Stimmen nach dem Spiel

Dieses Thema im Forum "FC Augsburg - SV Werder Bremen" wurde erstellt von whv1, 6. Oktober 2012.

Diese Seite empfehlen


  1. Absolut richtig!
    Wacht endlich auf ihr Kasper...
     
  2. Addi83

    Addi83

    Ort:
    Berlin
    Boah, bitte meld dich hier im Forum ab! :roll:
     
  3. Danke für den glorreichen Tipp. Das mache ich natürlich sofort!
     
  4. Addi83

    Addi83

    Ort:
    Berlin
    Gut... Soll erfüllt... Jeden Tag eine gute Tat... :applaus::applaus:
     
  5. SRKKGURU

    SRKKGURU

    Ort:
    NRW
    Unter guten Taten stelle ich mir etwas anderes vor !
    Warum soll sich jemend hier abmelden ?
    Bring doch Gegenargumente (oder hast Du keine?).
    Wenn ja, dann raus damit !:bier:
     
  6. Addi83

    Addi83

    Ort:
    Berlin
    Oo.. Gegenargumente wofür? Er hat ja nicht mal Argumente gebracht... Er ist einfach beleidigend geworden und das ist eben lächerlich und gehört hier nicht her mMn... :ugly:
     
  7. SRKKGURU

    SRKKGURU

    Ort:
    NRW
    Endlich mal etwas, auf dem man aufbauen kann !:daumen:
     
  8. SRKKGURU

    SRKKGURU

    Ort:
    NRW
    Wenns ne Beleidigung war muß ich Dir zustimmen, gehört nicht hierher.
    :daumen:
     
  9. Denni

    Denni

    Ort:
    NULL
     
  10. Wir erleben seit langer Zeit hier fortlaufende Lethargie, die sich hinzieht, wie ein altes Kaugummi. Dabei sinkt die Qualität der Ergebnisse nach und nach. Vielleicht wäre die derzeitige Situation eine andere, wenn man z.B. in Hannover oder gegen Stuttgart besser gepunktet hätte. Klar kann man nun behaupten, dass die Mannschaft jung und daher noch nicht so weit ist, das ist aber keine Entschuldigung, wenn man den Anspruch hat, EL spielen zu wollen. Diese junge Mannschaft ist viel zu offensiv ausgerichtet und zu langsam beim Umschalten, wie auch viele hier argumentieren. Bekommt der Trainer das hin gegen Gladbach und Fürth und wir holen 6 Punkte, könnte das vielleicht funktionieren, da man Selbstvertrauen tanken könnte und das nächste Spiel einfacher werden würde. Kacken wir ab, muss eine Veränderung her, da ich dann nicht mehr glaube, dass der Trainer das mit seinem System und dieser Lethargie herumreißen kann. Das ist ein verdammt schmaler Grat, auf dem sich der Verein da befindet.
     
  11. Werder-Fan4ever-Ersatz

    Werder-Fan4ever-Ersatz

    Kartenverkäufe:
    +34
    :tnx: So sehe ich das auch. Ich gehe sogar davon aus, dass man sich bei Werder mittlerweile intensiver mit dem Thema "Trainerentlassung" beschäftigt. Das Problem ist eben nur, dass die Fußstapfen, die ein Thomas Schaaf hinterlassen würde, extrem groß wären und sich derzeit eigentlich kein Trainer finden lässt, der dem gewachsen ist. Wenn wäre man gezwungen, ihn von einem anderen Verein abzuwerben. Vorschläge für den Posten gibt es von Seiten der Fans ja einige, die mir persönlich gefallen. Hinzu kommt, dass der neue Trainer sich anfangs an den Leistungen Schaaf's messen lassen müsste, ebenso an Schaaf's Philosophie vom offensiven Fußball. Es ist fraglich, ob ein neuer Trainer, der die Grundeinstellung völlig über den Haufen wirft, hier gut ankommen würde. Fest steht für mich, dass sich, sofern man gegen Mönchengladbach und Fürth nicht punktet, etwas ändern muss (sollte man zwar punkten, aber nicht überzeugen, ebenso.). Zwar habe ich Angst, dass eine Zeit wie vor der Schaaf Ära beginnt, aber dieses Risiko muss man in Kauf nehmen. Werder braucht frischen Wind.
     
