DHB-Auswahlspielerin Isabelle Dölle kommt zum SV Werder

Isabelle Dölle soll im rechten Rückraum für ordentlich Schwung sorgen (Foto: WERDER.DE)
2. Handball-Bundesliga
Montag, 17.07.2017 // 19:57 Uhr

Handball-Zweitligist SV Werder Bremen hat Junioren-Nationalspielerin Isabelle Dölle verpflichtet. Die 18 Jahre alte Linkshänderin, die von der HSG Hannover-Badenstedt an die Weser wechselt, unterschrieb einen Zwei-Jahres-Vertrag.

„Wir freuen uns sehr, dass sich eine junge Nationalspielerin dafür entschieden hat, ihren ehrgeizigen Weg in den nächsten Jahren beim und mit dem SV Werder zu gehen“, sagt Martin Lange, Vorsitzender Handball bei den Grün-Weißen. Einen großen Anteil daran hat der neue Werder-Trainer Florian Marotzke, der die hoch talentierte Rückraumspielerin bereits in Hannover ausgebildet hatte. „Isabelle hat sich in den vergangenen Jahren toll entwickelt, und ich freue mich sehr auf die weitere Zusammenarbeit“, so der Coach.

Dölle hatte sich früh dafür entschieden, ihrem Trainer nach Bremen zu folgen. Und auch von ihrem neuen Team ist sie überzeugt: „Die Mitspielerinnen haben mich in Gesprächen mit offenen Armen empfangen“, verrät sie. „Ich habe sofort den guten Zusammenhalt in der Mannschaft gespürt und bin sicher, dass ich sehr gut ins Team passen werde. Zudem weiß ich, dass ich weiterhin mit einem Trainer arbeiten kann, der nicht nur unsere Mannschaft voranbringen wird, sondern auch meinen Weg weiter so begleiten wird, wie es für mich wichtig ist.“

Das Kennenlernen der neuen Umgebung fällt für Isabelle Dölle derweil zunächst knapp aus. Die Neu-Werderanerin steht wie erwartet im Kader der Juniorinnen-Auswahl des DHB für die bevorstehende U-19-EM, die vom 27. Juli bis 6. August 2017 in Slowenien stattfindet. Der Vorbereitungslehrgang dafür in Ismaning bei München beginnt am 20. Juli.

Bisher absolvierte Isabelle Dölle 22 Partien im Nationaltrikot und erzielte dabei 42 Treffer. Unter anderem nahm sie im Jahr 2016 an der U-18-WM in Bratislava teil. Ihre ersten Handballschritte hatte sie von 2005 bis 2010 bei der HSG Lehrte-Ost gemacht. Über den TuS Bothfeld und die TSV Burgdorf wechselte sie 2014 zur HSG Hannover-Badenstedt. In der zurückliegenden Zweitliga-Saison erzielte die Rückraumspielerin 121 Treffer. Dass sie trotz eines noch bis zum Jahr 2019 datierten Vertrags bei der HSG Hannover-Badenstedt ihre Karriere nun wie gewünscht bei den Grün-Weißen fortsetzen kann, dafür, so Werders Handball-Vorsitzender Martin Lange, „danken wir den Verantwortlichen in Hannover sehr herzlich, mit denen wir konstruktive und sportlich faire Gespräche geführt haben, die letztlich zur Auflösung des Vertrags führten“.  

 

ABTEILUNG HANDBALL

Martin Lange
Vorsitzender
SV Werder Bremen GmbH & Co. KG aA
Abteilung Handball
Franz-Böhmert-Straße 1c
28205 Bremen

Hauptsponsor Handball

Unser Partner

Partner Handball Bundesliga

Weitere News aus der Abteilung:

Die 2. Damen konnte in der Oberliga-Nordsee den nächsten Sieg verbuchen. Bei der HSG Wilhelmshaven setzten sich die Werder-Damen mit 36:28 durch und gehen damit als Tabellenführer in das Spitzenspiel am nächsten Samstag gegen den Tabellenzweiten BV Garrel.

20.11.2017

Die Zweitliga-Handballerinnen des SV Werder mussten gegen den TV Beyeröhde eine 25:28-Auswärtsniederlage einstecken – und das trotz starker Anfangsphase und zwischenzeitlicher Zehn-Tore-Führung. Trainer Florian Marotzke zeigte sich entsprechend unzufrieden. „18 Minuten haben wir hervorragend gespielt und dann möglicherweise zu früh innerlich die Sektkorken knallen lassen. Das darf uns nicht...

18.11.2017

Wenn die Handballerinnen vom SV Werder am Samstag um 18.45 Uhr in Wuppertal beim TV Beyeröhde antreten, dann ist es das Spiel des Fünften gegen den Sechsten in der Tabelle. Wobei dieses Bild ziemlich täuscht. Die Bremerinnen stehen nach acht Spielen bei 9:7 Punkten, die Wuppertalerinnen haben erst sechs Spiele absolviert und haben 8:4 Zähler auf dem Konto.

17.11.2017

Die weibliche C-Jugend und der VfL Oldenburg trennen sich im Spitzenspiel der Oberliga mit 22:22-Unentschieden. Lag das Team von Werder-Trainerin Grit Gerke zur Pause noch mit 10:15 zurück, drehten die Werder-Mädchen im zweiten Durchgang richtig auf und machten aus einem 20:22 kurz vor dem Ende noch ein 22:22 und holten sich verdient einen Punkt.

13.11.2017

Es war das erwartete Spitzenspiel in der Klaus-Dieter-Fischer-Halle, doch eine Schwächephase der Grün-Weißen im ersten Durchgang ermöglichte es dem Favoriten sich entscheidend abzusetzen. Am Ende mussten sich die Bremerinnen den „Luchsen“ mit 28:36 geschlagen geben und rutscht mit nun 9:7 Punkten ins Tabellenmittelfeld.

11.11.2017

In unserer 3:2:1 Interviewreihe verrät Merle Heidergott, wie die Kindheit als jüngste von fünf Geschwistern war, ob sie Schokolade widerstehen kann und natürlich was gegen Rosengarten möglich ist.

10.11.2017

Am Samstag, 11.11.2017, kommt es um 19.30 Uhr zum Spitzenspiel der 2. Handballbundesliga in der Klaus-Dieter-Fischer-Halle. Wenn die Werder Handballerinnen, als aktueller Tabellenvierter, auf den Tabellenzweiten HL Buchholz 08-Rosengarten treffen dürfen sich die Zuschauer auf einen richtig guten Handballabend freuen. 

10.11.2017

Mit der 18 Jahre alten Kreisläuferin Jana Schaffrick haben die Verantwortlichen des SV Werder Bremen ein weiteres Talent für die Zweitliga-Mannschaft gewonnen. Schaffrick kommt vom VfL Oldenburg an die Weser und unterschrieb einen Vertrag bis zum Jahr 2019.

09.11.2017