Spieltagsthread: Werder Bremen - Borussia Dortmund

Dieses Thema im Forum "SV Werder Bremen - Borussia Dortmund" wurde erstellt von Christian Günther, 14. Oktober 2011.

Diese Seite empfehlen

?

Wer gewinnt das Spiel?

  1. Werder!

    61 Stimme(n)
    61,0%
  2. Niemand. Unentschieden!

    18 Stimme(n)
    18,0%
  3. Dortmund!

    21 Stimme(n)
    21,0%
  1. Thorsten

    Thorsten

    Ort:
    Göttingen
    Kartenverkäufe:
    +1
    Überlegenheit macht sich am Ballbesitz bemerkbar. Es geht bei der Überlegenheit nicht unbedingt darum wer besser spielt. Bargfrede, Wolf und Schmitz hatten auch ganz gute Chancen. Mit ein bisschen Glück erzielt man dann auch mal ein Tor.

    In der Anfangsphase der zweiten Halbzeit haben die BVB Fans, das sagen sie selber, ganz schön gezittert. Erst nach dem zweiten Gegentor war das Spiel so gut wie entschieden.

    Ich fand das Spiel jetzt nicht sehr gut, aber auch nicht sehr schlecht.
     
  2. Leute sehen wir es mal so:
    Meister werden an sich ist verdammt schwer, war auch diese Saison nicht Absicht..solange Europa League drin ist
    ABER: immerhin sind wir schon vorzeitig Meister der Herzen und noch ungekrönter Alumeister. Besser als nix oder?! :p

    Gegen Augsburg werden wir wohl gewinnen, auch wenn die momentan einen Höhenflug haben :)D) und dann sehen wir mal weiter! :)

    Auf geht's Werder! :svw_applaus:
     
  3. Wenn ich jetzt schon wieder sehe, was heute als Abseits gepfiffen wurde und das mit dem Owo-Treffer vergleiche, dann könnt ich mich übergeben. Das erste nicht gegebene Tor von Mainz, da steht der Abwehrspieler 10 Meter weg vom Torwart und es wird entschieden, er greift ein, bei uns steht ein Dortmunder im Fünf-Meter-Raum und der Treffer wird gegeben....Eine solch unterschiedliche Auslegung des passiven Abseits kann und darf es nicht geben, da muss was geschehen; finde das auch mit etwas Abstand betrachtet skandalös. Ob es jetzt uns getroffen hat oder andere, entweder gleiche Regeln für alle oder man kann das Abseits gleich abschaffen, weniger Anarchie herrscht da zur Zeit auch nicht....das ist doch reine Willkür.
     
  4. Moin!
    Ich stimme Dir voll und ganz zu. Ich habe heute nicht schlecht gestaunt, daß im Spiel von Mainz gegen Augsburg bei nahezu identischer Situation wie im WERDER-Spiel gestern, um 180 Grad anders entschieden wird. :confused:
    Bei aller Liebe, das sind doch nicht des Kaisers neue Kleider und wir Zuschauer sind nicht im Märchenwald.;)
     
  5. das ding im Mainz :lol:
    aber schlake hat verloren so schmekt's dann :beer: besser
     
  6. maik01

    maik01

    Ort:
    OWL
    Gegen die Doofmunder zuhause zu verlieren, tut schon verdammt weh. Fand die Leistung unserer Mannschaft in der ersten Halbzeit gut. In der zweiten Halbzeit zwar optische Überlegenheit, aber nur ein! gefährlicher Schuss. Darum ist die Niederlage auch verdient. Es herrschte ein große Ideenlosigkeit vor dem Dortmunder Strafraum. Das lag natürlich auch an dem Gegner, der letztes Jahr überlegen deutscher Meister geworden ist und den ich auch zur Zeit als beste Mannschaft hinter den Bayern sehe, aber insgesamt gesehen ist ja auch so, daß wir die Gegner nicht an die Wand gespielt haben, bei den Siegen in dieser Saison.

    Hoffe jetzt doch mal stark, dass gegen Augsburg mal wieder gewonnen wird. Ein Platz unter den ersten sieben in der Bundesliga am Ende der Saison sollte es schon sein. So stark ist die Konkurrenz nun auch wieder nicht, wie man an den heutigen Ergebnissen gesehen hat.
     
