Tumulte schon vor dem Spiel

Dieses Thema im Forum "Werder Bremen - Eintracht Frankfurt" wurde erstellt von DerTobibo, 29. November 2008.

Diese Seite empfehlen

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unbash

    Unbash

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +6
    Auf das, das ich davor zitiert hab? So schwer ist das gar nicht :-D
     
  2. WOMLSascha

    WOMLSascha

    Ort:
    50km zum SVW
    Kartenverkäufe:
    +6
    Du hast leider vergessen, dabei zuschreiben wenn du zitierst und wo es steht....
    Ist garnicht so schwer...
    von Wonka war es nämlich nicht....

    Habs aber gefunden... gut aus dem Zusammenhang, da es sich auf ein anderes Zitat bezog.... Ist ja auch garnicht so schwer...
     
  3. Unbash

    Unbash

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +6
    Tut mir Leid, nächstes mal schicke ich dir eine extra Dokumentation zu meinem Post als .pdf File

    http://www.radiobremen.de/nachrichten/regional/00005411.php


    Edit weil ich nicht als neue Posts machen will:
    Ich diskutiere ordentlich und ich habe leider nicht gewusst wie ich den anderen Beitrag dementsprechend mit dem Verfasser verlinke, es tut mir wie gesagt sehr leicht. Aber da du es ja jetzt verstanden hast ist ja alles okay.
     
  4. WOMLSascha

    WOMLSascha

    Ort:
    50km zum SVW
    Kartenverkäufe:
    +6
    Super Spruch, hilft weiter wenn man nicht ordentlich diskutieren will und nicht weiss wie man vernünftig zitiert, damit man es nachvollziehen kann.
     
  5. Auha... die böse Polizei hindert echte Fußballfans an einem schönen Stadionbesuch... Ich glaub´ das nicht! Laßt doch einfach die Provokationen und seht die armen Beamten als Eure Begleiter zum Stadion an. Ich habe echt wenig Verständnis für die Tumulte, die es regelmäßig vor und nach Fußballspielen gibt. Haß zwischen Fangruppierungen, Unterwanderung der Fanszene von Linken und Rechten- dass ist absolut arm und hat mit Fußball an sich gar nichts zu tun.

    Bier und Fußball, Freude über einen Sieg und Leid bei einer Niederlage gehören zum Fußball- Gewalt jeglicher Art hoffentlich immer weniger! :beer:
     
  6. Unbash

    Unbash

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +6
    Nein, mein Post war schon durchdacht.
    Da hat jemand behauptet, man dürfe Gewalt gegen die Polizei anwenden und diese dürfe Sie sich nicht wehren.
    In der Realität ist es so, dass die Polizei Gewalt anwenden darf (sonst würde es ja nicht immer wieder passieren) und die Leute dürfen sich nicht wehren, weil es dann noch schmerzhafter wird oder es Anzeigen hagelt.

    Das ist keine Provokation, sondern die traurige Realität.
     
  7. WOMLSascha

    WOMLSascha

    Ort:
    50km zum SVW
    Kartenverkäufe:
    +6
    Naja, eigentlich hast du ja gesagt, (wenn vielleicht auch nicht gemeint,) dass alle Polizisten immer gleich drauf kloppen, ohne Ausnahme und das ist definitv zu pauschal, denn ich hab es schon anders erlebt.
     
  8. Unbash

    Unbash

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +6
    Nö, ich habe gesagt, dass es genau das Gegenteil von dem ist, wie es was mein "Vorposter" beschrieben hat und zwar ohne Ausnahme.

    Aber wir können das mit den formalen Dingen mal lassen und über das eigentliche Problem reden :beer:
     
  9. ribas92

    ribas92

    Ort:
    Leer
    Kartenverkäufe:
    +31
    Ich denke die Blauen waren sauer weil sie vllt beleidigt wurden oda sowas und hatten schiss das noch mehr von den restlichen schwarzen vor spielende abhauen und haben deshalb die Tore schließen lassen.
    Als dann noch die von r.adler beschriebenen kamen, haben sie die knüppel zu unrecht geschwungen.
     
  10. Naja ihr gutes Recht, nur ist das nicht mehr wie ne dicke Hose machen und einmal in der Presse sein. Kein Richter wird deswegen die Arbeit der Polizei deswegen beschneiden. Hoffe ich mal.

    Polizeibeamte einer Hundertschaft kritisieren und machen also Vorschläge während eines Hundertschafteinsatzes? :lol: Den Typen mit dem presseausweis mal bitte für den nächsten Einsatz die Montur anziehen lassen und sich agressiven Typen gegenüberstellen lassen und dann mal fragen, was er denn nun für angebrachte MAßnahmen erachten , ohman so ein Depp.

    Hoffe, wenn die Anzeige abgearbeitet ist, erhebt die Staatsanwaltschaft gegen den Typen ne Anzeige.
     
  11. Und mit welcher Begründung meinst du soll die Staatsanwaltschaft diese bitte erheben?:lol:
     
  12. Z.B. gezielter Falschbeschuldigung etc

    Ich kann dir eins versichern, da ich selber schon Notarzt bei Demos und anderen Einsätzen war. Während eines solchen Einsatzes, funktionieren die Beamten nach Befehl. Einmal aus Angst und ein zweites mal deswegen um Gesundheit und Sicherheit für sich und die Kollegen nicht zu gefährden. Da läufst du nicht rum und diskutierst oder machst Vorschläge. Läßt dein Adrenalinpegel und deine Angst gar nicht zu.
     
