Vorschläge für: Manager

Dieses Thema im Forum "Neuverpflichtungen" wurde erstellt von gelöscht, 10. August 2009.

Diese Seite empfehlen

?

Klaus Allofs

  1. Pro

    522 Stimme(n)
    87,0%
  2. Contra

    108 Stimme(n)
    18,0%
  1. Ich will ja niemandem zu nahe treten, aber habt ihr sie noch alle?
    Kahn oder Nerlinger? Ich hoffe das wird niemals passieren.
    So einseitig wie das klingen mag aber ich will einen Grün Weißen für den Job.
    Herzog könnte mir gefallen, da Bode ja jetzt wohl eh nicht mehr zu Verfügung steht.
     
  2. Obwohl ich Oli Kahn vorgeschlagen habe, bevorzuge ich auch Personen wie Beiersdorfer, Herzog etc...

    Viel wichtiger ist das man wieder die sportliche Leitung und den Vorstandsvorsitz trennt. Dies sollte wieder durch jemand mit einer hohen wirtschaftlichen kompetenz besetzt sein wie seinerzeit Hr. Born.
     
  3. Gustav Jacobi

    Gustav Jacobi

    Ort:
    Wietmarschen/Block 52
    Kartenverkäufe:
    +5
    Die Optimallösung wäre für mich auch Beiersdorfer. Er hat eine Werdervergangenheit, kann Erfolge nachweisen und in den letzten Jahren einige Erfahrungspunkte sammeln.

    Bratseth kan ich kaum einschätzen. Frank Baumann wäre mMn eher eine Notlösung, da Allofs als Vorstandsboss eine große Lücke hinterlässt.
     
  4. mabo

    mabo

    Ort:
    Hamburg
    Kartenverkäufe:
    +14
    Beiersdorfer wäre auch mein Wunschkandidat. Die Spieler, die er für den HSV geholt hat, spielen jetzt teilweise bei Manchester City oder Bayern München oder nur mit Hilfe eines Milliardärs wieder beim HSV. Zum Glück hat Hoffmann ihn dann irgendwann rausgemobbt und dann selbst mit Youtube-Scouting solche Granaten wie Markus Berg und David Rozehnal für viel Geld geholt. Beiersdorfer ist ein absoluter Fußball-Fachmann, hat internationale Erfahrung, ein gutes Netzwerk, Wirtschaftskompetenz und einen Bezug zu Werder. Außerdem kann er gut mit Schaaf. Natürlich hat er auch ein paar Makel: Rhetorisch ist er kein Genie und nach einer Niederlagenserie strahlt er nicht so viel Optimismus und Gelassenheit aus wie manch anderer. Bei der Trainerauswahl, die er in Hamburg mitzuverantworten hatte, lag er auch nicht immer richtig. Alles in allem überwiegen aber eindeutig die Pluspunkte und wenn er auch aus privaten Gründen nach Bremen kommen würde, wäre das ein Glücksfall für Werder.

    Eine Verpflichtung von Nerlinger wäre dagegen ein Grund für eine außerordentliche Mitgliederversammlung.
     
  5. werderiti

    werderiti

    Ort:
    Emsland
    Kartenverkäufe:
    +1
    Ich wäre eher dafür Geschäftsführung und Sportdirektor wieder zu trennen da ich glaube das es für einen einzelnen schlichtweg zuviel Arbeit ist vorallem unter dem Gesichtspunkt das sie sich ja noch einarbeiten müssen. Und ich halte es für wichtig das ein potenzieller Geschäftsführer bereits Ehrfahrung in Unternehmens/ Personalplanung gemacht hat. Da ist für mich das damalige Tandem Born/Allofs das Idealbild.
     
  6. :
    :daumen:
     
  7. SRKKGURU

    SRKKGURU

    Ort:
    NRW
    Beiersdorfer finde ich auch nicht schlecht !:daumen:
     
  8. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Ich hoffe auch sehr das das passieren wird! Deswegen fand ich den Vorschlag von Beiersdorfer und Baumi eine wirklich gute Idee!
     
  9. Bitte nicht Beierdorfer.
    Klar, ich fand es gut, dass er den HSV an die wand gefahren hat, aber bei RB hat er auch nichts nennenswertes geschaft.

    Marco Bode im aufsichtsrat ist einfach eine verschwendung. Der muss ins operative geschäft eingebunden werden, z.b. als sportdirektor und dann noch jemanden aus der freien wirtschaft.
     
  10. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Beiersdorf hat den HSV an die Wand gefahren? Wenn ich mich richtig erinnere, standen die solange er dort war sogar ganz gut da und er hat gute Transfers getätigt! Der der das gegen die Wand gefahren hat, war doch eher Hoffmann! Hast du seine Arbeit bei RB eigentlich genauer verfolgt? Ich finde das ist eine ziemlich komplexe Aufgabe, wo ich zum Beispiel gar nicht dahintersteige, was Leute wie Beiersdorfer und Rangnik da eigentlich zu tun oder zu sagen haben! Zumal man dort nicht nur für einen Verein, sondern für ne ganze Reihe von Vereinen zuständig ist!
     
