Was muss sich im Team ändern?

Dieses Thema im Forum "Werder Bremen - Bayer Leverkusen" wurde erstellt von werderaner95, 28. Oktober 2008.

Diese Seite empfehlen

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. KolDiego

    KolDiego

    Ort:
    Hude
    :tnx::D
     
  2. Das Problem liegt meiner Meinung nach nicht an der Sportlichen Leitung sondern vielmehr im Bremer Aufsichtsrat!! Glaubt ihr nicht das Thomas Schaaf und Klaus Allofs auch viel lieber gestandene KlasseLeute holen würden die uns sofort weiterbringen könnten? Aber wenn solche Leute wie Willi Lemke (nichts gegen seine riesigen Verdienste für den verein!!!!aber die Zeiten haben sich (leider) geändert...)bei Werder im Aufsichtsrat sitzen und ständig nur drauf schauen dass das Geld zusammen gehalten wird,allein damit man eventuell das Glück hat ein Schnäppchen zu machen und den Bayern damit ne lange Nase machen kann dann kann das (auf dauer) nichts werden.Geld allein schießt keine Tore, das ist klar. Aber wenn das Geld nur dazu da ist um Zinsen abzuwerfen und erst gar nicht investiert wird, dann ist die Chance von Anfang an gleich Null. Man kriegt einfach nicht mehr Spieler von Topniveau zu den Preisen von vor 10 Jahren.Das ist nunmal so. Aber wenn Werder in der Transferpolitik weiter so fährt dann brauchen sie auch gar keine Championsleague zu spielen und sind im UI-Cup wieder viel besser aufgehoben. Denn das Geld was dort eingenommen wird wird sowieso nicht reinvestiert. Weder in neues Humankapital noch in ein Stadionumbau wie er am Anfang noch so spektakulär geplant war...ich hoffe Klaus Allofs kriegt irgendwann die Kompetenzen und Mittel zur Verfügung gestellt die es braucht um dort hinzukommen wo der Verein hin will...und diese Mittel sind zweifellos vorhanden. Erst recht wenn Diego im Sommer mit 200-300% Gewinn verkauft wird. Was Werder hoffentlich tun wird da es auf Lange sicht meiner Meinung nach die einzig vernünftige Lösung ist.
    Sorry für teilwiese off topic und Fehler in der Rechtschreibung und eventuell in der Syntax...;)das war nur ein erster und kurzer brainstorm;)
     
  3. TBC

    TBC

    Ort:
    Cuxhaven ....... User sínce 2001
    Kartenverkäufe:
    +1
    Neue FAns sind aber billiger. Die kommen und gehen entgeldlos. Ein Trainer kostet immer Geld.

    Neue Fans!!!
     
  4. 1. Nichts gegen unseren Trainer aber immer die selbe Leier und jeder
    Gegner kennt unser Spiel. Wenn sich hier nicht mal was ändert, muß
    er meiner Meinung nach gehen.

    2. Solange er auch an Hunt festhält wird es ehe nichts mehr werden.
    Ich habe schon aufgehört eine Strichliste mit Fehlpässen zu machen.

    3. Auch denkt jeder Stürmer nur noch an sich selber und hat keinen Blick
    für den Mitspieler. Aber das ist glaube ich bei fast allen zur Zeit der Fall.
    Die Mannschaft soll erst mal wieder eine Mannschaft werden und die Fans
    sind dann auch wieder zufrieden. Aber so kann man nicht zufrieden sein.
    Und sollte man auch nicht!


    Samstag kommt mit Hertha auch wieder eine Mannschaft, die uns das Leben
    auch sehr schwer machen wird. Der letzte Sieg ist schon arg lange her. :svw_schal:
     
  5. Neuer Trainer? Ich lach mich schlapp! Wer soll den da kommen? Thomas Doll? Ich krieg zuviel wenn der kommt. Dann wird noch mehr rumgelabert als eh schon! Folgendes muss sich ändern/verbessern:

    1. Spielsystem
    2. Frings raus und Maulkorb verpassen
    3. schlechte Stimmung im Stadion
    4. Selbstvertrauen
    5. Zweikampfverhalten
    6. Klaus Allofs

    Zum Trainer hab ich noch nen abschließenden Vorschlag (gehört das in den Vorschlagsthread?): Wir werden einfach alle Trainer, dann machen wir es bestimmt besser.

    Scheiss Judasse, die TS raus haben wollen.
     
  6. Fleau

    Fleau

    Ort:
    Block 49
    Kartenverkäufe:
    +1
    Was sich ändern muss?
    Ich denke, in jedem einzelnen Teil des Gefüges hat sich etwas Rost angesetzt.

    Das Spiel gestern begann gut, ich war schon erfreut optimistisch und auf einmal brach i-wie alles weg.:confused:
    Die Anzahl der Fehlpässe war beängstigend, das Zusammenspiel funzte nicht so wirklich und die Leverkusener wirkten insgesamt spritziger und motivierter.
    An der Körpersprache der Werderaner liess sich doch nachher ablesen "Was mach ich hier eigentlich? Das wird doch eh nichts." oder so ähnlich. Sehr ratlos.

