Werder Bremen - PEC Zwolle 17.07.2013, 19 Uhr in Lohne

Dieses Thema im Forum "Vorbereitung & Testspiele" wurde erstellt von werder739, 15. Juli 2013.

Diese Seite empfehlen

  1. Weser-Vezier

    Weser-Vezier

    Registriert seit:
    29. Mai 2009
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    0
    Ich poste hier seltener, als dass ich mitlese. Aber so, wie zum Beispiel die aus den Löchern empor gekrochen Kommenden auffallen, fällt mir zusätzlich eine Tendenz (oder besser Wiederholung) auf, alles schön zu reden bzw. zu beschwichtigen. Als wir vor der vergangenen Saison einige unschöne Ergebnisse hatten, konnte man das Gleiche beobachten. Ich erwarte gar nicht, dass von heute auf morgen alles sofort besser läuft. Aber eine Testspielniederlage gegen Osnabrück muss ich nicht dadurch relativieren, dass die 3. Liga bald los geht und Osnabrück ja schon soooo viel weiter in der Vorbereitung ist. Fußball spielen verlernt man jetzt ja nicht so schnell und einen Drittligisten zu schlagen,sollte drin sein. Sollte, wie gesagt, nicht muss. Wäre halt schön gewesen, wenn Werder gelingen würde, was anderen Bundesligisten auch gelingt. Dann PEC Zwolle: Es ist kein Weltuntergang, wenn man das Testspiel verliert, aber 3 Dinger gegen eine solche Mannschaft - da kann sich schon das Gefühl einschleichen, dass die Defensive noch nicht da ist, wo sie sein sollte, wenn man nicht unbedingt wieder auf Gegentore-Jagd gehen will wie vergangene Saison. Und mal ist PEC Zwolle als Aufsteiger und 11. der Eredivisie ein respektabler Gegner, aber wenn es um Verpflichtungen aus der Eredivisie geht, dann ist die Liga "bestenfalls" auf dem Niveau der 2. Liga. So jedenfalls die Aussagen dazu hier im Forum. Mal so, mal so! Zum Thema Prödl: Ich lese hier zum Einen, dass Prödl die Böcke geschossen hat, zum Anderen durch einen zu offensiv agierenden Caldirola schlecht ausgesehen hat. Ist Letzteres der Fall, dann muss Prödl auf dem Feld das Zepter in die Hand nehmen und Caldirola auf Kurs bringen. Das wäre seine Aufgabe als Chef der Abwehr. Hat er das gemacht? Konnte das jemand, der beim Spiel war, beobachten? Übernimmt er diese Aufgabe nicht, muss man ihm die Fehler Caldirolas ankreiden, sofern sie aus taktischem Versagen heraus resultieren. Aus großer Kraft (und großem Anspruch) wächst große Verantwortung und so :p

    Ich denke, das sind Dinge, die sich gegenseitig hochschaukeln, denn so sachlich und normal schallt es auch nicht unbedingt immer aus dem Wald zurück. Ohne dass ich jetzt meine Meinung ins Lächerliche gezogen gefühlt hätte, hatte ich schon den Eindruck, dass Andere das werden. Das sind dann natürlich Bedingungen, die das Fortführen einer sachlichen Diskussion erschweren.

