Werders Talentaufbau/Förderung

Dieses Thema im Forum "U23 & weitere Werder-Teams" wurde erstellt von domi0815, 1. Juli 2008.

Diese Seite empfehlen

?

Welchem U23 Spieler traut ihr den dauerhaften Sprung zu den Profis zu?

  1. Finn Holsing

    6 Stimme(n)
    5,3%
  2. Niklas Andersen

    23 Stimme(n)
    20,2%
  3. Philipp Bargfrede

    33 Stimme(n)
    28,9%
  4. Nicolas Feldhahn

    4 Stimme(n)
    3,5%
  5. Marko Futacs

    25 Stimme(n)
    21,9%
  6. Timo Perthel

    35 Stimme(n)
    30,7%
  7. Alexander Hessel

    4 Stimme(n)
    3,5%
  8. José-Alex Ikeng

    38 Stimme(n)
    33,3%
  9. Max Kruse

    57 Stimme(n)
    50,0%
  10. Kevin Artmann

    48 Stimme(n)
    42,1%
  11. Torsten Oehrl

    15 Stimme(n)
    13,2%
  12. Pascal Testroet

    65 Stimme(n)
    57,0%
  13. Addy-Waku Menga

    11 Stimme(n)
    9,6%
  14. Marc Heider

    8 Stimme(n)
    7,0%
  15. Andreas Granskov-Hansen

    7 Stimme(n)
    6,1%
  1. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +2
    So ist es. Aufwand und Ertrag stehen in keiner gesunden Relation. Grillitisch ist zwar momentan dabei, sich bei den Profis zu etablieren, doch davon zu Reden, das er perspektivisch ein Stammspieler sein wird, dazu ist es noch viel zu früh..
     
    Tyson81 gefällt das.
  2. Tyson81

    Tyson81

    Ort:
    Marl
    Ich verstehe ja, wenn man sagt: U23 find ich super, bin da nah an der mannschaft, erhlate Infos, kann ggf- für lau ein spiel reinziehen und ist authentischer. Aber als Wirtschaftsfaktor ist das einfach zu wenig. Zumal wir auch mehr und mehr mit externen Leihen in die 2. Liga arbieten, was ich auch befürworte.

    Dazu die Instandhaltung der Anlagen (Platz 11) etc.
     
  3. dieeeter

    dieeeter

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +3
    man kann ja gerne über sinn und unsinn der u23 reden, aber wieso ist das eigentlich zu wenig, was aus der u23 kommt? mit selke wurde letztes jahr ein ehemaliger u23 spieler für 8,5 millionen vertickt. dieses jahr war grillitsch ein enorm wichtiger spieler im abstiegskampf. dazu eben noch andere talente mit wenig einsätzen, die aber durchaus das potential haben, sich auch in der bundesliga zu etablieren. und die chance den schritt vom jugend aufs herrenniveau auf sehr hohem niveau zu gestalten, wodruch wir sicherlich eine gewisse anziehungskraft für junge talente haben. ob zum beispiel ein johannes eggestein auch ohne die u23 seinen profivertrag bei uns unterschrieben hätte, darf zumindest angezweifelt werden.

    die leihen in liga 2 kommen halt für die spieler in frage, die sich in der u23 in der dritten liga bereits fest etabliert haben, aber bei den profis noch keinen festen platz bekommen und deshalb auf einem höheren niveau spielpraxis bekommen sollen. macht ja auch sinn, aber wieso sollte das ein argument gegen die u23 sein?
     
  4. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +2
    Selke? Naja, irgendwo kann man ihn schon dazu zählen, aber andererseits war er auch nur ein Jahr bei der U23, so daß man nicht wirklich von einem U23-Eigengewächs sprechen kann - mal ganz abgesehen davon, daß in Deutschland wohl nur die Plastikclubs, Bayern oder BVB 8,5 Mo. € für einen 20jährigen auf den Tisch legen, der zum Zeitpunkt der Bekanntgabe des Wechsels gerade einmal ca. 20 Bundesligaspiele auf dem Buckel hatte.

