Spieltagsthread: Werder Bremen - Hannover 96

Dieses Thema im Forum "Werder Bremen - Hannover 96" wurde erstellt von Christian Günther, 13. Februar 2011.

Diese Seite empfehlen

?

Wer gewinnt das Spiel?

  1. Werder!

    96 Stimme(n)
    73,3%
  2. Niemand. Unentschieden!

    16 Stimme(n)
    12,2%
  3. Hannover!

    19 Stimme(n)
    14,5%
  1. bietet dusty keine plattform...

    denk auch das er "fan" von nem anderen verein ist und eure posts freuen ihn nur. einfach überlesen und weiter texten
     
  2. Das Schöne ist: Mein Bruder hat endlich gesagt, dass er auch nicht mehr an den Abstieg Werders glaubt. Er ist sich eher sicher, dass sein Verein (Lautern) absteigen wird..... :applaus::svw_applaus:
     
  3. ich fand heute den einsatz ganz gut! aber abwehrleistung von silvestre war sehr schlecht. er hat beim gegentor zwei fehler gemacht! den fehlpass und dann den zweikampf gegen konan verloren! später dann noch schlechtes stellungsspiel, was beinah zum weiteren gegentor führte! das geht gar nicht! nach vorne war wieder mal hunt sehr schlecht. hat zwar viel den ball gefordert und viele ballkontakte gehabt, aber daraus nix sinnvolles gemacht. dazu stand er nach einer ecke von bremen, die er selber ausgeführt hat, im abseits! hallo????? den torschuss den er auf das tor geschlenzt hat, ging 10 meter daneben! seine freistöße waren auch sehr schwach getreten! er brauch ihn nur in den 16er bringen! neee, er schießt ihn ins aus! alle anderen akteure waren ok!silvestre und hunt waren heute auffällig schlecht! mal wieder!!! hoffe, das wir nächste saison net gegen paderborn spielen müssen!
     
  4. rory

    rory

    Ort:
    Potsdam
    Ich glaube eher, dass beide zusammen für ein - für diese Seuchen-Saison - ordentliches Mittelfeld sorgen können. Warum also tauschen statt kombinieren? :D
     
  5. genau so!!!!
     
  6. rory

    rory

    Ort:
    Potsdam
    Ähm, einer seiner Freistöße hat z.B. zum Ausgleich geführt. Und auch Arno stand diverse Male im Abseits, was daran lag, dass H96 eben auch sehr gut auf Abseits gespielt hat.

    Hunt ist gelaufen, hat gekämpft und seinen Beitrag zum Ausgleich geleistet. Das ist mehr als man von anderen Spielern heute sagen kann.
     
  7. Im Vergleich zu anderen aber muss Hunt von 0 auf 100, am besten 1000 spielen; schrittweise Veraenderung zeigt doch nur, wie schwach er in Wirklichkeit ist, dass er nicht aufdrehen kann & einfach mal so fuenf, sechs Dinger reinhaut...

    *Sarkasmus aus*
     
  8. steph

    steph

    Ort:
    NULL
    Ich hoffe, daß bleibt so. Und noch viel mehr!!! Bin so Beflügelt, Hoffe, daß sie dabei bleiben.Dann kommt auch der Wille und die Leidenschaft zurück. Letztes Jahr, obwohl ich Werderfan bin, nach der Tragödie von Enke,habe ich jedes WE eine Kerze für 96 angezündet.Wollte nicht das sie absteigen. Das sich das Blatt so wendet (Was Werder/ 96 angeht), was die Spiele und Tabelle aussagen.Heftig.Hättest Du letztes Jahr um diese Zeit gedacht, das es so um Werder stehen Könnte?
     
  9. PEGO

    PEGO

    Ort:
    Bremen
    ...sie kämpfen wieder !

    Werder Bremen - Hannover 96 1:1

    Na dann wollen wir mal hoffen das sie das gegen den anderen HSV aus Hamburg nicht verlernt haben ???

    :svw_applaus:
     
  10. Der Einsatz hat heute zweifellos gestimmt, das Spiel hat aber deutlich gezeigt, dass uns mittlerweile einfach die Qualität fehlt. Letztendlich hatte Werder trotz einer optischen Überlegenheit über 75-80 Minuten nur 4 Torchancen. Hannover hatte ebenfalls 4-5 Chancen, waren dabei aber deutlich gefährlicher. Außer Pizza ist Werder im Sturm nicht mal ein laues Lüftchen. Man stelle sich vor Pizarro fällt mal wieder wegen Muskelproblemen 2-3 Wochen aus. Wer soll dann bitte die Tore schießen?? - Wagner - 0 Tore, 0 Torgefahr. Avdic - 0 Tore, 0 Torgefahr, Arnautovic - 2 Tore - beide vor 6 MOnaten. In der Rückrunde haben neben Pizza nur Defensivspieler getroffen. Trotz aller Mängel in der Abwehr (Silvestre - grausam wie der heute ein paarmal gepennt hat) ist das Hauptproblem die Harmlosigkeit im Sturm. Viel zu viel Aufwand bis mal einer trifft.
     