    Ich habe keinerlei Probleme mit positiven Meinungen. Noch lieber habe ich es allerdings, wenn sich diese positiven Eindrücke durch mein eigenes Gefühl wiederspiegeln. Wie so ziemlich jeder hier im Forum auch hege ich die Hoffnung, dass es in der neuen Saison besser läuft, aber im Hinterkopf habe ich noch den 14-Spiele-sieglos-Ausklang der letzten Saison. Dieser Ausklang hallt in meinem Kopf mit jeder weiteren Testspielniederlage gegen einen halbwegs ernst zunehmenden Gegner nach und setzt sich gefühlt fort. Vielleicht kann das ja der Ein oder Andere nachvollziehen. Ich weiß nicht, welcher Spieler es am Ende der vergangenen Saison gesagt hat, aber sinngemäß war die Aussage "Wir müssen das (die 14 Spiele ohne Sieg) jetzt schnell aus unseren Köpfen raus kriegen und dürfen das negative Gefühl nicht mit in die neue Saison nehmen". Und wenn es schon in meinem Kopf so verankert ist, wie sieht das dann erst in den Köpfen der Aktiven aus? Die Mannschaft muss endlich anfangen sich zu belohnen und vor allem zu beweisen, dass sie besser ist. Besser als 14 Spiele ohne Sieg in der Liga, besser als ein 0:1 gegen Osnabrück, besser als ein 2:3 gegen Zwolle und besser als "Bremen? Da geht immer was." Vor allem das Image, das sich aus dem letzten Satz ableitet - hauptsächlich im vergangenen Jahr "erarbeitet" - muss doch jeden gestandenen Profi so was von nerven. Beweist sie das nicht schon bald, denke ich nicht, dass genügend Selbstbewusstsein da ist - woher auch? - um die in meinen Augen immer noch fortlaufende Negativspirale zu stoppen.
     
  2. LasstmichdurchichbinArzt

    LasstmichdurchichbinArzt

    Registriert seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    1
    Kartenverkäufe:
    +1
    Moin.... Also ich weiß nicht, was Du bisher von Pavlovic gesehen hast?
    Das, was ich bisher gesehen hab war definitv nicht Buli tauglich. Erfinder der langsamkeit, wenig bis kein Stellungsspiel, eben sehr unerfahren. Nur nach vorne ging ein bischen was.

    Ansonsten gebe ich dir recht, dass wird eine schwere Saison und alles andere als Spiele gegen den Abstieg wäre eine Überraschung für mich.

    Ich rechne mit ca. 8 siegen, 9 unentschieden und 17 Niederlagen, was 33 Punkte und den Relegationlatz ausmachen dürfte.;)

    Gruss
    D. A.
     
  3. Laurel & Hardy 1.2

    Laurel & Hardy 1.2

    Registriert seit:
    8. Januar 2011
    Beiträge:
    3.645
    Zustimmungen:
    313
    Nun, bin ja der Verfechter R.D. die Zeit zu geben die er halt für einen wirklichen Neuaufbau bzw. Neuordnung auf dem Platz braucht.

    Nur, bleiben die Spieler mehr oder weniger die selben:roll:

    Und das sieht man in den aktuellen Testspielen.
    Die Fehler & Schwächen die auf dem Platz zusehen sind, durften wir schon in den vergangenen Jahren kritisieren.

    Auch die angebliche "Aufbruchstimmung" die immer wieder propagiert wird, kennen wir von den vergangenen Vorbereitungen auf eine Saison.
    Das ist nichts Neues:roll:

    Das Team braucht weiter "frisches, auch erfahrendes Blut" in seinen Reihen und das leider in allen Mannschaftsteilen.
     
  4. Clarence

    Clarence

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    6.111
    Zustimmungen:
    447
    Stimmt nicht, wir haben einen Klasse-Abwehrspieler, der sich auch beim BVB durchsetzen wird, durch einen U-21 Spieler aus Italien ersetzt und unseren besten Offensivmann aus der Vorsaison, welcher zu den grössten europäischen Talenten zählt, durch einen durchschnittlichen Defensiv-Allrounder aus Freiburg.....für mich haben wir bis dato einen definitiv schwächern Kader als voriges Jahr
     
  5. tantekaethe72

    tantekaethe72

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    12.930
    Zustimmungen:
    4.420
    ich glaube Du hast da einen Denkfehler in Deiner Rechnung! Du solltest Dir die Situation von Werder mal etwas genauer anschauen bevor Du solche Aussagen triffst! ja, auch ich relativiere hier diese Testspielniederlagen und dafür gibt es gute GRÜNDE! Werder hat nach sage und schreibe 14 Jahren!!! einen Trainerwechsel vorgenommen und macht mit diesem gerade einen Paradigmenwechsel durch was Spielphilosophie, Taktik und Trainingsinhalte angeht! Prödl hat das sehr schön in einem kurzen Statement durchdringen lassen: "Alles ist neu!!!" und weil eben alles neu ist dauert es auch eine ganze weile bis neue Dinge greifen. unsere Mannschaft befindet sich mitten in der Findungsphase und hier rennen lauthals Fans von uns durchs Forum und verkünden das Ende der Welt weil wir jetzt 2 Testspiele am Stück verloren haben!!! :crazy::crazy::crazy:[/QUOTE]


