Wer liesst denn noch heutzutage?

Dieses Thema im Forum "Off Topic" wurde erstellt von Schmolle, 24. Juni 2008.

Diese Seite empfehlen

  1. Tyson81

    Tyson81

    Ort:
    Marl
    Ich lese viel und gerne!! Derzeit Blackout. Am Anfang ein wenig zäh mittlerweile bin ich drin.
    Schwert der Wahrheit kann ich nur empfehlen vor allem für @Jarvis als Fantasy verrückten :beer:
     
  2. Sehr schön das mein aufruf vor ner Woche gleich wieder ein paar Posts zieht. Das Kleinod hier hat nämlich bald Geburtstag. Und es wird 12 Jahre - solange gäbe es diesen thread, wenn das WOL nicht zigmal relauncht worden wäre und mit ihm der Urthread den Lokus runtergespült worden wäre. Anyway: der 20.02.2005 ist das Geburtsdatum dieses threads von dem es genau zwei gibt: einen hier und den anderen im worum. Zwei gleiche threads mit völlig unterschiedlicher Frequenz in Bezug auf Posts und Bücher, über die gefachsimpelt wird.
    Eines ist aber beiden zu eigen: Hunter S. thompson ist der hausgeist hier wie dort. Denn, das wußte ich nicht: als ich den thread ersonn an jenem 20.02.2005 war dies der Tag, an dem Hunter sich das leben nahm. Stilecht mit dem Revolver in die Birne.
    Ich dachte es sei mal wieder an der zeit dies zu erzählen.

    Lesen wird immer wichtiger, in zeiten wie diesen ist es sogar mit das wichtigste was wir tun können um keinem dieser neumodschen altgewänder tragenden und labernden Rattenfänger von der AfD etc.pp auf dem Leim zu gehen.
     
    Werdiknight und SkankinPenguin gefällt das.
  3. @Penguin:
    7 Bände gibt es davon schon? Einen habe ich vor 1000 Jahren mal gelesen, gleiches gilt für Gablé, wobei ich die Waringham- Reihe auch gut fand. Nette Reise in die Vergangenheit.
     
    SkankinPenguin gefällt das.
  4. SkankinPenguin

    SkankinPenguin

    Kartenverkäufe:
    +5
    In England ist letztes Jahr der 16. Band erschienen. Mr Doherty ist unermüdlich. :) Die deutsche Übersetzung wurde leider nach dem neunten Buch eingestellt... Ich mag die Doherty-Romane deswegen so gern, weil die historischen Hintergründe und sozialen Umstände sehr genau recherchiert und ebenso genau – manchmal auch derb (das ist hier ein sehr treffendes Adverb) – dargestellt werden.

    Ich brenne btw auch darauf, Hillary Mantels Cromwell-Reihe zu lesen, warte damit aber noch auf den finalen Band – mit dem sie sich sehr viel Zeit lässt :mad: – weil ich mich kenne: Ich will das dann in einem Rutsch durchlesen und ärgere mich, wenn das Ende fehlt... :D
     
    mezzo19742 gefällt das.
  5. Da habt Ihr euch ja einiges vorgenommen
     
  6. SkankinPenguin

    SkankinPenguin

    Kartenverkäufe:
    +5
    Happy birthday!
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Februar 2017
  7. Genau! Happy Birthday Lesethread ;)
     
  8. Da mich die Aubrey-Maturin Serie in Atem hält, habe ich Quicksilver bislang nur angelesen. Die ersten Kapitel machen sich aber recht gut.
     
  9. CK82

    CK82

    Ort:
    Mannheim
    Jeden Abend und wenn es nur fünf Minuten sind. Aktuell nehme ich mir die Scheibenwelt Romane chronologisch vor und stehe bei "Echt zauberhaft" :)
     
    Pardus Viridis gefällt das.
  10. Immerhin.
    Mit "Scheibenwelt" konnte ich nie etwas anfangen. Sie sind aber sehr beliebt, diese Bücher.
     
  11. MacReady

    MacReady Guest

    Bin gerade mit "Mind Control" durch.

    Jetzt habe ich mit der Lektüre von der neuen Kurzgeschichtensammlung "Basar der bösen Träume" begonnen. Schon die erste Story hat wieder genau das, was ich damals an King geschätzt habe.

    Die Mercedes-Killer Trilogie war Okay, aber irgendwie hat Stephen King heutzutage seinen Zauber verloren ...
     
  12. Ab wann würdest du das dann für dich verorten, mit dem verlorenen Zauber des Stephen KIng?
     
  13. Das war bei mir nach " Wolfsmond" der Fall. Obwohl es immer wieder mal Ausreisser nach oben gab. "Der Anschlag" und "Under the Dome" gehören zb dazu. Alles andere war dann doch eher schwere Kost.

    Zur Zeit lese ich noch Wolfgang Bosbach - Endspurt - und " Der Islamische Faschismus " von Hamed Abdel Samad
     
  14. nouseforaname

    nouseforaname

    Ort:
    Waterkant
    Kartenverkäufe:
    +1
    Habe ich hier noch ungelesen liegen, aber die Böhmermann-Referenz schreckt mich etwas ab...
     
  15. MacReady

    MacReady Guest

    Puls gefiel mir auch noch recht gut. aber ansonsten
    :tnx:

    Romane, die mir nicht wirklich zusagten, gab es vorher zwar auch schon, aber die Häufigkeit hat ab den 2000ern stark zugenommen. Vielleicht sollte King mal eine Schaffenspause einlegen ...
     
  16. Ja. Der Buick zb. War das grottig ;)
     
  17. MacReady

    MacReady Guest

    Eines der wenigen Bücher von King, die ich bisher noch nicht gekauft, bzw. gelesen habe. Erinnert mich von der Story ein wenig an Christine, aber jetzt bin ich mir nicht mehr sicher, ob ich es noch nachholen sollte ...
     
  18. Derzeit lese ich KRUSO von Lutz Seiler. Finde, dass der Roman teilweise etwas schwierig zu lesen ist. Bin aber neugierig, was da noch kommt.
     
  19. Von den King Büchern nach dem dunklen Turm gefallen mir Joyland und Mr. Mercedes recht gut. Nach Wolfsmond fiel die Dunkler Turm Saga ab - wurde "technokratisch" und "konstruiert", das gefiel mir nicht mehr so gut. Den "Buick" habe ich angelesen und weggelegt, das Buch geht ja mal gar nicht. Die idee ist ja an sich nicht schlecht, das eine der Karren der niederen Männer da irgendwo verreckt und sone Art Eigenleben führt. Nur sowas ohne Spannungsbogen zu erzählen und so? Zudem bei sich selber (Christine) und einem alten tschechischen Horrorfilm (Der autovampir hiess der glaube ich) abgekupfert. wobei er auch immer mal nen Nullinger drin hatte früher. Ich fand "Friedhof der Kuscheltiere" z.B. oder "Feuerkind" aus seinen früheren Tagen recht bescheiden.
     
    boxmulla1 gefällt das.