Vorschläge für: Manager

Dieses Thema im Forum "Neuverpflichtungen" wurde erstellt von gelöscht, 10. August 2009.

Diese Seite empfehlen

?

Klaus Allofs

  1. Pro

    522 Stimme(n)
    87,0%
  2. Contra

    108 Stimme(n)
    18,0%
  1. Die haben auch nicht alle knapp 30 Millionen an Diego verdient
     
  2. Japp. Lyon, Mailand, Madrid, Porto. Is' klar. Allofs ist schon 'ne Pfeife, dass der nicht so viel raushaut wie die.
     
  3. Gustav Jacobi

    Gustav Jacobi

    Ort:
    Wietmarschen/Block 52
    Kartenverkäufe:
    +5
    Ein Post, der dümmer gar nicht hätte sein können...

    Dir geht es also nur darum Kohle auszugeben, alles andere ist debensächlich...
     
  4. Was hat das jetzt damit zu tun,das wir in der UEFA Klubrangliste vor denen sind?
    Japp irgendwo is er ne pfeife, das er es nicht mehr schafft Starspieler nach Bremen zu lotzen.
     
  5. Raynor

    Raynor

    Ort:
    Berlin
    :rolleyes: Das wird ja immer amüsanter hier.

    Jetzt wird schon die Klubrangliste der UEFA angeführt um zu analysieren, wieviel Geld wir ausgeben können. Am besten wird noch kritisiert, dass wir vor Real Madrid stehen, also auch mehr Geld investieren können, dies aber nicht tun, weil Allofs lieber spart.

    Leute überlegt mal, dass andere Vereine einfach andere Möglichkeiten haben durch Trikoteinnahmen, Fernseheinnahmen, Sponsoren, Eintrittspreise etc.

    Ein Verein wie Werder muss seine Spieler nach anderen Gesichtspunkten aussuchen und kann nicht sagen, wir wollen den und den Spieler, wenn er 15 Mio kostet, dann geben wir die halt aus.

    Sicher könnte noch mehr passieren, aber die 3 getätigten Transfers waren finanziell nun eben auch keine Leichtgewichter, wenn man überdenkt, was Moreno im nächsten Sommer kosten soll und da muss dann schon sehr genau geschaut werden, wo sich eine Investition wirklich rentiert. Wenn Pizarro noch kommt, dann haben wir 2 Stürmer mehr als in der letzten Rückrunde, macht das wirklich Sinn, wenn es vielleicht keinen Abnehmer für die vorhandenen Spieler gibt? Kann man wirklich einen LV oder RV verpflichten, der Ablösetechnisch und von der Spielstärke sofort in unsere Mannschaft passt oder muss man bei einem Verein wie Werder mit den derzeitigen Alternativen leben. Vielleicht würden den Fans mal 2-3 Jahre ohne internationales Geschäft gut tun, um zu erkennen, dass Werder 1. nicht dauerhaft die Plätze 1-3 erreichen kann und 2. es viele Vereine (sogar in Deutschland) gibt, die einfach Möglichkeiten haben von denen wir hier nur träumen können. Einerseits wird gefordert, dass wir uns mit Wolfsburg und Hoffenheim messen können und andererseits deren finanzieller Background kritisiert. Hier liegt die Erklärung warum ersteres funktioniert doch schon auf der Hand.

    Zu Beiersdorfer: Nur weil der mal ein gutes Jahr in Hamburg und viel Glück bei Angeboten hatte, ist er nicht der Messias der Managergilde. Er hat auf jeden Fall noch nicht nachgewiesen, dass er einen Verein über einen längeren Zeitraum durch seine Einkaufspolitik zu Titeln und einer konstanten Leistung führen kann.

    Zu T_Frings: Wie wärs wenn du dir während der Transferphase nen neuen Verein suchst der dir die Starspieler bieten kann, ist ja nicht zum aushalten diese Argumentation hier. Außerdem hätte ich gerne von dir die Definition für Starspieler!
     
  6. Ja genau darum gehts mir... zu lesen das Bremen im Poker um Michael Owen mitbietet oder sich vorstellen kann für 20mio Huntelaar zu holen, aber du liest eh nur was du willst... dir reicht es scheinbar alle paar Jahre einen neuen Rosenberg/Vranjes/Borowski vor die nase gesetzt zu bekommen und zu sehen wie andere Mannschaften Geld in Spieler stecken, die sie weiter bringen.
     