    leider ist Werder in seiner momentanen Situation aber nicht mit anderen Bundesligisten vergleichbar genausowenig wie Äpfel mit Birnen! ;) :wink:

    das ist der einzige Punkt der mich auch ein bisschen nervt! die Anzahl der Gegentore, obwohl vor dem Spiel das Ziel ausgegeben wurde zu null spielen zu wollen. wer selber mal Fussball gespielt hat der kennt diese Situation aber: man will unbedingt etwas umsetzen, ist müde im Körper und im Kopf von dem Trainingslager, dann misslingt Dir etwas in einem Moment der Unachtsamkeit und schon verselbstständigt sich alles und die Vorhaben fallen zusammen wie ein Kartenhaus.


    dann frag Dich doch mal WARUM Caldirola so offensiv agiert hat obwohl er in seinem ersten Testspiel recht gut ausgesehen hat mit seiner defensiven Rolle!? in unserem Training wurde die Offensive trainiert! also auch das Aufrücken der IV/AV! diese Balance ist in die Hose gegangen und auch das war wieder eine wichtige Erkenntnis mehr, die RD lieber VOR dem Start in die Pflichtspiele gewinnt! von daher bin ich eigentlich froh das mit dieser Niederlage solche Sachen aufgedeckt werden um gezielt daran zu arbeiten.

    generell ist es immer schwierig sachlich und konstruktiv zu diskutieren wenn der Gesprächspartner persönlich oder zynisch wird! vieles schaukelt sich dabei in den Köpfen sicherlich auch in einem Gefühl von "der meint es nicht gut mit Werder" hoch. wenn dann noch Gegenargumente einfach übergangen werden, anstatt auf diese einzugehen und diese ggf. durch sachliche, begründete Argumente zu entkräften, dann entstehen schnell Grabenkämpfe die zu nichts führen.

    und wieder: wir sind nicht mehr das Werder der vergangenen Saison! fundamentale Dinge haben sich geändert! wir haben nach sehr sehr langer Zeit eine komplett neue sportliche Leitung mit neuen Vorstellungen, Ansätzen, Herangehensweisen.

    und diese Phase wird kommen!!! da gebe ich Dir Brief und Siegel drauf! die Phase wo auch in Testspielen Ergebnisse wichtiger werden. man sogar auf Ergebnis spielt bzw. sich so verhält wie im Pflichtspiel um für den Erstfall bestmöglich gerüstet zu sein. doch diese Phase ist mMn noch nicht gekommen! dazu waren die Änderungen bei uns zu Fundamental als das es "von heute auf morgen" geht! aber Du hast natürlich recht! je näher wir an den Saisonstart heran rücken, desto wichtiger ist es Erfolge zu erzielen, sich für seine Arbeit zu belohnen und so zu erkennen: JA! wir sind auf dem richtigen Weg!
     
  6. DiegoDiez

    DiegoDiez

    Registriert seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    4.160
    Zustimmungen:
    62
    Peggy, die Testspiele sind einer der Anlässe, zu denen man nunmal hier im Forum ist und etwas schreibt. Ich habe bereits vor dem ersten Testspiel gesagt, dass diese Saison ganz ganz hart wird und ich nicht glaube, dass Dutt zaubern kann, sprich aus allen mittelklassigen Spielern der letzten zwei Jahre 50% mehr rauszuholen. Und dass wir mit de Bruyne und Sokratis die beiden besten der ohnehin nicht mehr sehr starken Mannschaft verloren haben. Ist doch auch völlig normal.
    Entgegen der Meinung vieler anderen halte ich auch daran fest, dass eine verfehlte Transferpolitik daran Schuld ist.
    Ich fordere hier ja keine Köpfe oder verlange Millionentransfers noch und nöcher. Aber ich bin davon überzeugt, dass der Kader zum jetzigen Zeitpunkt schlechter als im Vorjahr ist und Dutt kein Zauberer ist. Und das möchte ich auch äußern dürfen. Wenn die Testspiele diesen Eindruck noch bestätigen - so what?!