    Um Mißverständnisse vorzubeugen, für Werder ist die Nachwuchsförderung von elementarer Bedeutung, denn gerade wenn seit Jahren Einnahmen aus dem internationalen Geschäft fehlen, ist es um so wichtiger, daß möglichst viele Talente den Sprung in den Profibereich schaffen oder zumindest für gutes Geld verkauft werden. Deswegen wird auch nicht die U23 in Frage gestellt, sondern die Handhabung dieses elementar wichtigen Bausteins, der hier seit Jahren unzureichend ist. Man braucht sich doch nur einmal Werders Profi-Kader von der Saison 04/05 bis 13/14 anssehen und wird dann feststellen, daß nur Hunt und Bargfrede es geschafft hatten, sich im Profibereich zu etablieren; 2 Spieler in 10 Jahren, das ist für einen selbsternannten Ausbildungsverein ziemlich dürftig.

    Bedingt durch das hausgemachte Finanzdisaster rückten und rücken mittlerweile wieder mehr Talente in den Profikader, doch vorhandenes Potential reicht alleine auch nicht aus, denn dieses muß auch entsprechend gefördert und gefordert werden. Und wenn ein Talent nach einer überzeugenden Vorbereitung bei den Profis plötzlich fallen gelassen wird wie eine heiße Kartoffel oder die Überlegungen des Chef-Coaches, welche Talente er zu einem Profispiel nominiert, so lange dauern, daß den nicht berücksichtigten Talente auch ein Einsatz bei der U23 am selben Wochenende verwehrt wird, dann sind dies zwei exemplarische Beispiele dafür, daß bei der U23 noch einiges im Argen lag/liegt.
     
  5. dieeeter

    dieeeter

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +3
    doch. gerade bei selke hat das ganze konzept doch ziemlich gut funktioniert. aus der u19 in die u23, dort ein jahr verbracht, um sich an den herrenbereich anzugewöhnen, in den profikader aufgestiegen, dort eine wichtige rolle gespielt und schließlich für viel geld verkauft. perfekt. die u23 ist ja auch nicht dafür gedacht, dass die jungen spieler dort längere zeit bleiben sollen. trotzdem dürfte sie für viele als ersten schritt in den herrenbereich eine sehr wichtige station darstellen.

    dann hatte ich dich da missverstanden. schließlich gibt es hier durchaus einige user, die die u23 abschaffen wollen.

    dass letzte saison fehler im umgang mit der u23 gemacht wurden, ist unstrittig. immerhin hat man im laufe der saison ja aber mit der etwas strikteren trennung zwischen u23- und profikader schon versucht, den teams eine bessere arbeit zu ermöglichen. man hat also zumindest diesen fehler erkannt und was dagegen getan.
     
  6. im Zuge dessen muss ich auch noch einmal einem Alex Nouri großen Respekt zollen, der diese ganze Posse zuliebe des Vereins geschluckt hat! ein Borowski hat wegen dem ganzen Wahnsinn (z.B. zu spät bescheid gegeben das ein Nachwuchsspieler nicht im BuLi Kader steht, darum konnte er nicht für die U23 spielen und umgekehrt) seinen Hut genommen und hat in'n Sack gehauen. derselbe Borowski hat sich nun kürzlich erneut angeboten. da denk sich nun jeder seinen eigenen Teil ...
     
  7. Tyson81

    Tyson81

    Ort:
    Marl
    http://www.kicker.de/news/fussball/...dem-pruefstand_die-3-liga-im-kicker-test.html

    "Für die Zweitvertretung von Werder Bremen steht im zweiten Drittliga-Jahr erneut die schwere Aufgabe an, das Niveau der 3. Liga zu halten und dabei die Ausbildung der Talente nicht zu vernachlässigen. Aus der U 19 stiegen sechs junge Spieler in den Kader auf - und diese sollen auch vorwiegend in der 3. Liga zum Einsatz kommen. Die stetigen Wechsel zwischen Profi- und Nachwuchsteam sollen durch mehr Kontinuität ersetzt werden. Falls die sportliche Leitung Talentförderung und Klassenerhalt unter einen Hut bekommt, ist letzterer durchaus drin."
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. September 2016
  8. Tyson81

    Tyson81

    Ort:
    Marl
  9. Tyson81

    Tyson81

    Ort:
    Marl
    These: "für Werder ist die Nachwuchsförderung von elementarer Bedeutung,(...),ist es um so wichtiger, daß möglichst viele Talente den Sprung in den Profibereich schaffen oder zumindest für gutes Geld verkauft werden"

    "Gegenthese": Alles Spieler die in der 1. Liga keine bzw. eine untergeordnete Rolle spielen. Zudem kaum bis keine Transfererlöse generiert haben

