Thomas Schaaf (Technischer Direktor)

Dieses Thema im Forum "Mannschaft" wurde erstellt von Bremen, 15. Mai 2013.

Diese Seite empfehlen

?

Soll Thomas Schaaf eine andere Position beim SVW übernehmen ?

  1. Ja

    66,5%
  2. Nein

    33,5%
  1. Ich glaube das ist doch schon zum größten Teil eingetreten. Mit dem Fußball identifiziert sich keiner, ebenso wenig wie mit Dutt vermute ich mal. Das ist eigentlich das Schlimmste, was einem Trainer passieren kann - wenn er die Rückendeckung der Fans verliert.
     
  2. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Mmh, ich identifiziere mich mit dem Verein und nicht mit einzelnen Personen oder der zurzeitigen Spielweise. Die Zeit mit Schaaf war super und erfolgreich, aber halt irgendwann vorbei. Rückendeckung seitens der Fans gibt es immer, wenn die jeweiligen Ziele erreicht werden. Wenn nicht, wird die Kritik halt immer lauter, bis sich etwas ändert ...
     
  3. So sehr ich Schaaf auch immer noch schätze, aber in den nächsten Jahren halte ich eine Rückkehr in anderer Funktion für unklug. Erst, wenn wir einen Trainer haben, der eigene Erfolge mit Werder vorweisen kann, wäre eine Rückkehr vorstellbar, ohne dass der Trainer dadurch unter Druck gesetzt würde.
     
  4. werder<3

    werder<3

    Ort:
    NULL
    TS wird neuer Trainer bei der Eintracht.
     
  5. Gibt es dazu irgendwo eine Quelle. Oder woher kommen deine Infos.
     
  6. In Leverkusen, würde er doch viel bessere "finanzielle" Voraussetzungen vorfinden und mit Rudi Völler ein Kumpel aus alten Tagen!

    Meine Eltern haben T.S. mit seiner Frau und deren Hund (schwarzweißer Bernhardiner) am Dienstagmorgen auf Ochtumdeich getroffen (höhe Flughafen).

    Sie wollten nur Guten Morgen sagen und weiter gehen aber nichts da, T.S, fragte was wie eine Hunderasse es wäre mit den meine Eltern unterwegs sind?
    So entwickelte sich sein lockeres Gespräch und meine Eltern merkten, dass T.S. und seine Frau es als sehr angenehm empfunden haben, dass Fußball überhaupt kein Thema war.
    Das Ehepaar Schaaf macht ein sehr harmonischen Eindruck und hielten während den ca. 15 Min. Ihre Hände und gingen Arm im Armin weiter Ihres Weges!

    T.S. wirkte "tiefentspannt" und meine Eltern fragten sich im Nachhinein, warum er überhaupt nochmals das stressige Traineramt eines Vereins übernehmen sollte?

    Eine gute Frage, wie ich finde!
     
  7. Stimmt. Ich weiß ja nicht, was TS vorhat. Aber im Grunde hat er doch als Spieler und als Trainer 'ne ganze Menge erlebt und im Großen und Ganzen eine Karriere vorzuweisen, von der die allermeisten im Fußballgeschäft - länder- und ligaübergreifend - doch nur träumen können. Es ist nicht nur schwer, da noch einen draufzusetzen - es ist auch nicht um jeden Preis erstrebenswert.
    Wenn Herr Schaaf die nächsten Jahrzehnte "nur" als Privatmensch mit Freunden und Familie verbringen wollte - wer könnte es ihm verdenken?
     
  8. Komisch. Ich finde, dass die Mannschaft in diesem Jahr viel mehr Leidenschaft zeigt und kämpft als im letzten Jahr. Man kann ja gegen Dutt sagen, was man will, aber dass das Team nicht fightet gehört nicht zu den Kritikpunkten. Diese von dir genannte Leidenschaftslosigkeit und Leere habe ich in den letzten 3 Jahren unter TS schon dauerhaft gespürt. Am Ende war das doch wie eine uralte Ehe, wo nix mehr läuft, aber keiner sich traut, die Scheidung einzureichen,weil dann ja alles anders wird. Ich respektiere ja deine Meinung, allerdings finde ich keinen Grund, TS nach den genannten letzten Jahren hinterher zu trauern. KA übrigens auch nicht, aber das tut hier ja auch keiner.
     
  9. Nicole

    Nicole

    Ort:
    Block 50
    Kartenverkäufe:
    +23
    Da hast Du mich etwas falsch verstanden! Mir ging es mit meiner Aussage nicht um das Spiel auf dem Feld, sondern um die Leidenschaft auf den Rängen. Daher hatte ich ja auch Allez Grün u das Leverkusenspiel thematisiert.

    Diese Leere und das mit der Leidenschaft war darauf bezogen.

    Das soll auch keine Aussage gegen Dutt sein. Das ist das, was man unter TS (mE auch wg u für TS) auf die Beine gestellt hat. Dieses Stimmungsbild - alle zusammen, wir schaffen das... Irgendwie kommt es mir so vor, als ob das mit TS gegangen ist.

    Wie gesagt, mein Stimmungsbild und nicht das, was spielerisch auf dem Platz passiert. Ich rede vom Drumherum...
     
