Thomas Schaaf (z.Zt. vereinslos)

Dieses Thema im Forum "Ehemalige Werderaner" wurde erstellt von Bremen, 15. Mai 2013.

Diese Seite empfehlen

?

Soll Thomas Schaaf eine andere Position beim SVW übernehmen ?

  1. Ja

    67,9%
  2. Nein

    32,1%
  1. Auch wenn Du es noch so schön verpackst: Auf bestimmte Dinge bezogen glaube ich weder an 100 noch an 0%.
     
    jaydee90 gefällt das.
  2. Hast du die 70 oder 80% eigentlich ausgerechnet anhand Anzahl der Befragten, oder stramm geschätzt?
     
  3. Wie praktisch, dass man sich, wenn einem die Ansichten und/oder Argumentationsweisen des Gegenüber nicht passen, aus der Diskussion stehlen kann, indem man behauptet, dieser habe das Thema verfehlt... Welches Thema habe ich denn verfehlt? "TS-Runterputzen"?
    Den Begriff "hypothetisch" kenne ich durchaus, deswegen nutzte ich auch den Konjunktiv in dem Teil meiner Argumentation, die sich auf deine Hypothese stützte, TS übernähme ein repräsentatives Amt bei Werder.
    Was du mir glaubst oder nicht, ist ganz allein deine Sache, aber um das nochmal klarzustellen: Ich schrieb weder davon, dass in meinem Bekanntenkreis tatsächlich ausnahmslos alle nur in höchsten Tönen [von ihm] sprechen, noch von den später von dir erfundenen 100%. Liest du meine Beiträge eigentlich oder siehst du nur eine pink-rosafarben gestreifte Katze und rotierst innerlich schon?

    Vielen Dank übrigens, dass du es wieder geschafft hast auf meine andauernden Provokationen durch Argumente so eloquent, sachlich, gelassen und tiefgründig einzugehen, ganz ohne persönlich zu werden.



    PS: Echter Dank an dieser Stelle an @FatTony und @Rantanplan2.0 :tnx:
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Oktober 2017 um 16:39 Uhr
    SeeMA und Rantanplan2.0 gefällt das.
  4. Glaube, das liegt an Avataren mit Vierbeinern generell... :zwink2::beer:
     
  5. ahab69

    ahab69

    Ort:
    NULL
    Wie Schaaf in der Öffentlichkeit ankommt, ist mir völlig egal. Ich fand ihn zumindest zeitweise nicht unsympathisch. Aber ich hoffe und bete, dass er nicht bei Werder mit einem Posten als "Frühstücksdirektor" versorgt wird. Für alles zuständig, aber für nichts verantwortlich, so scheint es mir jedenfalls. Was wir brauchen, ist ein cleverer Manager (Baumann finde ich gut) und einen kompetenten Trainer samt Stab (da kommen mir bei Nouri leider Zweifel). Bestimmt brauchen wir nicht weitere Posten erfinden, um altgediente Werderaner unterzubringen.
     
  6. "Wie Hund und Katz" eben. :lol:
     
  7. So siehts aus :beer:
     
  8. Natürlich darf jeder seine eigene Meinungen haben. Es ist aber auch bekannt, dass in Foren bzw. Kommentaren sich überwiegend Menschen rumtreiben, welche nicht zufrieden sind und ihren Unmut ausdrücken möchten. Ein Sammelbecken für unzufriedene (mit Ausnahmen). Genau wie andere ihre Meinungen geäußert haben, habe ich es auch gemacht. Ich bin auch gerne bereit Eingeständnisse zu machen (wenn es denn nötig ist). Die Annahmen das TS gerade geholt wird um ihn als festen Trainer wieder zu installieren, halte ich aber weiter für Blödsinn. Das ist meine Meinung. Mehr hatte ich aber auch nicht gesagt (wenn man genau gelesen hätte). Ich hoffe das Thema hat sich nun aber auch erledigt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Oktober 2017 um 16:58 Uhr
  9. nach ein paar Tagen kann man feststellen, dass dem leider nicht so ist, :lol:
    bin aber guter Hoffnung, dass bei dem ein oder anderem der Cent fällt ? :D

    aber sicher, die wiederholte Wiederholung der Wiederholung und man bleibt aber dennoch dabei, dass...
    die Flotte der sinkenden Schiffe ist groß :lol:

    :schal:
     
  10. Bremen

    Bremen Moderator

    Wenn man bedenkt, daß die MV in den letzten Jahren i.d.R. eine Abkltasch-Veranstaltung gewesen ist, dürfe ein solcher Beschluß reine Formsache sein. Die Werder-Familie lebt in sportlichen schweren Zeiten in der Vergangenheitsromantik ruhmreicher Jahre, und wenn der Posten des TD dann auch noch mit jemanden besetzt wird, der sowohl als Spieler als auch als Trainer diese erfolgreichsten Phasen der Vereingeschichte mitprägte, wird die Zustimmung entsprechend hoch sein.
     