  7. Raynor

    Raynor

    Ort:
    Berlin
    :D Ein Spieler der mehr verletzt ist als das er spielt, mit Sicherheit 3 Mio netto verdient und den ManU haben will. Ähnliches gilt bei Huntelaar auch, was meinst du, warum der nicht zu Stuttgart gegangen ist. Deine Argumentation ist von vorne bis hinten unausgereift, aber vielleicht willst du auch gar nicht wahrhaben von welchem Verein du Fan bist, weil die letzten Jahre die Wahrnehmung etwas verblendet haben.

    Sag doch mal was zu den Einkäufen Marin und Moreno! Wenn Moreno für 8 Millionen aus Südamerika gekommen wäre, dann hätten wir doch deiner Meinung nach mit Sicherheit nen Starspieler nicht wahr?
     
  8. wieso hätten wir einen Starspieler, wenn wir nen unbekannten aus Südamerika für 8mio holen? dann leg ich lieber nochmal 8mio drauf und hole mir einen Bekannten Stürmer, der sich in Europa schon bewiesen hat.

    Der FC holt Podolski, Wolfsburg holt Martins, wir holen Moreno, lächerlich!

    Jetzt sind natürlich die 5 Jahre, in denen wir erfolgreich waren nur Zufall... weil WIE könnte Werder Bremen eine Deutsche Spitzenmannschaft sein... ne das geht nicht.

    Warum ich denke, das Huntelaar nicht in Stuttgart ist.
    Nun, weil er nicht dahin wollte... was will er in Stuttgart?
    3mio Netto verdienen? ja dann soll er das...
    tun Almeida und Rosenberg zusammen bestimmt auch.
     
  9. Raynor

    Raynor

    Ort:
    Berlin
    16 Millionen für einen Spieler ausgeben? Das geht bei Werder einfach nicht.

    Podolski ist wohl ein Einzelfall. Martins für die genannte Summe zu kaufen halte ich für sehr gewagt. Besonders bekannt für eine hohe Torquote war der noch nie. Da ist wieder die Frage Anspruch und Wirklichkeit.

    Das Werder die letzten 5 Jahre eine deutsche Spitzenmannschaft war ist richtig, aber es gibt einfach Vereine die ein anderes Investitionspotential haben und denen es leicht fällt an Werder vorbeizuziehen.

    Was würde Huntelaar wohl in Bremen wollen? Abgesehen davon verdienen Almeida und Rosenberg zusammen niemals 3 Mio Netto.

    Eine Diskussion erübrigt sich an dieser Stelle, weil es einfach keine Grundlage gibt bei der man mit dir vernünftig diskutieren könnte. Außer Phrasendreschen und Allofs niedermachen kommt da nämlich nicht viel.
     

  10. Wieso mach ich Allofs nieder?
    Ich lobe ihn sogar, verstehe nur nicht, wieso er von seinem weg abgekommen ist und nur noch Spieler holt, die er dann weiter verhöckern kann...

    Sollten wir Moreno verpflichten haben wir für ihn ja quasi auch 10mio ausgegeben, was Martins die Wölfe jetzt gekostet hat.
    Für 2 dieser Transfers die wir derzeit tätigen soll einfach nur ein richtiger kommen, mehr will ich gar nicht.

    Du sagst, wir können keine 16mio ausgeben... für Marin und Moreno *wenn er kommt* geben wir 20mio aus, also wieso dann nicht direkt 20mio in die Hand nehmen und z.b. Huntelaar holen?
     
