Viktor Skripnik (Trainer Zorya Luhansk/Ukraine)

Dieses Thema im Forum "Ehemalige Werderaner" wurde erstellt von gelöscht, 18. Dezember 2012.

Diese Seite empfehlen

?

Mit Skripnik in die neue Saison?

  1. Ja!

    92 Stimme(n)
    20,8%
  2. Nein, ein neuer Trainer muss her!

    350 Stimme(n)
    79,2%
  1. Woher kommt dein Optimismus ?
     
  2. :tnx::tnx:
     
  3. malazan

    malazan

    Ort:
    Lippe
    Gute Nacht.Schlaf gut :wink:
     
  4. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    :daumen:
     
  5. :applaus:

    wir hoffen wieder :schal:
     
  6. Felissilvestris

    Felissilvestris

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +7
    Glückwunsch zur Beförderunge! Hoffentlich zeigt dieser Wechsel die nötige Wirkung. Alles andere würde auch das letzte Fünkchen Hoffnung zu Erlöschen bringen.
    Es ist die erwartete Lösung. Es war ja letzte Woche beim Spiel gegen Oldenburg schon auffällig wie lang die Fernsehkamera auf die Trainerstühle mit Skrippo, Lutscher und Nouri gerichtet war.
     
  7. Wäre denn bei einem anderen Trainer mehr Optimismus angesagt gewesen? Weiß man doch eh vorher nicht.
     
  8. Über Skripnik:
    Im Sommer 1996 verpflichtete ihn Werder Bremen in die Bundesliga. Schnell etablierte sich dort sein Spitzname „Beckham der Ukraine“, der auch vor Beginn eines jeden Spiels bei der Bekanntgabe der Mannschaftsaufstellung vom Stadionsprecher ausgerufen wurde. Bereits drei Jahre später konnte er mit dem Verein den Gewinn des DFB-Pokals feiern. Obwohl Skripnik in seinen späten Jahren in Bremen seinen Stammplatz verlor, blieb er doch einer der Publikumslieblinge – nicht zuletzt wegen seiner Vereinstreue und Bodenständigkeit.

    Dies zeigte sich unter anderem am 1. Mai 2004 im vorletzten Heimspiel seiner letzten Spielzeit, der Meistersaison 2003/04. Beim 6:0-Sieg gegen den Hamburger SV wurde Skripnik in der 72. Minute für Pekka Lagerblom eingewechselt. Als Werder in der 84. Minute einen Strafstoß zugesprochen bekam, forderten die Fans in Sprechchören Skripnik als Schützen. Auch die übrigen Mannschaftsmitglieder ermunterten ihn, den Strafstoß auszuführen und so erzielte er mit seinem letzten Tor den Endstand. Anschließend beendete er mit dem Doublesieg aus Meisterschaft und DFB-Pokal seine Laufbahn, in der er insgesamt 138 Mal für die Hanseaten auflief und dabei sieben Tore erzielen konnte.

    Skripnik begann nach seinem Rückzug aus dem aktiven Sport eine Trainerkarriere bei Werder Bremen. Von 2004 bis 2005 war er Trainerassistent der dortigen U 15-Mannschaft und in der Saison 2005/06 Trainer der dritten Mannschaft. Das U 16-Team in der Verbandsliga übernahm er zur Spielzeit 2006/07, und er trainierte anschließend außerdem die U 18. Zur Saison 2013/14 wurde er Cheftrainer der U 23 in der Regionalliga Nord.Nach der Entlassung von Robin Dutt übernahm Skripnik nach dem 9.Spieltag der Saison 2014/2015 das A-Team des SV Werder Bremen als Cheftrainer

    Am 25. Oktober 2014 gab der SV Werder Bremen bekannt, dass Skripnik mit sofortiger Wirkung Cheftrainer bei Werder Bremen und somit Nachfolger von Robin Dutt wird.

    Quelle: Wikipedia und mein Kopf:D

    Was haltet ihr vom Trainerwechsel?!
    #Skripnikforthewin:)
     
  9. Führe uns zu Europa League und sicher uns den Pokal ^^
     
  10. tsubasa

    tsubasa Guest

    kleine beschreibung aus dem worum zur trainerarbeit von skripnik in der u23:

    nachzulesen hier:
    http://blog.worum.org/2014/03/20/nachwuchs-round-up-2014/

    weitere einschätzung aus dem worum:

     
  11. ach, nur Europa-League? :lol:
     
  12. Skripnik Unser

    Skrippo der du bist auf der Trainerbank.
    Geheiligt werde dein Name.
    Dein Lutscher komme.
    Dein Passspiel geschehe.
    wie Heim, so auch Auswärts.
    Unsere täglich Punkte gib uns heute.
    Und vergib uns unsere Trinkeinlagen,
    wie auch wir vergeben dir eine Niederlage.
    Und führe uns nicht zum Makiadi,
    sondern erlöse uns von dem Fritz.
    Den dein ist das Weserstadion,
    die Spielkultur und die Fans
    in Ewigkeit :ugly:

    Amen ^^
     
  13. Alles Gute Victor, reiß das Ruder rum.

    Mit Skripnik haben wir wohl auch die kostengünstigste Lösung, schließlich haben wir den schon auf der Gehaltsliste.
     
  14. Hoffentlich geiht das goot.
     
  15. Willkommen zweite Liga! Skripnik ist kein schlechter, aber auch keiner, der ein Team rettet. Wie immer...die Sparlösung, anscheinend stehen wir wirklich kurz vor der Insolvenz...
    Gute Nacht Werder... wir sparen selbst noch einen Schritt vorm Abgrund...
     
  16. tsubasa

    tsubasa Guest

    :zzz:
     
  17. Oh man, noch kein Spiel unter Skripnik und schon geht es los ^^