    Maternus und jaydee90 gefällt das.
  11. Oder anders (evtl etwas neutraler) gesagt:

    Wenn die MV eine fachliche und praktische Notwendigkeit in der Erschaffung eines solchen TD-Postens als gegeben sieht und gleichzeitig mit TS ein, für diesen Posten hochkompetenter Mann sowohl zur Verfügung steht, als auch nicht abgeneigt ist einen solchen Posten zu übernehmen, dürfte die Zustimmung ,verständlicherweise, entsprechend hoch sein. ;)
     
  12. Und da wunderst Du Dich noch, dass Du hier im Forum von manchen nicht für voll genommen wirst... Oder jammerst darüber, je nach aktueller persönlicher Befindlichkeit.

    Ich gebe an, dass ich bei Schaaf schon rein hypothetisch bei einem rein repräsentativen Posten aufgrund seiner Außenwirkung meine Bedenken hätte, da kommst Du damit um die Ecke, dass doch wohl Kompetenzen wichtiger seien. Bei einem rein repräsentativen Posten? Soso. Nachfolgend von Dir dann, dass der Posten des TDs wohl kaum ein repräsentativer Posten wäre. Ach, nee... Sag an! Hat ja auch niemand behauptet. Solange die Position des TDs noch überhaupt nicht definiert ist, was das Aufgabenfeld betrifft, kann man Schaafs Kompetenzen auch kaum bewerten. Das hatte ich dann auch schon festgestellt in einem der Vorposts. Und trotzdem diskutierst Du darüber, dass auch ein Hoeneß nicht die besten Sympathiewerte besitzt. Nun vergleichst du jemanden, der über Jahrzehnte hinweg in seinem Tätigkeitsfeld erfolgreichst gearbeitet hat mit jemandem, der dahingehend überhaupt nicht zu beurteilen ist. Aber auch das ist nicht alles. Hoeneß war de facto nie ausschließlich repräsentativ für die Bayern unterwegs. Und schon lenkst Du durch solch eine Diskussion ebenjene in eine völlig andere Richtung. Daher erneut: am Thema vorbei. Zum mittlerweile dritten (?) Mal!

    Eben nicht. Du nimmst meine hypothetische Annahme und vermischst sie in diesem konkreten Fall mit dem Posten des Technischen Direktors. Warum eigentlich?

    Du hast in Deinem Bekanntenkreis noch keine einzige negative Stimme über Schaaf wahrgenommen. 0%. Halte ich für unmöglich oder eben aufgrund vieler möglicher Variablen, die jedoch ins OT abdriften würden und bei deren Benennung hier mit Sicherheit einige wieder mit dem Allerwertesten rum wären, für nicht diskussionswürdig.

    Dafür bin ich zu 70 - 80% in meinem Freundes- und Bekanntenkreis geschätzt und beliebt. Ich habe jedenfalls noch niemals nicht ein negatives Wort von denen über mich vernommen. :ugly:
     
  13. Die Bewertung, dass mit Schaaf ein "hochkompetenter" Mann als TD zur Verfügung steht, ohne erstens das Aufgabenfeld zu kennen bzw. irgendwelche Arbeitsnachweise Schaafs mangels Vorhandensein in diesem Tätigkeitsbereich zu kennen, ist alles andere als eine "neutralere" Betrachtung. Da könnte man ja fast auf die Idee kommen, ein Mensch aus dem... sagen wir mal Eishockeybereich, der in diesem Bereich schon einmal gearbeitet hat, wäre qualifizierter. Oder ein Mensch, der sowohl beim DFB oder auch beim... sagen wir mal VfB Stuttgart schon in ähnlichen Feldern gewirkt hat.

    Ähnlichkeiten mit real existierenden Personen oder Gegebenheiten sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Oktober 2017 um 20:47 Uhr
    Maternus, ClaudioSVW und jaydee90 gefällt das.
  14. Hat er nicht schon bei der UEFA als TD gearbeitet?
     