  11. Warum werden eigentlich immer wieder Spieler wie Vranjes oder Rosenberg aufgeführt wenn es darum geht, Werders Transerpolitik schlecht zu reden? Zuersteinmal weiß ich gar nicht, wie man so schnell vergessen kann, dass uns diese "Graupe" namens Rosenberg vor etwas mehr als einem Jahr in die CL geschossen hat. Ein Borowski kann uns mit seiner Erfahrung durchaus weiterbringen. Er kennt den Verein und weiß, wie es ist, jung zu sein. Solche Spieler sind extrem wichtig. Özil hat im Werder-Magazin erklärt, wie wichtig Pizarro war, der die jungen Spieler aufgebaut hat. Ähnliches kann Borowski in unserem Team denke ich auch und allein deshalb ist er eine große Verstärkung.
    Das mit Podolski und dem FC ist eine besondere Sache, das weißt du oder? Wolfsburg spielt finanziell in einer anderen Liga. Und der Moreno kann hier noch einiges zeigen.
    Weil das ganz schnell ins Auge gehen kann. Wenn man 20 mio. für Huntelaar ausgibt und der nicht einschlägt, haben wir den Salat. So haben wir zwei Spieler geholt. Wenn Marin nicht einschlägt aber Moreno und den kaufen wir, haben wir für die 20 mio. zumindest einen guten Spieler. Wenn es anders herum verläuft, kaufen wir Moreno nicht und haben nur 10mio ausgegeben.
     
  12. Bin zwar gegen das Rumgehacke auf Klausi, aber den Beiersdorfer hätte ich schon gerne bei uns im Boot. Der hat auch als Spieler seine Auslandserfahrung gemacht, ist Dipl.Kaufmann und war nach dem Studium erstmal für einige Zeit bei KPMG in der Wirtschaftsprüfung. Der Mann ist quasi eine Idealbesetzung im Profifußball und dürfte sicherlich auch einiges an Kontakten zur freien Wirtschaft haben.
     
  13. hätte ich auch gern, aber ich glaube, das Thema hat zur Zeit bei Werder keiner auf dem Schirm.
    Dann hätten wir ab Januar zwei Franken im Management :lol:
     
  14. Ich weiss das Rosenberg mal ein guter bei uns war, weiss auch nicht was mit dem los ist, liegt warscheinlich daran das wir vor 2 jahren noch mehr Konter bringen konnten als jetzt.

    Klar weiss ich wie das mit Podolski war.

    Gut, man gibt also lieber 20mio für 2, als für einen Spieler aus....
    Klar kann ein Huntelaar hier floppen, aber da ist das Risiko doch geringer, als wenn ich darauf hoffe, das ein Moreno hier der Starstürmer der Liga wird.
    Mir gehts dabei gar nicht um Unsummen, mir gehts dabei um die Neuverpflichtungen, das man sich keinen fertigen holt, sondern einen der noch Zeit brauch...

    Am Anfang dachte ich gut Moreno wird ne Nr. sein... doch was ist, der hokt auf der Bank und ein Hugo Almeida gilt als Stürmer Nr.1... hallo???
    Wie kann dieser Spieler, der nie im leben auf 15+ Saisontore kommen wird Stürmer Nr.1 sein?
    Dann hol ich mir doch lieber nen 34 jährigen Roy Makaay oder Hernan Crespo für ein Jahr und gucke in aller ruhe, wen ich mir nächstes Jahr hole.... kann ja dann wieder nen 34jähriger sein, wenn der nur 4-5mio Kostet.

    PS: Die Namen Makaay und Crespo sind jetzt nur Symbolisch gemeint... für nen Altstar im Sturm
     
  15. Gustav Jacobi

    Gustav Jacobi

    Ort:
    Wietmarschen/Block 52
    Kartenverkäufe:
    +5
    Dietmar Beiersdorfer ist bewiesener Maßen ein guter Manager. Ich finde es aber lustig Beiersdorfer zu fordern, da Klaus Allofs in einen angeblichen Sparwahn verfallen ist, wo doch gerade dieser Vorwurf Beiersdorfers Verhängnis beim HSV war.

    @T_Fings
    In was für einer Welt lebst du eigentlich? Was in den letzten 6 Jahren eingetreten ist, hätte ich mir früher nichtmal erträumen können. Ich bin einfach über glücklich und froh, dass vor 10 Jahren die richtigen Leute hier ihre Arbeit angefangen haben. Es muss einem bewusst werden, dass oben angekommen, die Luft nunmal etwas dünner wird. Und es macht für mich nicht den anschein, als müsste man einen plötzlich Abstieg (nicht Liga bezogen) befürchten. Das man sich mit bescheidenen Mitteln oben hält ist alleine schon bemerkenswert. Das hier aber niemand der Erfolg über den Kopf gestiegen ist, ist großartig. Aber darin besteht ja auch der Unterschied zu einigen Fans ;)
     
  16. Sparen und sparen ist ja auch immer ein Unterschied. Genauso wie Geldausgeben. Bayern hat für ihre Verhältnisse mächtig Geld ausgegeben, für Real wäre das quasi fast eine geizige Transferperiode.
     
