"Wir haben die Schnauze voll"- Reaktionen der Fans

Dieses Thema im Forum "Hamburger SV - Werder Bremen" wurde erstellt von Dimar, 19. Februar 2011.

Diese Seite empfehlen

  1. d4ron

    d4ron

    Ort:
    NULL
    @Dimar

    lieber die Probleme ignorieren, hübsch lächeln und warten bis man Werder 2 theoretisch unterhohlt hat? (Ja ich weiss das wir nicht gleichklassig spielen können) ? :stirn:

    Sicher ist die Mannschaft verunsichert und wir sollten Sie weiter unterstützen. Aber wir gehen so unter, denn KATS weisen jede Schuld von sich und werden auch nichts ändern. Also steht Sonntag TS Liebling Hunt und evtl. noch Boro auf dem Platz - Silvestre natürlich auch. Samuel ist nicht im Kader (habe Ihn zwar noch nicht spielen sehen, aber schlechter als unsere letzte Defensivleistung kann er ja nicht sein). Avtic sitzt auf der Bank. Frings ist gesperrt, also kommt Schaafs Favoriten:

    ---- ---- Wiese ---- ----
    Schmidt Merte Prödel Silvestre
    Bargfrede
    Fritz Marin
    Hunt
    Piza

    Und wie das dann endet ist uns doch allen klar...:wall:
     
  2. Wie? Wir spielen gegen Lev mit 10 Mann??
     
  3. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Warum sollte keine Reaktion zeigen nicht auch ein Zeichen sein? Ich war sprachlos vor Enttäuschung. Jeder geht halt anders mit sowas um. Und die Spieler wissen sehr wohl das wir nicht mit so einer Leistung zufrieden sind, egal wie unsere Reaktionen ausfallen.

    Und zum dick markierten. Meine Überzeugung ist das ich Werder Fan bin und das ich diesen Verein so gut es geht unterstützen werde, egal was kommt und egal in welcher Liga wir spielen. Und das werde ich tun auf meine Art und Weise und wie ich es für richtig halte!
     
  4. d4ron

    d4ron

    Ort:
    NULL
    Klar, Frings ist doch gesperrt :p
     
  5. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Naja Mensch Frings ist doch gelbgesperrt, da dürfen wir doch nur mit 10 Mann auflaufen. Ach nee ich glaub das war doch irgendwie anders:D
     
  6. d4ron

    d4ron

    Ort:
    NULL
    Das ist ja auch gut so, nur bin ich davon überzeut das es damit dann jahrelang nicht mehr in der Buli sein wird.
    Mir geht es auch weniger um ein deutliches Zeichen für die Spieler, sondern für KATS - die beiden stellen die Mannschaft auf und ein und sollten auch mal die Verantwortung übernehmen - ich rede nicht von Wechsel, nur von Eingestehen von Fehlern und Änderungen in Taktik und Co.

    Dafür bedarf es m.M.n. eines deutlichen Zeichens - sonnst passiert nichts.
    Das man sein Team im Spiel unterstützt versteht sich von selbst!

    Aber sind wir mal realistisch...
    Du bist irgendwo angestellt und kommst verunsichert zur arbeit.
    Dein Chef fragt dann evtl. nach dem Grund und sagt nimm dir einen halben Tag frei.
    Am nächsten Tag bist du nicht nur verunsichert sondern schläfst auf dem Schreibtisch. Meinetwegen auch noch zwei weitere Tage.
    Was glaubst du passiert dann in der realen Welt, in der man für sein Geld arbeiten muss?
    Irgendwann muss etwas geschehen - dabei spielt es fast keine Rolle was genau. Die Mannschaft braucht einen Ruck/Impuls.
    Aktuell bekommen wir nur ein 1:4 am Sonntag und stehen auf Platz 15 oder 16
     
