Spieltagsthread: Werder Bremen - Hertha BSC

Dieses Thema im Forum "SV Werder Bremen - Hertha BSC" wurde erstellt von Christian Günther, 30. Januar 2016.

Diese Seite empfehlen

?

Wer gewinnt das Spiel?

  1. Werder!

    26 Stimme(n)
    51,0%
  2. Niemand. Unentschieden!

    13 Stimme(n)
    25,5%
  3. Hertha!

    12 Stimme(n)
    23,5%
  1. green66

    green66

    Ort:
    Oldenburg
    Kartenverkäufe:
    +1
    Wir schaffen das. :D sch
     
  2. Puh, wenn das jetzt die letzten 15. Spieltage so geht, muss ich in absehbarer Zeit zum Kardiologen!
    Super Moral und die nie für möglich gehaltenen vier Punkte aus den vergangenen zwei Spielen waren so unglaublich wichtig.
    Stuttgart wird davon ziehen und Darmstadt wird jetzt richtig unten rein rutschen.
    Der HSV ist jetzt doch wieder mit in der Verlosung;)
     
  3. "Immer nur einer" (im Schnitt) hieße zum jetzigen Zeitpunkt am Ende 34 Spiele, 34 Punkte. Das wäre zum Beispiel mit 15 Unentschieden oder auch mit 5 Siegen zu erreichen.

    34 Punkte wären de-facto zu wenig. Aber sollte die Mannschaft tatsächlich noch 5 mal Siegen könnte jedes zusätzliche Unentschieden den Nicht-Abstieg näher bringen. 6 Siege und 1- 2 Unentschiedenen würden schon fast den sicheren "Nicht-Abstieg" bedeuten. Dann hätte Werder am Ende 38 - 39 Punkte. Da muss jetzt noch viel kommen von der Mannschaft!
     
  4. Werder Man

    Werder Man

    Ort:
    Emsland
    Kartenverkäufe:
    +93
    2 Spiele in der Rückrunde 4 Punkte
    Jeweils pro Spiel 3 Tore geschossen
    jedes mal einen Rückstand aufgeholt

    Die Moral sowie die Tendenz sind in der Spur.

    Schalke und Hertha sindl keine Underdogs in der Liga

    Mein Fazit: Wir sind auf einem holprigen, aber auf einem guten Weg
     
  5. Bei mir kommt immer noch das 5:1 gegen Maradona und das 3:1 nach 0:1 gegen Parma dazu, die damals unglaublich stark waren (Buffon, Cannavaro er al.).
     
  6. Nachdem ich zur Halbzeit das Forum im Browser geschlossen habe, nachdem wieder viele Unkenrufe zu lesen waren, lief es ja dann in HZ 2... Vielleicht sollte ich während eines Spieles gar nicht mehr reinschauen...

    Warum Hertha 2-0 in Führung lag, weiß wohl keiner (doch Wiedwald). Selbst der "Kunde" hat ja bestätigt, dass das Ergebnis den Spielverlauf nicht widerspiegelt. Bremen hatte das nämlich eigentlich gut gemacht. Hertha war zwar zu Beginn des Spiels überlegen, richtig gefährlich waren sie aber nicht. Ab der 13. Minute kam Werder immer besser ins Spiel und hatte auch die klareren Torchancen.. Dann das Tor aus dem Nichts.. Danach kam wieder die Verunsicherung hoch..Das war die schlechteste Phase des Spieles. EIn haltbarer Freistoss wird dann zum 2-0..

    Nach der Pause nochmal alle Kräfte mobilisiert und V.S hat auch gute Wechsel diesmal mMn. getätigt. Nach dem 1-3 war dann die Hoffnung bei mir auch kurzzeitig weg (erinnerte an das Spiel gegen den HSV, sogar die Art und Weise der Gegentore..0-1 Traumtor, 0-2 Freistoss, 1-3 Konter). Gestern machte man aber dennoch immer weiter und wurde noch mit nem Punkt belohnt...
     
  7. Einfach stark, wie sich die Mannschaft zuletzt immer wieder in Spiele zurückkämpft, die kurz nach Beginn bereits verloren scheinen. Zwar war es zunächst auch die Hertha selbst, die uns mit diesem aus defensiver Sicht lächerlichen 1:2 wieder ins Spiel zurückgebracht hat, aber danach war der Mannschaft anzumerken, dass sie hier nicht verlieren möchte. Und auch wenn das 3:3 eventuell Abseits war (habe keine Einstellung gefunden, die das auflösen könnte, also halte ich es so lange für regulär), ist das Ergebnis leistungsgerecht!

    Trotzdem hatte ich nun in beiden, am Ende positiven, Spielen das Gefühl, das Skripnik es nicht wirklich schafft, die Mannschaft von Beginn an richtig ein-/aufzustellen. Auf Schalke taumelte man lange Zeit taktisch hoffnungslos unterlegen auf die Niederlage zu, bis die Mannschaft sich mit viel Willen und Einsatz selbst wieder reingekämpft hat, gegen die Hertha sah es etwas besser aus, aber man lies sich doch recht schnell den Zahn ziehen. Man kann damit Gegner überraschen die das Spiel nur noch abnudeln wollen, und auch Punkte holen, wie man sieht. Aber das wird nicht immer funktionieren, man sollte schon in der ersten Halbzeit entsprechend agieren können...und das zu erreichen ist Skripniks Aufgabe.

    Wenn man aber die Leistung der zweiten Halbzeit mitnimmt, ist auch gegen schwächelnde Gladbacher und erst recht Hoffenheim was drin! In den nächsten Wochen gibt es Chance um Chance die entscheidenden Punkte für den Klassenerhalt zu holen, denn wir alle wissen, wie schnell die Herrlichkeit wieder schlagartig vorbei sein kann.