Whisk(e)y

Dieses Thema im Forum "Off Topic" wurde erstellt von opalo, 19. Februar 2012.

Diese Seite empfehlen

  1. Muss man auch nicht. Meiner Meinung nach ist da sehr viel Geschmackssache. Lagavulin oder Talisker, einer der beiden ist auch nicht von der Islay, und trotzdem torfig. Manche sagen, der Laphroaig schmeckt gar nicht viel torfig. Deswegen sind die Ranglisten "Die besten Whiskys der Welt" für mich eher nichtssagend, da alles Geschmackssache ist.

    Meine Nr.1 ist immer noch der Glendronach in einer Sonderanfertigung des Whisky-Museums der Kyrrburg, 11 Jahre alt mit 57,2 Umdrehungen :love:
     
  2. LotteS

    LotteS

    Ort:
    Burgdorf
    Kartenverkäufe:
    +134
    Uih, den kann man aber kaum noch pur trinken... :ueberrascht:
    Ich habe mal ein Glaeschen von folgendem Whiskey zum Probieren bekommen:

    Octomore von 2011 mit ca 309ppm
    Ich glaube, der hatte ueber 60 Umdrehungen

    Ganz krasses Zeug...
     
  3. Gerade zum ersten Mal im Glas: Mackmyra Svensk Rök aus Schweden
    46,1% vol., nicht gefärbt, nicht kühlgefiltert

    Nase: florale Noten zu Beginn, dicht gefolgt von viel Rauch, der aber eher Richtung Lagerfeuer oder Räucherstäbchen geht als ins medizinische wie bei Laphroaig. Entfernte Klebstoffnote.
    Mund: hab ich gerade auf Schwarzwälder Schinken oder auf Tiroler Speck gebissen? Eine geballte Ladung Rauch mit einer deutlichen salzigen Note. Liebhaber von herzhaft geräuchertem Schinken kommen hier voll auf ihre Kosten. Ansonsten eine entfernte Fruchtigkeit ist da, aber Salz und Rauch dominieren.
    Abgang: Wirklich lang. Es dominiert Rauch, aber es ist auch eine gewisse seifige Note sehr präsent.

    Fazit: Ein leckerer Whisky, wobei ich die Nase besser finde als der Geschmack. Ein hohes Alter hat der nicht, aber störende Aromen, die jungen Whiskys sonst zueigen sind, hat dieser nicht. Ein Whisky aus dem kalten Schweden, den ich auch nur für kalte Tage empfehlen würde, im Sommer wäre der Rauch zu heftig für mich.
     
  4. Dwight Fry

    Dwight Fry

    Ort:
    Berlin (Exil)
    Kartenverkäufe:
    +3
    Passend zum Spiel HSV gegen Aue Racke Rauchzart mit Cola.
     
  5. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +4
    Tomintoul Seiridh - Oloroso Sherry Cask

    Destille: Tomintoul (est. 1962) befindet sich unweit des gleichnamigen Dorfs, welches zu zugleich der höchst gelegene Ort in den Highlands ist

    Speyside 40% vol. - Limitiert auf 6.000 Flaschen weltweit
    Seiridh (gälisch) = Sherry

    Reifung in Bourbon-Fässern, Finish in Oloroso Sherry Cask


    Nase: Aromen von Rosinen, kandierten Nüssen und Butterscotch mit einem Hauch Mokka

    Mund: Weihnachtskuchen, und das im Hochsommer, angenehme Süße, würzige mediterrane Frucht (Feige?) mit Toffee und Nelke.

    Finale: Butterscotch, Rosine, flambierte Orange


    Fazit: Whisky, der im Oloroso bzw. Pedro Ximenez gefinished wurde, hat bei mir wegen der hohen Süße traditionell eine schweren Stand. So fiel zB auch der Tomintoul 12y Oloroso Cask bei mir komplett durch, was definitiv nicht an der Destille liegt, denn den Tomintoul 16y finde ich hervorragend (hier nachzulesen). Der Seiridh ("sheh-ree" ausgesprochen) ist jedoch der erste im Oloroso Cask gefinishte Whisky, der mir gefällt, weil er trotz einer deutlichen Süße sehr gut ausbalanciert ist. Und mit ca. 35-40 € erschwinglich und fair kalkuliert.