Hohe Hürde am Wochenende

Werder gastiert in Trier

Patrice Giron muss den Ausfall von Kreisläuferin und Abwehrchefin Nele Osterthun kompensieren. (Foto: Hansepixx)
Vorbericht
Freitag, 24.02.2017 // 12:23 Uhr

Von Denis Geger

Nach der schmerzhaften Niederlage gegen Herrenberg wartet nun mit den 'Trierer Miezen' ein echtes Schwergewicht auf die Mannschaft von Patrice Giron. An das Hinspiel gegen den Tabellenzweiten haben die Grün-Weißen keine guten Erinnerung. In der Klaus-Dieter-Fischer-Halle gab es für den SV Werder beim 29:38 die höchste Saisonniederlage. Nichts desto trotz reisen die Bremerinnen nicht zum Karneval

nach Trier, sondern sind auf Wiedergutmachung aus. Immerhin haben auch die 'Miezen' in dieser Saison schon 12 Punkte abgegeben.

Bei Werder hatte man gehofft, dass nach dem Auswärtssieg in Mainz nun der Knoten geplatzt sei, doch nach der 20:27 Niederlage gegen Herrenberg steckt man weiterhin ganz tief im Abstiegskampf. "Es war sicherlich ein Rückschlag für uns, trotzdem wissen wir weiter um unsere Stärken und wissen auch, dass Trier nicht unschlagbar ist", so Werder-Trainer Patrice Giron. Erschwerend kommt aber sicherlich hinzu, dass sich Kreisläuferin Nele Osterthun im Spiel gegen Herrenberg einen Bänderriss zugezogen hat und für das Spiel in Trier definitiv ausfallen wird. "Wir werden jetzt mit Rafhaela Priolli am Kreis und im Innenblock arbeiten", so Giron zu den Alternativen. Für Priolli die eigentlich im rechten Rückraum spielt ist es eine neue Aufgabe, die sie aber aus Sicht von Giron gut löst: "Sie hat es bereits gegen Mainz und Herrenberg gespielt, von ihrer Statur her kann sie am Kreis einige Lücken für den Rückraum reißen."

Im Spiel gegen den Tabellenzweiten liegt der Druck, anders als im Spiel gegen Herrenberg, auf Seiten von Trier. "Wir haben die Woche gut gearbeitet und können gegen den Tabellenzweiten befreit aufspielen, an der Tabellensituation hat sich trotz der Niederlage ja nicht wirklich was geändert", schaut Giron weiterhin positiv gestimmt auf die kommenden Aufgaben, denn vom ersten Nichtabstiegsplatz trennen die Bremerinnen weiterhin nur zwei Punkte. Anpfiff gegen den DJK/MJC Trier ist am Samstag um 17 Uhr in der Arena Trier.

 

ABTEILUNG HANDBALL

Martin Lange
Vorsitzender
SV Werder Bremen GmbH & Co. KG aA
Abteilung Handball
Franz-Böhmert-Straße 1c
28205 Bremen

Hauptsponsor Handball

Unser Partner

Partner Handball Bundesliga

Weitere News aus der Abteilung:

Die 3. Damen hat in der Landesklasse am ersten Spieltag gegen den ATSV Habenhausen II mit 24:23 gewonnen. In einem spannenden Derby ging es die ganze Zeit hin und her am Ende durfte aber bei den Grün-Weißen gejubelt werden.Im Vereinsinternen Duell setzte sich die 2. Herren gegen die 3. Herren in der Stadtliga B mit 24:21 durch. Die 2. Herren ist mit zwei Siegen aus zwei Spielen momentan...

11.09.2017

Die 1. Herren ist mit einem Sieg in die Bremenliga Saison gestartet. Durch einen Siebenmeter in der Schlußminute konnte sich die Mannschaft von Trainer Manfred Stark gegen den SVGO Bremen III mit 25:24 durchsetzen. Mit nur einem Punkt kamen die Oberliga-Damen zurück nach Bremen. Bei Mitaufsteiger Altenwalde gelang den Grün-Weißen in den letzten neun Minuten kein Treffer und so wurde aus einer...

04.09.2017

Alle Spiele sind gespielt, alle Sieger wurden gekürt. Das Pfingstwochenende stand bei der Handballabteilung der Grün-Weißen ganz im Zeichen des Weser-Cups, der am Montag erfolgreich zu Ende gegangen ist. 41 Teams verschiedenster Altersklassen aus ganz Deutschland und auch aus Polen nahmen an dem traditionellen Turnier des SV Werder teil.

06.06.2017

In diesem Jahr kämpfen 41 Mannschaften von der E- bis zur B-Jugend um den Sieg beim Weser-Cup 2017. Nach der Pause im letzten Jahr, läd der SV Werder Bremen wieder zum traditionsreichen Pfingstturnier. Von Samstag bis Montag messen sich Mannschaften aus ganz Deutschland und sogar Polen in der Hermine-Berhold-Straße und Hemelinger Straße.

02.06.2017

Die weibliche B-Jugend hat sich vor heimischer Kulisse den Turniersieg beim Qualifikationsturnier zur Oberliga gesichert und ist damit in der kommenden Saison wieder in der Vorrunde dabei. Die männliche C-Jugend hat den Sprung in die Landesliga hingegen verpasst, ebenso die männliche B-Jugend. 

29.05.2017

Nach einer Saison heißt es auch immer Abschied nehmen. Am vergangen Samstag wurden nach dem Spiel gegen den SV Union Halle-Neustadt gleich sechs wichtige Personen aus dem Kreis der 1. Damen verabschiedet. Mit Katrin Friedrich, Marilena Niemann und Rafhaela Priolli verlassen drei Spielerinnen die Mannschaft.

25.05.2017

Toller Erfolg für Merle Heidergott: Werders Rückraumspielerin hat sich bei der Wahl der besten Spielerin der abgelaufenen Zweitliga-Saison den dritten Platz gesichert. Die vom Ligaverband HBF durchgeführte Abstimmung, bei der jeweils die Trainer(innen) und Spielführerinnen der 16 Teams ihre Top 3 nennen konnten, gewann Spielmacherin Sarah van Gulik von Meister HSG Bensheim/Auerbach. Zweite wurde...

24.05.2017

Zwei Jahre lange trainierte Patrice Giron, die Werder Mädels in der 2. Bundesliga. Zwei Mal führte er die Mannschaft zum Klassenerhalt. Es waren zwei Jahre in denen Giron vieles hinten angestellt hat, denn der Trainer lebt Handball, 24 Stunden am Tag, 7 Tage in der Woche. Vor seinem letzten Spiel an der Seitenlinie gegen den SV Union Halle-Neustadt, zog er sein Fazit zu der intensiven Zeit. 

22.05.2017