Transparent Bad Nenndorf verhindern

Dieses Thema im Forum "Rot Weiss Ahlen - Werder Bremen" wurde erstellt von TimoWAF, 15. August 2010.

Diese Seite empfehlen

  1. "Generell" Gehört für mich die politische Meinung einer Gruppe oder Person nicht ins Stadion, bzw. kann er die für sich behalten! Das gilt in meinen Augen für links und besonders (dass ist MEINE Meinung) auch für Rechts!

    Ich sehe das bei dem Transparent etwas anders.
    Und zwar so:
    Ich hätte es nicht erstellt (aus oben genannten Gründen), hab da in diesem Fall aber kein Problem mit, den es wurde wie in diesem THread schon mehrmals positiv erwähnt, auf ein sehr aktuelles Ereignis hingewiessen und da Solidarität für Ausgedrückt.
    Und es ging da nicht um eine Aktion von linke gegen Rechte. Es ging nicht um eine Aktion von linken. Es ging um einen Protest einer "normalen" Bewölkerung einer Stadt und Umgebung. Die sich seit Jahren gegen den Aufmarsch in Ihrer Stadt (und für die meisten Teilnehmern des Aufmarsches fremden Stadt) wehren.
    Gerade in diesem Jahr war der Grossteil der Demonstrierenden Anwohner und Leute aus der Umgebung. Keine Linksradikalen, nicht unbedingt Linke, sondern "normale" Bürger.
    Das erstmal zu eurer langen links-rechts Diskussion!

    Ok es gibt einige die sagen Politik gehört nicht ins Stadion, deren Meinung, akzeptier ich. Ich akzeptier auch die andere.
    Aber ich möchte auch nicht das der Fussball oder die Bühne Fussball / Satdion, für politische Parolen oder radikalen Sprüchen (links / rechts) missbraucht wird!

    Aber das war es FÜR MICH in diesem Fall nicht.

    Und die meisten hier sollten sich fragen, wie Sie sich verhalten würden, wenn es Ihr Städchen wäre. Es sollte ein Aufmarsch verhindert werden, mehr nicht. Verbraucht eure Energien für wichtigeres.
    Wer nicht den Unterschied sieht wie ich, hat einfach eine andere Meinung oder Einstellung.
    That's life ;)
     
  2. Nein sondern weil das hirnverbrannte Vollpfosten sind ;) Was für einige Linke wohlgemerkt auch gilt. Acuh wenn ich diesen ewigen Rechts-Links-Vergleich hasse: Mir ist durchaus bewusst, dass ich , wenn ich linke Transparente gutheiße, auch alle andern nichts gesetzeswiedrigen Transparente zumindest akzeptieren muss. Da mir rechte Plakate in letzter Zeit in unserem Stadion zumindest nicht bewusst aufgefallen sind, halte ich das Problem den Rechten dadurch auch eine Bühne zu bieten für nicht sonderlich groß. Dies wird noch dadurch unterstüzt, das sich unser Verein eindeutig gegen Rehcte ausgesprochen hat und diverse Aktionen gegen Rechts unterstüzt.

    EDIT: Und ich glaube auch, das sich zumindest in unserer Kurve ein lautstarker Protest gegen solche Banner erheben würde, da doch einige(wenn auch leider längst nicht alle) zwischen einem Transparent gegen Rechts und rechter Propaganda unterscheiden können ;)
     
  3. Diese menschen sind ausländerfeindlich. Mehr sag ich dazu nicht. Größenteils sind diese leute "Chaoten". Es gibt vielleicht auch wenn man es nicht glauben kann, halbwegs normale menschen darunter. Aber diese "Chaoten" werfen immer ein gesamt bild auf diese Partei. Darum ist der Hass auch auf diese Partei so groß.
     