  11. Klunz

    Klunz Guest

    Bei den Vereinen hat er auch mehr Geld zur Verfügung gehabt, als wie er das in Bremen haben wird.
     
  12. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Das ist absolut richtig! Aber Unwägbarkeiten hätte man wohl bei jeder Verpflichtung.
     
  13. Ich wäre auch dafür das wieder zu trennen, denn seitdem das so bei KA lief, war auch sein Spürnäschen nicht mehr so gut.

    Babbel hat doch bis zum Sommer auch diese Doppelfunktion inne gehabt und ganz schnell gemerkt, daß das nicht so gut funktioniert, deshalb haben die ja auch den Müller geholt.

    Als Beiersdorfer noch da war, ging es dem Verein recht gut. Nachdem Hoffmann ihn rausgemobbt hatte, begann die Talfahrt.
     
  14. mr orange

    mr orange

    Ort:
    BO
    Kartenverkäufe:
    +28
    :tnx: Er war außerdem für viele gute Transfers, z.B. Van der Vaart, Olic, Kompany, De Jong verantwortlich
     
  15. Stimmt! Allerdings waren die letzten beiden Saisonjahre sportlich nicht erfolgreich und sollten sie es auch das dritte Jahr hintereinander nicht schaffen, sich zu qualifizieren, dann muss man mal etwas anderes probieren. Im Fussball zaehlen nun mal die Erfolge. Und waehrend KATS bis 2010 erfolgreich waren, sind die Ergebnisse seit 2010 eher duerftig und Werder muss sich nunmal international qualifizieren, um finanziell auch gut abzuschneiden. Die letzten beiden Jahre waren alles andere als gut. Aber wie gesagt: erst einmal diese Saison abwarten.

    zum angeblichen Wechsel: Man hat irgendwie das Gefuehl, dass die Medien krampfhaft versuchen, diese Wechsel herbeizuschreiben und evtl. Golfsburg krampfhaft versucht, Allofs verzweifelt mit aller Macht nach Wolfsburg zu lotsen. Es scheint so zu sein, dass die Strategie von Golfsburg ist, ihn durch Druck ueber die Medien zu bekommen...zuzutrauen wuerde ich es ihnen...Allerdings sollte Werder -im Falle eines Wechsel- zumindest auf die Erfuellung des Vertrages bis Sommer 2013 pochen.

    Als Nachfolger wuerde ich gerne Beiersdorfer sehen und Baumann und Bode koennen ihn ja dann unterstuetzen.
     
  16. qwertzu

    qwertzu

    Ort:
    NULL
    Man sollte noch dazu erwähnen, dass auch ein Huub Stevens bei RB nichts gerissen hat.
     
  17. cornholio

    cornholio

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +2
    Beiersdorfer hat im ersten Jahr in Hamburg u.a. Jarolim geholt, der jahrelang Leistungsträger war. Im Jahr danach Bouhlarouz und van Buyten, die in dieser Saison mit die beste IV der Liga waren. Dazu noch Trochowski, Mpenza und Lauth, die auch ganz gut eingeschlagen sind (Lauth vielleicht mit Abstrichen).

    Im dritten Jahr kamen dann vdV, Atouba und de Jong. Später noch etwa Mathijsen, Olic, Guerrero und Kompany. Rohrkrepierer waren zwar auch dabei. Aber viele davon kamen wie bei uns aus Südamerika (Neves, Silva). Da wir uns gleichermaßen die Finger daran verbrannt haben, mache ich mir da keine Sorgen. Und die Transfererlöse, die mit de Jong, Boula, Boateng und Co. erzielt werden konnten, waren schon sensationell. Boula und de Jong wurden zu Preisen verkauft, die wir für Mertesacker und Özil erzielen konnten.

    Ich fasse zusammen:

    a) Beiersdorfer hat viel Erfahrung damit bei einem Verein zu arbeiten, bei dem es viel Kommen und Gehen gibt
    b) Beiersdorfer bringt Know-How von außen mit in den Verein. Das könnte in Zusammenarbeit mit einem Baumann sehr interessant sein, finde ich.
    c) Beiersdorfer hat generell viel Erfahrung bei diversen Vereinen gemacht, die z.B. Baumann fehlen. Bastian Reinhardt weiß, wovon ich rede. ;)
     
  18. werderiti

    werderiti

    Ort:
    Emsland
    Kartenverkäufe:
    +1
    Grundsätzlich fände ich die Kombo:

    Sportdirektor: Baumann

    Geschäftsführer: Beiersdorfer

    nicht schlecht
     
  19. Martin Jol war ein Supertrainer, wir konnten froh dass der nach einem Jahr wieder gegangen ist, unter dem waren die Hamburger ja mal echte Konkurrenten. :D So oder so, Trainerwahl wird hier erstmal weniger wichtig für ihn sein. ;)
     
  20. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Beiersdorfer war auch in der Aussendarstellung beim HSV immer recht bodenständig und sympathisch.