  12.  
  13. Seefelder

    Seefelder

    Ort:
    Erde
    Kartenverkäufe:
    +15
    "Werder braucht frischen Wind"? Dieser frische Wind ist in der Mannschaft infolge des großen Umbruchs mit zahlreichen hochkarätigen Abgängen und (hoffentlich) ebensolchen Zugängen in der Mannschaft eingezogen. In der Mannschaft!!! Und dort war es auch notwendig, nicht nur in finanzieller Hinsicht. Mit flacherer Hierarchie in der Mannschaft und einer konstanten Führungsriege um Schaaf und Allofs muss (bei nicht zu leugnender spielerischer Klasse der einzelnen Akteure) die Konstanz und ein kompaktes aggressives Auftreten gefunden werden, und das benötigt nun einmal Zeit, die in Bremen glücklicherweise aufgrund der Strukturen vorhanden ist. Und da sollte der ein oder andere Ausrutscher wohl zugestanden werden. Und sollte doch einmal in ferner Zukunft ein Trainerwechsel geplant sein, ich verwette meine nicht vorhandene Luxusyacht, dass der nächste Trainer aus dem eigenen Umfeld kommt. Wetten dass ...?
     
  14. Moin!:tnx:
    Für meine Begriffe gehören die meisten Beträge hier in den thread Thomas Schaaf. Es ist schon eine gewisse Komik, daß Leute Werder-Fans geworden sind wegen Thomas Schaaf (die Erfolge kamen ja irgendwo her), jetzt Trainerwechsel propagieren.
    Aber wo hier ja nun so gekonnt willkürlich statistisch untermauert wird, eine kleine Anekdote am Rande:
    Da haben doch neulich die Bayern dieses phantasielose Gekicke in Belarus abgeliefert und postwendend verloren. Nun, das ist nicht einer Thekenmannschaft passiert, sondern einem Kader, der sich mit Barcelona messen will und zwar erfolgreich. Rein finanziell ist das sicher korrekt. -

    Genug der Häme, denn nach nur einem (1) verlorenen Spiel gibt es unter den Bayern-Fans solche, die fordern daß Heynckes sofort entlassen wird, oder daß die ganze Mannschaft nächstes Spiel nicht auf den Platz geschickt wird, oder daß man sich ad hoc von Spieler A, B und C trennt, denn jetzt gäbe es für diese "Dienstverweigerer" ja noch Geld.

    Wohlgemerkt, nach nur einem (1) verlorenem Spiel. - Das sind Fans?:confused:

    Nein! Ich bin froh und stolz, daß mein Verein ohne Rangnick, ohne Tuchel, ohne Löw, ohne Daum norddeutsches Vereinsleben praktiziert.
    Als klare Nr. 1 im Norden!

    Gruß aus dem Breisgau:schal:
     
  15. Seefelder

    Seefelder

    Ort:
    Erde
    Kartenverkäufe:
    +15

    Thx for your support! Freue mich schon auf das nächste Werder-Gastspiel in Freiburg, das habe ich mir für nächste Saison vorgenommen.
    GWG aus Tirol
     
  16. Also wirklich Freunde, wenn das eine Beleidigung war...(?)...also man kann es auch sehr überempfindlich sehen.
    Werder muss aufwachen: meine Argumente sind ganz einfach die letzten Ergebnisse.
    2:2 nach 2:0 Führung gegen Stuttgart, Bayern 0:2 und Augsburg 1:3-der Abwärtstrend ist unverkennbar!
    Also, bitte aufwachen!