  17. Also ich bin erschüttert das hier überhaubt so eine Diskussion eröffnet wird. Fast jeder Verein im profifussball könnte sich über einen Manager wie Klaus Allofs freuen! Seit er hier ist kann ich sogut wie jede Entscheidung abolut nachvollziehen. Alle die hier danach schreien mehr geld in die hand zu nehmen sei gesagt: Wir sind nicht Bayern Wolfsburg oder Hoffenheim. Wir werden niemals mit solchen Vereinen Wirtschaftlich mithalten können. und trotzdem sind wir seit Jahren unglaublich erfolgreich...denkt doch nur an die Jungs aus Stellingen...:svw_schal:


    Ps: Rosenberg hat trotz seiner schlechten letzten Saison immer noch die beste Quote aller aktuellen Werder Stürmer!

    100% Pro Allofs
     
  18. na, dann kann uns ja nichts mehr passieren :rolleyes:
     
  19. Mathias_Weyhe

    Mathias_Weyhe

    Ort:
    Weyhe
    Kartenverkäufe:
    +1
    Klaus Allofs hat in den letzten Jahren nicht den schlechtesten Job gemacht. Mit den Mitteln, die man bei Werder hat, Bremen ist ja wirtschaftlich nicht eine der Top-Regionen des Landes, steht der Verein doch sehr gut da. Ich finde es auch nicht schlimm, daß wir das ein oder andere unbekannte Talent (Diego, Özil) oder den ein oder anderen gescheiterten (Klose, Micoud) geholt haben und bei uns sich haben entwickeln lassen.
    Das momentane Problem scheint zu sein, daß unser Scouting nicht ausreichend ist, die "Talente" die zuletzt geholt wurden haben überhaupt nicht eingeschlagen oder einfach zuviel Zeit gebraucht. Ich würde mir wünschen daß hier ein zusätzlicher Assistent eingestellt wird, der Allofs für die Verpflichtungen zur seite steht. Das könnte ein Frank Baumann werden. Noch besser würde ich es aber finden, wenn daß ein internationaler spieler, am liebsten einer wie Johan Micoud werden würde.
     
  20. skorpion

    skorpion

    Ort:
    NULL
    Ich finde da ist ein Unterschied. Beiersdorfer hat mit seiner Transferpolitik dafür gesorgt, dass man mehr als genug Knete auf dem Konto hat. Es war nicht der sportliche Erfolg, der für solche Gewinne gesorgt hat. Er hat damals bei den Transfers wie für CA gesagt: Nein, dass machen wir nicht mit. Er hat alleine mit Transfers wie Petric, Rost, Olic, Guerrero, Van der Vaart usw gezeigt, dass er es drauf hat. Das entscheidende ist z.B. dass erst im Juli 2007 ein J.Boateng nach Hamburg ging. Es wird doch immer von überhitzer Markt gesprochen und davon ausgegangen, dass ein Boenisch und Konsorten gute Einkäufe waren. Was ist dann bitte ein solches Talent das man für 1.1 Mio€ holt? Könnt Ihr Euch erinnern, von wo ein Sanogo kam? Wer war denn nur der Manager, der für einen Stürmer, der von den eigenen Fans ausgepfiffen wurde und in der Saison kaum Tore geschossen hat 5 Mio € herausgeholt hat. Also nach der CA Geschichte und Sanogo ist Didi in den letzten drei Jahren klarer Punktsieger. Mir ist es zudem lieber, dass ein Verein massig Knete auf dem Konto hat und nur Transfers realisiert von denen man überzeugt ist(nicht solche wie Tosic), als das man alles Geld in die Verträge der Spieler und in Transfers steckt und dadruch auf dem Transfermarkt handlungsunfähig ist.
    Ich bin klar für die Verstärkung Didi.

    Kann man ihn nicht vielleicht erst zusammen mit KA einsetzen. Dann kommt noch Baumi dazu und die lösen KA ab und der bekommt irgend einen Vorsitzposten, bei dem er repräsentative Aufgaben erfüllt?