  4. weltenbauer

    weltenbauer

    Ort:
    Aachen
    Kartenverkäufe:
    +44
    wir drehen uns doch im kreis, wenn wir immer wieder diese links-rechts debatte führen.
    darum ging es doch gra nicht.
    es ging darum, ob es in ordnung ist, politische transparente für kurze zeit zu zeigen.
    wenn diese transparente gegen einen naziaufmarsch gerichtet sind, stellt sich doch nicht die frage, ob man im gegenzug transparente der nazis gutheissen muss.
    ein transparent gegen einen naziaufmarsch ist nunmal nicht zwangsläufig ein linkes transparent...
    zu der gegendemo in bad nenndorf haben verbände, bürger, parteien, gewerkschaften usw. aufgerufen.
    diesen leuten kann man schlecht unterstellen in ihrer masse links(-radikal) zu sein.
    wenn also ein transparent gegen einen naziaufmarsch hochgehalten wird, dann ist das ersteinmal eine forderung, die offensichtlich aus der mitte der gesellschaft entspringt und nicht als links(-radikal) abgeurteilt werden kann.
    nazis, die sich auch als nationalsozialisten definieren können gar keine transparente mit parolen, die durch das grundgesetz gedeckt sind, hochhalten, weil ihre gesamte politische überzeugung zutiefst gegenläufig zu allem, was das grundgesetz aussagt, ist.
    wer faschismus ablehnt, ist nicht intolerant, sondern das einzige, das dieser mensch nicht toleriert, ist intoleranz.
    faschismus bedeutet ausgrenzung, nationalsozialismus bedeutet sogar verfolgung und vernichtung.
    dieses nicht zu tolerieren kann nicht intoleranz sein!

    hier werden fronten aufgemacht, die keine sind.
     
  5. Wie stehst du eig zur Meinungsfreiheit? Wenn ich dich richtig verstehe darf ich ja meine Meinung im Stadion nicht frei äußern, weil ja auch andere dann ihre Meinung frei zu äußern? Bist du also gegen MEinungsfreiheit die überall gilt?
     
  6. Quorthon

    Quorthon

    Kartenverkäufe:
    +24
    Ich möcht mal kurz zum Thema direkt kommen.

    Bad Nenndorf "verhindern" : Wie hätte dieses "verhindern" denn ausgesehn?

    Wahrscheinlich auf 5 Nazis 100 Gegner.
    Wie es doch so oft ist, und dann?
    Genau dann haben die Faschisten doch das erreicht, was sie mit so einem "Aufmarsch" erreich wollen.
     
  7. WOMLSascha

    WOMLSascha

    Ort:
    50km zum SVW
    Kartenverkäufe:
    +5
    Nein, ich bin FÜR Meinungsfreiheit immer und überall, solange sie nicht die Rechte andere einschränkt. Zudem sollte es zum Anlass passen und ein Fussballspiel ist für mich(!) eben kein passender Anlass für politische Meinungsäußerungen.
     
  8. weltenbauer

    weltenbauer

    Ort:
    Aachen
    Kartenverkäufe:
    +44
    das ist doch jetzt deine interpretation und gehört ins reich des spekulatius...
    dass ein transparent kurz und knackig formuliert werden muss, steht wohl ausser debatte...
    was sollen sie schreiben?

    "also erstmal, wir finden nazis nicht gut.
    wenn sie in bad nenndorf marschieren, sind wir da nicht mit einverstanden!
    also, nazis, wir wollen euch da nicht haben!
    am besten wollen wir gar keine nazis mehr... usw.usf."

    dann doch lieber ein prägnantes "bad nenndorf verhindern", was auch immer damit gemeint sein mag.
    ich denke nicht, dass da ein konkreter plan ausgeheckt wurde, wie diese verhinderung konkret auszusehen hat...
     
  9. Gut, d.h wir beide sind uns eig einig nur, dass ich die Auffassung vertrete, dass die Bühne Fußball auch MAL zu einer politischen Meinungsäußerung genutzt werden darf, während du dies ablehnst.
     
  10. Was hatten die Menschen denn damals für eine meinungsfreiheit? Damals hatten die Ausländer keine rechte.
    Jeder der gegen ausländerfeindliche ist, sollte auch gegen die "rechten" sein!
     
