(Un)gesunde Ernährung - Discounter, Bio, vegetarisch & Co. ...

Dieses Thema im Forum "Off Topic" wurde erstellt von mcburn, 13. Mai 2020.

Diese Seite empfehlen

  1. Ich lebe zwar nicht von Hartz4, gebe aber für Lebensmittel den Betrag aus, den auch ein Hartz4-Empfänger ausgeben kann. Und wenn der dann -im Gegensatz zu mir- keine gesunde und ausgewogene Ernährung hinkriegt, dann liegt es an ihm und nicht am Hartz4-Satz. Klingt hart, ist aber so. Und hat mit "eklig" (was Du mir unterstellst) rein gar nichts zu tun!

    Ich leg noch einen drauf: Deutschland jammert aktuell auf ganz hohem Niveau! Wir haben hier mit eines der besten Sozialsysteme der Welt. Schaut euch mal die Verhältnisse in anderen Ländern an, die dortigen Staatshilfen (wenn es überhaupt welche gibt). Viele kämpfen da jeden Tag ums nackte Überleben, darum, überhaupt was zu essen zu bekommen. Hier wird fast nur gejammert und nach Staatshilfen gerufen.
     
    tz_don, rudi1980 und mezzo19742 gefällt das.
  2. Cyril Sneer

    Cyril Sneer

    Ort:
    Duisburg WVSC-Sieger #228
    Kartenverkäufe:
    +8
    Aber auch das ist doch normal, wenn du einen gewissen Anspruch an den Staat auch hast beschwerst du dich dann natürlich, wenn etwas gekürzt wird oder plötzlich Vorlagen erfüllt werden müssen.
    Vielen fehlt mMn dann da auch tatsächlich der Blick über den Tellerrand.
    Ich persönlich, beschwere mich dahingehend fast gar nicht.
    In der Firma sitze ich recht gut im Sattel, verdiene (oder bekomme) mehr als für vergleichsweise deutlich mehr Arbeit anderswo und wundere mich manchmal auch über Kollegen, über was für einen Scheiss die sich aufregen.
    Da fehlt dann wohl auch der Weitblick oder es ist einfach auch die deutsche Mentalität (wenn es sowas denn gibt) des Meckerns um des Meckerns Willen.
     
    neuegrünewelle und Werdiknight gefällt das.
  3. also normal für jede Frau, die sich unter diesem Mager Mädchen Wahn behaupten muss,
    interessanter wäre mehr die theoretische (gedankliche) Erweiterung:
    FatDirtyTony, regt mehr meine Fantasie an...
    :kaffee:
     
  4. Waechter

    Waechter Guest

    Da fängt leider dein Denkfehler an: du weißt nicht, wieviel jemand für Lebensmittel ausgeben kann, wenn er Arbeitslosengeld II bekommt. Denn dieser ermittelte Satz heißt ja nicht, dass man das für Lebensmittel übrig hat, wenn man auch andere Kosten hat. Bspw. kannst du eine zu große Wohnung haben, lebst seit sechs Monaten von Arbeitslosengeld II und musst dann umziehen (genehmigungspflichtige Wohnung muss vorhanden sein, also auch nicht so einfach). Ziehst du nicht um, bekommst nur noch einen Anteil der Miete, gemessen an der Größe der Wohnung. Sprich: du hast bspw. ne Bude von 65qm, darfst als Single jedoch nur eine Wohnung von 50qm haben, nach sechs Monaten wird dir nur noch der Höchstsatz der Miete gezahlt. Alles andere muss dann von deiner Regelleistung gezahlt werden.

    Anderes Beispiel: du hast Verträge abgeschlossen (Handy, Internet, TV-Abos, Versicherungen, etc.), wirst arbeitslos, bekommst nach 12 Monaten ALG II. Deine Verträge laufen noch, trotzdem bekommst du nur deinen Satz gezahlt, egal was du für sonstige Kosten hast. Woher nehmen? Richtig, von der Regelleistung.

    Das beste Soziallsystem heißt nicht automatisch, dass alles super ist. Du kannst weiterhin Lücken in diesem System haben, die man ausnutzen kann oder eben aufzeigen, dass es nicht komplett funktioniert. Man merkt es selber nur wenn man betroffen ist, bzw. für die BA gearbeitet hat um zu wissen, dass es eben nicht so toll ist, wie gerne gesagt wird.

