltag der Hinrunde eine Niederlage gegen die HSG Hude/Falkenburg kassiert. Die 21:24-Niederlage ist das dritte Spiel in Folge ohne Sieg, damit fallen die Grün-Weißen aus der Spitzengruppe der Oberliga heraus. Die 3. Damen konnte das Spitzenspiel in der Landesklasse gewinnen. Gegen die LTS Bremerhaven gewann das Team von Werder-Coach Arne Reelfs mit 25:18 und hat nun...

15.01.2018

Kommt nach Bremen, kommt zum WESER-CUP 2018! Ab sofort können sich Mannschaften für das Pfingstturnier des SV Werder, das vom 19. bis 21.05.2018 stattfindet, anmelden. Bei dem traditionsreichen Jugend-Handball-Turnier sind auch in diesem Jahr wieder männliche und weibliche Teams von der E- bis zur A-Jugend eingeladen.

15.01.2018

Die Werder-Handballerinnen bleiben zu Hause eine Macht. Gegen den Tabellenzweiter von den Kurpfalz Bären setzten sich die Bremerinnen mit 33:23 durch. Mit der besten Saisonleistung fügen die Werder-Damen, den Gästen aus Ketsch die erste Auswärtsniederlage der Saison zu. Die Bremerinnen haben nun mit 15:13 Punkten ein positives Punktekonto und verbessern sich auf den 6. Tabellenplatz.

13.01.2018

Mit den Kurpfalz Bären der TSG Ketsch kommt der Tabellenzweite der 2. Bundesliga am Samstag, 13.01.2018 um 19.30 Uhr in die Klaus-Dieter-Fischer-Halle. Dass die Bären mit erst einer Niederlage und zwei Unentschieden in dieser Saison nach Bremen kommen, dürfte viele bislang Überrascht haben. Auswärts ist Ketsch sogar noch ungeschlagen. Werder hat hingegen eine ähnliche Heimbilanz, nur der...

12.01.2018

Die 1. Herren ist im Viertelfinale des Bremen Pokals gegen den Landesligisten SVGO Bremen ausgeschieden. Die Mannschaft von Trainer Manfred Stark musste sich nach 60 Minuten mit 18:27 geschlagen geben. Die 4. Damen steht hingegen im Halbfinale. Traditionel tritt im Bremen Pokal die eigentliche 3. Damen der Grün-Weißen an, diese hatte keine Probleme im Spiel gegen den HV Grasberg und gewann...

11.01.2018

Werder-Spielerin Katrin Friedrich gehört zum 30-köpfigen Aufgebot für die Vorbereitung der deutschen Polizei-Nationalmannschaft auf die Heim-EM, welche vom 12. bis 19. März 2018 in Göppingen ausgetragen wird. Friedrich freut sich natürlich über die Nominierung: „Ich bin glücklich bei der ersten Vorbereitungsphase dabei zu sein und hoffe natürlich, dass ich am Ende auch bei der Europameisterschaft...

08.01.2018

Im ersten Spiel des neuen Jahres musste sich die Mannschaft von Werder-Trainer Florian Marotzke bei der DJK/MJC Trier mit 31:32 geschlagen geben. Die 11 Tore von Merle Heidergott und eine zwischenzeitliche Vier-Tore-Führung reichten am Ende nicht, um etwas Zählbares mit nach Bremen zu nehmen. Mit 13:13 Punkten steht Bremen nun auf dem 7. Tabellenplatz.

06.01.2018