    Außerdem Addi, wer sagt denn das ich ein "Er" bin?! Also bitte beleidige mich nicht so... :)
     
  17. Denni

    Denni

    Ort:
    NULL
    "Der Werderaner" hat uns nach dem Spiel gegen Augsburg mit umfangreichem Zahlenmaterial Auskunft über Werders Schwäche gegeben und so ist es nun auch in der Presse zu finden:
    Werder ist saisonübergreifend die schwächste Mannschaft 2012!
    Die Zahlen vom Werderaner sollten der Mannschaft an die Kabinentür genagelt werden, dem Trainerstab und der Vereinsleitung als Aufkleber ans Auto geklebt und auf die Trikots geflockt werden!
    Sie haben zu Beginn der Saison schön gespielt, und es ist natürlich bitter, wenn das nicht belohnt wird, wenn es nicht gelingt, das auch in Punkte umzusetzen. Da kommen Zweifel auf und die Verunsicherung wächst - da hilft nur fighten - doch genau diesen Kampf um jeden Ball hat die Mannschaft gegen Augsburg nicht angenommen, als würde sie die Zahlen nicht kennen.
    Es ist in den vergangenen Spielzeiten wirklich nicht leicht Werder-Fan zu bleiben, denn man möchte ja nicht nur mit der Mannschaft leiden, aber zur Freude ist leider nur selten Anlass.
    Abe wenn man ganz unten angekommen ist, kann man sich auch wieder vom Boden abstoßen, nur muss man begreifen, dass man dort ist und alle Selbstgefälligkeit endlich aufgeben!
     
  18. ruffy

    ruffy

    Ort:
    Bonn
  19. Seefelder

    Seefelder

    Ort:
    Erde
    Kartenverkäufe:
    +15

    "nicht leicht, Werder-Fan zu bleiben" ...? Oh Mann (oder Frau), das tut weh. Werder-Fan ist man, oder man ist es nicht. Das hat nichts mit kurz- oder mittelfristigen Entwicklungen zu tun, sondern ist eine Herzens- und Überzeugungsangelegenheit. Denk mal drüber nach.
     
  20. fischken

    fischken

    Ort:
    Weyhe
    Kartenverkäufe:
    +13
    In den 70er Jahren war Werder stets und permanent zu den Abstiegsaspiranten zu zählen. 1972 hatte man versucht durch die sogenannte Millionenelf den Erfolg zu kaufen. Das Ende war dann Anfang der 80er Jahre der Abstieg unter Trainer Wolfgang Weber und Manager Rudi Assauer.
    Zu dieser Zeit gab es außerhalb von Bremen und dem direkten Umland nur noch einige Fans im traditionellen Werdergebiet Ostfriesland und Emsland.
    Werder hatte in etwa eine Ausstrahlung wie Bochum oder der MSV Duisburg.
    Das sind im besten Sinne Dorfclubs mit Fans überwiegent aus der jeweiligen Region.

    Durch die Erfolge von Otto Rehhagel und Thomas Schaaf wuchs die Fangemeinde bundesweit stark an. Die Identifikation mit Bremen und dem Verein nahm aber eher ab.
    Das ist in vielen Beiträgen und der zum Teil überzogenen Krittik hier im Forum zu spüren.

    Werder ist nicht der Erfolgsverein wie Bayern
    Werder ist auch nicht der symphatische Underdog wie Freiburg oder Düsseldorf.

    Warum gerade Werder der Verein des Herzens ist muß letztlich jeder selbst entscheiden.

    Für mich ist unser Verein aber nicht nur dann ein guter Club wenn er oben steht. Es ist eine große Leistung das wir in Bremen über all die Jahre Bundesliga sehen konnten.
    In dieser Zeit sind viele Große Vereine wie Stuttgart, Frankfurt, Berlin, Nürnberg, 1860 oder Köln sogar mehrmals abgestiegen.

    Krittik ist sicher angebracht, aber man sollte schon auf dem Teppich bleiben.