  7. weltenbauer

    weltenbauer

    Ort:
    Aachen
    Kartenverkäufe:
    +44
    es ist doch egal, wie viel geld man verdient...
    oder woe stellt ihr euch das vor?
    man verdient 3 millionen im jahr und deshalb ist mein ein besserer, leistungsfähigerer, abgebrühterer, stärkerer oder was auch immerer mensch?
    das gehalt sagt doch nichts darüber aus, wie verunsichert man ist...
    klar sollte man als profi über vielen dingen stehen - aber genauso klar sollte doch jedem sein, dass da immer noch menschen auf dem rasen stehen und keine hochgezüchteten maschinen.
    wenn es einem eh schon dreckig geht und lieber einmal nach hinten spielt, bevor man schuld ist, den ball nach vorne in die beine des gegners zu schießen, bringen solche aktionen wie nach dem spiel im hamburg mal rein gar nichts.
    dass das spiel scheisse war, weiss hier jeder, dass man so kaum die klasse hält, wissen wohl die spieler genauso gut wie die "fans"...
    und ich setze das fans absichtlich in anführungszeichen, da ich genau vor den leuten stand, von denen das "schnauze voll" mit als erstes kam.
    das waren die leute, die schon während des spiels aufflielen, als sie pitroipa zurück auf die plantage wünschten und vor dem spiel schon straßenbahngleise nach auschwitz legen wollten...
    auf solche "fans" kann ich in der kurve gut verzichten!

    wenn sich irgendwelche fans verhalten in stuttgart und schalke abgucken und ins stadion tragen, dann sollte man solches verhalten schlicht ignorieren und sich nicht aus frust von solchen leuten anstecken lassen... mich hat das verhalten der fans jedenfalls noch mal zusätzlich gefrustet!
     
  8. das ist mir schon bewusst.
    deshalb hab ich ja auch geschrieben "wenn die konkurrenz so weiterpunktet";).
    aber du hast natürlich schon recht, spielerisch und/oder kämpferisch überzeugen diese mannschaften im moment einfach mehr als wir.
     
  9. Dimar

    Dimar

    Ort:
    Kiel
    Wo ignoriere ich denn die Probleme?
    Habe ich gesagt, dass wir gut spielen?
    Und ob ich nun nach dem Spiel hübsch lächel oder Negativ-Gesänge anstimme ändert doch nichts an unserer Situation.
    Ich fand das Spiel auch sch*** und war wütend, aber was bringt es mir dann noch Gesänge anzustimmen? Genauso viel wie "hübsch lächeln", denn die Spieler wissen so oder so das das Spiel absoluter Mist war.
    Und wenn du mit dem Gesang die Verantwortlichen meinst, dann ist es aber unpassend das zu singen, wenn die Mannschaft (nach einigem Zögern) in die Kurve kommt, um sich trotzdem bei den Fans für die Unterstützung zu bedanken.
    Nach so einem Spiel gehen auch genug direkt in die Kabine, aber die Jungs wissen wie schwer es auch für die Fans war sich sowas anzutun und bedanken sich immerhin noch für die Unterstützung.

    Mir geht es weder darum die Leistung schön zu reden oder zu beklatschen, sondern rein darum was solche Gesänge bewirken sollen.

    Und die Diskussion um Geld zurück o.Ä. halte ich auch für unpassend, denn wir haben auch schon oft genug gute Spiele gesehen und mussten deswegen nicht mehr zahlen oder so...
     
  10. d4ron

    d4ron

    Ort:
    NULL
    Ich meinte mit dem Gesängen gar nichts, da ich nicht mitgesungen habe. Ich will nur eine Reaktion - eine gewaltfreie aber doch deutliche, wie z.B. am Sonntag einfach 5 min später auf die Plätze zu gehen, dann im Spiel die Mannschaft aber anfeuern. Nur ich mag ein einfach dahin nehmen und hoffen nicht, da ich so deutlich einen völligen Zusammenbruch sehe.

