SV Werder Bremen - Chelsea FC 03.08.2014

Dieses Thema im Forum "Vorbereitung & Testspiele" wurde erstellt von gelöscht, 31. Mai 2014.

Diese Seite empfehlen

  1. Zu Izet muss man auch noch sagen, dass Werder in der zweiten Halbzeit defensiver stand, weniger nach vorne gemacht hat und Stürmer dann naturgemäß etwas in der Luft hängen. Von daher würde ich den Auftritt nicht überbewerten. Vielleicht probiert man ihn mal noch auf der 10 in der Raute aus. Juno will ich da einfach nicht sehen :(
     
  2. Dass Mourinho ein A**** sein kann, ist ja bekannt. Und das Werder zurzeit die internationale Klasse fehlt, wird auch keiner bestreiten (überrascht mich, liebe Werder-Kicker ;-)).

    In sofern ist von Mourinho nur die Wiedergabe der nackten, brutalen Wahrheit, wenn er sagt, Werder sei ein "deutsches Mittelklasse-Team" bezeichnet.

    Es fühlt sich nur irgendwie komisch an, das in dieser Deutlichkeit lesen zu müssen, finde ich. :(
     
  3. qwertzu

    qwertzu

    Ort:
    NULL
    Immerhin werden wir inzwischen schon als Mittelklasse-Team bezeichnet und nicht mehr als Abstiegskandidat.
     
  4. Mourinho hin oder her....alles nur blablabla....
    Ich war gestern im Stadion. Der Handelfmeter war in jedem Fall einer, habe ungefähr in Höhe des Handspiels auf der Tribüne gesessen. Der Kopfballtreffer von Obraniak war wirklich schön rausgespielt und super abgeschlossen. Einzig der Foulelfmeter an Petersen....da kann man sich streiten. Bin mir sicher in der Premier League wird sowas nicht gepfiffen. Aber eine Berührung war definitiv auch von meinem Platz aus zu sehen.

    Zum Spiel selbst: bis auf 2-3 Situationen wo unsere Abwehr schon ein wenig ins Rudern geriet, war das alles in alle eine saustarke Leistung. Wenn wir hinten auch in der Saison so stehen, dann mach ich mir diesbezüglich nicht den Hauch eines Gedanken. Hervorzuheben ist da eindeutig Luki. Hat gespielt, als wenn es um die Meisterschaft ginge, war immer präsent und fast immer einen Schritt schneller, als der Gegner. Drogba sah in der zweiten Halbzeit ziemlich alt aus (naja, ist er ja auch).

    Nach der kompletten Rotation in der zweiten Halbzeit ging so ein wenig die Linie verloren, aber man hatte objektiv nicht das Gefühl, das Chelsea da noch was reissen konnte. Und bis auf Schürrle waren alle da. Also Herr Mourinho, immer schön vor der eigenen Haustür kehren, vor allem, wenn da noch viele "Baustellen" sind. Da fällt immer viel Dreck an...:p

    Hajrovic konnte, denke ich in der kurzen Zeit nicht wirklich mehr adäquat zeigen, was er kann. Aber der Pass auf Petersen war definitiv sehenswert.

    In diesem Sinne
     
  5. *Eisbaer*

    *Eisbaer*

    Ort:
    Ein Traum in Flausch.
    Kartenverkäufe:
    +4
    Ich sehe das auch nicht als sticheln an. Es ist einfach wahr.
    Auch einer der Gründe, warum die Bundesliga nur #2 ist. Aber andererseits lieber #2 als voller Scheichclubs.
     
  6. Guck dir die Szene auf WerderTV an und editiere diese "Bullshit"-Passage. Auch in Englands unterster Liga würde dieses Umsensen ohne Ballberührung gepfiffen werden. Naja in Schottland in der Kneipenliga vielleicht nicht.
    In diesem Sinne
     
  7. :tnx:
     
  8. Tobbi

    Tobbi

    Ort:
    Deutschland
    Kartenverkäufe:
    +7
    Das klingt schon besser:
    Quelle: transfermarkt.de
     
  9. green66

    green66

    Ort:
    Oldenburg
    Kartenverkäufe:
    +1
    Wie sich doch die Zeiten ändern.
    "Luki war bockstark". Dabei hat er die Bälle wie immer ins Nirvana oder ins Aus gedroschen. Zu besten Zeiten wurde der Ball im Dreiecksspiel konstruktiv ins Mittelfeld weitergeleitet.
    Das Aufbau- und Umschaltspiel bei Werder ist ja seit Jahren unbefriedigend.
    Nun ja man ist bescheiden geworden.
    Ich freue mich auch, wenn Werder dieses Jahr den Klassenerhalt schafft.
     
  10. qwertzu

    qwertzu

    Ort:
    NULL
    Erstens: Zu besten Zeiten gab es das Pressing in der Art und Weise nicht, wie es heute praktiziert wird. Insofern finde ich es vollkommen in Ordnung, wenn Luki den Ball nach vorne haut, statt hinten Tiki Taka mit Caldirola gegen 3-4 pressende Gegenspieler zu spielen.

    Zweitens: Bezeichnend, wenn jemand von besagten "besten Zeiten" spricht, und dabei eigentlich nur die Offensiv-Qualitäten bemängelt, während kein Wort zur Defensive verloren wird. Frag mal in Frankfurt nach.

    Dennoch stimme ich Dir dahingehend zu, dass das Aufbauspiel noch Luft nach oben hat. Haarsträubende Ballverluste gibt es teilweise leider immer noch, hoffe aber, dass sich diese mit besserer Abstimmung minimieren werden.
     
  11. FatTony

    FatTony Guest

    Ich kann dieses "In der PL wird sowas nicht gepfiffen" echt nicht mehr hören. Das war ein glasklarer 11er bei dem Petersen schlicht abgeräumt wird, wenn ein Schiedsrichter in der Premier League das nicht pfeifen würde, dann bekäme er vom englischen Äquivalent des Kicker dafür zurecht die Note 5 wegen Fehlentscheidung.
     
  12. FatTony

    FatTony Guest

    Natürlich war er bockstark. Luki ist immer dann am besten wenn er in die Zweikämpfe kommt und ansonsten von einem Gegner nicht groß unter Druck gesetzt wird. Das ist gestern der Fall gewesen. In einem Pflichtspiel sieht das ganz anders aus und dann werden wir auch wieder die leichtfertigen Katastrophen-Pässe sehen. Aber so häufig werden wir Luki in der Bundesliga nicht spielen sehen, wir haben da mit Prödl, Galvez und Caldirola drei Spieler die vor ihm gesetzt sein dürften.
     
  13. Die erste Halbzeit war richtig gut!

    In der zweiten hat man leider wieder einige alte Schwächen gesehen, die man so zur neuen Saison abstellen sollte. Fast jeder Standard vorne resultierte in einer Chance für Chelsea, oder zumindest der Chance auf eine Chance, teilweise mit erstaunlicher Überzahl.

    Aber hey, es ging auch gegen Chelsea, wenn auch gegen ein nicht sehr engagiertes, aber auch das kann man ja aktiv herbeiführen. Also richtig nettes Spiel :applaus:

    Lange her, das man mal wieder unbeschwert etwas genießen konnte, hoffe auf mehr davon in der Saison :schal: