Spieltagsthread: Werder Bremen - VfL Wolfsburg

Dieses Thema im Forum "SV Werder Bremen - VfL Wolfsburg" wurde erstellt von Christian Günther, 19. April 2013.

Diese Seite empfehlen

?

Wer gewinnt das Spiel?

  1. Werder!

    54 Stimme(n)
    50,0%
  2. Niemand. Unentschieden!

    14 Stimme(n)
    13,0%
  3. Wolfsburg!

    40 Stimme(n)
    37,0%
  1. [​IMG]

    [​IMG]

    Was Sokratis und Prödl da veranstalten ist Arbeitsverweigerung.
     
  2. Im Moment würden uns auch die 9 Millionen nicht weiterhelfen können.
     
  3. der_da

    der_da

    Ort:
    im 1/4
    prödl war auch n totalausfall. das hat schaaf ja auch gesehen und dann auf gewohnt umgestellt in dem er nils brachte und hinten lieber wieder fritz auf links und socke in die mitte zog. das war der verzweifelte versuch das schnell zu korrigieren und über gewohnte positionen wieder in die spur zu finden.

    ging aber genauso in die hose.
     
  4. aber in Liga 2..
     
  5. Die Fans sollen am Ende gesungen haben:Wir haben die Schnauze voll...
    Kann das jemand bestätigen???
     
  6. Ist das nicht auch so??
     
  7. Simos

    Simos

    Ort:
    Oldenburg
    Kartenverkäufe:
    +5

    Der Oberrang hats gesungen.
     
  8. 29f

    29f

    Ja, kann ich bestätigen!
    Und es war vollkommen zurecht, denn was die Mannschaft derzeit abliefert hat mit Kampf, mit sich auflehnen, mit Leistung nichts zu tun.
    Würde ich meinen Job so machen, wäre ich längst gefeuert (...und nicht der Chef!)
    Manche der Milchgesichter, die heute auf dem Platz standen, sollten sich fragen, ob sie es wert sind, das traditionsreiche Trikotvon Werder Bremen zu tragen.
    Was die meisten heute abgeliefert haben war ohne Umschweife nur eines:
    Eine Schande!

    Unsereins steht jeden Tag schließlich 8 Stunden auf der Arbeit, um sich eine Dauerkarte leisten zu können. Da ist es doch eigentlich nicht zuviel verlangt, daß die Herren Millionäre sich zumindest Mühe geben!
    Und es braucht wirklich keiner der Spieler heute was gegen die Pfiffe der Fans sagen. Denn an denen hat's heute ganz sicher nicht gelegen! Die waren heute von Anfang an voll da und waren auch über weite Strecken des Spiels, als es eigentlich schon verloren war, bereit, weiter für ihre Mannschaft einzustehen. An dieser "Aufopferung" der Fans könnten sich die Herren Profis mal ein Beispiel nehmen!

    So! Ausgekotzt!:mad:
     
  9. 29f

    29f

    Das ist gelogen!

    Tu nicht so, als ständen nur im Unterrang die "echten Fans".
     
  10. Simos

    Simos

    Ort:
    Oldenburg
    Kartenverkäufe:
    +5
    Habe ich nie behauptet. Nur kam das meiste vom Oberrang ;)
     
  11. Eben nicht. Wenn alle deine Arbeitskollegen ihren Job so machen würden, dann kannst wohl davon ausgehen, dass dein Vorgesetzter erstmal geht.
     
  12. Mittelfeldlibero

    Mittelfeldlibero

    Ort:
    Nähe Würzburg
    Kartenverkäufe:
    +2
    Wir haben im Endeffekt das gleiche Problem wie Hoffenheim. Wir haben hier eine Ansammlung von sogenannten Jung"stars" ala de Bruyne, Arnautovic, Hunt, Elia, Petersen, usw. Alle wollen sie international spielen und auf die große Bühne. Aber sie vergessen, dass davor harte Arbeit steht.
     
  13. es scheint mir als WOLLTEN einige Spieler nicht miteinander Fussball spielen! da standen etliche Solisten auf dem Platz unfähig sich in eine Mannschaft einzubringen!!! Hunt war dabei mMn mit am enttäuschensten!
     