    Die Abwehr stand eigentlich recht sicher, im Vergleich zu vorher. Pasanen und Naldo haben mir gut gefallen, aber das MF war unsichtbar.

    Was die Fans angeht: ich saß in einem Pulk älterer Herren, alles DK Besitzer. Die sind fast geschlossen in der 80.min aufgestanden und gegangen, was mich-ehrlich gesagt- voll verblüfft hat. Das Spiel war wirklich ein Wink mit dem Brückenpfeiler, dass etwas getan werden sollte, aber eher zu gehen? *hrmpf*
    Pfeifen meinetwegen, obwohl man den Spielern schon ansehen konnte, dass die wussten, was die sich da zusammen spielen....
     
  7. Nein den Trainer würde ich nicht entlassen, der kann ja wenig dafür was die Spieler auf den Platz bringen. Im Training sieht das anders aus, da gehen die Jungs konzentrierter zu werke (meine Meinung). Im Spiel sieht das so gehemmt, verkrampft aus, einfach nur den Ball nach vorne irgendwas wird schon passieren, daher auch die vielen Fehlpässe. Es fehlt einfach die Abgeklärtheit, was die gestanden Spieler mit sich bringen. Schaut euch zum Vergleich mal die Spielweise von Baumann und Almeida an. Der Baumi spielt nicht so hektisch eher abgeklärt und das ist es was Werder im Moment fehlt. Und da ist auch die Einkaufspolitik schuld!!!!!!
     
  8. Ich meine aber schon, dass ein Trainer was dafür kann, wenn seine Spieler nicht die richtge Einstellung im SPiel haben.
    Auch wenn Schaaf ein guter Mann ist, er hat sich denke ich abgenutzt.
    Die SPieler kennen ihn schon allesamt seit sie da sind.
    Die wissen schon, ach der regt sich jetzt auf, aber dass ist eh nach dem nächsten SIeg wieder vergessen.
     
  9. also ein halbes Jahr Felix Magath und danach von mir aus wieder TS :), dann sollte die Einstellung unserer Mannschaft wieder passen :svw_schal:
     
  10. Der größte Fehler ist in meinen Augen die quasi nicht vorhandene Transferpolitik vor dieser, und vor der letzten Saison. Es gab keine neuen Impulse. Keiner der Neuen konnte richtig Druck auf die Stammelf machen,
    bzw. hatte überhaupt das Zeug zum Stammspieler.
    Und was ich ja überhaupt nicht verstehe: Warum holt die seit Jahren stärkste Offensive der Liga noch einen Stürmer, wenn die Abwehr offen wie ein Scheunentor ist?
     
  11. Bis zu der Stürmer Sache stimm ich voll zu. Pizarro war absolut notwendig, so einen Stürmer hatten wir nicht mit Rosenberg, Almeida und Sanogo. Allerdings hätte man einfach noch in der Defensive und evtl. im Mittelfeld was zulegen müssen. Die Abgänge wurden einfach total unterschätzt und auf der Bank gibts niemanden der die Qualität hätte Impulse reinzubringen. Die Außenverteidiger bei uns sind gelernte Innenverteidiger, was soll man da offensive erwarten? Unsere Außenbahnen sind momentan nicht existent. Auch Fritz der normalerweise dort gut spielte ist in ner totalen Krise und keiner kann ihn auch nur ansatzweise in seiner Bestform ersetzen.
     
  12. Ein richtig guter Stürmer war sicher wichtig. Stellt euch mal vor wo wir stehen würden, wenn Pizza NICHT hier wäre.

    Aber natürlich war es auch absolut offensichtlich und überlebensnotwendig die Abwehr mit Klasse zu füllen.

    Und da braucht keiner zu erzählen, dass auf dem Markt kein vernünftiger Spiel aufzutreiben war! Da wurde offenbar schon von der Scoutingabteilung gepennt und dann zusätzlich noch vom Management.

    Und nun ist man dabei, sich mit fliegenden Fahnen all das kaputt zu machen, was man in den letzten Jahren mühsam erarbeitet hat.
     
  13. Richtig!!!!!!!!!!!!
     
  14. Unsere eigentlichen Leistungsträger wie Diego, Frings, Fritz und auch Naldo haben bislang noch nicht ihre optimale Form gefunden und die - in diesem Jahr - relativ schlechte Transferpolitik sind für mich der Grund für die Situation. Ich fand jetzt nicht, dass die Mannschaft gestern nicht alles gegeben hat. Spieler wie Özil, Hunt, Boenisch und Prödl sind einfach (noch) nicht stark genug, um das Spiel in die Hand zu nehmen. Dazu kann man sich auch nicht wirklich auf Almeida, Rosenberg und Sanogo verlassen. Die haben allle mal ein paar gute Tage pro Saison und machen dann auch mal nen Doppelpack, aber richtig verlässliche Stürmer, die den Anspruch einer Spitzenmannschaft gerecht werden, sind das auch nicht. Es wird darauf ankommen, dass Diego und Frings schnell ihre alte Form finden und das Pizarro verletzungsfrei durch die Saison kommt. Diese drei Spieler sind für mich unsere Schlüsselspieler und nicht zu ersetzen.
     
  15. Da muss ich dir widersprechen. Özil kam im Winter und spielt derzeit Startelf. Boenisch kam letzten Sommer und spielt auch recht häufig. Pizarro kam, spielt Startelf. Rosenberg kam, spielt Startelf.
    Allerdings stimmt es, dass man auch keine richtigen Alternativen hat.
    Das hat man gesehen. Fritz spielt unter Form und keiner kann ihn ersetzten....
     
  16. :tnx::tnx::tnx:

    Und die Taktik! Die Raute ist passé und im Falle Werder zu leicht zu durchschauen.
    Leverkusen hat doch bewiesen, dass man auch schön und offensiv spielen kann, wenn man mit zwei 6ern (die auch einen gewissen Offensivdrang haben und ein Spiel eröffnen können) an die Sache rangeht.

    Also: Frings und Niemeyer vor die Abwehr, Özil und Diego im OM und Piza und Rosi im Angriff. :svw_schal:

    @ Bremen4tw
    Ich hoffe, du meinst nicht, dass der Trainer ausgewechselt werden sollte. Völliger Quatsch. Wer sollte ihn denn ersetzen, hm? Slomka?
    Trainer-raus-Rufe sind immer die einfachste Antwort, wenn etwas nicht stimmt, aber TS hat schon oft bewiesen, dass er solche Krisen wie derzeit meistern kann - oder meinst du es sollte so sein wie in Athen, wo in fünf Jahren fünf Trainer verschlissen wurden?
     
  17. Ich bin nicht für einen Trainer rauswurf, aber manchmal wirkt es Wunder, sieher Leverkusen!! Doch wie lange hät der Erfolg an. T. Schaaf hat jetzt % Jahre die CL erreicht und das kann nicht immer so weiter gehen. Auch der erz Feind Bayern hatt seine Kriesen. Dennoch hätte es bei werder nicht kommen müssen, wenn nicht die Ersatzbank verstärkt würde, sondern die Mannschaft!!

    Die Abgänge sind nicht das übel, sondern die Neueinkäufe!!!
     
  18. Naja, wenn es wirklich bergab gehen sollte, werden wir auch in den nächsten Jahren erhitzt über Neuzugänge diskutieren können. Denn Werder ist ohne CL für richtig gute Spieler so interessant wie ein Dacia Logan für einen Porsche-Fahrer...

    Die Mannschaft muss die Probleme, die es wohl innerhalb gibt, lösen. Ob das gelingt bewzeifel ich. baumi hat einmal was gesagt, das hat gewirkt. Beim zweiten Mal ist das schon wie die Geschichte vom Murmeltier....
     
  19. Was mir mittlerweile immer mehr auffällt ist das Fehlenden schnelle Kurzpassspiel, das ist es woran mal wieder gearbeitet werden muss. Schnelle Angriffe über 2-3 Stationen und nicht immer hoch, man hat gestern deutlich gesehen wie schwer es für uns ist das Spiel kontrolliert aufzubauen. Was bring es, wenn ich 10m vom Gegner entfernt den Ball hoch zugespielt bekomme und in der Zeit, die ich für die Ballannahme und Kontrolle benötige, der Gegenspieler angerasst kommt. Fehlpässe ohne Ende und das nicht erst seit gestern. Und jeder Spieler müsste sagen da muss "ICH" noch einiges für tun, immer hört man wir müssen mehr tun. Es sollte sich mal jeder erstmal um sich kümmern und nicht die anderen drum beten mehr zu tun. Desweiteren können wir nicht mehr schnell nach vorne spielen, selbst bei Kontern kommt nicht der Pass in den Lauf des Stürmers, sondern der Pass zu einen Aussenverteidiger. Es gibt bei uns nicht einen Spielzug, der nicht bei den Aussenverteidigern beginnt. Auch auffällig die vielen Pässe in den Rücken der Mitspieler, daran kann man erkennen, dass immer wieder der nächst zurückliegende Mitspieler gesucht wird und man nicht den Wille zum Zug zum Tor hat.
     
  20. Insgesammt die einstellung ist einfach nicht vorhanden. Der siegeswille. Da wird nach 10-15 min das spiel einfach eigestellt und man fängt an den gegner immer mehr ins spiel zu bringen. Das hat man gestern wieder sehr gut gesehen.
    Nachdem 15 min rum waren wurde leverkusen immer besser, weil man sie ließ.
    So verliert man spiele.
    Ok, Torchancen waren da aber insgesammt war es ein , sagen wir , grottenkick³!
    Leider.....

    Wie gesagt, da muss die einstellung bei manchen leuten wieder besser werden, auch bei manchen "Fans" die schon im Spiel angefangen haben zu pfeiffen.

    Meine meinung halt^^


    Auf gehts Werder, Kämpfen und Siegen!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.