Willi Lemke (Ehrenmitglied)

Dieses Thema im Forum "Ehemalige Werderaner" wurde erstellt von Tsicktsack, 11. Februar 2009.

Diese Seite empfehlen

  1. Da auch Born und Allofs ihre Themen haben und ich keinen Lemkethread finden konnte, auch mit Suchfunktion nicht, und dies hier:

    http://www.kicker.de/news/video (falls das Video nicht mehr auf der Startseite ist einfach rechts in der Videoliste schauen)

    gut zu unserer Situation passt, dachte ich mal es müsste einen Lemkethread geben. Denn ohne ihn wäre Werder nicht Werder;)

    Wenn der Thread unerwünscht ist, vielleicht einfach den Beitrag in einen bereits bestehenden, besser geeigneten Fred verschieben.

    Oder einen guten Anfangspost statt meinen setzen, mit mehr Infos zu Lemkes wichtiger Arbeit in unserem Verein, falls der Thread doch offenbleiben kann.
     
  2. slemke

    slemke

    Ort:
    Bremen, 500m vom Stadion
    Kartenverkäufe:
    +2
    Als Manager war der Mann sicher gut, aber als Bildungssenator war er eine Katastrophe:wall: und das schmälert leider seinen Gesamteindruck:rolleyes:
     
  3. @slemke: Hab es an Rande in den Medien mitbekommen das er politisch nicht unumstritten war/ist.

    Was hat er denn so angestellt? :D
     
  4. Juri

    Juri

    Ort:
    NULL
    Seine Qualitäten als Bildungspolitiker will ich nicht bewerten, aber wenn jemand so lange Großartiges für Werder leistet und dazu noch auf allerhöchster Ebene bei der UNO Gutes leistet, kann er von mir aus soviel Bildung in den Sand setzen, wie er will.
     
  5. Also das ist doch ein bisschen zu krass, findest du nicht? :lol:

    Wer den Job des Bildungssenators angetreten hat, von dem kann man doch auch erwarten, dass er diese Arbeit GUT macht! Was er dabei für Werder geleistet hat, sollte in dem Fall doch eher keine Rolle spielen, da die beiden Dinge gar nichts miteinander zu tun haben...

    Natürlich kann man, was Politik angeht, immer geteilter Meinung sein. Von daher bin ich mir auch nicht sicher, wie ich jetzt zu Lemkes Einstellungen/Ideen in der Bremer Bildung stehe - am Ende kommt es wohl auch auf ein eher ambivalentes Verhältnis hinaus. Fest steht allerdings, dass Bremen zu seinem Amtsantritt Bildungstechnisch ziemlich schlecht dastand & ein frischer Wind mit neuen/anderen Ideen auch sicher nicht das Schlechteste, ja vielleicht sogar unausweichlich war.

    Mir fallen da spontan so einige (eher mittelmäßige bis kleine, das gebe ich zu) Dinge ein, die von der Mehrheit eher kontrovers diskutiert wurden: Wenn ich da nur an die Pläne zur Einführung von Uniformen an Schulen oder Studiengebühren an der Uni denke... Oder an den, dass Lehrer nur noch leistungsorientierte Kurzzeitverträge erhalten sollten. :)lol: Hm, vielleicht hat Lemke auch nur niemand gesagt, dass er in einer anderen Branche angefangen hat - das alles lässt doch weiterhin nur Assoziationen zu Fussball zu:p) Zudem hat er sich stark dafür eingesetzt, die Bremer Uni im Elite-Wahlverfahren durchzubringen, aber gleichzeitig viele Professorenstellen wegzukürzen.
     
  6. Bei unserem Willy werden Lehrer halt nur noch ausgeliehen, mit anschließender Kaufoption....:svw_schal:
     
  7. :lol:
     
  8. Willi zu Gast im Sportclub




    jetzt
     
  9. Ja und ich fand die Ideen gut. Schade, dass alle bremsten...und dne job anzutreten ist so wie Trainer bei Rostock zu sein aktuell. Immer mit dme Rücken zur Wand.....
     
  10. gelungener und überzeugender auftritt im sportclub...
     
  11. Finde ich auch.
     
  12. Neasy

    Neasy

    Ort:
    Lingen
    Er hat mich mit seiner guten und positiven Grundstimmung (Stuttgart, noch in beiden Pokalen) irgendwie angesteckt. Ich träume gerade von einem Double...
     
  13. Jap, seh ich genauso. Hat die Sache glaubwürdig und plausibel dargestellt.
    Ich hoffe nur dass die Anschuldigungen sich nicht bewahrheiten...
     
  14. :tnx:
    Ich hatte eigentlich erwartet, daß Schiffner seine Frage, ob er Born glaubt, wiederholen wird, aber Lemke hat so lang und so elegant drumherum geredet, daß Schiffner die ursprüngliche Frage wohl glatt vergessen. Gekonnt!
     