    1. Wenn man mit etwas recht behält und hinterher noch einmal darauf verweist, läuft man immer Gefahr der Klugscheisserei bezichtigt zu werden, was soll man machen...

    2. Das ist es nicht, es ist richtig.

    :tnx: Genau so!
     
  7. WOMLSascha

    WOMLSascha

    Registriert seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    16.163
    Zustimmungen:
    284
    Kartenverkäufe:
    +5
    Nein es ist eben nicht richtig, dass die(!) Schwarzmaler recht hatten, hätte die(!) Schwarzmaler recht, würden wir jetzt in Liga 2 spielen.
    Einige hatten recht, dass stimmt soweit,
     
  8. DiegoDiez

    DiegoDiez

    Registriert seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    4.160
    Zustimmungen:
    62
    Ich galt als Schwarzmaler, weil meine Prognose für die Saison war, dass es sehr schwierig werden wird und wir mit etwas Pech in den Abstiegskampf rutschen könnten.
    Ich rede ja von den Stimmen vor Saisonbeginn! Da haben die (!) allerallerwenigsten vom Abstieg geredet.

    Und ich würde mir mehr als wünschen, ich hätte damit nicht recht behalten.
     
  9. Fleau

    Fleau

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    0
    Kartenverkäufe:
    +1
    Ich bin bezüglich der Testspiele sehr relaxt. Für mich haben die weniger Aussagekraft, Hauptsache, Dutt kann mit dem Gesehenen und Gezeigten etwas anfangen. Ich erwarte keine Wunder, TS "Stammspieler" haben sich bestimmte Unarten/Spielweisen, einen gewissen Trott angewöhnt, was nicht binnen zweier Wochen geändert werden kann. Gerade vom Kopf her, vom Mitdenken erscheinen mir so einige Herren sehr langsam und gehemmt.
    Wie Eichin auf Nördernee schon sagte, er hat Spieler im Visier, die zu Werder passen könnten, will aber nichts übereilen, da er und Dutt erst weitere Einsichten zur Mannschaft, speziell den Jüngeren, gewinnen möchten. Ab August wird es dann, auch hinsichtlich von (Aus)Leihen, konkreter werden.
     
  10. Lutscher_81

    Lutscher_81

    Registriert seit:
    6. März 2011
    Beiträge:
    10.267
    Zustimmungen:
    0
    Na ja...ich denke auch nicht, dass man am Saisonanfang damit hätte rechnen können. Da waren es wohl eher die Pessimisten, die das "Glück" hatten, dass die Mannschaft so brutal auseinander brach. Aber lassen wir das.

    Letzte Saison hatten wir insgesamt eine ergebnistechnisch gute Vorbereitung und sind fast abgestiegen. Nun läuft es mitten in der Vorbereitung eher mäßig und es geht wieder gegen den Abstieg :).

    Man muss nur mal auf die Ergebnisse der anderen Bundesligisten schauen. Die verlieren doch fast alle aktuell....und gerade in Bremen wird gerade einiges umgekrempelt. Was erwartest Du zu diesem Zeitpunkt?
     
  11. Knipser

    Knipser

    Registriert seit:
    24. Juni 2008
    Beiträge:
    1.788
    Zustimmungen:
    2
    Was mich am Meisten an den Testspielen interessiert, ist die taktische Ausrichtung. Kann mal bitte jemand die verschiedenen taktischen Ausrichtungen des Spiels posten (Startaufstellung, nach Lückes Einwechslung, nach der Halbzeitpause, ab der 60.)?
     
  12. DiegoDiez

    DiegoDiez

    Registriert seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    4.160
    Zustimmungen:
    62
    Yep, eine Woche vor Saisonbeginn. Und in unserer Situation erachte ich es als wichtiger denn je, dass wir die vielleicht fehlende Qualität durch eingespielte Automatismen und Abstimmung ausgleichen. Die kann man aber nur gewährleisten, wenn der Kader frühezeitig zusammen ist.
    Und so sehr ich es begrüße, dass Dutt in Ruhe analysieren will, dass wir mit diesem Sturm nicht in die Saison gehen könne, steht für mich fest - da muss man nichts analysieren.
     