    Trinks
    Hüsing
    Hilßner
    Schwede
    Trybull
    Thy (mit Abstrichen)
    Aycicek
    Fröde
    Yildirim
    JvH
    Busch (Leihe)
    Guwara (Leihe)
    Strebinger
    Kobylanski
    Wurtz
    Füllkrug
    Mielitz
    A Stevanovic
    P Stevanovic
    Hartherz
    Ayik
    Testroet
    D. Schmidt
    Perthel
    Andersen
    Artmann
    Ikeng
    Schindler
    Mosquera
    Polenz
    Fröde
    ....
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Januar 2017
  10. Tyson81

    Tyson81

    Ort:
    Marl
  11. Lübecker

    Lübecker

    Ort:
    53° 52´01´´N 10°40´08´´E
    Kartenverkäufe:
    +1
  12. Ich dachte, die hätten so n gutes NLZ? Was passiert dann damit?
     
  13. SkankinPenguin

    SkankinPenguin

    Kartenverkäufe:
    +5
    "Gefällt mir" eigentlich nicht... ;) Aber genau so ist es.
    Soviel zum Thema "außergewöhnlich gute Nachwuchsarbeit". :kaffee:
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Februar 2017
  14. Lübecker

    Lübecker

    Ort:
    53° 52´01´´N 10°40´08´´E
    Kartenverkäufe:
    +1
    Von der Jugend (U19) gleich in den Profikader oder wech.
     
  15. Ist aber n ziemlicher Schritt.
    Umweg über Regionalliga ist einfacher.
    Aber mir solls egal sein.
     
  16. celine1912

    celine1912

    Kartenverkäufe:
    +2
    Und warum wird das in einem Thread von Werder diskutiert?
     
  17. Lübecker

    Lübecker

    Ort:
    53° 52´01´´N 10°40´08´´E
    Kartenverkäufe:
    +1
    Vielleicht geht das Fussballinteresse über Werder hinaus oder man stellt einen Vergleich an zwischen RBL und SVW?
     
  18. celine1912

    celine1912

    Kartenverkäufe:
    +2
    Vielleicht könnte das in den RB- Thread.
     
    Tyson81 gefällt das.
  19. Tyson81

    Tyson81

    Ort:
    Marl
    Vielleicht kann ein Mod die letzten Beiträge in den RB Faden schieben?

    Hier ein längerer Artikel und aus meiner Sicht spricht nichts dagegen, dass wir unsere U23 ebenfalls abmelden und das Geld lieber der Jugendförderung <=U19 oder der 1. Mannschaft zukommen lassen.

    http://www.kicker.de/news/fussball/...chlag_rb-leipzig-zieht-seine-u23-zurueck.html

    Von der Neuordnung erhofft sich RB eine Stärkung der A-Junioren, die aktuell in der Bundesliga Nord/Nordost antreten. Der Plan der Leipziger Verantwortlichen sieht vor, die U19 zur neuen zweiten Mannschaft umzuformen. Das soll dabei helfen, den Nachwuchs nicht mehr durch Abstellungen für die U23 zu schwächen und so längerfristig die Qualität der jüngeren Jahrgänge zu steigern. Des Weiteren plant man zukünftig, drei bis vier Perspektivspieler aus der A-Jugend regelmäßig mit den Profis trainieren zu lassen, um ihnen so noch schneller den Weg in den Profi-Kader zu ermöglichen.

    "Insgesamt werden durch diese Umstellung zwar weniger, dafür aber extrem begabte 19- bis 20-jährige Talente bei RB Leipzig spielen, die noch intensiver ausgebildet werden können und damit hochqualifiziert auf Einsätze im Profibereich vorbereitet werden", erklärte der Klub die Entscheidung auf seiner Website"

    :top: (sollten wir absteigen wäre ein weiteres U23 Argument aus meiner Sicht hinfällig und wir benötigen die Kohle dann eh um eine gute Truppe auf die Beine zu stellen)
     
    celine1912, Lübecker und Eisenfuss57 gefällt das.
  20. Eisenfuss57

    Eisenfuss57 Guest

    :tnx::tnx:
    So sehen die Basiskonzepte der Vereine aus, die ihre U 23 Mannschaften abgemeldet haben. Dazu kommt eben auch noch die Möglichkeit
    sogenannte "Schwellenspieler" auszuleihen". Nicht mehr zeitgemäß, kostenintensiv und sportlich fraglich.
    Meine Meinung
     
    Tyson81 gefällt das.