    Wie Recht du doch hast! Vor allem wenn man eben mal beide Seiten kennengelernt hat. Also das Arbeiten mit nem miesen Gehalt, der Umgang mit den Kollegen seitens der Vorgesetzten, etc. und dann einen Arbeitgeber hat, wo man gut verdient und respektvoll behandelt wird und dann die Art von Beschwerden von anderen Kollegen mitbekommt ... dann weißt du, was Jammern auf hohem Niveau ist!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. Mai 2020
    WOMLSascha, Slipringbody und Lübecker gefällt das.
  5. Slipringbody

    Slipringbody

    Ort:
    zur Zeit : Hsinchu/Taiwan
    Kartenverkäufe:
    +2
    so redet nur jemand der es tatsächlich noch nicht musste. die Hartz4 Sätze sind schon sehr eng bemessen. Umsonst werden die ganzen Discounter, Dönerbuden usw. nicht immer mehr und verdrängen gute Hausmannskost. Grade wenn diese Familien Kinder haben ist es kaum zu schaffen. Ich kenne einige, die Saufen, Kiffen oder sonst was nicht. Und nicht alle sind faul und wollen nicht arbeiten, viele fallen einfach durch das Raster, dem Alter wegen, Gesundheitlich usw. Aber RTL 2 verkauft es halt so, deshalb meinen es auch einfach zu viele das es nur Assis sind.
     
    WOMLSascha gefällt das.
  6. Cyril Sneer

    Cyril Sneer

    Ort:
    Duisburg WVSC-Sieger #228
    Kartenverkäufe:
    +8
    Dem ist ganz bestimmt nicht so.
    Es gibt Schmarotzer aber auch die erwähnten Pechvögel oder eben Leute die aufstocken müssen.
     
    neuegrünewelle und Slipringbody gefällt das.
  7. mcburn

    mcburn Guest

    Wenn ich motivierter wäre würd ich ne Rechnung aufstellen aber der Grund warum es mehr Dönerbuden und Fertiggerichte gibt ist nicht, dass es günstiger ist sondern bequemer...

    Ach was solls.
    Ne Packung Reis, Nudeln oder Kartoffel (meistens zwischen 300g - 1kg), dazu Gemüse z.B. Parika, Mören, Erbsen, Brokoli, dann eventuell noch Bohnen und irgendeine Form von Fett eventuell n 6er Pack Avocados vom Aldi für 1,49€, ne Soße aus Sahne, Quark oder was auch immer zaubern, oder einfach aus Tomaten und man is am Ende für eine Portion bei knapp 2€ und hat für die restlichen Tage noch was oder eben eine Mahlzeit für die ganze Familie. Fleisch kann man sich auch gönnen Hähnchengeschnetzeltes kostest auch nicht mehr also 2-3€ für n knappes kilo

    Ne Packung Curry King, Frosta oder was auch immer dazu Brot biste halt auch schonma 3€ pro person los

    Meine Frau ernährt sich halt sehr gesund und ich bin eher der Fertiggerichte, Pizza liebhaber und wenn wir auf den Kassenbon gucken sind die Anteile der Kosten locker 70-30 für mich verteilt...
     
    neuegrünewelle, mezzo19742 und opalo gefällt das.
  8. rudi1980

    rudi1980

    Ort:
    Wilhelmshaven
    Kartenverkäufe:
    +2
    Ausgewogen von Hartz 4 leben ist schwierig aber machbar. Sicher muss man immer schauen wo man sparen kann, aber es funktioniert.
    Ich spreche da aus Erfahrung da ich selber lange davon gelebt habe. Außerdem kenne ich einige Bekannte, bei denen es auch klappt. Es braucht dafür aber auch eine Menge Disziplin, das man das Geld was nur für Lebensmittel gedacht ist, was man selbst jeden Monat neu Kalkulieren sollte auch wenn es immer das selbe ist. Doch wie man mit dem Geld umgeht, da fehlt es denn meisten Hartzern an Erfahrung und wissen. Wie man mit dem Geld auskommen kann und trotzdem sich Ausgewogen und Gesund ernähren kann wissen eben die wenigsten. Es gibt eine Reihe von Leuten die sich wegen Hartz 4 verändert haben und nicht zum Guten.

