Und der Schiedsrichter ist...

Dieses Thema im Forum "Hannover 96 - SV Werder Bremen" wurde erstellt von MarcelWerderBremen, 29. September 2011.

Diese Seite empfehlen

  1. free2110

    free2110

    Ort:
    Roßla
    Kartenverkäufe:
    +1
    Ich hab mir auch nochmal das Spiel reingezogen und ich muss sagen, die Regelauslegung von Herrn Winkmann war bei Foulspielen schon recht merkwürdig.

    Arnautovic gelb zu geben wäre in Ordnung gewesen, aber mehr auch nicht.

    Ich bin mal auf die Sperre gespannt.
     
  2. Thorsten

    Thorsten

    Ort:
    Göttingen
    Kartenverkäufe:
    +1
    Ich tippe mal auf 3 Spiele. Erstens wegen seinem leicht zweifelhaften Ruf und zweitens berichtet die Bild von einer Auseinandersetzung mit dem Vierten. Ich hoffe er hatte sich im Griff.
     
  3. Arnautovics "zweifelhafter Ruf" hat ja nichts mit Fehlverhalten auf dem Platz zu tun und sollte für das Sportgericht vollkommen irrelevant sein. Ob es letztlich auch so ist, da bin ich mir leider selbst nicht so sicher. Zumindest auf dem Platz sitzt für einen Arnautovic die rote Karte wohl etwas lockerer als bspw. für einen Schulz.
     
  4. Ich fand die rote Karte im ersten Moment auch völlig überzogen. Aber man konnte die wohl geben. Wenn man das in der Zeitlupe anschaut, sieht es so aus, als wollte Arnautovic seinem Gegner absichtlich weh tun. Er ist da nicht aus Versehen zu spät gekommen. Er wusste, was er tat.

    Aber mich hat der Schiri mit dem ganzen Kleinkram aufgeregt...falsche Einwürfe..Ball lag nicht ruhig (obwohl er das tw. tat) etc.
     
  5. Thorsten

    Thorsten

    Ort:
    Göttingen
    Kartenverkäufe:
    +1
    Ribery hat für ein ähnliches Foul in der CL auch rot gesehen und 4 Spiele Sperre bekommen. Da waren hier viele der Meinung vollkommen zu recht. Wenn mans mal neutral betrachtet, dann war es keine Fehlentscheidung.
     
  6. und bei Schmiedebach.. Schmiedebach hätte auch ROT bekommen müssen..
     
  7. Werder-Fan4ever-Ersatz

    Werder-Fan4ever-Ersatz

    Kartenverkäufe:
    +34
    Tja. Meiner Meinung nach mal wieder eine schwache Schiedsrichterleistung. Er hat mMn überhaupt keine klare Linie gezeigt und einige Zweikämpfe überhart bewertet. Außerdem war die rote Karte gegen Arnautovic mMn nicht berechtigt. Wenn er diesen Platzverweis gibt, muss er auch einen Hannoveraner, der mit gestrecktem Bein in den Zweikampf geht, vom Platz stellen. Desweiteren war die Nachspielzeit zu kurz.
     
  8. Die Leistung des Schiedsrichters läßt nur eine Aussage zu "setzen sechs".
     
  9. Seh ich anders,
    das Foul von Ribery in der CL war wesentlich härter, der Ball war weg er trifft voll Knöchel und Fuß und bleibt noch ne Sekunde drauf stehen.

    Übrigens hat RIbery letztes oder vorletztes Spiel genau das GLeiche gemacht wie Arnautovic gestern, nichtmal Gelb. Desweiteren beobachtet mal den Linienrichter der dichter am Geschehen steht. Er signalisiert dem Winkmann nur Foul nichts weiter. Wer sich da auskennt, weiss von den Gesten für Karten, auch wenn sie mit Voice arbeiten. Glaube alle Beteiligten waren überrascht, dass er Rot zieht.