  13. Shorty22

    Shorty22

    Registriert seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    2.705
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab mir die ersten beiden Testspiele angesehen und man konnte durchaus erkennen, dass RD versucht das System umzusetzen, das z.B auch Dortmund spielt, zumindest was das Pressing angeht. Das hat meiner Meinung nach am besten gegen 1860 in den ersten 20 Minuten geklappt. Seit dem hab ich das in der Form noch nicht wieder gesehen. Stattdessen ähnelte es ein wenig wie in der letzten Saison.

    Der Vergleich mit anderen Mannschaften sagt ja nun auch nicht so viel aus. Leverkusen hat z.B jederzeit die finanziellen Möglichkeiten Positionen auszubessern, ebenso Wolfsburg. Die anderen von Dir genannten Mannschaften sind Gegner, bei denen wir nächste Saison die Chance haben Punkte mitzunehmen.

    Und ich verstehe nicht, wie man Tests immer nur auf die eigene Mannschaft bezieht. Andere Mannschaften sind auch in der Vorbereitung und testen. Das relativiert sich doch, unabhängig davon wie weit ich in der Vorbereitung bin, denn ich weiß ja nicht wie hart die andere Mannschaft evtl. trainiert hat. Davon abgesehen spielt Osnabrück 2 Klassen unter uns. Ich möchte wie gesagt nicht alles schlecht reden, dennoch aufzeigen, dass die Vorbereitung bisher nicht gut war und man sich noch stark verbessern muss. Gleichzeitig muss klar sein, dass das Zeit braucht und man nicht Wunderdinge erwarten darf.

    Man darf also feststellen, dass noch nicht alles rund läuft und wir uns verbessern müssen. Und man darf den Schwarzmalern sagen, dass man noch Zeit hat (evtl. braucht es dafür sogar die gesamte Saison) um sich zu verbessern.
     
  14. Weser-Vezier

    Weser-Vezier

    Registriert seit:
    29. Mai 2009
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    0
    Wir sind uns aber doch darüber einig, dass Ergebnisse aus den Testspielen nicht völlig Banane sind. Denn je eher diese angesprochenen Dinge greifen, Herr Schaaf ;), desto besser. Denn dann geht es schließlich nur noch um Feinjustierung, und als Fan geht sich die neue Saison deutlich beruhigter an, als wenn die Dinge nicht so funktionieren. Ich glaube aber, das ist ziemlich normal.

    Für mich bleibt halt die Frage.
    Gelingen diese Sachen wirklich nur deshalb nicht, weil:

    a) alles neu ist und sich komplett umgestellt werden muss (was das Naheliegendste zu sein scheint)
    oder
    b) weil die Mannschaft immer noch einen Knicks im Selbstbewusstsein hat
    bzw.
    c) weil die Qualität der Mannschaft vielleicht doch nicht reicht?
    Ich will nicht wieder die Leier aufrollen "zwei der wichtigsten Akteuere weg". Ich selbst halte unseren Kader für individuell gut besetzt. Was er aber auch vorige Saison schon war und sich in keinster Weise im Tabellenplatz ausgedrückt hat. Ja, letztes Jahr hatten wir wirklich die Seuche am Fuß. Dass zwei einzelne Akteure, so gut sie auch waren, weg sind, ist sicherlich zu verschmerzen, wenn die Komponente "Team" wieder verstärkt auf dem Feld auftritt. Es gibt jedoch auch noch reichlich Unbekannte in unserem Kader, die nichts mit dem Konzept oder dem Spielsystem zu tun haben, sondern deren Qualität in ihren Rollen oder deren generelle Qualität einfach noch viele Fragezeichen aufwirft? Einfach, weil man sie noch nicht ab- oder einschätzen kann. Kann Prödl Chef? Ist er der Leitwolf in der IV, von dem man sich wünscht, dass unsere anderen IV von ihm lernen? Wie gut ist Caldirola? Wie gut ist Pavlovic? Bekommt Dutt mit dem vorhandenen Spielmaterial wieder das "Spielerische" ins Bremer Spiel? etc. etc.