    Wenn man Arbeitslos wird, dann hat man 12 Monate Zeit bevor man ins Hartz 4 rutscht. In der Zeit kann man auch Verträge kündigen, besonders wenn abzusehen ist, das man so schnell keinen neuen Job finden kann. Einige Versicherungen kann man (ich müsste mal nach schauen welche es betrifft) sich vom Jobcenter auch wieder holen. z.B. Kfz- Versicherungen und selbst die Steuer kann man über den Antrag wieder bekommen, sofern man nachweisen kann, das man das Auto benötigt z.B zur Jobsuche oder weil man sonst nicht aus sein Dorf rauskommt. TV-Abos sollte man auch mal drauf verzichten können. Manche sind ja auch Monatlich kündbar. Und was das wohnen in einer zu großen Wohnung angeht, auch da kann man sich schon vorher mal nach einer anderen Wohnung umschauen, wenn man weiß das man so oder so in Arge II rutschen wird. Leider machen das die aller wenigsten. Der Arge II Satz ist sehr knapp und ich möchte nicht jeden an den Pranger stellen, der es nicht hin bekommt sich damit Gesund zu ernähren. Das muss man lernen. Und da sollte Vater Staat eben Kurse anbieten, das man das lernen kann. Nur wird es nie einer versuchen es auch durchzudrücken zu bekommen. Weil man die Arbeitslosen und Arbeitssuchenden anhalten möchte so schnell wie möglich einen neuen Job zu suchen und nicht von der Arge abhängig zu bleiben.

    Ich bin mir sicher, es kann jeder hinbekommen sich Gesund zu ernähren, aber das wird trotzdem nicht jeder hinbekommen ohne entsprechende Hilfe dazu.
     
    neuegrünewelle gefällt das.
  9. Also ein knappes Kilo für 2-3 Euro? Noch nirgendwo gesehen ..das kostet ne 400g Packung
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Mai 2020
  10. Na dann gönn dir mal dieses Fleisch aus der untersten Tierzuchthaltung. Da weiß man zumindest was du NICHT unterstützt.
     
    Slipringbody, Eisenfuss57 und mezzo19742 gefällt das.
  11. Dann würde ich an deiner Stelle mal überlegen, ob du vielleicht einfach vergleichsweise wenig essen musst oder ob deine Ernährung vielleicht doch nicht so ausgewogen ist. Wie geschrieben kann es ja durchaus möglich sein, dass man mit HartzIV-Satz eine ausgewogene Ernährung finanzieren kann, aber wenn es Fachleute gibt, die dem widersprechen, dann würde ich mich an deiner Stelle zumindest mal hinterfragen.

    Und eklig ist eben speziell dieser Satz:
    Abgesehen davon, dass du hier das Klischee des saufenden, rauchenden HartzIV Empfängers aufgreifst: Was maßt du dir an, beurteilen zu können, was für andere Personen wichtigere und unwichtigere Dinge sind? Das empfinde ich als eklig, weil es diese Haltung privilegierter Leute aufzeigt, dem HartzIV-Empfänger von oben herab erst noch beibringen zu müssen, wie er mit seinem Geld umzugehen hat.
     
  12. mcburn

    mcburn Guest

    Die gibt's nur bei Aldi bei allen anderen 1.99 bei unserem 1.49 sind aber kleine avocados eine ist quasi halb so groß wie die einzelnen
     
  13. mcburn

    mcburn Guest

    Ich wohne auf nem Bauernhof ich hab Hühner und daher eigenes Fleisch, dass Zeug außen laden geb ich mir nicht daher wars nur ein Beispiel.

    Ist heute eigentlich auch schon Spieltag?!
     
    FatTony gefällt das.
  14. Halte ich übrigens für ökologisch unverantwortlich und steht für mich in einer Reihe mit Palmöl, auch wenn Letzteres andere Dimensionen hat.
     
  15. Slipringbody gefällt das.
  16. Seit wann sind das Avocados?
    ;)
     
  17. Schlaubi Schlumpf wieder unterwegs. :zzz: Ich bezog mich auf Geschnelztes....Sollte aus meinem ersten Kommentar hervor gehen.
     
  18. Und wieso hast du (auch) die Avocados markiert?
    Mcburn bezog sich auf eben diese (steht ja auch in seinem Beitrag).;)

    Edit:Huch, plötzlich sind die Avocados nicht mehr markiert....
    :lol:
     
  19. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +4
    Figürliche Probleme sind primär nicht in Übergewicht begründet, sondern daß man zu klein für das eigene Körpergewicht ist.
     
  20. Ja um es zu verdeutlichen. Sollte aber aus dem Kontext 1 kg hervorgehen.....aber an der dünnsten Stelle bohren..gratuliere