Spieltagsthread: Werder Bremen - Panathinaikos Athen

Dieses Thema im Forum "Werder Bremen - Panathinaikos Athen" wurde erstellt von Christian Günther, 3. November 2008.

Diese Seite empfehlen

?

Wer gewinnt das Spiel?

  1. Werder!

    131 Stimme(n)
    73,2%
  2. Niemand. Unentschieden!

    6 Stimme(n)
    3,4%
  3. Panathinaikos!

    42 Stimme(n)
    23,5%

  1. Eben - und GENAU das habe ich damit sagen wollen... Soll ich dir was verraten: ich motze sogar, wenn sie gewinnen.....nämlich dann, wenn während des Spiels klar wird, dass sie immer noch nichts aus ihren Fehlern gelernt haben...
     
  2. Glaubst du das wirklich? Und dann Spielen sie Urplötzlich das Spiel des Jahrhunderts und erkämpften sich ein 0:0 im Weserstadion. Mit dem Schwung kommen sie nach manchester und zeigen Teil 2 des traumfußballs. Bis zur 89. Minute. stockfehler abwehr und ManU schießt das 1:0 und Werder ist draußen. :o
    Wir hatten schon oft genug diese Untergangsszenarien gegen die vermeintliche Übermacht gedacht. Aber nach so solchen Spiel jubelte man über nie für möglichgehaltene Resultate. Es liegt einfach an die Einstellung mit der die mannschaft an die Spiele geht. solange nicht die Gegner Real,Barca,ManU etc lauten sieht man solche sch.. Spiele. Und das ist leider Realität. In Mailand 1(!!) Punkt erkämpft und da war sogar der Sieg drin. Das ist doch nicht normal.
     
  3. Man hat gesehen, wenn eine Mannschaft die Räume eng macht und Diego aus dem Spiel nimmt gewinnt man gegen Werder. So einfach ist das. Dies gilt nicht nur für die CL sondern auch für die Bundesliga.
    Ich habe einige User hier beschimpft, die behaupten, dass man hätte mehr in neue Spieler investieren hätte müssen. Ich entschuldige mich hier. Die hatten recht. Einige im Kader scheinen es einfach nicht zu kapieren. Ich denke da hauptsächlich an Hunt. Ein Talent das schlampig ist.
    Aber für diese situation ist auch der Trainer und der Manager mitverantwortlich.
     
  4. Bravo! So Sieht´s Aus!!!
     
  5. Was war gestern mit Fritz los? Ist eingewechselt, und kurze Zeit später wollte er wieder raus. Hatte wohl kein Bock mehr auf so ein scheiß spiel. Kann seine Millionen vom neuen Vertrag auch auf der Bank verdienen.
     
  6. Was das Schlimmste an Allem ist, ist dass mich das fast schon nicht mehr schockieren kann. Bei Werder ist man ja in dieser Saison auf Alles gefasst.

    Ich möchte nur auf einen Spieler eingehen: Pasanen. Ich will ihn nicht als Buhmann hinstellen nur weil er das 3:0 unhaltbar abgefälscht hat. Dass kann Jedem passieren. Natürlich hatte er auch den ein oder anderen Defensivpatzer in seinem gestrigen Spiel. Aber Pasanen hat gestern genau das aufgezeigt, was meiner Meinung nach das Problem im momentanen Spiel von Werder ist:
    Zu keiner Zeit im Spiel hat er mal den Mumm gezeigt, den Weg bis an die Grundlinie zu gehen und das in einem Heimspiel gegen einen defensiv eingestellten Gegner. Da ist kein Selbstvertrauen da. Er hat nur geschaut, dass er möglichst seine eigene Haut rettet. Da wird halbherzig nach vorne getrabt, geschaut und dann doch Diego wieder den Ball überlassen. Der wird es ja schon irgendwie richten. Bestimmt 15 mal war das gestern im Spiel der Fall. Ball kurz hinter der Mittellinie an Diego abgegeben und dann schön zugucken was dem so einfällt. Prompt ging das Spiel wieder durch die Mitte. Da war logischerweise kein Platz und so landete der Ball früher oder später wieder beim Gegner. Einfallslos und statisch. So kannst Du einen Gegener mit zwei "Sechsern" und später sogar mit einer Fünferkette nicht aushebeln. Da müssen Räume geschafft werden, das Spiel auseinandergezogen werden. Wenn die Außenverteidiger allerdings im Mittelfeld abbremsen, den Ball an Diego abspielen und zugucken wird das Nichts.
    Da besteht meiner Meinung nach der größte Handlungsbedarf: Wir brauchen zwei schnelle und auch offensivstarke Außenverteidiger! die Druck über die Außen schaffen und dann endlich die nötigen Räume für unsere Stürmer schaffen. Ansonsten wird Werder gegen Mannschaften die die Räume in der Mitte dicht machen, wie beispielsweise Athen gestern mit zwei 6ern, keinen Blumentopf gewinnen.
     
