Und dies gibt der Gegner nach der Niederlage zum Besten....

Dieses Thema im Forum "SV Werder Bremen - SG Eintracht Frankfurt" wurde erstellt von Cyril Sneer, 1. März 2021.

Diese Seite empfehlen

  1. Cyril Sneer

    Cyril Sneer

    Ort:
    Duisburg WVSC-Sieger #228
    Kartenverkäufe:
    +8
    Ach, ich dachte ich sammel mal noch ein paar Stimmen nach dem Spiel aus Frankfurt ein :):

    "Typisches Spiel gegen diese Mannschaft. Die können gar nichts und haben es geschafft, es zu ihrem Spiel zu machen. 90 Minuten Lamentieren, Reinbrüllen und Provokation. Hätte da echt lieber gegen Mainz oder so verloren, dass diese Scheißmannschaft mit diesem Clownstrainer endlich absteigt. Leider konnten wir dem heute spielerisch nichts entgegensetzen."

    Da is aber einer sauer....


    Ein bisschen enttäuschend ist das jetzt schon, denn wir waren in der ersten HZ so überlegen, dass es da am Ende vor allem an der Cleverness gefehlt hat, das Ding nach Hause zu spielen.
    Erst lassen wir uns im letzten Drittel der ersten HZ von dieser dummen Bremer Hektik anstecken, dann tun wir denen in der zwoten HZ den Gefallen, ständig Hasebe gegen Rashica ins Laufduell zu stellen, statt wie man es normalerweise auswärts und in Führung tun wurde, erstmal hinten stabil zu stehen und die Bremer ein bissi rauszulocken.
    Das ist dann wohl der eigenen Unerfahrenheit mit der Position des Favoriten zu tun.

    Zum Schiri: mich hat Hartmann zunehmend genervt, weil er einfach klare Fouls an Younes nicht gepfiffen hat und auch sonst irgendwie eher Schlangenlinie gefahren ist. Aber Schuld kann man ihm jetzt keine zuschieben. Und wenn dann höchsten dafür, dass er Kohlfeld das ganze Spiel schreien lässt und wenn Mütter dann einmal was sagt - wegen eines weiteren Fouls an Younes - kriegt der Gelb. Das ist ein bissi lächerlich

    Schon etwas realistischer....

    So, die erste Prüfung ein Spitzenteam sein zu wollen haben wir vergeigt. Die Luft wird halt dünner wenn man als Favorit ins Spiel geht. Der Gegner beackert dich, spielt dreckig, so wie wir das früher als Abstiegskandidat auch gemacht haben.
    Kohfeldt hat uns einmal mehr sehr gut analysiert, wie schon im Hinspiel haben wir wenige Mittel gefunden und hatten große Probleme mit der Bissigkeit der Bremer. Die Mitte haben sie geschickt zu gemacht und eigentlich nur auf unsere Fehler gewartet, die dann auch gekommen sind.

    Allerdings war der Hauptgrund der Niederlage heute unser eigener kolossaler Leistungsabfall in fast allen Mannschaftsbereichen. Unfassbare Ungenauigkeiten, Fahrigkeit, alles irgendwie zu lässig und zu locker.
    So reicht es dann selbst gegen ein limitiertes Werder nicht.

    Mund abputzen und voller Fokus auf das nächste Spiel. Und bitte nicht an irgendeinen Bayernfluch denken.

    Sogar ein Kompliment für unseren Coach.:)

    Sehe ich ehrlich gesagt anders. Bremen hat heute (leider) dem Rest der Liga vorgemacht, wie man die 2021-Eintracht mit ihrer Doppel-10 knacken kann: Die Mitte extrem verdichten und darauf hoffen, dass Kostic nichts zu Stande bringt. Younes und Kamada waren komplett abgemeldet, dafür mussten dann aber außen die Bremer Außenverteidiger immer ins 1-gegen-1 gegen Kostic und Durm. Dafür kam von Kostic und Durm offensiv viel zu wenig. Zudem hat Kostic defensiv 1,5 Tore verschuldet, weil er in der Rückwärtsbewegung (wie von Kohfeldt angekündigt) gepennt hat. Das war leider nix.

    Bleibt nur zu hoffen, dass die ganzen restlichen Gegner nicht auch auf die Idee kommen, dass Bremer Modell zu kopieren. Eigentlich hätte man bei dieser Bremer Ausrichtung auf ein 4-4-2 umstellen können, um die Außen zu überlagern. Aber das kriegt die Mannschaft wahrscheinlich so einfach nicht hin.

