Umzug ins Ernst-Happel-Stadion

Dieses Thema im Forum "Austria Wien - Werder Bremen" wurde erstellt von TheUsed84, 7. September 2009.

Diese Seite empfehlen

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Bislang scheint es sicher, dass Austria im eigenen Stadion antritt, wir nur rund 500 Karten bekommen. Meint ihr wenn genug Bremer kommen, dann verlegen die das Spiel ins Ernst-Happel-Stadion?

    Wer will alles hin?
    Ich kenne:
    4 Leute
     
  2. WeizenOlli

    WeizenOlli Moderator

    Ort:
    MH
    Kartenverkäufe:
    +85
    würden wir in ein größeres stadion umziehen, weil der gegner mehr fans mitbringen könnte, als gästekarten vorhanden sind?
     
  3. Haben wir denn ein größeres Stadion in das wir umziehen könnten wenn wir wollten?

    Ich denke das liefe ganz einfach mit dem Umzug von Austria...wenn eine Stunde vor dem Spiel statt 500 auf einmal 5000 Werder-Fans vorm Tor stehen, sagen die gaaanz bestimmt:

    "na gut, geh ma hold rüber wega die Piefkes" und dann transportieren die jeden einzelnen Werder-Fan per Fiaker zum Ernst-Happel-Stadion...
     
  4. drbob1988

    drbob1988

    Kartenverkäufe:
    +13
    Threadtitel ändern und Topic schließen, liebe Mods.
     
  5. Aus dem aktuellen Austria-Newsletter:

    Europa League ausverkauft


    Die drei Heimspiele des FK Austria Wien in der Gruppenphase der Europa League sind AUSVERKAUFT!

    Drei Wochen vor dem ersten Heimspiel in der neu geschaffenen Gruppenphase, ist das Horr-Stadion bis auf den letzten Platz gefüllt. Mittwoch-Mittag sind die letzten der 10.450 Dreier-Abos, die für Austria-Anhänger in den freien Verkauf gelangt sind, abgesetzt worden. Damit werden wir bei unseren Heimspielen inklusive der Gästefans jeweils knapp 11.000 Besucher im Horr-Stadion haben.

    "Ein schöner Tag für die Austria-Familie. Wir werden unser Bestes geben, um das in uns gesetzte Vertrauen auch zurück geben zu können", sagt AG-Vorstand Thomas Parits, der sich darüber freuen kann, dass bereits nach vier Tagen alle Tickets für diese drei Euro-Leckerbissen vergriffen sind. So etwas sollte in einer Millionen-Metropole wie Wien eigentlich bei jedem Heimspiel möglich sein.

    Die Austria-Fans brennen jedenfalls bereits auf die Europa League. Bereits nach dem ersten Verkaufstag waren fast 6.000 Karten verkauft, der riesige Ansturm sorgten bei der Elektronik sogar für ein kurzfristiges Knock out. „Dafür wird die Atmosphäre jetzt umso schöner sein, wir werden bestens gerüstet in diese Partien gehen und hoffentlich ein gutes Wort in dieser Gruppe mitreden“, so Parits.

    Die Violetten freuen sich über den sensationellen Zuspruch der Austria-Familie, herzlichen Dank für Euer Interesse an den Veilchen, gemeinsam sind wir Austria Wien!


    -> Kein Wort von einem möglichen Umzug trotz riesen Zuspruch der eigenen Fans. Dürfte sich damit wohl erledigt haben!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.