Vegetarier

Dieses Thema im Forum "Off Topic" wurde erstellt von Christian Günther, 1. Oktober 2009.

Diese Seite empfehlen

?

Bist du Vegetarier?

  1. Ja!

    7,1%
  2. Nein!

    92,9%
  1. rollrasen

    rollrasen

    Ort:
    Stadt am Meer
    Kartenverkäufe:
    +18
    Das ganze macht marketing-technisch doch Sinn. Wenn ich mich entscheide mich vegetarisch zu ernähren und nach einem Ersatz für die konventionelle Bratwurst suche, greife ich eben nach der Wurst, die genau so aussieht, wo aber "rein pflanzlich" drauf steht.
    Und es gibt z.B. auch Tofu, der einfach in Blockformat gefasst ist und absolut nicht nach Fleisch schmeckt.
     
  2. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL

    Okay, für die Produzenten macht das Sinn, aber wenn ich mich aus ethischen Gründen entschliessen würde, auf sämtliche tierische Produkte zu verzichten, würde es mir im Traum nicht einfallen, als Alternative ein Produkt zu konsumieren, das mich optisch und geschmacklich an das erinnert, was ich strikt ablehne.

    Mehr Sinn machen diese "Fakes", wenn ich mich aus rein gesundheitlichen Gründen für eine Ernährungsumstellung entscheiden würde und und den Geschmack trotzdem nicht missen möchte.

    Apropos Tofu. Kann man ihn in dieser Blockform so konsumieren oder muss er auf eine bestimmte Weise zubereitet werden?
     
  3. ich würde sagen falschverstandene tierliebe
    ganz heftig fand ich den kommentar unter dem peta artikel, dass es besser sei, dass die tiere tod seien, um nicht auf der straße leben zu müssen:crazy:
    peta finde ich ohnehin etwas suspekt:ugly:
     
  4. Es gibt durchaus Vegetarier, die ein Schnitzel gerne essen, aber es nicht können, weil da halt Fleisch drin ist. Dann panierst du halt was anderes. :)
    Hab ich auch schon gemacht, paniert schmeckt eh vieles besser. :D
     
  5. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Hm, vielleicht ist meine Frage etwas falsch rübergekommen, aber sie ist durchaus ernst gemeint, so wie auch mein Beitrag #340.

    Konkret erwäge ich tatsächlich eine Ernährungsumstellung aus, nun, nennen wir es mal gesundheitlichen Gründen, und wollte wissen, inwieweit industriell hergestellte vegetarische Fleischersatzprodukte empfehlenswert sind.

    Vollständig auf Fleisch werde ich totzdem nicht verzichten, aber hier in Zukunft auf die Qualität und die Quantität achten.
     
  6. Sicher kannst du das, schmeckt dann aber natürlich nicht bzw. neutral. Tofu legt man am besten vorher ein in Sojasoße o.ä. usw... Dauert etwas bis der Geschmack annimmt.
     
  7. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Jaja, so kann man sich alles schönreden wenn man nur möchte:
    "Andere potentielle Sponsoren haben auch Dreck am Stecken"
    "Peta bringt doch selber Tiere um"
    "keiner kann und soll mir verbieten was ich esse"
    "Videos sind doch alles Fake"

    Ich mag weder die extremen "Fleisch-Nazis" noch die extremen "Vegetarier-Nazis" und darf da mal Attila Hildmann auszugsweise zitieren:

    Ganzes Interview: hier

    Genau das ist der Punkt. Soll doch jeder essen was er will, aber nachdenken sollte man drüber. Verantwortungsbewusst sein.

    Das Problem ist nur, wenn es um das Thema Verzicht geht dann geht der verwöhnte Durchschnittsdeutsche gerne mal dazu über, Nachdenken, Verantwortung und Ethik komplett auszublenden.

    Mehr will ich dazu eigentlich nicht schreiben....
     
  8. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL

    Was interessiert mich persönlich das Interview? Lässt du dir deine Fleischstücke durch einen Attila irgendwas in den Mund legen?
    Ich lasse mir garantiert nix verbieten und gerade dieser Post von dir sollte woanders hingehören, wie der Admin schon sagte. Friss Pappe und werd satt - ganz einfach.
     
  9. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Soso, Du magst also nicht die extremen "Vegetarier-Nazis" (im übrigen eine ziemlich unpassende Bezeichnung), schlägst aber dann mit Deiner Bevormundungsstrategie in die gleiche Kerbe.

    Wie wäre es mit dem Motto "Leben und leben lassen", einfach mal darüber nachdenken ...
     
  10. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Ok, zugegeben mit den Bezeichnungen: das war bewusst überzeichnet, hätte in der Form nicht sein müssen.
    Aber bzgl. des Rest bezweifele ich das du verstanden hast was ich zu sagen gedenke.

    @ festermauermann: nein, bist hier nicht der einzige gegen Wiesenhof

    @: crackpot: genau die Frage stellte ich mir auch nach deinem Post. Schönen Abend noch :wink:

    Jetzt bin ich ja doch inkonsequent....hatte doch geschrieben das ich nicht mehr dazu schreiben wolle und lasse es dann hiermit endgültig.
     
  11. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Doch, ich habe schon sehr gut verstanden, was Du mitteilen willst ... ;)
     
  12. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Du denkst, also bist du? Ok, hast scheinbar mehr gelesen und verstanden als jetzt z.B. der Kollege Crackpot.

    Aber trotzdem nochmal der Deutlichkeit halber:
    Für die Bezeichnung bin ich bereits zurückgerudert, ok.
    Aber das was ich da auszugsweise zitiert habe ist ein Interview mit einem bekennenden Veganer. Aber hast du mal gelesen was er da sagt oder ab irgendeinem Punkt gedacht "ok, Veganer, kann mir denken was da jetzt kommt....Quatsch.....überspringen".
    Genau das geht doch in die Richtung "Leben und leben lassen"!

    Weiter schrieb ich
    Wo bitte verfolge ich da eine Bevormundungsstratgie?
     
  13. :lol::daumen:
     
  14. Felissilvestris

    Felissilvestris

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +7
  15. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Hmmm....sehe ich das richtig? Dort werden unter anderem Monokulturen wie Soja angeprangert. Ich dachte immer der allerallergrößte Teil des Sojas werde als Futtermittel für die Fleischproduktion benötigt?
    Und um Weideflächen (weil Weidefleisch ja besser ist als Massentierhaltung in Ställen) ja auch Waldfläche gekillt wird und somit ja auch sehr wohl weitere Tiere zum Opfer fallen...
     
  16. Und was dachtest du, wo Soja für Tofu und andere Fleischersatzprodukte herkommt?
     
  17. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Lies doch mal richtig. Da steht ausdrücklich "vernünftiger Tierzucht."

    Beeindruckend... sobald jemand etwas in Richtung Vegetarier kritisiert leuchtet in deren Augen sofort "Massentierhaltung, Massentierhaltung, Massentierhaltung". :D
     
  18. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Lies doch selber mal richtig. Massentierhaltung habe ich überhaupt nur erwähnt als Gegenpunkt zur Weidehaltung um die es eigentlich geht, bzw. uk der ich Stellung genommen habe.
     
  19. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Aus dem Supermarkt?
    Spaß beiseite: schon klar. Aber mal Gedanken gemacht wie der prozentuelle Anteil des weltweit angebauten Sojas genutzt wird als Futtermittel für Fleischerzeugung und wieviel zur Herstellung von "Fleisch-Ersatzprodukten"?