    Finde es aber bemerkenswert, dass Arni sich auf dem Feld so zusammnenreißen kann. Er wird das ganze Spiel über von HAnnoveraner Spielern angerempelt und da ermahnt der WInkmann Arnautovic für. Das Schubsen vom Chef der Balljungen (lt. Bild) und das anpübeln vom 4ten kann er sich dann aber sparen, auch wenn er mMn zu Recht geladen ist.
     
  10. Manolo

    Manolo

    Kartenverkäufe:
    +1
    Das kann man m.M.n. nicht vergleichen, bei Ribery war klar dass er mit Absicht voll draufsteigt und den Gegner aus Frust oder Wut verletzen will.

    Arno kommt einfach nur zu spät und schaffts auf Grund der viel zu geringen Distanz halt nicht noch zurück zu ziehen. Aber man kann m.M.n nicht mal mit viel Phantasie denken, dass er hier vorwiegend den Gegner verletzen will. Und wenn das überhartes Einsteigen ist dann würde

    1. Z.B. ein Van Bommel seiner Zeit pro Saison minimum 9 glatte rote Karten kassiert haben müssen

    2. Kein Spieltag würde unter ca. 8 roten Karten zu Ende gehen

    3. Stindl müsste ca. in der 35. Minute schon geduscht und ausgehfertig das Stadion verlassen haben müssen.

    Mein Gott jetz hatten wir halt ne absolute Vollpfeiffe als Schiri, da kann man nix machen.

    Wenn allerdings die Strafe > 2 Spiele Sperre ausfallen wird dann wirds so richtig lächerlich und dann würde ich auch definitiv beim Sportgericht Widerspruch gegen die Strafe einlegen!!
     
  11. Thorsten

    Thorsten

    Ort:
    Göttingen
    Kartenverkäufe:
    +1
    Kann man sicher drüber streiten, für mich war es jedenfalls keine klare Fehlentscheidung. Bleibt abzuwarten, als was sie dieses Foulspiel beim Sportgericht werten und was Arnautovic noch zum Schirigespann gesagt hat.
     
  12. Bei Werders Glück mit Schiedsrichtern gibt es zwischen 3 und 4 Spielen Sperre.
     
  13. tje , elfer muss er geben , von 10 schiris gibt nur eine aber so ne elfer in 3 minute muss alle wach rütteln aber dan wird fast nür kleinkariert gepfiffen , gegen bazis hätte nicht mal gelb für so faul wie unser Arno gekriegt hat , und werden tore aberkant wegen kleinigkeiten und bie bazis dürfen sogar von abseitsgeschossen werden aber jeder schiri hat ANGST von dene aber vom Werder haben die nicht mal Respekt weil wie immer es als FAIR PLAY ohne reaktion schlucken , Arni kriegt bestimmt 4 spiele sperre weil schon negativ aufgefallen (so wir der begründung sein) so wie Wiese als "wiederholungstäter" ::stirn:
    also wenn Götze in 2014 rot kriegt ist er auch wiederholungstäter ? :stirn: also nach so prinzip müssten ein paar ganze saison gesperrt werden
     
  14. Esut.Mözil

    Esut.Mözil Guest

    ich habe mir gerade mal die zusammenfassung auf werder.tv angeschaut und habe mir mehrfach die szene die zum 3:1 führte angeschaut. es ist mir schon im spiel aufgefallen dass iggy ziemlich komisch fällt als er den ball verliert. ich bin mir ziemlich sicher dass von stindl nur das "bein gespielt" wurde bis der ball getroffen wurde. es hätte also freistoß geben müssen und zwar für uns. die szene, in der iggy den ball erst gewinnt, sieht dagegen sauber aus (trotzdem möchte ich wieder schmitz als lv sehen).

    außerdem habe ich mir die szene mit arno noch mal angeschaut. er schaut bei der aktion die ganze zeit dem ball hinterher und ich denke dass er wirklich nur den ball blocken wollte.
     