  15. Erstens ist die UEFA ne Vereinigung europäischer Verbände und kein Sportverein und zweitens meine ich, hat er da eher als Spielebeobachter fungiert und diese entspechend ausgewertet. Irgendwelche Lehrgänge oder Fortbildungen hat er - glaube ich zumindest, ohne es exakt zu wissen - ebenfalls abgehalten.
     
  16. Sehe ich anders. Während die, von dir zufällig erfundenen Personen, nie in irgendeiner Form besondere Erfolge im Fussball feiern konnten, sondern bisher in erster Linie innerhalb weniger Jahre Abfindungen gesammelt haben, hat TS seine Kompetenz im Fussball im Allgemeinen mehrfach nachgewiesen. Nachweise findest du u.a. auf wikipedia, allein auf 15 Jahre zurückgerechnet.

    Ich akzeptiere natürlich jede Meinung, die behauptet, dass TS keine oder wenig fussballerische Fachkompetenz hat. Ich muss sie aber nicht teilen. :)

    In diesem Sinne.

    [​IMG]
     
  17. Bisher konnte der Verein noch kein schluessiges Konzept vorlegen bzw. im Detail erklaeren warum es ueberhaupt Bedarf fuer diese Position des TD gibt. Dem mir bekannten Stand heute gab es von Vereinsseite nur inhaltslose Einzeiler, daher sollte man der Fuehrung die Moeglichkeit geben das neue Konzept vorzustellen bzw. zu erlaeutern. Generel habe ich kein Problem mit Umstrukturierung sofern sie finanziell und sportlich Sinn macht. Warum allerdings TS der beste Kandidat sein sollte, gedenk der Tatsache dass er die sportliche Talfahrt mit eingeleitet hat und ueber Jahre den Nachweis schuldig blieb eine Mannschaft den Anforderungen des modernen Fussballs anzupassen, geschweige denn weiterzuentwickeln, erschliesst sich mir nicht. Sollte diese neue Position wirklich geschaffen werden dann hoffe ich wirklich das man sich intern nicht bereits auf TS festgelegt hat und ein Auswahlverfahren anwendet darauf basierend, wer das beste Konzept fuer die Zukunft und Kompetenz vorweist. Wer in Nostalgie schwelgen moechte kann ja ins Werder Museum gehen.
     
    Maternus, ClaudioSVW, Kappel1973 und 2 anderen gefällt das.
  18. Woran machst Du TS's Kompetenz fuer diesen Job fest? Ich habe in seinen letzten Jahren als Trainer bei Werder und seinen Nachfolgestationen in Frankfurt und speziell Hannover keine Anhaltspunkte erkennen koennen die deine These untermauern. So schoen die Zeit, speziell vor 13 Jahren, mit ihm war aber davon wird sich der Verein im Jetzt und der Zukunft nichts mehr kaufen koennen. Die Zeiten sind ein fuer alle Mal vorbei.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Oktober 2017 um 22:31 Uhr
    ClaudioSVW und jaydee90 gefällt das.
  19. Darf ich dir eine ernstgemeinte Frage stellen?

    Glaubst du, oder bist du der Meinung, dass Thomas Schaaf, irgendwo zwischen 2008 und 2009 (alternativ, irgendwo zwischen 2010 und 2011, je nachdem wann du die erfolgreiche Phase für beendet siehst, da gibts ja verschiedene Sichtweisen) alle Fachkompetenz über Fussball "verloren" hat?

    Und: Glaubst du, dass ein Mann, der im deutschen Fussball sowohl als Spieler, als auch als Trainer sowohl Meister als auch Pokalsieger wurde und (lediglich) bei einem Verein (H96) komplett abgestürzt ist, vorher einen Verein (zu) lange geführt hat und es für dessen Absturz Erklärungen gibt, die nicht alleine auf TS zu münzen sind (das wäre mir persönlich zu einfach), und sich danach weiterhin mit Fussball beschäftigt hat, nicht fähig wäre, eine aktive, nicht geschäftsorientierte sondern sportliche Position in einem Profiverein zu übernehmen?
     
  20. Sehr guter Beitrag! Finde es auch interessant, dass für diese Stelle nur und ausschließlich TS in Frage kommt.
     
    ClaudioSVW und jaydee90 gefällt das.