    Der hier spricht sogar von einem Bremer Modell :)

    Ich meine, dass war ein verdienter Bremer Sieg. Bremen war perfekt auf uns eingestellt. Da kann man gegen Kohfeld sagen was man will, aber das war stark heute. Die haben uns den Schneid abgekauft. Und bei uns waren einige neben der Spur. So wird es dann sofort sehr schwer in der Bundesliga, kennen wir ja. Lag es mal wieder am Sieg gegen die Bayern, oder sind wir zu dieser Uhrzeit einfach nicht wirklich wach? Keine Souveränität heute, viele leichte Ballverlusteund oft einen Schrittzu spät.

    Ich hoffe das war nur ein Schuss vor den Bug und wir verspielen jetzt nicht wieder alles.

    Huiiii....

    Willst du mir jetzt erzählen, dass die Schauspieler Truppe aus Lamentierern und ihrem Ober-Guru an der Seitenlinie BESSER war?

    Ja, das will er wohl und er hat ja Recht.:D

    Nicht besser, aber in ihren Möglichkeiten bemühter. Wir haben die die ersten 20 Minuten nach belieben dominiert und dann einfach nachgelassen. Natürlich hatten die Glück, dass im Kölner Keller ein Werderfan an der Linienkalibrierung saß und dass die jeden Scheiss für sich und wir gegen uns gepfiffen bekommen haben. Aber man hat auch einfach nach 20 Minuten das Spielen so gut wie eingestellt und sich von der ständigen Pöbelei, Lamentierei und der Schauspielerei beeinflussen lassen. Wir hatten heute keinen Sieg verdient. Bremen aber auch nicht. Den Kohfeldt hätte ich spätestens nach seinem "Das ist doch lächerlich" Geplärre auf dem Parkplatz ausgesetzt.

    Bissken Schirischelte noch und dann soll es das auch gewesen sein.:D

    Quelle: https://community.eintracht.de/forum/diskussionen
     
    Christian Günther und BremerHesse gefällt das.
  2. Danke dir. :top:
     
    Cyril Sneer gefällt das.
  3. Christian Günther

    Christian Günther Moderator

    Ort:
    Münster
    Kartenverkäufe:
    +38
    Witzig, dass die Fans auch über den Schiri so rumhüttern. Das 0:1 fiel nach einer Ecke, die es nie hätte geben dürfen. Die beiden Bremer Tore waren eindeutig kein Abseits und um das zu sehen, muss man kein Werderfan sein. Zumal die Schiris ja auch jeweils ein Abseitstor von Sargent und eines von Schmid aberkannt haben.
     
    mezzo19742 gefällt das.
  4. Weil du ein paar der vernünftigeren Stimmen zitiert hast will ich derer noch eine hinzufügen die den Rest zusammenfasst:

    "Fand übrigens, dass gestern mit der Spielkultur auch jedes Forums-Niveau verloren gegangen ist. Gerade beim STT darf man nicht sensibel sein, aber wie tief, aggressiv und vor allem einfach nur dumm gestern rumgepöbelt wurde, hat mich schon überrascht.

    Als wären die Leute erst seit acht Wochen Fan und hätten noch nie eine Niederlage erlebt. Ich kann ja auch noch verstehen (nicht gutheißen), dass Schiri oder Spieler derart billig angepöbelt werden, aber warum auch Forumskollegen derart angegangen werden, ist mir völlig schleierhaft. Wir sind alle Adler.

    Aber gut... die User, die das betrifft, kommen eh nur für den STT ins Forum und lesen das hier nicht. Trotzdem. Wollte es mal geschrieben haben."
     
    Christian Günther und Cyril Sneer gefällt das.
  5. Cyril Sneer

    Cyril Sneer

    Ort:
    Duisburg WVSC-Sieger #228
    Kartenverkäufe:
    +8
    Ist ja hier auch nicht soo viel anders als hier, im STT sind eben auch direkt die Emotionen da und die lässt manch einer auch sofort ungefiltert ab.

    Wüsste jetzt aber auch gerade nicht wirklich welche User sich hier ausschließlich im STT tummeln würden.:denk:
     
  6. Christian Günther

    Christian Günther Moderator

    Ort:
    Münster
    Kartenverkäufe:
    +38
    Insgesamt übrigens einige gute und faire Kommentare dabei. Finde ich ermutigend. Danke für die Zusammenstellung @Cyril Sneer. :)
     
    Cyril Sneer gefällt das.