Stimmung im Stadion

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von opalo, 16. August 2008.

Diese Seite empfehlen

?

Brauchen wir ein neues speziell auf Werder zugeschnittenes Fankonzept?

  1. Ja!

    75,6%
  2. Nein!

    24,4%
  1. Klatti5

    Klatti5 Guest

    Uups , sorry nicht gesehen ...
    Bin noch nicht ganz wach !
     
  2. Stimmung war eher so naja gestern.
    Hat sich sehr dem Spielverlauf angepasst.

    Interessant auch, das neuerdings die Polizei direkt einmarschiert, wenn ein Rauchtopf gezündet wird.
     
  3. peggy76

    peggy76

    Kartenverkäufe:
    +53
    Mein Fazit zur Stimmung Oh yeah:D
     
    Benni4all gefällt das.
  4. svw&rwe

    svw&rwe

    Ort:
    Kölner Rheinland
    Kartenverkäufe:
    +25
    habe mich auch darüber gewundert. Wenn es wirklich daran lag frage ich mich allerdings was das bringen soll!? Provokation mit Provokation zu behandeln, sehr clever!
     
  5. Benni4all

    Benni4all Guest

    Habe auf Sky auf Stadionton geschaltet und dann voll den Regler nach oben , geil!!
     
  6. Die (bremer) Polizei ist doch nur selten clever, was Fußballspiele angeht.
     
  7. peggy76

    peggy76

    Kartenverkäufe:
    +53
    wir haben Witze gemacht, das so lange Pause war und die Polizisten das extra Geld brauchen. Es war hochgradig lächerlich.
     
  8. Trotz oder sogar wegen? dem Boykott auch in den ersten 18:30 Minuten gute Stimmung :top:
    Dannach teilweise gefühlter Hexenkessel, teilweise eher leiser - aber insgesamt Top.
     
  9. Gute Stimmung in den ersten 18:30 Minuten? Es wurde 2-3 Mal "Werder, Werder" gerufen und einmal "steht auf, wenn ihr Bremer seid" angestimmt... Der Rest war absolute Ruhe (außer beim Tor).

    Wer das als gute Stimmung bezeichnet, dass kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen...

    Btw.: Warum bekommen die Leute, die in den ersten Minuten was versucht haben in den restlichen 71:30 ihr maul nicht auf?
     
  10. Dafür das Boykott war, war das schon gut - wurde außerdem mehr als 2-3x Werder angestimmt.

    Und nach dem Boykott haben die, die vorher was gemacht haben, auch fleißig mitgemacht.
    Weiß ja nciht, wo du gestanden / gesessen hast? Bei uns inner Ecke waren nachm Spiel wieder Mal alle komplett heiser.
     
  11. peggy76

    peggy76

    Kartenverkäufe:
    +53
    Also von dem Spiel gestern kannst du wohl schwerlich reden. Da hat der Oberrang gut mit gemacht, was sonst auch oft nicht so der Fall ist, ebenso die Tribünen.
     
    Nachtwächter gefällt das.
  12. Gestern war es ganz okay, aber oft kommt vom Oberrang auch so gut wie gar nichts mehr, was schade ist.
     
  13. peggy76

    peggy76

    Kartenverkäufe:
    +53
    Die sitzen da oben ja auch nicht ohne Grund, sind halt oft schon die älteren Herren. Da ist nicht mehr so viel Luft ;)
     


  14. Es fällt halt aber schon auf, dass der Oberrang ubd andere gegen die Ultras arbeiten, wenn diese beispielsweise boykottieren...

    Solidarität ist ein Fremdwort in Bremen. Nur weil es bei einem Heimspiel für viele ein geringeren Problem darstellt. Aber für die Gästefans sind die immer mehr werdenden Termine unter der Woche katastrophal.

    Ich finde es halt schade, dass man in Bremen nicht miteinander arbeitet, nichtmal in der aktiven Fanszene selbst.
     
    M***L gefällt das.
  15. Stimmungsboykott gegen die Anstoßzeiten finde ich kontraproduktiv.
    Wenn man leere Stadien demonstrieren will, muss man dem Spiel fernbleiben. Ticket kaufen, aber verfallen lassen (sonst würde ja wer anders da sein).

    Wenn die Kurven aber weiterhin voll sind, wurden Eintrittsgelder (sind den Vereinen mittlerweile fast wurscht) gezahlt, und im TV sieht man volle Ränge.
    Das diese aber schweigen, bemerkt vorm TV nur der wirklich eingefleischte Fußballfan. Und wenn es auffällt, interessiert das wahrscheinlich die Meisten gar nicht.
    Solange weiterhin Sky, DAZN und Eurosport aboniert werden und die Zahlen bei den TV-Sendern stimmen, sind denen und auch den Vereinen (die ja von den TV-Geldern profitieren) die Stadiongänge vollkommen wurscht - leider. :tnx:
     
  16. peggy76

    peggy76

    Kartenverkäufe:
    +53
    Das kommt aber von beiden Seiten. Man will nicht wirklich miteinander arbeiten, weder die Ultras mit den "Anderen", noch die "Anderen" mit den Ultras.
     
    Nachtwächter, Simos, opalo und 2 anderen gefällt das.

  17. Die Bilder der bunten und lauten Kurven werden halt gut vermarktet.
    So sieht man Mal den Gegensatz, zwischen beiden Szenarien. Und auch Baumann hat auf der Pressekonferenz mehrere Minuten drüber gesprochen, intern werden die Spieler sicher auch drüber reden.
     
  18. M***L

    M***L

    Kartenverkäufe:
    +2 / -1

    Das ist ja das Problem. Bei dem Montagsspiel was von den Ultras boykottiert wurde, war das Stadion doch ansonsten auch voll.
    Die TV-Sender und die DFL sind ja auch nicht blöd. Es ist ja bezeichnend, dass die Montagsspiele immer erst zum Ende der Saison stattfinden. Eben dann, wenn es "richtig um was geht".

    Und das kreide ich jedem, der sich an den Boykotts nicht beteiligt auch an.
    Es wird immer erzählt "bei so einem wichtigen Spiel boykottieren, gehts noch?".
    Aber mal drei Meter weiter denken können die Meisten nicht.
     
  19. Die Vereine/DFB/FIFA/UEFA etc. nutzen unsere Anhängerschaft leider gerne mal aus, um mit uns Geld zu machen. Da muss man seine Augen nicht vor verschließen. Wer Sky/Eurosport/Stadiontickets etc. bezahlt, akzeptiert auf der einen Seite die Situation, wie sie ist, wenn auch mit knirschenden Zähnen, andererseits andererseits ist man mit dem Herz beim Verein und will ihn unterstützen, die Spiele sehen etc. Was wäre die Alternative? Nur noch im Videotext das Ergebnis angucken? Sportschau/Bundesliga pur/etc. okay, aber da wird seit Jahren auch viel gemacht, um möglichst wenig Spannung zu haben. Der Fan ist in einer Pattsituation. Er will die Mannschaft anfeuern und unterstützen, damit sie gewinnt. Der einzige Hebel, den sie hat, ist eben die Stimmung. Der Stimmungsboykott ist ja kein Zeichen gegen die Mannschaft per sé, und niemand macht das, weil er oder sie das toll findet. Bringen wird's am Ende nix, weil es immer Leute gibt, die dank der Liebe zum Verein, immer weiter zahlen und Stimmung machen. Da hat man den Fan bei den Eiern.