    Über Geld und dessen Wert habe ich nicht diskutiert. Bitte einfach mal richtig lesen. Ich sage nur das weder unser Management noch die Spieler in irgend einem anderen Berufsfeld bei solch einer Leistung geduldet würden. Würden meine Mitarbeiter so schlechte Leistung bringen, würde ich versuchen die Gründe zu erläutern und zu beheben und auch mich selbst hinterfragen (hoffe ich :p).

    Ich finde aber das ganze "alle lieb und nett und ja nicht laut" und "wir arbeiten daran" oder "die erste Halbzeit war ganz OK" usw. einfach lächerlich.

    Dann doch bitte etwas Rückgrat und sagen:

    JA wir haben Fehler gemacht. Die Mannschaft spielt verunsichert. Das liegt aber ebenso an uns (KATS), da wir nicht rechtzeitig bzw. falsch reagiert haben (z.B. mit Hugo).
    Wir werden die Mannschaft etwas umstellen und eine Aufstellung entsprechend Trainingseindrücke machen (=> Hunt und Silvestre wohl nicht im Kader).
    Wenn es innerhalb der Mannschaft Probleme gibt, muss das Team und der Trainer diese lösen, evtl. einen Spieler suspendieren, falls dies an einem Spieler liegt.
    Das alles kann ein Fan jedoch nicht bewerkstelligen.
    Wir können nur eine Reaktion erzwingen. Dies kann mit einem offenen Brief, oder bei Spielbeginn freibleibende Plätze erfolgen.
    Die Unterstützung im Spiel sollte dann aber umso stärker ausfallen.

    So etwas doppelt, aber darum geht es mir - ich will einfach nicht einfach alles nur schönreden oder ignorieren und abwarten.
    TS muss der Mannschaft helfen und die Mannschaft muss auch sich selbst helfen. Das fehlt mir. Das Rumgeschreie von TS beim Training ist ja verständlich aber kaum eine Lösung.

    Ich hoffe das es so etwas deutlicher ist!
    Schmährufe, Krawalle oder Trainer-Raus Rufe halte auch ich nicht für eine Lösung.
     
  11. Dimar

    Dimar

    Ort:
    Kiel
    Na da sind wir doch einer Meinung:)
    Den Rest sehe ich doch genauso, es gibt derzeit nichts schön zu reden, aber uns als Fans bleibt nichts anderes übrig, als die Mannschaft weiter zu unterstützen- mehr können wir derzeit nicht tun- im Gegensatz zur Mannschaft, Trainer und den anderen Verantwortlichen.

    Und mit dem Geld bezog ich mich nicht auf dich, sorry kam etwas undeutlich rüber.
     
  12. Genau! :tnx:
     
  13. Ruby

    Ruby

    Ort:
    28205 Bremen
    Kartenverkäufe:
    +14
    Die Sichtweise wird hier so häufig dargebracht, dass man mittlerweile schon fast glaubt, dass der Großteil der Leute das tatsächlich so sehen. Ich versteh auch nicht so ganz, weshalb man plötzlich ein "besserer, leistungsfähigerer, abgebrühterer, stärkerer" Mensch sein soll, nur, weil man mehr Geld bekommt.
    Aber das denken hier recht viele.


    So. Und weil das von denen angestimmt war (wobei natürlich keinerlei Diskussion bedarf, dass solche Aussagen unter aller Sau sind und ich sie wohl auch darauf angesprochen hätte), sagt das.. was aus, über die anderen Fans, die mitgesungen haben?
    Nichts. Ich kenne genug Leute, die mitgesungen haben und glaub mir, die sind von dem Gedankengut so weit entfernt, wie Werder im Moment von der Champions League.
    Ich will damit nur sagen, dass diese Erwähnung relativ unnötig war, weil sich das anhört, als wolltest du alle, die 'Schnauze voll' gesungen haben, in die Ecke stellen....
     
