Und der Schiedsrichter ist ...

Dieses Thema im Forum "SV Werder Bremen - Borussia Dortmund" wurde erstellt von WeizenOlli, 2. Mai 2019.

Diese Seite empfehlen

  1. Exil-Ostfriese

    Exil-Ostfriese

    Ort:
    91 km bis zum Weserstadion
    Kartenverkäufe:
    +2
    :tnx::tnx::tnx:
     
  2. Ich verstehe den Frust durchaus, und die Kritik ist berechtigt, aber der VAR hat den Fußball dennoch bereits gerechter gemacht, allein durch die Möglichkeit, Abseits noch im Nachhinein ahnden zu können. Ich erinnere mich noch gut, wie oft man sich über vermeintlich blinde Linienrichter aufregen musste.

    In anderen Bereichen funktioniert es aber noch nicht wie gewünscht, ganz offensichtlich. Bei Foul- und Handspiel herrscht die gleiche Willkür wie vor dem VAR, nur dass sich nun jede Entscheidung medienwirksam über Minuten hinzieht und zusätzlichen Unmut erregt. Das Problem dort ist tieferliegend und lässt sich offenbar nicht durch höhere Quantität bei der Entscheidungsfindung lösen. Stattdessen wäre eine höhere Qualität erforderlich sowie eine erkennbare, konstante Linie. Nur durch Konstanz kann sich eine Entscheidung auch Akzeptanz verdienen.

    Trotz seiner Fehler wäre die Abschaffung des VAR in punkto Gerechtigkeit meiner Meinung nach ein klarer Schritt zurück. Das Werkzeug ist schon das richtige, man sollte nur jedem Anwender klar machen, wie er zwischen einem Nagel und einer Schraube zu unterscheiden hat.
     
    opalo und Bremen gefällt das.
  3. Exil-Ostfriese

    Exil-Ostfriese

    Ort:
    91 km bis zum Weserstadion
    Kartenverkäufe:
    +2
    Dann steck mich mit einer Peitsche mit in den Keller, dann lernen die das ganz schnell!!!:motz:
     
    NordicW gefällt das.
  4. green66

    green66

    Ort:
    Oldenburg
    Kartenverkäufe:
    +1
    Der VAR ist eine Verbesserung auf niedrigstem Niveau. Die Fernsehbilder sind leider nur zweidiensional und die Intensität eines Fouls kann man auch nicht erkennen. Und beim Handspiel ist leider die Regelauslegung noch schwieriger auch mit VAR.
     
  5. meisterraute1988

    meisterraute1988

    Kartenverkäufe:
    +26
    Ob FIFA oder DFB: die ganze Mischpoke ist komplett korrupt! :kotz:
    Wenn Grindel sich schon eine Uhr schenken lässt und überhaupt kein Unrechtsbewusstsein hat wundert mich gar nichts mehr! :wall:
    Wenn der VAR keinen Fehler korrigieren kann, sollte man Ihn abschaffen und das Geld in die Nachwuchsförderung stecken. :top:
    Die Handregel gehört komplett abgeschafft, wenn es keine einheitliche Schiedsrichter Linie gibt. :wink2:
    Wenn jeder Schiri nach eigenem Ermessen bzw. Gutdünken oder nach Gutsherren Art entscheiden kann, wird die Entscheidung nie gerecht sein!
    Die ganze Schiedsrichterei sollte von Profis durchgeführt werden, wie in England. :top:
    Schiedsrichter müssten von allen Liga Vereinen und von den Schiedsrichtern bewertet werden. :tnx:
    Dann muss daraus eine Tabelle mit einem Ranking entstehen in der z.B.
    die letzten drei der Tabelle Ihren Job verlieren oder in einer unterklassigen Liga pfeifen dürfen. :trommel:
    Der ganze Saustall gehört dringend reformiert! :kommmalher:
     
    Oberfrankenwerderanerin gefällt das.
  6. green66

    green66

    Ort:
    Oldenburg
    Kartenverkäufe:
    +1
    Natürlich wurde auch heute wieder für die Bayern gepfiffen. Die rote Karte gegen Hannover muss man auch nicht unbedingt geben.
    Da mag ich lieber Schiedsrichter wie bei Barca gegen Liverpool, die fast gar nichts pfeiffen.
     
  7. green66

    green66

    Ort:
    Oldenburg
    Kartenverkäufe:
    +1
    Die FIFA ist ein korruptes Netzwerk, damals in den 70ern geschaffen von Havelange. Die FIFA kann man nicht mehr zu einem besseren verändern.
    Man kann sie nur abschaffen. Wenn es so weitergeht, wird es sowieso irgendwann mehrere konkurierende Verbände geben wie beim Boxen.
    Ist ja genug Geld im Umlauf.
     
  8. Wenn in Köln oder Frankfurt eine Bombe hochgeht braucht man den Täter nur in Bremen zu suchen. Natürlich trägt die Gebühren dann unser SVW.
     
