Und der Kommentator ist Kai Dittmann

Dieses Thema im Forum "Werder Bremen - FC Bayern München" wurde erstellt von WeizenOlli, 26. Januar 2011.

Diese Seite empfehlen

  1. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    ich sag nur WIEDERLICH!! mehr kann ma dazu nix sagen, fast schlimmer als reif, gestern pff

    cheers
     
  2. :confused:
     
  3. Thorsten

    Thorsten

    Ort:
    Göttingen
    Kartenverkäufe:
    +1
    Also ich muss zugeben, das er mich gestern auch ziemlich genervt hat.
     
  4. Bin froh, dass ich nach 20 Minuten nur noch einen spanischen Ton hatte... Das war ja da schon dermassen daneben, da moechte ich nicht wissen, wie er sich fuer die restlichen 70 Minuten verhalten hat...

    Aber, wenn ich die Reaktionen hier lese, dann doch nicht so schoen unparteiisch :wild:
     
  5. Werder_Forever69

    Werder_Forever69

    Ort:
    Fishtown
    Kartenverkäufe:
    +2
    Also beim Tor von Merte war er aber schon sehr ephorisch (positiv), ich denke, wenn Werder gewonnen hätte, dann wär er über die Bayern hergefallen. So wie M.R. es gerne handhabt...
     
  6. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    ich will mir einmal werder angucken, wo der kommentator nicht gegen werder ist, selbst wenn die gut spielen! also für mich sind die sky-komm. überbezahlte von nix ne ahnung-habende-bauern-fans
    scheiß auf beckenbauer und Co. Punkt.


    cheers
     
  7. :wall:

    Vllt werden die ja alle von den Bauern bezahlt... :rolleyes:
     
  8. Hat Sky den Dittmann während des Spiels ausgetauscht? Ich hatte in keiner Phase des Spiels den Eindruck, dass der pro Bayern quatscht. Eher im Gegenteil: "Die Bremer dürfen sich jetzt nicht zu weit nach hiten drängen lassen", "Die Bremer müssen aufpassen, dass dies und jenes nicht passiert", "Gut den Ball behauptet von....(einem Bremer)" etc. Der war alles Andere aber nicht pro Bayern - ganz sicher nicht! Und zum nicht gegebenen Elfer sag ich nur - ich hätte den auch in der 1. Einstellung nicht gegeben. Ich weiß auch gar nicht, wraum darüber so lang und breit lamentiert wird. Selbst Herr Fandel hat gestern zugestanden, dass es sich um kein absichtliches Handspiel (sofern es denn überhaupt eins war, denn das kann man bei einer Frontalansicht aus ca. 30 m nicht erkennen) handelte.