  7. ich bleibe bei dem was ich jede woche sage: leute wie tosic, hunt, sanogo, almeida (ja, schlagt mich), evtl. Niemeyer rausschmeißen und punktuell den kader verstärken. geld ist ja da.

    die mannschaft, die gestern aufm platz stand, ist zwar eigentlich gut genug um panathinaikos zu schlagen. aber ich hab irgendwie das gefühl, dass wir uns seit der starken hinrunde 2006/2007 zurücklehnen und keine motivation mehr da ist. bei werder läufts eigentlich nur dann gut, wenns viele verletzte gibt und die mannschaft mit anderen problemen zu kämpfen hat.

    das einzig positive war nur, dass das spiel nicht im free tv übertragen wurde.
     
  8. mal davon abgesehen, dass ich schon seit Saisonbeginn am Kader zweifel...
    ...aber von denen, die Du aufgezählt hast, hat gestern nur Hunt gespielt.
    Auf dem Platz waren noch ganz andere die sich, wie Du es ausdrückst, zurücklehnen...
     
  9. Richtig! Es fehlt der nötige Druck aus der zweiten Reihe! Wie gerne hätte ich zu Saisonbeginn einen Maduro begrüßt! Hoffe sehr das das Versäumte in der WP nachgeholt wird. Eine Veränderung muss her...schnell! Neue Leute um Druck aufs Personal auszuüben und damit sich neue Heraschieen bilden können.
     
  10. naja, warum spielen denn die anderen nicht? richtig! sie drängen sich einfach nicht auf! meiner meinung nach ist das genau das problem bei werder! die bank gibt einfach nichts her! unsere erste elf halte ich nach wie vor für sehr stark! aber eben nur wenn sie alle top-fit sind und an ihre leistungsgrenze gehen. sind einige spieler verletzt oder in einem formtief, ist da niemand auf der bank der sich aufdrängt und so den herren mal druck macht. und deshalb bin ich mit der aufzählung deines vorredners auch absolut einverstanden! spieler, die im grunde nicht wirklich in frage kommen für ein spiel, sind überflüssig!
     
  11. na gut, da hast du recht. man kann noch weitergehen und sagen: baumann bringts einfach nicht mehr, er sollte seine karriere im sommer beenden. wir brauchen da nen 6er wie vidal, oder frings muss auf der 6 spielen, dann brauchen wir eben einen RM. gute außenverteidiger haben wir auch nicht wirklich, zumindest ist boenisch zu jung und fritz in einer formkrise. da muss man also auch was tun. und im sturm würde ich noch einen holen, auch wenn pizarro wider erwarten bleiben sollte.

    all das kostet geld, aber sry KA, der markt ist nicht jedes jahr überhitzt, man muss nur so kreativ sein wie vor 10 jahren, als man pizza an land gezogen hat.

    ich denke aber, dass KA die lage erkannt hat, das ging zumindest aus den interviews gestern hervor. bin gespannt, was er sich einfallen lässt. so kann es auf jeden fall nich weitergehn.
     
