Und der Schiedsrichter ist ...

Dieses Thema im Forum "SV Werder Bremen - Hamburger SV" wurde erstellt von mr orange, 7. September 2011.

Diese Seite empfehlen

  1. Felissilvestris

    Felissilvestris

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +7
    Schau dir die Szene nochmal an. Die Gegenspieler vor und hinter Piza sind als er hoch geht nicht an ihm dran. Der Gegenspieler, der die Hand auf den Kopf bekommt, läuft doch quasi in den bereits in der Abwärtsbewegung befindlichen Piza.

    Darum ging es doch gar nicht. Klar kann man so etwas übersehen. Aber es bleibt in meinen Augene eine falsche Entscheidung. Allerdings erwarte ich dann auch vielleicht mal nen bisschen mehr vom Assi.

    Für mich passte es in eine Reihe nicht ganz nachzuvollzihender Entscheidungen, obwohl mir Gräfe die ersten Minuten ganz gut gefiel.
     
  2. Im Zweikampf ist es nicht erlaubt die Hände einzusetzen. Das ist mir schon klar. Aber in besagter Situation erlangt Pizarro durch seine Handlung keinen Vorteil.

    Du kannst dich doch nicht dafür aussprechen, dass das völlig unberücksichtigt bleibt, ob Pizarro durch diese Handlung aktiv seine Lage verbessert.

    Das ein solches Tor abgepfiffen wird hat Seltenheitswert.
     
  3. Blacki84

    Blacki84

    Ort:
    ???
    ...und behindert dadurch den Gegenspieler. Ich denke nach wie vor das man das durchaus so entscheiden kann.
    Ich bin aber gerne bereit mir das nochmal anzusehen - habe nur gerade nicht die Möglichkeit dazu.

    ...den ich da komplett in Schutz nehmen würde. Stell dich mal da draußen an die Linie. Da fehlt dir als Assi komplett die Perspektive, es ist für den Assi da draußen nichtmal möglich zu erkennen wie weit Pizarro und der Hamburger in dieser Szene auseinanderstehen.
    Kann ich dir als Erfahrung aus der Praxis sagen.

    Ich will hier niemanden bekehren, aber hier werden manchmal Dinge von Schiedsrichtern verlangt die mit dem menschlichen Augen so eigentlich kaum wahrnehmbar sind. Da juckt es mich dann in den Fingern und ich schreibe viel zu viel zu solchen Szenen. Sorry :D

    Ähm, nur mal grundsätzlich: Es ist für ein Foulspiel in der Tat NICHT entscheidend ob der Spieler durch sein Foulspiel seine Lage verbessert.
     
  4. Felissilvestris

    Felissilvestris

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +7
    Zum Glück is es heute sch*** egal. :D

    Es sagt auch keiner, dass es einfach für die Schiris ist. Trotzdem darf man sich ärgern. Und wie gesagt: Egal! :dance:
     
  5. Blacki84

    Blacki84

    Ort:
    ???
    Das Ärgern gehört auch dazu. Das gehört auch zum Fußball

    :beer:
     
  6. slemke

    slemke

    Ort:
    Bremen, 500m vom Stadion
    Kartenverkäufe:
    +2
    Wo das denn? Der Kicker hat ihm, wie ich finde völlig zu Rechte ne "5" gegeben. Der Schiri war komplett überfordert!!! Hätte Mancienne Rot geben MÜSSEN, dazu Guerrero Gelb-Rot, dazu waren einige gelbe Karten zu hart. Und er und sein Gespann haben laut Kicker 7!!! mal den falschen Einwurf von Sokratis nicht erkannt!! Ganz schwacher Schiri:wild:
     
  7. 9 von 10 Schiris geben den ersten Treffer und über den Elfer für Pizza kann man auch diskutieren. Die Tordifferenz kann mal den entscheidenen Punkt wert sein.

    Mäßige Leistung, aber keine 5, ich sag mal 4.
     
  8. Blacki84

    Blacki84

    Ort:
    ???
    Wobei mich dabei interessieren würde ob der Kicker dies auch in den anderen Spielen kritisiert hat. So wirft er schließlich immer ein.

    Wenn nicht, ist das ganze herrlich inkonsequent vom Kicker, was mich nicht überraschen würde.

    Auf jeden Fall könnte es passieren das diese Einwürfe demnächst abgepfiffen werden, so viel wie inzwischen in den Medien darüber berichtet wurde, dürften die Schiedsrichter bald ein Auge darauf haben.
     
  9. Werderfan86

    Werderfan86

    Ort:
    Saarland
    Kartenverkäufe:
    +1
    Vom Kicker:


    Manuel Gräfe (Berlin) Note 5
    befeuerte die Hektik des Derbys, irrte gewaltig mit seinen persönlichen Strafen, hätte Mancienne (28. gegen Ignjovski) zwingend Rot und Guerrero (44. und 62.) Gelb-Rot zeigen müssen, lag falsch bei der Beurteilung von Pizarros Schwalbe (25.), hätte Prödl (13.) und Westermann (23.) verwarnen müssen, weniger Marin (45.), erschreckend, dass selbst die einfachen Regeln nicht beherrscht wurden, so übersah das Gespann sieben (!) falsche Einwürfe von Sokratis