  14. ich war in hamburg dabei und ja ich habe meine enttäuschung auch laut geäußert. wenn den scheiß sehe der da auf dem feld stattfindet kann ich gar nicht soviel essen wie ich kotzen möchte.
    ich bin so fassungslos, sprachlos und den tränen nahe wenn ich bedenke auf welchem platz wir stehen, das sich nix verändert, es immer tiefer in den keller geht und nur alte ausreden kommen.
    ich kann mich nur anschließen, es kostet mich viiiel geld zu den ganzen spielen zu gehen, die fanartikel sind teuer und schnell kaputt. trotzdem investiere ich in den verein. und was bekomme ich??
    die fans sind das wichtigste (wurde mal gesagt)??? darum wurde auch erst der fanschop fertig gestellt und wir als fans im tiefsten winter auf dreckige dixis geschickt, wir dürfen keine choreos machen, weil die vips in der ost sonst nix sehen, wir müssen uns bieten lassen das auswärts-vips in der ost hinter uns sitzen, es werden tausende von euros für ne choreo in hamburg ausgegeben und werder VERGISST die anzumelden...da sieht man wie wichtig wir dem verein sind.
    und trotzdem stehen haben sie unsere unterstützung bekommen und wurden von einigen nach dem abschlachten in hamburg freudig begrüßt.
    ich weiß nicht ob denen klar ist was wir opfern und wie weh es tut. ich habe noch keinen von denen heulen sehen, während es uns fans schon häufiger so ging.
    man muss dem frust mal luft machen, denn es reicht irgendwann...
    ach und bevor ihr mit "dann bist du kein fan" kommt und "man muss die mannschaft unterstützen"...natürlich stehe ich trotz allem nächstes we wieder in der kurve und erfülle meine aufgabe...
    aber man muss seinen emotionen auch mal freien lauf lassen dürfen nachdem wir sooo verarscht wurden vrhalten wir uns noch sehr neutral/friedlich, lassen es uns bieten und gehen wieder hin...
    es sollte mal über die gegenwärtige situation und das verhalten gegenüber den fans nachgedacht werden. und dann soll sich mal einer beschweren wir wären zu hart zu den profis und dem verein
     
  15. Zerc

    Zerc

    Ort:
    Bremen-Steintor
    Kartenverkäufe:
    +1
    Als Fan sollte man keine Angst vor der Wirkung von Gefühlsausbrüchen

    außerhalb von Gesetzesverstößen haben.

    Mit Deiner Argumentation wirst Du nie laut und regst Dich nie auf, weder

    im Falle des Werder-Abstiegs (bringt doch jetzt nichts mehr), NPD-Eintritts

    Deines Bruders (hat bestimmt seine Gründe, der arme Kerl) oder erstem

    Heroinkonsum Deiner Schwester (jetzt bloß nicht weiter verunsichern).

    Die Spieler sind keine minderjährigen Fans sondern gestandene

    Einkommensmillionäre, die es ertragen müssen, wenn sie für ihre erbärmlichen

    Leistungen kritisiert werden.

    Hauptursachen der Krise sind allerdings der schlechte Job von Allofs und die

    Tatsache, dass die Aufsichtsräte Freunde und nicht Überwacher der

    Vorstände sind (ähnlich wie bei vielen anderen Aktiengesellschaften).
     
  16. Das glaube ich nicht, sonst würde das anders aussehen und ich lebe Fußball mit Gefühl und Herz und wenn es so wie in HH war, muss man solche Dinge singen, vielleicht wachen sie dann mal auf. Ansonsten hilft es einen selber sich Luft zu machen. Aber eins ist sicher ich pinsel diesen Versagern nicht auch noch den Bauch!!! Das was da gespielt wird ist ne Schande für die Raute!!!
    Das die Manschaft in die Kurve kommt ist nun auch selten geworden hätte ich mir in Tottenham auch gewünscht ......