  15. Der ist Politiker...der weiß wie man so rumlabert bis der Reporter selbst die Frage nicht mehr weiß!!!:D
    Ich fand es war ein ganz netter Auftritt, aber neue Facts hat er nicht gebracht! Naja, mal sehen was die Tage da noch so kommt...:rolleyes:
     
  16. Dann sag' mir mal bitte, was Du heute an irgendwelchen "neuen Facts" so erwartet hast. So Werder solche zu präsentieren hat, wird das a) noch ein Weilchen dauern und b) garantiert nicht im dritten Programm an einem Sonntag nach 23 Uhr der Fall sein.
     
  17. Na ja, und da habt Ihr Eure Antwort. Bei einem uneingeschränkten "Ja" hätte er solcherlei Techniken sicher nicht verwendet...
     
  18. @ Alsterbremer
    Nur mal so am Rande:
    Bist du jetzt hier der offizielle "Chefankläger" in Sachen Born/Pizarro ?

    Es ist schon ein wenig auffällig, wie du dich an jeder möglichen Stelle vehement in eben diese Richtung einbringst und Leute zurechtweist, die eine andere Haltung zu dieser Sache an den Tag legen.

    Das erinnert schon ein wenig an die Vorverurteilung des Mannschaftsarztes zu Zeiten der Eheleute Klasnic bei Beckmann.

    Dieses ganze Geschreibsel von wegen: "wenn er dies und das getan haben sollte, dann ..." (oder: "wenn er dies und das nicht getan hätte, dann ...") ist doch nur nutzloses Gesabbel und dazu angetan, Tatsachen zu suggerieren, noch bevor irgendetwas offiziell bestätigt wurde (durch die 100% unbestechliche Peruanische Staatsanwaltschaft).

    An Lemkes Auftritt fand ich gut, dass er auf die eigentliche "Quelle" der scheibchenweisen Veröffentlichungen hingewiesen hat (eine Geschichte, die mich - unabhängig von den hiermit ins Rollen gebrachten Ermittlungen - für sich schon abstößt).
    Geradezu rührend fand ich, wie wichtig ihm die unbefleckte Reputation des großen SV Werder bei den vielen interessierten Menschen in der weiten Welt ist. Was muss der Mann dieser Tage leiden, wenn er unterwegs ist - gar nicht auszudenken.
    Die Aussage - wenn man einen Sachverhalt nicht innerhalb 24 Stunden vernünftig erklären/aufklären kann, ist da wahrscheinlich was faul (sinngemäß), überzeugte mich indes nicht ganz so sehr. Angesichts der vielschichtigen Vertragssituationen, gerade in Bezug auf die Verpflichtung von Spielern aus Südamerika, hab' ich durchaus soviel Phantasie, dass man da nicht jeden Sachverhalt mal eben so in einem kurzen Plausch minutiös auseinanderpflücken kann. Man denke da nur mal an den ganzen Zirkus um die Verpflichtung des Partylöwen C.A. - das ließe sich sicher auch in einer Woche Gesprächen kaum aufhellen ...

    Meine Prognose lautet:
    Die Scharfmacher und vorab-Moralisten hier im Forum werden aus der tatsächlichen Entwicklung dieser Angelegenheit ebensowenig "Befriedigung" ziehen, wie die Vorverurteiler der medizinischen Abteilung des SV Werder aus der Klagesache Klasnic.
     
  19. na ja, ich nehme dir dein unsachliches Schreiben mal nicht übel. Wer "Gesabell" sagt ist an sachl. Auseinadnersetzung wohl nicht interessiert. Im Unterscheid zu Dir habe ich übrigen tatsächl beruflich mit diesen Dingen zu tun und bilde mir daher ein, mich damit sachlich auseinanderstzen zu können...
     
  20. Das ist die eine Seite, daß er weiß (wissen muß!) wie man mit Reportern umgeht.

    Im übrigen habe ich nicht erwartet, daß er neue Fakten auf den Tisch legt. Selbst wenn er wollte, woher sollte er die nehmen? Ich nehme ihm nämlich durchaus ab, daß er und Werder erhebliche Schwierigkeiten haben (und, fürchte ich, auch weiter haben werden), Licht in das Dunkel zu bringen.
    Es ist doch immer noch so: Die ganze Gesichte wurde einzig über die Presse lanciert, die wiederum ist lediglich von einer rachsüchtigen Ehefrau auf den Plan gerufen worden und wird weiterhin aus dieser (oder ähnlichen) Ecke häppchenweise mit Infos versorgt. Von der peruanischen Staatsanwaltschaft liegt noch nichts Definitives vor, von anderen seriösen Quellen auch nicht. Es wäre geradezu fahrlässig, wenn sich auch Lemke noch vor einem Millionenpublikum an diesen Spekulationen beteiligte (das kann er auch getrost einigen Usern hier überlassen).