  14. So hat sich Werder Bremen heute wiedereinmal selbst das Genick gebrochen.
     
  15. Thomas Eichin (Werder-Sportchef): "Das Spiel heute war ein unglaublicher Rückschritt. Wir werden hier eine andere Gangart einlegen müssen, weil der eine oder andere es einfach noch nicht kapiert hat. Wenn alle Spieler so viel Einsatz gezeigt hätten, wie der Trainer zuletzt, hätten wir heute den Platz nicht als Verlierer verlassen - da bin ich mir sicher."

    Ich habe in der HR nach dem Augsburg-Spiel geschrieben: Arbeitsverweigerung und gegen den Trainer gespielt.

    Was war das heute?
    Was will Eichin erkannt haben? Rückschritte kann man nur machen, wenn man einen Fortschritt gemacht hat.
    Welche andere Gangart? Jetzt gegen Ende der Saison?
    Warum hat der Trainer dies nicht schon selbst erkannt und umgesetzt?
    Herr Schaaf ist, lt. WerderTv, maßlos enttäuscht. Super Job!
    Bla, Bla.......:unfassbar:

    Ihr macht Werder kaputt!
     
  16. Ich habe jetzt hier und im Worum viele Beiträge gelesen, in denen User beschreiben, wie schlecht, wie leer sie sich fühlen, so als ob eine langjährige Freundin mit ihnen Schluss gemacht hat. Ehrlich gesagt, ich wäre FROH, wenn ich irgendwas davon fühlen könnte. Aber irgendwie ist es mir mittlerweile egal. EGAL! Dieser Trümmerhaufen hat es geschafft, dass mir Werderspiele egal sind! Ich bin seit 20 Jahren Fan und auch in den schlechten Zeiten hat sich immer mein ganzes Wochenende an Werder ausgerichtet. Wenn Werder gespielt hat (und ich nicht im Stadion war), bin ich nicht ans Telefon oder an die Tür gegangen, selbst wenn in meinem Garten eine Atombombe hochgegangen wäre, ich wäre gebannt vor dem Fernseher sitzen geblieben. Nichts, gar nichts hätte mich eine Sekunde eines Werder-Spiels verpassen lassen. Und wenn ich (Katastrophe!) mal eines nicht sehen konnte, hatte ich die ganze Zeit mein Handy in der Hand in sehnsüchtiger Erwartung von Nachrichten aus dem Stadion. Selbst während der "Jahre voller Frust" zwischen Otto und TS war das so. Und jetzt? Wo bis vor wenigen Monaten nach Niederlagen das ganze Wochenende im Eimer war, wo ich nach Spielen wie heute stinksauer und kaum ansprechbar gewesen bin: NICHTS. Das Versagen dieser "Mannschaft" ist dafür einfach schon zu normal und erwartbar. Ich habe dieses Jahr schon mehrmals im Zug zum Spiel gesessen und mir gedacht: "Eigentlich hast du gar keinen Bock, du fährst nur aus Gewohnheit hin." So fühlte sich auch die Endphase meiner letzten Beziehung an, insofern stimmt der Vergleich von oben doch. Ich meine, es ist WERDER und ich schalte nach 30 Minuten den Fernseher aus, weil es eh keinen Sinn mehr macht. Das ich jemals in so eine Apathie verfallen konnte bezüglich der einen Sache, die immer über fast allem stand, macht mich jetzt tatsächlich tieftraurig und stinksauer. Endlich! Danke dafür.
     
  17. Ja "äppelwoi", schon seit gut drei Jahren schwer zu ertragen was Werder uns da "anbietet" !
    Seit den 70er bis Ende der Rehhagel-Ära war ich stolzer Dauerkarteninhaber!
    Aktuell sehe ich die schlechteste Werdertruppe überhaupt.
    Das toppt sogar die de Moss-Dörner-Sitka-Magath-Ära!!!
    Ja selbst in der Abstiegs-Saison 79/80 spielte unsere Truppe damals vor allem Zuhause wirklich guten, hoch motivierten Fußball!
     
  18. :tnx:
    Das umschreibt auch meine Stimmungslage perfekt!
     
  19. Kann ich aufgrund meines Alters nicht beurteilen. Aber das was zur Zeit angeboten wird schmerzt ganzschön. Da kommt man sich als jahrelanger Verbandsligaspieler doch dumm vor. Solche einfachen Fehler. Sowas passiert in unteren Ligen nichtmal.
     
  20. Man könnte jetzt viel zum Spiel schreiben, aber ein Satz reicht eigentlich völlig aus:

    Alle, vom Trainer bis zum letzten Spieler, sind einfach nur eine Schande für Werder Bremen.