    Im Endeffekt haben wir natürlich eine Antwort d), in der es ein Mix aus allen Antworten ist. Aber je mehr von Antwort b und c drin steckt, desto länger braucht es natürlich auch, bis man bei a) an dem Punkt angelangt ist, wo man hin will.

    DAS ist ein sehr guter Einwand! :daumen: Diesen Aspekt hatte ich wirklich komplett außer acht gelassen


    Dein Wort auf Fußballgottes-Schirm! Vielleicht bin ich trotz aller Mahnungen an mich selbst, nicht ungeduldg zu werden, doch einfach nur ungeduldig. Diese Erfolge und die Erkenntnis können für mich gar nicht früh genug kommen :D
     
  15. Lutscher_81

    Lutscher_81

    Registriert seit:
    6. März 2011
    Beiträge:
    10.267
    Zustimmungen:
    0
    Ich beziehe sie nicht nur auf die eigene Mannschaft. Die 3. Liga startet morgen. Die Spieler sind also logischerweise weiter als die Bundesligisten. Und wie gesagt. Die Mannschaften TESTEN....die konditionellen Grundlagen wurden gelegt. Man ist MITTEN in der Vorbereitung. Was erwartest Du? Ich habe übrigens auch gesagt, dass die Tore von Lücke gegen unterklassige Mannschaften nix wert sind. Die Ergebnisse werden hier deutlich überbewertet. Übrigens soll das Spiel gegen Zwolle aus Werdersicht gar nicht so schlecht gewesen sein.

    Interessanter wird es gegen Fulham und Essen sollte man dann allerdings schon Vorschritte erkennen.
     
  16. der_da

    der_da

    Registriert seit:
    2. Juli 2009
    Beiträge:
    6.066
    Zustimmungen:
    113
    also nach heutigem standpunkt aus, geh ich fast von einer klatsche gegen fulham aus. ich lass mich natürlich gern vom gegenteil überzeugen, aber was ich von den bisherigen spielen sehen konnte, macht mich das echt nachdenklich, weil sich die defizite so sehr ähneln mit der letzten zeit vor dutt.

    ich hab manchmal den eindruck, dass unser team konditionell und von der fitness (sowohl körperlich als auch im kopf) nicht mitkommt.
     
  17. DiegoDiez

    DiegoDiez

    Registriert seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    4.160
    Zustimmungen:
    62
    ich befürchte eher Böses für das Saarbrücken-Spiel...ein Drittligist, der dann bereits in der laufenden Saison ist, könnte uns wirklich Probleme bereiten...
     
  18. der_da

    der_da

    Registriert seit:
    2. Juli 2009
    Beiträge:
    6.066
    Zustimmungen:
    113
    ganz ehrlich.. ein frühes pokalaus wäre natürlich blöd - aber ich persönlich geb in dieser saison nix auf den pokal, weil mir eine stabilisierung in der tabelle da doch deutlich wichtiger is, als weit kommen im cup.
     
  19. gelöscht

    gelöscht Guest

    Registriert seit:
    Beiträge:
    0
    Zustimmungen:
    0
    von der Seite habe ich es noch gar nicht gesehen, weil der Wunsch mal wieder im Pokal nicht frühzeitig auszuscheiden schon recht groß ist. Aber am Ende hast du natürlich recht:tnx:
     
  20. der_da

    der_da

    Registriert seit:
    2. Juli 2009
    Beiträge:
    6.066
    Zustimmungen:
    113
    ja, den wunsch kann ich schon verstehen - gerade wenn man solche debakel wie heidenheim im kopf hat und das gegenüberstellt mit dem sieg des pokals in der vergangenheit.
    aber ich bin da echt hin- und hergerissen. vllt würden wir im pokal auch vermeintlich schwache gegner bekommen und uns darüber n bisschen selbstvertrauen zuschiessen. auf der anderen seite können wir aber auch starke bekommen und untergehen, oder es verletzt sich jmd. deshalb bin ich so unsicher was die liga angeht, dass ich den fokus davon nicht abwenden kann und mehr oder weniger auf den ausgang des pokalspiels ziemlich scheisse.