  12. Bin auch gespannt, was er sich einfallen läßt!!!

    Die Verstärkungen hat er uns schließlich schon im Frühjahr versprochen.
    Von wegen Planungssicherheit aufgrund direkte Quali zur CL und so...

    Dann kam aber lange niiiiiiiichts... bis auf Abgänge :rolleyes:

    Ach ja...zum Schluß dann noch mit etwas Glück ein geliehener Pizza....
     
  13. Bei Fritz muss man sagen, dass er sich wieder verletzt hat. Dies war auch der Grund warum er ausgewechselt werden musste.
    Also ehrlich gesagt bin ich ratlos und sehe hier im Forum, dass ich nicht der Einzige bin. Irgendetwas stimmt mit der gesamten Mannschaft nicht. Gegen Hertha hui gegen die Griechen pfui. Auc die Hertha hat mit zwei Sechsen gespielt.
    Werder findet kein Rezept gegen defensiv starke Mannschaften, welche die räume eng machen. Hier muss ich dem Trainer auch eine mitschuld geben, dass er hier keine Lösungen findet solch ein bollwerk zu knacken. Man muss auch sagen, dass das glück hier Werder verlassen hat. Die Griechen hatten gerade mal zwei Chancen und machen drei Tore.
     
  14. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Bei all dem Bullshit im Forum brennen einen schon die Augen. Das überspielt das Klingeln in den Ohren dann schon.

    Allerdings werden einige wohl sehr traurig sein, wenn es denn doch nicht zum Trainerwechsel kommt.

    :lol:
    Wird ja immer besser hier.

    Am besten wir verbrennen alle Geldscheine auf den Tribünen um ihnen zu zeigen, dass wir aufs Geld scheißen und nicht wie sie nur verwöhnte Millionäre sind, die kein Bock auf Fußball haben.
     
  15. Mal ganz ehrlich, Leute: Nur am "Spielermaterial" liegt´s doch auch nicht!
    Steinigt mich, aber ich persönlich bin schon seit längerem der Meinung, dass man mal über einen Nachfolger von TS nachdenken sollte.
    Keine Frage, er hat aus einer damals kaputten Mannschaft ein Team geformt und hat ein System (Raute) eingeführt, dass bis vor ein paar Jahren kaum eine Mannschaft gespielt hat. Das war lange unser Vorteil. Und als sich die Gegner langsam auf die Raute eingestellt hatten, konnten wir die Spiele immer noch mit der größeren individuellen Qualität gewinnen.
    Mittlerweile hat die Konkurrenz aber aufgeholt. Die Raute ist mittlerweile ein wenig angestaubt. Und Spieler entwickeln sich nun mal auch nicht weiter, wenn man jahrelang das gleiche System spielen lässt.
    Und mal ganz ehrlich: In Krisenzeiten wie dieser ist TS mit seiner norddeutsch-kühlen Art nun auch nicht wirklich ein Motivator.
    Ich finde, dass einem die Bayern da mal wieder ein Beispiel sein können. Ich glaube, dass die u.a. auch deshalb so oft vorne stehen, weil sie es verstanden haben, sich im richtigen Moment von ihren Trainern zu trennen.
    In dem Moment, wo der Hoeneß-Uli merkt, dass sich manche Dinge einschleifen, wird der Trainer in Ehren entlassen, und man sorgt für neue Impulse von aussen.
    In Krisenzeiten die Ruhe zu bewahren und zum Trainer zu stehen ist zwar toll.
    Aber ein HSV ist mit Doll auf Rang 18 gerutscht. Und Nürnberg ist abgestiegen.
    Und bei den Ansprüchen, die sich das Team in den letzten Jahren erarbeitet hat, sollte man sehen, dass man nicht so lange wartet, wie es andere Vereine getan haben...
     
  16. Y!M-Dude

    Y!M-Dude

    Ort:
    NULL
    Erstmal die komplette Vorrunde abwarten. Ich glaube weniger das es an TS liegt. Da kommt halt einiges zusammen im Moment. Aber klar ist am Ende wird der Trainer die Birne hinhalten müssen. Das wird dann auch an TS nicht vorbei gehen.
     