  15. Bei der Wahl meiner Formulierungen gebe ich mir durchaus Mühe, deswegen stehe ich für das, was ich geschrieben habe, auch gerne gerade - nicht aber für das, was andere in meinen Worten impliziert sehen wollen.

    Letztlich kann ich aber wunderbar damit leben, wenn du meine Einschätzung nicht teilst, und ich bin mir sicher, dass du es umgekehrt genauso kannst.
     
  16. Hi,

    die Diskussion um Schiedsrichterleistungen sind hochinteressant und sich auch mit der "Färbung der Vereinsbrille" verbunden, ich bemühe mich einmal meine "grün-weiße" Brille abzulegen, wenn auch meinerseits die Szenen einen "leichten Farbtouch" beibehalten.

    Zuerst einmal wird am heftigsten über die Arnautivic Szene diskutiert. Ich sage ganz deutlich:
    Als Einzelszene betrachtet ist die rote Karte in Ordnung! Eine Schiedsrichterleistung jedoch darf nicht nach Einzelszenen bewertet werden, sondern über die Gesamtauslegung im gesamten Spiel.

    In der ersten HZ sagte ich noch zu meiner Frau das mir der Schiri gut gefallen würde - bis auf eine Situation, die ich mit einer roten Karte gegen einen 96er geahndet hätte (gestrecktes Bein, klares Verletzungsrisiko). Ansonsten war die Leistung IMHO in der 1. HZ sehr gut und auch ausgeglichen. Elfmeter, abseits usw. alles richtig gesehen.

    Nun kam die 2. HZ und es wurde ein klassisches Derby - beide Mannschaften leisteten hervorragende Arbeit - zu Lasten des Schiri, der vollkommen seine Linie verloren hatte. Die Einzelszenen stimmten in der Bewertung nicht mehr, die Gleichmässigkeit des Strafmaßes war nicht mehr gegeben. Die 2. HZ war eine absolute Zumutung.

    Ab der ca 65. Minuten bettelte der Torwart von 96 förmlich nach einer gelben Karte wegen Zeitspielens, aber nichts geschah. Nicht einmal eine Ermahnung. Unglaublich!

    Kurz vor der roten Karte gab es eine Aktion am rechten Bremer Abwehreck, in welche Arno verwickelt war und einen Freistoss gegen sich erhielt. Die Szene war prägnant, denn Arno hob schon während des Zweikampfes die Arme hoch um zu zeigen, das der 96er gleich fallen würde - und so geschah es. Statt gelb wegen Schwalbe gab es einen Freistoss für 96. Danach ein Wortgefecht zwischen Arni und einem 96er, der Schiri holte beide zu sich und beschwichtige beide - ohne gelbe Karte, was wieder positiv zu erwähnen ist.

    Nun kam die Szene der roten Karte. Arno geht ungestüm zum Ball und tritt auf den Fuß. Sofort die Entschuligung - für mich wäre hier unter Berücksichtigung des Spielverlaufes, der bisherigen Verwarnungen usw. eine gelbe Karte angebracht gewesen!

    Doch es gab noch aus der 1.HZ eine Situation zu nennen: Schnell ausgeführter Freistoss, der von einem Hannoveraner abgefangen wurde und einen gefährlichen Konter verursacht hatte. Im weiteren Verlauf erhielt Marin wegen Meckerns die gelbe Karte (ich kenne den Wortlaut nicht, darum kann ich nichts dazu sagen).
    Hier wurde schon angesprochen, das ein schnell ausgeführter Freistoss, welcher von einem Spieler der nicht die vorgeschriebenen 9,15 m einhält, abgefangen wird weiterläuft. Hier jedoch die genaue Auslegung:

    "Distanz
    Wenn ein Spieler einen Freistoß schnell ausführen will und ein Gegner, der sich näher als 9,15 m beim Ball befindet, den Ball abfängt, lässt der Schiedsrichter die Partie weiterlaufen.
    Wenn ein Spieler einen Freistoß schnell ausführen will und von einem Gegner in der Nähe des Balls daran gehindert wird, verwarnt der Schiedsrichter den Gegner wegen Spielverzögerung."
    Nachzulesen unter Regel 13.
    In dieser Szene der 1. HZ muss also entschieden werden, ob der Gegner, der den Ball abgefangen hatte, durch sein Zutun die schnelle Ausführung des Freistosses verhindern wollte oder tatsächlich "nur" den Ball abgefangen hatte. Für mich war die Situation eindeutig: der Abstand war supergering und der 96er konnte den Ball nur bekommen, da er schon vor dem Schuss von Marin sein Bein ausstreckte - somit eine klare Verhinderung der Freistossausführung und mit gelb zu ahnden! Das aber war IMHO neben der nichtgegebenen roten Karte die einzige Fehlentscheidung in der 1 HZ - beide zu Lasten von Werder.

    Zur Nachspielzeit möchte ich mich nicht äußern, das habe ich indirekt schon mit dem Thema "Zeitspiel" getan.
     
  17. Blacki84

    Blacki84

    Ort:
    ???
    Die entscheidende Frage nach gültiger Regelauslegung ist aber ob der 96er hier aktiv zum Ball läuft um diesen zu sperren oder ob er einfach "nur" noch in der Nähe ist weil er da eben vorher auch gestanden hat.
    Ob der Abstand dann 2 oder 4 Meter betrug ist dabei nicht entscheidend.

    Deswegen bleibe ich auch dabei: Regeltechnisch konnte man das schon so auslegen, das war vertretbar. Nur war es eben alles andere als eine taktisch kluge entscheidung, besonders wenn da noch ein Spieler verletzt am Boden liegt.
     
  18. Ich verstehe deine Auslegung, sehe genau hier das Problem der schwammigen Regel.

    Grundsätzlich sollte es so sein, als das ein Freistoss schnell ausgeführt werden darf, der Gegner darf hier keine Behinderung ausüben. Natürlich muss im auch die Möglichkeit gegeben werden den Raum zu verlassen.

    Ergo:
    Wurde der 96er angeschossen und leitet daraus den Angriff ein, so gilt korrekt. Wird der Freistoss ausgeführt und nach Ausführung "zuckt der Fuss nach vorne" und fängt den Ball ab, so gilt ebenfalls weiterlaufen. Geht der Fuss aber vor Ausführung des Freistosses raus, so ist es eine eindeutige Verhinderung der Ausführung.
    Was bleibt: Diese blödsinnige Regel gehört abgeschafft und zwar in der Form, das ein Freistoss, der schnell ausgeführt wird, bei Abfangen innerhalb der 9,15m zwingend OHNE Verwarnung wiederholt werden müsste. DAS würde ein Spiel bedeutend schneller machen.
    Noch jedoch gilt die alte Ragel (bleibt auch so), von daher ist zu sehen, ob der Fuss die Ausführung verhindern wollte (meine Interpretation) oder den Ball abfangen wollte (deine Interpretation).

    Beide Auslegungen lässt die Regel gelten - eigenartig, oder?
     
  19. Blacki84

    Blacki84

    Ort:
    ???
    Absolut :beer:

    ...und wie gesagt: Spieltaktisch wäre es ohnehin klüger gewesen den Freistoß wiederholen zu lassen.
     
  20. Ich hab mal ne provokante E-mail an den DFB geschriebenm nix schlimmes, halt n paar sticheleien.
    DIe Antwort ist im Grunde nur drum rum Gerede. Auf die Frage warum oft zum Vorteil von Bayern gepfiffen wird und auch die "wahren Bundesligatabellen" imme rzeigen, dass fast alle außer Bayern benachteiligt werden, wurde nicht eingegangen. Auf alles, dass in irgend einer Form Kritik an nem SChri äußert wurde nicht eingegangen...naja