  11. WOMLSascha

    WOMLSascha

    Ort:
    50km zum SVW
    Kartenverkäufe:
    +5
    Grundsätzlich denke ich passt das.

    Ich frage mich jetzt, wie du das MAL abgrenzen möchtest.
     
  12. nun geht doch nicht auf solche Kommentare ein...

    Weil jemand hier Wörter verdreht...
    Weil jemand Nazis bekämpfen schreibt, wird es so dargestellt (nein nicht unterstellt :D ) das derjenige Gewalt meint...

    Und nun will er das man auf dem Transpi das nächste mal schreibt, mittel allen,legalen, rechtstaatlichen Mitteln verhindern...

    :stirn:

    Aber wehe er benutzt einmal hier irgendwo Böhnisch soll den Gegner niederkämpfen und Bargfrede muss morgen Grass fressen...

    Hey wie ist das denn gemeint, der junge kriecht über den Rasen?

    Ach blöd nun bin ich auf mit auf dem Zug gesprungen (das war nicht wortwörtlich gemeint, nur ne Redewendung) :svw_schal:
     
  13. WOMLSascha

    WOMLSascha

    Ort:
    50km zum SVW
    Kartenverkäufe:
    +5
    Nur weil die DAMALS intolerant, ja gar kriminell waren, darfst du doch heute nicht auch intolerant sein. Wenn du Toleranz forderst, musst du Sie auch selber leben.
    Was der letzte Satz nun sagen soll , verstehe ich nicht.
     
  14. Quorthon

    Quorthon

    Kartenverkäufe:
    +24
    Einfach mal , gar nichts.

    Klinke mich hier mal aus.
    Es gibt wie immer unterschiedliche Meinungen zu dem Thema. So solls ja auch sein, sonst würden wir hier nicht diskutieren.

    Ich bin aufjedenfall weiterhin der Meinung , das solche Transparente nichts im Fussball zu suchen haben. Die Spieler gehen auch nicht mit einem Transparent " Stadt eurer Wahl verhindern" aufs Spielfeld.

    Im Allgemeinen aufmerksam machen , das Rassismus etc. nichts im Sport und sonst wo zu suchen hat, ist selbstverständlich. Und da sind wir uns hier denk ich einig.

    Fussball kann eine Plattform für sowas sein, muss es auch manchmal. Dennoch sollte es nicht die Regel werden, eher die Ausnahmen. Das steigert ungemein die Effektivität solcher Aktionen.
     
  15. :tnx::tnx::tnx:100% agree
     
  16. Diese "rechten" sind immernoch ausländerfeindlich. Und das ist ist NICHT kriminell?
     
  17. Falls das an mich gerichtet ist. Wie kommst Du darauf, daß ich eine Ultra-Kritik in meinen Beiträgen platziert habe?
     
  18. WOMLSascha

    WOMLSascha

    Ort:
    50km zum SVW
    Kartenverkäufe:
    +5
    Um es deutlich zu sagen: Für sich erstmal (leider) nicht!
     
  19. s3ek-Oldb.

    s3ek-Oldb.

    Kartenverkäufe:
    +4
    Das Banner war absolut fehl am Platz und hat im Stadion nichts zu suchen!

    Komisch auch sobald man sagt, dieLinkeszene is genauso schlimm wird man gleich fertig gemacht?!!?!
     
  20. Nazi gerede da,die bösen rechten dort,die blöden linken da...Bla bla

    Wir leben in Deutschland,einem der tolerantesten Ländern der Welt.Der Multi kulti Staat schlecht hin.Und ihr macht euch sorgen um ein paar Faschisten?Fahrt mal nach Frankreich oder Italien oder auch Holland,da könnt ihr Rassismus im großen still sehen,Tag für Tag...Man sollte sich nicht immer zu wichtig nehmen,wie viele es machen und alles schlimmer reden und machen wie es ist.Deutschland ist ein tolles Land das für viele ein Vorbild seien sollte was Multi Kulti angeht...