  13. Wie oben schon beschrieben wurde: Die Wahrheit dürfte irgendwo in der Mitte liegen.

    Ich kann mir schon vorstellen, dass die Polizei zwar nicht ganz grundlos aber evtl. zu hart vorgegangen ist. Ich selber durfte auch schon mal ne übertriebene Polizeiaktion "mitmachen". Zwar wurde da nicht gehauen, aber das Verhalten der Polizei war eher provozierend als deeskalierend. Insofern ist meine Meinung dazu eher gespalten.
     
  14. Wenn der Einsatzleiter den Zugriff und die Aktion vorgibt, dann gibt es nur einen Weg. Da wird gehandlet wie gelernt und geschult und da gibt es keine fallbstimmten lockeren Aktionen nach "Verhältnismäßigkeiten" mehr. Wenn du da am falschen Ort zur falschen Zeit bist, hast du definitiv PECH. Das da Beamte anfangen zu diskutieren während dessen, glaube ich im Lebtag nicht.

    Diese "Macht" einzugreifen, kann man einem Einsatzleiter einer solche Truppe nicht nehmen. Da kann die Polizei auch gleich zuhause bleiben, weil das wäre der schöne Präzedenzfall und würde alles aushebeln.
     
  15. Finde den Polizeieinsatz gerechtfertigt. Er mag zwar teilweise überhart erscheinen, aber wenn dadurch wohlmöglich schlimmeres vermieden werden konnte. Will nicht wissen was los wäre, wenn es geknallt hätte und dabei Unschuldige getroffen hätte, vielleicht wäre auch jemand verletzt geworden?
    Das von den ~200 Fans sicherlich auch normale Fans dabei gewesen sind ist sicherlich richtig. Aber wie will man die jetzt rauspicken? Man kann auch nicht alle Polizisten abstellen um Babysitter zu spielen für den Mob voller Chaoten. Daher ist die Entscheidung, die Leute präventiv aus dem Verkehr zu ziehen zwar hart, aber sicherlich der einfachste weg.
    Auch das die Polizei in den Gästebereich einmarschiert ist war nur die logische Konsequenz, nachdem einige Frankfurter meinten die Blockade der Ordner durchbrechen zu müssen, wo es doch hieß die Leute sollen im Stadion bleiben. Wenn die Polizei diese Anweisung gibt, wird das sicherlich seinen Sinn und Zweck haben. Und das wird dann halt auch durchgesetzt.
    Als Fan akzeptier ich das, trink dann vielleicht oben noch ein Bier und begebe mich nicht mit Frau und Kind an die Front.
     
  16. Ja, genau das hat meine Frau erlebt. Blinde Gehorsamsempfänger, die mit der Situation mangels eigener Entscheidungsfreiheit bzw. Inkompetenz des Einsatzleiters so instruiert waren, den Befehl durch die Mauer zu prügeln- egal wie blödsinnig dieser Befehl auch war.

    Gottseidank gibt es auch noch Polizisten, die einen Arsch in der Hose haben und nach eigenem Ermessen handeln.

    Sonst wären Frauen und Kinder z.B. nicht rausgekommen- das haben einzelne Beamte auf ihre eigene Kappe genommen.

    Ich hoffe mal, dafür gibts keine Disziplinarmaßnahme....
     
  17. Unbash

    Unbash

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +6
    Es wurde zwar schon zig mal gesagt aber ich wiederhole es gerne wieder: Man hätte die Gruppe einfach zum Stadion bringen sollen. Und im Stadion wäre es mit Sicherheit nicht zu Ausschreitungen gekommen, und wenn doch, hätte man da noch eingreifen und festnehmen können. Polizei war ja nun eh genug da.
     
  18. Ich weiss nicht, ob ihr euch da was vormacht, im Sinne von "bösen Frankfurtern" und "guten und besonnenen Polizisten", die Presseberichte in verschiedenen Zeitungen und Fernsehanstalten sprechen eine andere Sprache, dem Einsatzleiter scheint nun das wasser bis zum Hals zu stehen!

    Euer Haussender "buten un binnen" zeigt:

    http://www.radiobremen.de/tv/buten-un-binnen/

    Es ist an der Zeit, mal die Stimme zu erheben gegen Polizeiwillkür und (ungerechtfertigte) Stadionverbote. Ich fürchte aufgrund der bremer polizeiexzesse wirds jede Menge SV hageln.
     
  19. @Bierstandszene
    Ja, das ist leider der Nachteil, wessen Kosten wir tragen müssen.
    Das Problem sind aber immer Extremtypen jeglicher Sorte. vile leiden immer unter einzenle Idioten. Ob man Terror nimmt oder Hooligans etc.

    Man darf nicht vergessen, das da ein Mann ist, der eine Miniarmee führt um bestimmte Dinge zu verhindern.
    Wie bei jeder Armee ist es so, wenn jeder einzelne anfängt alles zu hinterfragen funktioniert nicht viel.
    Außerdem muß man sich immer in die Lage versetzen, sowas entscheiden zu müssen. Was, wenn z.B. so ein Mob deine family verletzen würde? Dann wäre wirklich was los. Möchtest du das entscheiden?
    Solche Entscheidungen sind immer unpopulär für viele. Sowas im Nachinein zu durchleuchten halte ich für norwendig. Aber andereseits solche Entscheidungen zu beschneiden kann auch sehr gefählich enden.

    Das ist so die wackelige Zone des Rechtsstaats. Wie präventiv darf man sein.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.