Spieltagsthread: Werder Bremen - VfL Wolfsburg

Dieses Thema im Forum "SV Werder Bremen - VfL Wolfsburg" wurde erstellt von Christian Günther, 28. Februar 2015.

Diese Seite empfehlen

?

Wer gewinnt das Spiel?

  1. Werder!

    43 Stimme(n)
    56,6%
  2. Niemand. Unentschieden!

    17 Stimme(n)
    22,4%
  3. Wolfsburg!

    16 Stimme(n)
    21,1%
  1. Doch er war überfordert, aber nicht schlimm, er wird lernen, und dann ein richtig guter
     
  2. Ob er ein guter wird ist unklar, aber 100% überfordert war er nicht. Wenn einer überfordert war, dann Wolf und Vestergaard, die haben heute zusammen 3 Tore vergeigt.
     
  3. Dann sind wir uns ja sogar mal einig.
     
  4. taruiezi

    taruiezi

    Kartenverkäufe:
    +2
    Falsch. Wolf alleine hat 3 Tore verursacht.
     
  5. Ändert nichts daran, dass wir uns innerhalb von 9 Minuten um den verdienten Lihn gebracht haben! Und nochmal: unabhängig davon, wo wir herkommen kann es nicht der Anspruch von einem etablierten Bundesligisten sein, zu Hause 5 Gegentore zu fangen!

    Ich zolle der bisherigen Leistung unter Skripnik und vor allem der Rückrunde (grundsätzlich das heutige Spiel inklusive) großen Respekt.... dennoch kann es mMn nicht sein, dass wir uns 3(!!!) mal die Führung zu Hause abnehmen und dann 5 Buden einschenken lassen! Dann muss man nach der Pause anders auftreten... Ich denke, dass man sowas auch erwarten kann! Vor dem Spiel hätte ich "gut gespielt, knapp verloren" in Ordnung gegunden! Auf Grund des Spielverlaufs hätte man mMn aber einfach mehr mitnehmen müssen... und ja, dann ist das für mich ein Rückschlag.
     
  6. Fast in jedem Spiel gibt es diese Situationen, welche ein ganzes Spiel anders verlaufen lassen. Mal im positiven und mal, wie heute leider, im negativen. Das ist Fußball.

    Hätte hätte Fahrradkette! Aber dennoch:

    Hätte Selke kurz vor der HZ das 4:2 geschossen...
    Hätte Vestergaard nicht diesen Blackout vor dem 3:3...
    Hätte der Schiedsrichter vor dem 5:3 auf Abseits entschieden, dann wäre es noch nicht so, ich sag jetzt einfach mal, aussichtslos gewesen, nochmal zu versuchen zurückzukommen...
     
  7. Das erste hat er nicht verursacht: das hat er veranlasst.
    Das zweite hat er verursacht und dann mit willenlosem Stellungsspiel begleitet.

    Wir sind geil abgekocht worden heute. Man könnte Lehren daraus ziehen.

    Zum Gegner: Der Spruch "Geld verdirbt den Charakter" muss man nicht erfinden, oder? Den gibt es doch schon, nä? Ich muss sagen, dass die Betriebsmannschaften derzeit bei mir keinerlei Sympathie generieren.
     
  8. Werder hat eine tolle 1 Halbzeit gespielt, auf die kann man als Werder Fan nur stolz drauf sein. Eigentlich hätte schon zur Halbzeit das Spiel entschieden sein müssen, nur Flattermann Wolf hält den Gegner im Spiel.

    In der 2 Halbzeit scheint sich die Unsicherheit vom Torwart auf die komplette Defensivabteilung ausgewirkt zu haben und so wurde alles was man sich hart erarbeitet hat in der 1 Halbzeit innerhalb kürzester Zeit zerstört.

    Ich hoffe man erkennt langsam mal was für eine Flasche dieser Wolf ist und gibt endlich mal einen anderen Torwart ne Chance.

    Ein Torwart mit Kreisklasseformat hat bei uns nix im Tor zu suchen. Ich bin jedenfalls ganz klar für Casteels gegen Bielefeld.
     
  9. Super Spiel von unserer Mannschaft in der ersten Halbzeit! Lehrgeld bezahlt in der zweiten Halbzeit .... Bin aber sehr stolz auf unseren Verein, auf das Trainerteam und auf die besten Fans der Welt:applaus::schal:
    Lebenslang grün -weiß!
     
  10. Exil-Ostfriese

    Exil-Ostfriese

    Ort:
    91 km bis zum Weserstadion
    Kartenverkäufe:
    +2
    :tnx::schal::svw_applaus::daumen:
     
  11. Unsere Mannschaft hat sehr gut gespielt. Leider wirkte es am Ende dann doch etwas wie ein Katz und Maus Spiel, bei dem Wolfsburg anscheinend jederzeit in der Lage war, eine Antwort zu geben.

    So lange ist es ja gar nicht her, das Wolfsburg hier noch mit dem gebührendem Respekt angereist ist.