  11. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Jo. Das war eine Überraschung wie deutlich das war. Positive Überraschung. Negative Überraschung war, wie deutlich man sehen konnte, wie sehr der Gegentreffer bei uns Spielfluss und Selbstbewußtsein angeknackst hat. Das hat die Leistung in der 2.HZ nach unten gezogen.

    Aber die Mannschaft hat sich wieder dagegen gestemmt. Marin hat zwar nicht so viel gerissen, aber er hat sich ständig bemüht.

    Warum nun gerade Hunt gehen soll, erschließt sich mir nicht. Er war einer der Aktivposten und hat viel mehr gekämpft als in der Hinrunde, als er einige sehr schlechte Leistungen ablieferte.

    Mich haben heute enttäuscht: Arnautovic und Avdic. Arnautovic begann sehr stark und ließ in der 2.HZ immer mehr nach - erst von der Konzentration dann auch läuferisch und spielerisch. Von Avdic sah man kaum etwas. Kondition kann bei den paar Minuten, die er gehen mußte gar kein Argument sein. Insgesamt bot er weniger, als Wagner in seinem letzten Einsatz.

    Als größten Aktivposten habe ich heute Bargfrede gesehen. Er hat sich nach seinen Tiefs in kleinen Schritten gesteigert und hat heute eine Super-Partie abgeliefert, absolut vergleichbar mit seinen besten Leistungen in der Vorsaison. Auch Merte war verbessert. Mielitz nicht nur auf der Linie, sondern auch beim Herauslaufen stark und ohne Nerven !

    Insgesamt macht der Auftritt Mut. Allerdings müssen wir bei den Orks in Hamburg das 1.Tor machen. Das Selbstbewußtsein ist nicht so, das wir derzeit ein Spiel drehen.

    Von einem Rückkehrer Wesley verspreche ich mir auch einiges. Nur wo läßt er ihn spielen ? Frings wird er nicht rausnehmen, Bargfrede ist zu stark und Hunt ist die Schaltstelle. Arnautovic müßte wohl eher Platz machen, aber dann muss TS taktisch anders antreten.
     
  12. Euagoras

    Euagoras

    Ort:
    NULL
    Ich weiß nicht, in welcher Welt manche Schreiber leben.

    In der Wirtschaft werden Kennzahlen gebildet, die den effektiven Erfolg erfassen, und zwar kurzfristig und rechtzeitig.

    Und so interessiert in der jetzigen Zeit nicht, wie sehr Werder den Gegner beherrscht hat, wieviel Prozent Ballbesitz sie hatten, wie viele Ecken sie hatten (die trotz der vielen langen kopfballstarken Leute nie etwas bringen), sondern einzig und allein die Tore pro Zeitablauf.

    Wenn man weiter vorne in der Tabelle steht, kann man alles andere getrost hochjubeln als Zeichen für (meist vergebene) Tormöglichkeiten, aber jetzt interessieren nur Tore und keine Schönspielerei zwischen Mittellienie und 16er.

    Euagoras
     
  13. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    :tnx:

    Das habe ich mir auch gedacht. Ich hätte liebend gerne auf alles positive in diesem Spiel verzichtet, wenn wir stattdessen DREI Punkte geholt hätten. Denn nur das zählt am Ende und sonst nichts. Klingt hart, ist aber nunmal Tatsache.
    Und Aufbauen und Auftrieb geben zudem nunmal in erster Linie geholte Punkte.

    Gruß vom
    Werder-Oldie
     
  14. Endlich wieder mal Kampf und Einsatz! So kann es weitergehen, und wenn es dann auch mal wieder Siege gibt. Ordentlicher Auftritt!
     
  15. Völliger Blödsinn. Schonmal was von Kausalitätsprinzip gehört?

    Und das ganze soll dann noch 10mal funktionieren? Mit nur 3 Punkten aus den restlichen Spielen wird man wohl aufjedenfall absteigen. Wo soll dass denn Auftrieb und Sicherheit geben, wenn man weiss, diese 3 Punkte hat man nur mit glück geholt und dass man SO absteigen wird. Da ist doch die Erkenntnis viel wichtiger, dass man es zumindest kann und man nur so die Punkte holen kann.
     
  16. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Niemand hatte hier etwas hochgejubelt. Die lobenden Beiträge haben vielmehr den Ausgangspunkt der Situation im Blick gehabt: Und das waren Desaster-Spiele à la 0:3 in Köln

    Im Übrigen ist es als Abstiegskandidat vermessen, davon auszugehen, gegen eine Mannschaft, die Tabellendritter werden kann und gegen die man in der Hinrunde kläglich 1:4 unterging (es hätte auch 1:8 sein können) einfach mal so weg haut. Zumal wir ja nun aus den letzten 8 Spielen nur einen Sieg geholt haben.

