Und der Schiedrichter ist ...

Dieses Thema im Forum "Hamburger SV - Werder Bremen" wurde erstellt von Maja81, 21. November 2008.

Diese Seite empfehlen

?

Wie bewertest du die Knut Kirchers Leistung beim Spiel gegen den HSV?

  1. Sehr gut

    14,3%
  2. Gut

    57,1%
  3. Befriedigend

    21,4%
  4. Ausreichend

    7,1%
  5. Mangelhaft

    0 Stimme(n)
    0,0%
  6. Ungenügend

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. Knut Kircher mit Robert Kempter, Stefan Lupp und Markus Häcker.
     
  2. einverstanden.
    Besser als die Betonfrisur
     
  3. dupree91

    dupree91

    Ort:
    Bremerhaven
    Kartenverkäufe:
    +14
    Sauber! Aber Fandel wäre auch ok gewesen!
     
  4. Vielversprechend.
     
  5. Werderfan86

    Werderfan86

    Ort:
    Saarland
    Kartenverkäufe:
    +2
    Bin ich einverstanden :tnx:
     
  6. magicmaxi

    magicmaxi

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +3
    Jo, bin zufrieden. Kinhöfer wäre auch in Ordnung.
     
  7. Soweit ich mich erinnere, gab es solche Kommentare auch vor Spielen wie Dortmund, Bochum, etc. :rolleyes:!
     
  8. na das lässt ja mal auf eine bessere Schirileistung hoffen, als in den letzten Wochen

    bf
     
  9. Werderfan86

    Werderfan86

    Ort:
    Saarland
    Kartenverkäufe:
    +2
    Ich wünsche dem Schiri, dass er heute besser pfeift, als viele seiner Kollege in der 1. und 2. Liga gestern und heute.
     
  10. Gute Leistung.
     
  11. Ja war gant solide.
     
  12. War ne gute Leistung vom Knuuuuuuuuut. Hat seine Linie durchgezogen und es gibt eigentlich nichts zu meckern.
     
  13. Der hat zweite Hälfte auch nur für Werder gepfiffen ;)
    Das 1-0 hätte nicht zählen dürfen. Der Lienienrichter hätte die Fahne heben müssen.
    Wiese hat keine Chance mehr zu reagiere, obwohl der BAll ins ganz enge kurze Eck geht, weil ich glaub Reinhard war da vor ihm rumrutscht. Das nur als reinen Torschuß werten halte ich für falsch.
     
  14. Wieso soll das 1-0 nicht zählen? Reinhardt behindert nicht die Sicht von Wiese und bekommt auch kein Zuspiel von Guerrero:confused:
     
  15. Sicher behindert er alleine durch das Reinrutschen da vorne die Reaktionen eines Torwartes.
    Alleine auf den Schützen kannst du dich da nicht konzentrieren. Grenzwertig, aber aus Torwartsicht, ist das echt scheiße.
     
  16. :confused:Wurde der Hamburger beim 1:0 nicht sogar kurz vor der Linie angeschossen? Wenn nicht, passives Abseits! Schwach!
     
  17. Wenn Abseits, dann Fehler des Linienrichters.

    Aus meiner Sicht aber eine "kann"-Entscheidung ob Abseits oder nicht.
     
  18. Das erste Tor des HSV war klar abseits. Reinhardt liegt in der Schußbahn und behindert so Wiese in seiner Abwehraktion. Das muß man einfach pfeifen (war allerdings hier mehr der Fehler des Linienrichters).

    Nachdem Feuerzeugwurf gegen Baumann hätte ich als Schiri das Spiel sofort abgebrochen. Schließlich sind die HSV-Fans "Wiederholungstäter". Leider hat sowas überhaupt keine Konsequenzen.

    Ansonsten jedoch eine gute Leistung des Schiris.
     
  19. Steinkogler

    Steinkogler

    Ort:
    Süden
    Kartenverkäufe:
    +1
    bei dem was wir sonst oft an Schiri-Leistungen ertragen müssen war das gestern sehr gut.
     
  20. Mich würde im Übrigen mal die offizielle Regel zu dieser Thematik interessieren (nein, es geht mir nicht darum, dass das Spiel evtl. tatsächlich hätte abgebrochen werden müssen und ich den Schiri in irgendeiner Weise dafür kritisieren will, es interessiert mich einfach nur!!):

    Der Golfballwurf gegen Kahn, der Snickers-Wurf gegen Pannen-Olli, der Trommelstock-Wurf der Kölner gegen einen Hamburger Spieler und der Wurf gestern gegen Baumann: Keines der Spiele wurde abgebrochen. Und in jedem dieser Fälle wurde der Spieler auch getroffen und verletzt, ich will jetzt gar nicht die Beispiele anführen, in denen Spieler zum Glück nichts abbekommen haben (z.B. Wiese letztes Jahr mit den Jägermeister-Flaschen).

    Pokalspiel der Stuttgarter Kickers: Linienrichter wird von Bierbecher getroffen, Spielabbruch. Wo ist da bitte die Verhältnismäßigkeit zu den o.g. Beispielen? Oder wurde schlicht und ergreifend damit argumentiert, dass der Linienrichter nicht weitermachen konnte? Hätte nicht der vierte Offizielle diese Aufgabe übernehmen können? Sind die Unparteiischen da anders gestellt laut Regel, oder kommt hier wieder das zum Tragen, was allgemein als "Spielraum des Schiedsrichters" gesehen wird?

    Das würde mich echt mal interessieren, kennt jemand die Regel diesbezüglich?