    Leider finde ich es schon ein bisschen Schade zu sehen, mit welchem Tempo uns KA da scheinbar neben Bayern einen zweiten zukünftig möglicherweise unschlagbar erscheinenden Club vor die Nase setzt. Der KA, der lange Zeit wie ein Werderaner durch und durch wirkte, hat das "W" und den grün weißen Verein einfach gewechselt und setzt sich nun Feuer und Flamme für das falsche W ein. :unfassbar::crazy:
     
  12. Naja, mal die Kirche im Dorf lassen. Natürlich sind das zu viele Gegentore. Auf der anderen Seite sind auch kaum Teams in gegen Wob so aufgetreten, dass sie den Wolfsburgern 3 eingeschenkt haben. Die Wolfsburger sind im Moment leider einfach sau stark. Abgesehen davon, dass Sie die Bayern wohl nicht mehr werden einholen können, befinden die sich tabellarisch in einer absoluten Komfortzone. Niemand wird noch an sie rankommen. Uns haben sie eine ähnlich spektakuläre Antwort gegeben wie den Leverkusenern. Beide haben Lehrgeld bezahlt und sind ohne Punkte Heimgefahren.
    Während di Santo hier die schönsten Tore schießt, wirkt Bas Dost auf der anderen Seite eher wie eine schnörkellose Tormaschine, der mit extrem hoher Effizienz und geringerer Eleganz die Dinger ganz einfach versenkt.

    Während hier alles was Rang und Namen hat auf dem Feld steht, bitten die irgendwann ab Minute 60+ 32 Millonen-€ Mann André Schürrle zum Tanz.
     
  13. @ werderkrid
    Kurz zur Info: Werder hat gestern zu hause gespielt.
    ;)
     
  14. Tyson81

    Tyson81

    Ort:
    Marl
    Ich finde es ist zu einfach dem Wolf alles in die Schuhe zu schieben. Wenn ich sehe was auf der linken Seite loswarf und fast jede Situation gefährlich wurde über links muss man nun kein "Finger pointing" betreiben. Ich hatte es auch im Skripnik Thread geschrieben: Vielleicht wäre es sinnvoll gewesen gegen De Bruyne einfach einen Wadenbeisser einzuteilen (Mahndeckung) Oder statt 2 Stürmern nur 1 aufzubieten auch wenn wir dann ggf. nur ein oder 2 Tore statt derer 3 machen. 3 Gegentore (Abseits hin oder her) in 10 Minuten sind unterirdisch. Da am Mittwoch das nächste Spiel ist kann man nicht zu lange über WOB nachdenken, Mund abwischen und weiter gehts.

    Das Wolf beim 1:1 unglücklich aussieht ist unbestritten aber Sternberg ebenso.
     
  15. Meinte natürlich gegen Wob.:wild:

    Zieht man bei denen nämlich die 7 Tore gegen Werder und Leverkusen sowie 2 Spiele ab, bleiben bei denen noch 20 Gegentore aus dann 21 Spielen. Also im Schnitt (etwas) weniger als 1 Gegentor pro Spiel.
     
  16. Ärgerliche Niederlage, aber nun wirklich nicht zu dramatisieren.
    Mit Glück keinen Punkt auf Schalke geholt, den wenn wir gestern verloren haben.
    Die Truppe ist weiter auf einem guten Weg und ich bin sicher, dass gegen Bielefeld & Freiburg die richtige Antwort unsere Truppe kommt!
     
  17. mic28

    mic28

    Ort:
    NULL
    Wenn man nur das Spiel Gestern isoliert betrachtet muss man eigentlich sauer sein. Jedem Gegentreffer ging ein individueller Fehler voraus:
    Wolf beim 1:1
    Sternberg beim 2:2 und 3:4
    Vestergaard beim 3:3
    Schiri/ Assi beim 3:5 (Abseits)
    Mir ist auch klar, dass ein KdB in der Form schwer zu verteidigen ist, aber die Gegentore 2 und 4 waren fast Dubletten, da sah Sternberg einfach richtig Scheiße aus.
    DER Knackpunkt des Spiels war allerdings kein Defensiv-Fehler !
    Wenn Selke das Ding zum 4:2 in der 45. Min. macht verlieren wir das Spiel nicht, davon bin ich überzeugt...
     
  18. Die Niederlage geht auf der Kappe unseres Trainer-Gespann.
    Sternberg hätte vorher ausgewechselt werden müssen.
    Warum Wolf, immer noch im Tor steht ist mir schleierhaft.
     
  19. Also ich finde es schade um die drei Punkte/den Punkt, aber wenn ich daran zurückdenke, wie ich vor 6-8 Wochen auf Spieltage geblickt habe... Dann ist das ein unglaublicher Fortschritt. Klar läuft nicht alles rund, und es muss noch einiges getan werden. Bestreitet, glaube ich, auch niemand.
    Aber die Art der Niederlage stimmt mich weiterhin positiv, dass das Thema Abstiegskampf (für diese Saison) uns nicht mehr direkt berühren wird.
     
  20. Sodele, habe R.Wolf bei Ebay Kleinanzeigen kostenlos durch Selbstabholung angeboten. Vielleicht haben wir ja Glück.