  9. Spieler wie Command oder Kimmich gehören abgestraft. Das ist mehr als unsportlich. Das ist es anscheinend was unter Kovac trainiert wird: Der sterbende Schwan. Würden solche groben Unsportlichkeiten mit 4 Wochen Sperre bestraft werden würde dieses Schmierentheater bald ein Ende haben.
     
    Jörg Rufer gefällt das.
  10. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +2
    1
    1899% Zustimmung :tnx:

    Bei aller berechtigter Kritik an den VAR - besonders aus Werder-Sicht nach den beiden letzten Heimspielen - darf man nicht vergessen, daß durch den VAR Entscheidungen auch schon zu unseren Gunsten ausgefallen sind. Das System ist grundsätzlich gut, nur die Handhabung ist mangelhaft, so daß man mit der Abschaffung des VAR das Kind mit dem Bade ausgeschütten würde, zumal auch hier vor Einführung des VAR technische Hilfsmittel zur Verringerung von Fehlentscheidungen teilweise vehement gefordert wurden.
     
    NordicW, opalo und mezzo19742 gefällt das.
  11. Ein System ist schwer zu manipulieren. Deren Handhabung schon! Ich möchte nicht wissen was den Schiris vor den Spielen eingesagt wird.
     
  12. Das ist der Punkt. Bei der gestrigen Situation hätte ich als Schiri auch nicht Elfmeter gegeben. Allerdings werden solche "Elfmeter" oft genug gegeben und der Handelfer für Hannover war definitiv noch weniger einer als unserer. Schlimm fand ich neulich aber auch das scheinheilige Gesülze von Müller, dass er so einen Elfer absichtlich daneben schießen würde. Nee, würde er nicht. Sein Kollege Lewandowski hat das auch nicht getan, als hier in Bremen ein vollkommen unberechtigter Elfmeter gepfiffen wurde . Auch Coman hatte es nicht nötig, in Klosemanier zum Schiri zu gehen und zu sagen: "Da war nix, Schiri!". Schlimm aber auch, dass der VAR so selten eingreift (hier eine klare Fehlentscheidung zulasten Werders) oder die Schiedsrichter auch nach Prüfung der Bilder auf ihrer Entscheidung beharren. Wie kann man nach dem Sichten der Bilder auf Elfmeter für Hannover entscheiden?? Dass dann später quasi als Ausgleich eine vollkommen überzogene gelb-rote Karte gegeben wird, rundet die miese Schiedsrichterleistung dann noch ab.
     
  13. Wenn "Hand im Strafraum" immer gleich Elfmeter wäre, dann muss ich Favre recht geben. Dann würde man nur noch Bälle halbhoch in den 16er kloppen und hoffen, dass man die Hand oder den Arm trifft und der Schiri auf Elfer entscheidet. Das kann es doch auch nicht sein.
     
  14. Beim Handball versucht man ja auch nicht ständig den Fuß vom Gegenspieler zu treffen ;) Die müssen eine Linie finden, welche, das ist mir mittlerweile egal.
     
    Jörg Rufer gefällt das.
  15. Ja, das wird verdammt nochmal Zeit.
     
    Jörg Rufer gefällt das.
  16. Cyril Sneer

    Cyril Sneer

    Ort:
    Duisburg
    Kartenverkäufe:
    +5
    Nochmal,wenn die Hand zum Ball geht ist es Elfmeter,da hast du dann genau eine Interpretationsmöglichkeit.
    Diese Scheisse Verbreiterung der Körperfläche oder unnatürliche Körperhaltung ist doch Käse.
     
  17. Exil-Ostfriese

    Exil-Ostfriese

    Ort:
    91 km bis zum Weserstadion
    Kartenverkäufe:
    +2
  18. Exil-Ostfriese gefällt das.
  19. Er sollte meiner Meinung nach nicht wieder abgeschafft werden , dann kommen nach der nächsten Saison wieder die Rufe nach Gerechtigkeit ,klare und eindeutige Regeln würden die Auslegung und das Verständnis für Entscheidungen vereinfachen und dem Ganzen eine Glaubwürdigkeit verpassen.
    Eine Grauzone würde es dann zwar immer noch geben mit der aber wesentlich einfacher umgegangen werden könnte, da könnte man den Grund der Menschlichkeit ohne weiteres verkraften.
    Eindeutige Regelauslegung bleibt die einzige Lösung die klar und für jeden verständlich kommuniziert werden muss .
     
  20. Es geht beim Videobeweis nur um die Scheiß Kohle - nicht um Gerechtigkeit. Es ist nur ein Spiel.
    Die sollen echte Profi Schiris einsetzen - von mir aus auch mehr davon auf dem Platz. Fritz ist Bankkaufmann? Dann soll er sich bitte am WE von der harten Arbeit erholen und uns Fans mit seiner Kackpfeiferei in Ruhe lassen.