  17. Das Werder nun an einem absoluten Tiefpunkt angekommen ist läßt sich wohl kaum noch bestreiten und ich schätze mal daran wird sich auch bis zur Winterpause (Transfers, Trainingslager/Vorbereitung, Neuanfang) nichts ändern. Was aber einige an Stammtischparolen hier `raushauen ist mindestens noch eine Etage tiefer als die gestrige Leistung.
    Darüber zu lamentieren warum es momemtan nicht läuft und seine Meinung vernünftig zu begründen scheint einigen hier nicht mehr möglich zu sein. An dieser Stelle danke an alle anderen die ohne " :lol: " und ähnlichen Schrott ausgekommen sind und sich ernsthaft mit der Problematik auseinandersetzen. Da hilft in meinen Augen auch das aufzählen von "ich bin schon x-Jahre Fan" nicht als Rechtfertigung für Kommentare die eigentlich abgesehen von Nörgelei null konstruktiv sind.
    Und zu meinen das ein echter Fan so schreiben muß gerade weil er ein Fan ist und sich Sorgen um das Wohl des Vereins macht.........das ist in meinen Augen ein ganz billiger Persilschein für unqualifiziertes Rumgemotze.
     
  18. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Hi Leute....mir fehlen die Worte:wall:!

    Herr Allofs Endschuldigt sich bei den Fans,dabei sollte er lieber den Fans das Geld zurück zahlen für diese Arbeitsverweigerung!

    Herr Schaaf arbeitet und arbeitet und nichts setzt die Mannschaft um.

    Ich denke da ist ein totaler Umbruch und Neuaufbau der Mannschaft, denn
    "SCHLECHER" kann es nicht mehr werden.

    Ich habe mal meine grüne Brille beiseite gelegt und sehe das diese Mannschaft nicht zusammen passt.Keiner...daber auch keiner läuft für den anderen.

    Gegen Bochum wird Werder auch nicht gewinnen können!?

    Mein Tipp 2:1 od. 1:1

    Gruß Star
     
  19. @Werder-Mir:

    Ich sehe die Fehler der letzten 2 Jahre eigentlich weniger bei Schaaf als bei Allofs und dem Aufsichtsrat. KA selbst hat einige Fehler zugegeben und die muss er nun beheben. Beide haben unser volles Vertrauen verdient, da sie hier insgesamt wirklich sehr, sehr gute Arbeit geleistet haben. Ich bin auch optimistisch, dass die beiden die momentane Krise bewältigen können.

    Inwieweit die Bayern uns ein Vorbild sein können, weiß ich nicht. Trappatoni war ein Fehler, Magath war ein Fehler und meiner Meinung nach ist auch Klinsi ein Fehler. Hitzfeld war die einzige gute Trainerentscheidung, die der FC Bayern in den letzten 15 Jahren getroffen hat. Wir sollten uns also nicht den FCB zum Vorbild nehmen, sondern lieber Manchester United. Die haben seit 21 Jahren oder so den gleichen Manager, haben ihre Hochs und Tiefs, wo man denkt "jetzt müsste er aber mal weg" und am Ende holt ManU mal wieder die Champions League. Was Bayern uns voraus hat, ist Geld, aber mit Sicherheit nicht das bessere Management.

    Und Thomas Doll ist nicht Thomas Schaaf, da liegen qualitativ nunmal Welten dazwischen. Wenn man einen fähigen Mann wie Schaaf hat, sollte man ihn behalten.

    Dass Hunt nichts aus seinem zweifellos vorhandenen Talent macht, liegt nicht an TS sondern an der Blödheit und vor allem Faulheit von Hunt.
     
  20. Die Bayern haben uns noch einen wichtigen Punkt voraus. Spieler die keine Leistung bringen werden gnadenlos aussortiert, egal wie sie heissen. Bei uns werden sie gestreichelt.
    OK, wir haben natürlich auch keine Alternativen.