    Und wo wir bei Kennzahlen sind: Es wurde ein Punkt geholt (und zwei liegen gelassen). Jeder Punkt ist wichtig.

    Im Übrigen trifft mich die Kritik am Wenigsten: Ich hatte seit dem Gurken-Heimspiel gegen Nürnberg die überaus unbeliebten Vergleiche zum Abstiegsjahr gebracht (in harten Kennzahlen).

    Aktuell: Wir haben genauso viele Punkte wie im Abstiegsjahr am gleichen Spieltag. Wir haben eine bessere Tordifferenz (-16 gegenüber -22) bei 4 geschossenen Toren weniger, einem Sieg weniger und 3 Unentschieden mehr als 1980. Platzierung um 2 Ränge besser, 2 Punkte mehr Abstand auf Platz 17.

    Trotzdem sieht es in diesem Jahr nach wie vor heikler aus, als viele hier wahr haben wollen. Trotz der positiven Entwicklung. Denn die haben andere Teams in der Abstiegszone auch (Pauli, Köln) - die holen bloß noch 3 Punkte dazu.
     
  17. Tja, ein Pünktchen Hoffnung, aber ein Spiel, welches meine Angst nochmal verstärkt hat. Man könnte jetzt die Gründe alle nochmal zusammenfassen. Die grobe Fahrlässigkeit unseres Sportdirektors im Winter auf dem Transfermarkt, die wiederholten taktischen und aufstellungstechnischen Fehler unseres Trainers, die unfassbare fußballerische Armut in unserem Spiel nach vorne, die absolute Harmlosigkeit vor der Kiste, immer wieder krasse Fehlentscheidungen gegen uns, die katastrophalen Anfängerfehler in der Defensive, die blinde Gefolgschaft der Kinderultras. Bringt aber nix, denn alles das wird sich nicht mehr ändern. Die Mannschaft scheint endlich kapiert zu haben, worum es geht. Aber sie kann einfach nicht mehr, als das, was sie in Mainz oder gestern gezeigt hat. Piza ist verletzt, ich rechne, trotz anders lautenden Aussagen, mit einer Pause von mindestens zwei, eher drei, Spielen. Rien ne va plus!
     
  18. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Die beiden nächsten Spiele in Stellingen und daheim gegen Leverkusen werden ganz entscheidende werden !

    Wir benötigen allermindestens 3 Punkte daraus. 4 wäre gut, 6 wäre eine halbe Befreiung.

    Bei nur zwei, einem oder null Punkte werden die Lichter langsam ausgehen. Das sollte jedem klar sein.
     
  19. Nanu, ich dachte, daß Spiel gegen H war bereits ein Schlüsselspiel!?:confused:;)
    Im Grunde haben wir NUR noch Schlüsselspiele...
    Tja, was bleibt nach dem gestrigen Aufftritt? Kurz zusammengefasst treten wir auf der Stelle. Das das Engagement insgesamt recht ordentlich war, ist richtig. Kämpferisch und auch läuferisch war das alles schön und gut. Nur bleibt unsere Kreativlosigkeit, die auch leider von den Herren Arnautovic, Hunt oder Marin nicht wirklich behoben werden konnte. Da kreieren wir einfach zu wenig klare Torchancen. Hinten war erneut die erste Torchance ein Gegentreffer, was so einfach nicht passieren darf. Das war leider wieder der Hinrunden-Silvestre. Grausig.
    Nunja, normalerweise könnte man mit solch einem Unentschieden sogar noch leben, wenn die Situation eine andere wäre. So ist der eine Punkt leider eindeutig zu wenig. Wenn ich mir die beiden nächsten Gegner angucke, macht mir zumindest die generelle Einstellung zwar etwas Mut, was die nackten Ergebnisse angeht, erwarte ich allerdings nicht wirklich viele Punkte aus den nächsten beiden Partien.
    Es wird wahrscheinlich bis zum letzten Tag eine verdammt enge Kiste. Hoffentlich mit Happy End.

    Beste für mich gestern: Frings, Merte, Fritz
    weniger gut: Silvestre, Marin Arnautovic, Avdic
     
  20. Bin eigentlich zufrieden mit dem Punkte.
    Nur, nach dem Spielverlauf zu urteilen, ist der Punkt zu wenig. Man hat sich durch Schlafmützigkeit in der Abwehr und eine mangelnde Chancenauswertung um den Sieg gebracht.
    Aber was bezwecken die Spieler damit, nach dem Spiel sich so provozieren zu lassen und aufeinander los zu gehen? Klar war das ein Foul an Marin, wurde ja auch noch geahndet (Gelb für Schmiedebach).
    Diese Rudelbildung war überflüssig. Die sollen sich mal wieder auf das wesentliche im Fußball konzentrieren.