Und der Schiedsrichter ist ...

Dieses Thema im Forum "SV Werder Bremen - FC Ingolstadt 04" wurde erstellt von WeizenOlli, 17. September 2015.

Diese Seite empfehlen

  1. Ich habe gestern 10 - 15 Meter entfernt von der Szene gesessen (Block 110). Klar fällt der Ingolstädter theatralisch. ABER warum greift Luki da hin? Der Schiri sieht die Bewegung und pfeifft ganz klar.

    Der Ingolstätter bewegte sich vom Tor weg. Also nur hinterherlaufen und nach aussen abdrängen. Wäre es anders herum gelaufen, hätten wir uns einen Ast gefreut.

    Vor allem: hätten wir unsere Chancen vorher 'reingemacht hätte uns der Pfiff nicht so gestört.
     
  2. Juri

    Juri

    Ort:
    NULL
    Wie ein Vorredner geschrieben hat, der Dankert bläst meistens unnötig spät in die Pfeife. Dann klares unsportliches Spiel der Ingolstädter, theatralisch, lange Behandlungspausen, der Elfer war doch ein Witz, da lasse ich mir nichts erzählen.
    VOR ALLEM: Warum wusste ich das wieder vorher? Das ist immer so ein Gefühl, ein Schiri ist eindeutig schlecht, und man ahnt schon: Über den werden wir uns noch ärgern.
    Dann wieder die Frage: Was macht man mit solchen Leuten? Jetzt kann man sich wieder ärgern, aber später denkt doch keiner mehr an solche Situationen.
     
  3. Selten einen so unprofessionellen Schiri gesehen...
     
  4. Was mich eigentlich noch viel mehr stört, ist die generelle Regelauslegung mancher Schiedsrichter. Bereits zum zweiten Mal in Folge hat der Schiedsrichter dank viel zu kleinlicher Regelauslegung jeden Spielfluss aus dem Spiel genommen. Das nervt auf Dauer. Körperkontakt gehört zum Fußball. Dankert wäre beim Schach wohl besser aufgehoben.
     
  5. Tja und dennoch bekommt Herr Dankert vom Kicker die Note 1,5 für das Spiel!!!!
    Da frag ich mich doch ob ich Samstagnachmittag ein anderes Spiel gesehen habe??? :confused::confused::confused::crazy::crazy::crazy:
     
  6. Blacki84

    Blacki84

    Ort:
    ???
    Wenn er mehr laufen gelassen hätte, hätte das doch aber auch Ingolstadt in die Karten gespielt. Sie waren die aggressivere Mannschaft.
    Wir haben da nicht ordentlich gegen gehalten. Da hat unser Trainer schon recht, auch wenn sein Wechsel zur Halbzeit ein echter Griff ins Klo war.

    Ich finde des Fußball von Ingolstadt auch furchtbar, aber sie sind sicherlich clever darin jeglichen Spielfluss zu zerstören. Wenn die Spieler da verletzt liegen bleiben, dann hast du da als Schiedsrichter leider nicht so viele Optionen etwas dagegen zu tun. Zumindest wenn keine klare Schwalbe vorlag.
     
  7. Bremervörde

    Bremervörde

    Ort:
    Bremervörde
    Kartenverkäufe:
    +2
    Kannst doch 6 Minuten nachspielen lassen?
    Oder den Spieler eben nicht auf dem Feld behandeln lassen, wenn er 2 Meter neben der Auslinie liegt.

    Dankert war eine Frechheit und hat mehrmals mit zweierlei Maß gemessen, zum Beispiel bei Szenen wie "gefährliches Spiel" oder eben beim Elfmeter. Da gab es nahezu identische Szenen bei Werder und Ingolstadt. Bei Werder hat er sie abgepfiffen, bei Ingolstadt laufen lassen.
     
  8. Blacki84

    Blacki84

    Ort:
    ???
    Halte ich für übertrieben und der Niederlage geschuldet. ich fand Dankert auch nicht gut, glaube aber er hätte ich Halbzeit 1 eher noch 2 gelbe karten mehr für Ingolstadt geben können/müssen.

    und ja, klar kann man 6 Minuten nachspielen lassen. Das ist für mich wenn ich an Samstag denke aber eher ein Nebenkriegsschauplatz und nicht das eigentliche Problem. Den Spielfluss hat man ja schon vorher zerstört.

    und klar kann man die Spieler immer konsequent sofort raustragen lassen, das muss dann aber eben auch konsequent eine Anweisung an alle Schiedsrichter sein. Hätte ich kein Problem mit.

    Ich sage nur, und das weiß wohl jeder der mal selber gepfiffen hat, das es mit diesem simulieren nicht so einfach ist. Man vermutet dann zwar auch irgendwie das da viel Schauspielerei dabei ist, aber aufgrund von Vermutungen ist es eben schwer Konsequenzen folgen zu lassen.