    Jeder muss mit Kritik Leben und sich ihr stellen, wenn ich in meinen Job scheiße baue bekomme ich auch ordentlich einen drauf, zu Recht und muss zusehen......
     
  17. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL

    Wo bist du denn in Tottenham gewesen? Also in dem Stadion wo ich war, sind sie in die Kurve gekommen.
    Ich bin jetzt auf Grund der Entferung nicht ständig im Stadion, aber in Köln sind sie doch auch in die Kurve gekommen. Genauso wie am Samstag in Hamburg.
     
  18. In München sind sie gekommen und in Mainz, sonst war ich diese Saison nicht bei 1. Liga spielen.
    Es bringt doch absolut nichts dann nochmal reinzuhauen und irgendwelche dummen Parolen anzustimmen das die doch so scheiße gespielt haben. Das glaubt doch nun wirklich keiner das sie dass nicht selber wissen...
    Unterstützen bringt mehr, man fühlt sich einfach (selbst-!)sicherer wenn man jemanden hat der hinter einem steht, gerade in so einer schweren Zeit. Wenn man aber noch schon Salz in die Wunde streut werden sie nur irgendwann resignieren und das was man eben nicht gewollt hatte tritt ein. Wenn denen einer in den Arsch treten darf ist das der Kapitän(oder 2. oder 3.) und der Trainerstab, wir sollten unterstützend wirken, denn keiner von uns weiß wie sie zB. beim Training oder generell drauf sind...
     
  19. Fleau

    Fleau

    Ort:
    Block 49
    Kartenverkäufe:
    +1
    Es bringt doch absolut nichts dann nochmal reinzuhauen und irgendwelche dummen Parolen anzustimmen das die doch so scheiße gespielt haben. Das glaubt doch nun wirklich keiner das sie dass nicht selber wissen...
    Unterstützen bringt mehr, man fühlt sich einfach (selbst-!)sicherer wenn man jemanden hat der hinter einem steht, gerade in so einer schweren Zeit. Wenn man aber noch schon Salz in die Wunde streut werden sie nur irgendwann resignieren und das was man eben nicht gewollt hatte tritt ein. Wenn denen einer in den Arsch treten darf ist das der Kapitän(oder 2. oder 3.) und der Trainerstab, wir sollten unterstützend wirken, denn keiner von uns weiß wie sie zB. beim Training oder generell drauf sind...[/QUOTE]


    Da magst Du im Grundsatz Recht haben. Dennoch bin ich der Meinung, dass diese harsche Kritik angebracht ist. Mag sein, dass ich zu pessimistisch denke, aber wenn Fans einer Grottenvorstellung noch applaudieren könnte (man beachte den Konjunktiv) im Kopf des Spielers der Gedanke entstehen "Gott sei Dank, wir waren ja gar nicht so schlecht wie ich gedacht habe!" Die eigene Empfindung geht ja durchaus nicht konform mit der Aussenwirkung.
    Die Fans von Werder sind doch ohnehin wesentlich gelassener und freundlicher als die von Stuttgart und Hertha letztes Jahr. Dass den Profis jetzt auch mal ein etwas kälterer Wind entgegen schlägt, ist der Situation geschuldet. Jetzt kommt es darauf an, was die Mannschaft aus der Sache macht. Sich weiter im Selbstmitleid vergraben, oder sich selbst aus dem Dreck kämpfen.

    Ich möchte hier aber auch anführen, dass beim Spiel gegen H96 einzelne gelungene Aktionen mit Szenenapplaus bedacht wurden. DAS finde ich zB eine gezielte Unterstützung.
     
  20. Ich kann diesen schwachsinnigen Vergleich nicht mehr hören. Ihren Job gehen die auch nach. Jeden Tag stehen die auf dem Trainingsplatz und gehen ihren job nach. Mehr machst du auch nicht. Und wo stehen bei dir jedes WE tausende Besucher und beurteilen, ob du genug Leistung bringst?