  10. mr orange

    mr orange

    Ort:
    BO
    Kartenverkäufe:
    +28
    Über so etwas kann ich wirklich nur noch lachen.Wo sind denn bitte Team, Trainer und Fans kein Team? Wo ist denn bitte der Support ohne Leidenschaft? Ich war erst am Sonntag live in Hannover und der Support war großartig und als der späte Siegtreffer fiel - das war Gänsehaut!
     
  11. Nicole

    Nicole

    Ort:
    Block 50
    Kartenverkäufe:
    +23
    Sonntag war gut, ja. Auswärts ist sowieso immer besser.

    Dennoch bleibe ich dabei, da fehlt richtig was. Und da kannst Du noch so viel lachen, ändert nichts an meiner Meinung. Das Besondere fehlt einfach in meinen Augen.
     
  12. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Ich find auch nicht, dass das alles unbedingt fehlt.

    Die fans stehen immer noch recht vorbildlich geschlossen hinter der Mannschaft, von kleineren Ausnahmen mal abgesehen.

    Keine Mannschaft, ausser Braunschweig, im Abstiegskampf kann diese Geschlossenheit vorweisen wie wir.

    Wo ich dir zustimme ist, dass mit Schaaf eben dieses "Bremen-Aushängeschild" fehlt, dieses Gesicht dass man sofort mit Bremen verbindet. Das wird eben bei den jetzigen Verantwortlichen noch dauern, sollten sie hier mehrere Jahre überleben.

    Kampf, Leidenschaft, Wille und Einheit im gesamten Team, das ist meiner Meinung nach alles vorhanden, sonst wären wir mit unsrer Spielweise weiter hinten als wir jetzt sind.
     
  13. So, ich denke in Leverkusen wird demnächst ein Neues Trainer-Team gesucht.
    Warum nicht T.S. & W.R. ?
    K.A. & T.S. passte, warum nicht R.V. & T.S. ?

    Was will ein T.S. In Frankfurt da steht er wie in den letzten Jahren in Bremen unter finanziellen Engpässen und müsste immer wieder Kompromisse eingehen.
    In Leverkusen, könnte er nochmals einen Kader nach seinen Vorstellungen aufbauen ohne finanziellen Druck!
     
  14. Nicole

    Nicole

    Ort:
    Block 50
    Kartenverkäufe:
    +23
    Ich denke, das könnte sogar ne große Option für RV sein...
     
  15. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass TS mit Sack und Pack nochmal woanders hinzieht um Trainer zu sein.

    So wie man TS als Menschen kennengelernt hat, kann ich mir das nicht vorstellen.

    Da könnte ich mir eher vorstellen, dass er entweder wirklich gar nichts mehr im Trainer-Bereich macht, sondern seinen guten Namen für seine Projekte verwendet und dort Zeit investiert.
    Oder dass er mal einen kleinen Dritt- oder Viertligist im Bremer Umland übernimmt. Das könnte ich mir wahrlich eher vorstellen, als das TS nochmal am anderen Ende Deutschlands (Frankfurt, Leverkusen) nochmal sein Leben umkrempelt.
     
  16. neuman

    neuman

    Ort:
    NULL
    Mir wäre auch lieber, wenn einen Trainerjob bekommt, für den er nicht extra umziehen muss, und uns dann wieder nach oben führt.
    :D
     
  17. Nicole

    Nicole

    Ort:
    Block 50
    Kartenverkäufe:
    +23
    Lt Sportblitz hat ein Taxifahrer TS aus Frankfurt ausgesagt, dass er TS in irgendein Hotel in Frankfurt gefahren hat...
     
  18. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    :zzz:
     
  19. Stur und unflexibel gehören zu seinen weniger tollen Tugenden...
     
  20. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +2
    "Allez Grün" entwickelte sich zu einem Zeitpunkt, als Werder schnurstraks in Richtung 2. Liga taumelte und ieses, was vor kanpp 12 Monaten passierte, zeigte deutliche Parallelen zum dem Abstiegskampf 14 Jahre zuvor, im Mai 1999. Nach der 1:2-Heimpleite gegen Mitabstiegskonkurrent Frankfurt habe ich beim Verlassen des Weserstadions viele Werder-Fans mit Tränen in den Augen gesehen, es herrschte Weltuntergangsstimmung. Aber obwohl Werder durch diese Pleite schon mit einem Bein in der 2. Liga stand, brüllte in positivem Sinne das Bremer Publikum zum Sieg gegen (unserem heutigen Gegner) Schalke 04.

    Was ich damit sagen will: wenn Werder unmittelbar vor dem Abgrund steht, dann kann Werder sich auf sein Publikum auch verlassen, auch wenn im Ligalltag vllt. nicht unbedingt die Leidenschaft an den Tag legt, wie man es z.B. aus den Regionen kennt, wo Fußball irgendwo zwischen Weltanschauung und Religion pendelt. Und als Werder seine Fans 2013 auch 1999 brauchte, standen sie bei aller auch berechtigter Kritik zu ihrem Verein. Daß heute in 2014 der Eindruck entsteht, daß die Leidenschaft auf den Rängen fehlt, ist imho darin begründet, daß auch wenn Werder den Klassenerhalt noch längst nicht gesichert hat, die Lage nicht so prekär ist wie in beiden v.g. Jahren. Und falls, was wir alle nicht hoffen, uns 3-4 Spieltage vor Ende der Saison wieder in akuter Abstiegsgefahr befinden sollten, dann wird auch Quentchen mehr Leidenschaft bei den Fans aufflammen, welches du derzeit vermißt.