Geburtstag, Grillabende und eine Hütte in Österreich...

3:2:1 Interview mit Meike Anschütz

Meike Anschütz hütet seit der Jugend das Tor des SV Werder Bremen (Foto: WERDER.DE)
Interview
Dienstag, 08.05.2018 // 08:15 Uhr

Das Interview führte Denis Geger

Meike Anschütz gehört zu den Ur-Gesteinen beim SV Werder. Die Torhüterin freut sich bereits auf die Sommerpause und verrät im 3:2:1-Interview welchen Traum sie sich gerne einmal erfüllen würde.

Drei sportliche Fragen...

WERDER.DE: Meike, eine Saison mit Höhen und Tiefen geht zu Ende. An welchen Moment erinnerst du dich besonders gerne zurück?

Meike Anschütz: Der deutliche Heimsieg gegen die Kurpfalz-Bären aus Ketsch Anfang Januar war natürlich ein echtes Highlight. Mir persönlich ist aber das Spiel gegen Nürtingen, das einen Tag vor Silvester stattfand, besonders in Erinnerung geblieben.

WERDER.DE: Hattest du diesen Saisonverlauf vorher so erwartet?

Meike Anschütz: Um ehrlich zu sein: nein. Wir haben eine gute Vorbereitung gespielt und sind auch gut in die Saison gestartet. Jedoch standen wir uns dann in der Folgezeit zu oft selbst im Weg, so dass wir wichtige Punkte nicht einfahren konnten – vielleicht auch bedingt durch die Verletzungsmisere. Zum Ende der Saison haben wir jetzt nochmal gezeigt, dass wir eine kampfstarke und ausgeglichene Mannschaft sind, die eigentlich nichts mit dem Abstiegskampf zu tun haben sollte.

WERDER.DE: Freust du dich schon auf das Saisonende und die handballfreie Zeit?

Meike Anschütz: Ja, sehr sogar. Ich freue mich auf Grillabende auf meinem Balkon. Und der Sommerurlaub ist auch gebucht.

Zwei persönliche Fragen...

WERDER.DE: Du feierst beim Heimspiel gegen Trier deinen Geburtstag. Wie sieht ein Geburtstag für gewöhnlich bei dir aus?

Meike Anschütz:  Dieses Jahr hoffentlich mit einem Sieg. Generell eher familiär. Meine Tante hat einen Tag vor mir Geburtstag, und wir organisieren meist gemeinsam eine kleine Feier mit unseren Liebsten.

WERDE.DE: Du bist beruflich häufig sehr eingespannt. Wie schaffst du es, Handball und Beruf unter einen Hut zu bringen?

Meike Anschütz: Das frag ich mich manchmal auch (lacht). Oftmals ist es ein sehr enges Zeitfenster zwischen Feierabend und Training. Bisher hat jedoch alles gut geklappt.

Eine Frage aus dem Team...

WERDER.DE: Gibt es einen Wunsch, den du dir gerne einmal erfüllen möchtest?

Meike Anschütz: Ich würde mir sehr gerne irgendwann eine Hütte in Österreich kaufen.

 

ABTEILUNG HANDBALL

Martin Lange
Vorsitzender
SV Werder Bremen GmbH & Co. KG aA
Abteilung Handball
Franz-Böhmert-Straße 1c
28205 Bremen

Hauptsponsor Handball

Unser Partner

Partner Handball Bundesliga

ABTEILUNG HANDBALL

Martin Lange
Vorsitzender
SV Werder Bremen GmbH & Co. KG aA
Abteilung Handball
Franz-Böhmert-Straße 1c
28205 Bremen

Hauptsponsor Handball

Unser Partner

Partner Handball Bundesliga

Weitere News aus der Abteilung:

Torhüterin Meike Anschütz hat ihren Vertrag beim Handball-Zweitligisten SV Werder Bremen verlängert. Die dienstälteste Spielerin im Kader bleibt den Grün-Weißen eine weitere Saison treu.

27.06.2018

Junioren-Nationalspielerin Isabelle Dölle verlässt Handball-Zweitligist SV Werder Bremen und wechselt zum Erstligisten Buxtehuder SV. „Ich hatte beim SV Werder ein tolles Jahr“, sagt Dölle. „Die Mannschaft hat mich super aufgenommen und wir waren die gesamte Saison über ein echtes Team. Nicht nur die Mitspielerinnen, sondern auch die Trainer und die Vereinsverantwortlichen haben mir das Vertrauen...

19.06.2018

Mit Jennifer Börsen hat eine weitere Spielerin ihren Vertrag beim Handball-Zweitligisten SV Werder Bremen um ein Jahr verlängert.

11.06.2018

Handball-Zweitligist SV Werder Bremen hat Torhüterin Marie Andresen verpflichtet. Die 23-Jährige kommt vom dänischen Zweitligisten Fredericia HK.

04.06.2018

Für die weibliche A-Jugend geht es am Sonntag, 3.6. ab 11 Uhr in Groß Lafferde um einen Startplatz in der Jugendbundesliga. Nachdem die Mannschaft von Florian Marotzke und Dominic Buttig sich am letzten Wochenende in der 1. Runde gegen die Konkurrenz vom Thüringer HC und der HSG Osnabrück durch gesetzt hat warten nun der SV Union Halle-Neustadt und die SG Rödertal/Radeberg auf die Grün-Weißen.

01.06.2018

Die Wege von Handball-Zweitligist SV Werder Bremen und seinem Cheftrainer Florian Marotzke trennen sich. Das gaben die Grün-Weißen am Donnerstag bekannt.

31.05.2018

Sie sind das Highlight alle zwei Jahre: die Nationalen Spiele von Special Olympics, die dieses Jahr vom 14. bis 18.05.2018 in Kiel stattfanden. Mit dabei war auch das Handicap-Team des SV Werder Bremen. Nach den Nationalen Spielen in Düsseldorf 2014 und Hannover 2016 war es bereits die dritte Teilnahme der Grün-Weißen bei diesem besonderen Event.

26.05.2018

Drei Tage lang herrschte Hochbetrieb in den Hallen des SV Werder, jetzt dürften die Veranstalter zufrieden auf einen gelungenen WESER-CUP zurückblicken. Das traditionsreiche Jugendhandballturnier an Pfingsten war auch 2018 wieder ein voller Erfolg. Insgesamt 58 Teams aus ganz Deutschland nahmen teil, sie alle konnten sich in den Händen der grün-weißen Organisatoren gut aufgehoben fühlen.

22.05.2018