  7. ich kann mich vielem was geschrieben wird anschließen. Aber ich habe kein Verständnis über laufend in den Fünf-Meterraum gezogene Ecken. Über Freistöße die zu Hauf nicht 30 cm sondern 5 Meter über das Tor fliegen.
    Wenn eine Mannschaft nicht in der Lage ist 45 min daran zu denken das man über die Flügel spielt, den Strafraum besetzt und so für Gefahr sorgt, statt immer gegen eine Gummiwand zu rennen, dann, dann sind die einfach nur blöd. Gur gefallen hat mir wie TS die zweite Halbzeit gestern analysiert hat.:confused:
     
  8. gut gekontert, den hab ich nicht kommen sehen.:thumb:
     
  9. Oblivion

    Oblivion

    Ort:
    NULL
    Sehe ich auch so. Bei Ecken und Freistößen war das schon mal gefährlicher. TS und KA sollten die Schiris zudem bitten keine Gegenspieler mehr vom Platz zu stellen denn damit kommt die Mannschaft aber auch so gar nicht mit klar!
     
  10. WilderSüden

    WilderSüden

    Ort:
    Süddeutsche Metropole*gg*
    Kartenverkäufe:
    +1
    Das bringt uns aber gaanix...7.er... :rolleyes:
     
  11. WilderSüden

    WilderSüden

    Ort:
    Süddeutsche Metropole*gg*
    Kartenverkäufe:
    +1
    Ja...nur wenn die Kamera nicht immer wieder in die Schlacker Horde schwenken würde, tät´s mir auch besser schmecken... :( :cool:
     
  12. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    "Drückende Überlegenheit" kann mann natürlich auch interpretieren wie man möchte. Deiner Minung nach könnte eine Mannschaft also auch hingehen und den Ball möglichst zwischen Abwehr und Mittelfeld kreisen lassen und wäre dabei "drückend Überlegen???"
    Also ich interpretiere drückende Überlegenheit, das ich meinen Gegner nicht zur Entfaltung kommen lasse und ihn quasi permanent in der defensive beschäftige ohne das mein Gegner die Möglichkeit hat offensiv zu agieren. Das war aus meiner Sicht gegen Dortmund nur ein paar Minuten der Fall.
     
  13. Für Blödheit kann man in der Regel nix!Aber gegen diese gut beschriebene Ideen und -Einfallslosigkeit,die mir schon häufiger aufgefallen ist,kann man etwas tun.Und das ist,ohne TS zu nahe zu treten,eine Sache des Trainers!Es stimmt in der Zuordnung und Feinabstimmung,wie auch in der spielerischen Phantasie etwas nicht.Dies ist sehr wohl trainierbar!In der Defensive ist ja ein guter Ansatz erkennbar,bis auf immer wieder kehrende erschreckende individuelle Fehler.Aber die Umsetzungsmechanismen vom Mittelfeld in die Offensive lassen jede Kreativität missen.Dies wird eigenartigerweise,oder vielleicht auch bezeichnend,immer dann offenbar,wenn wir in Überzahl spielen.Da bekam ich streckenweise Bauchschmerzen!Armselige Hilflosigkeit,obwohl dies von der spielerischen Potenz einfach nicht sein dürfte.Ich akzeptiere auch nicht mehr die durchaus berechtigte Phrase,daß das Spiel in Unterzahl manchmal schwerer sei.Nein,hier fehlt es an Grundsätzlichem!Und hier ist das Ghostwriting des Trainers in der Pflicht."Es wurde wieder einmal nicht umgesetzt...."und blabla reicht mir auf Dauer nicht.
    Und gegen Augsburg?Ich bin inzwischen so verunsichert,daß ich auch da wieder alles für möglich halte.Werder ist und bleibt eine Wundertüte!
     
  14. Nun ja. Frings würde ich schon lieber auf der 6 sehen an Stelle Bargfredes. Frings wurde ja gerne wegen seiner mangelnden Spieleröffnung kritisiert. Trotzdem war er da immer stärker als Baumann (in der späteren Ära) und auch als Bargfrede.

    Aber ist ja kein Thema mehr. Ergo müssen wir wirklich auf Iggy und Schaaf hoffen. Bargfrede packt es nicht. Wesley ist kein alleiniger 6er. Bis dahin...Fritz auf die 6 und Hunt und Ekici/Wesley als ZM..
     
  15. Absolut richtig. Allerdings sehe ich das spielerische Potential nicht. Fritz und vor allem Bargfrede haben eben nicht das offensive Potential (Fritz als DM fände ich gut). Ein Rosenberg ist nun mal eher ein Konterstürmer. Schmitz ist offensiv solide...aber Sokratis ist ein Innenverteidiger und als RV offensiv nicht brauchbar. Marin ist kein Spielmacher, sondern braucht einen Spielmacher, der ihn in Szene setzt. Bleibt Hunt...und vorne eben Piza....
     
  16. also wir breuchen jemanden der ihm ind szene setz , also ich würde mich freuen wenn unsere Mannschaft ein paar richtige konter macht und tore schiesst
     
  17. Eigentlich bind ich solange ich mich zurück erinnern kann Werder-Fan.

    Am Freitagabend war ich aber mal wieder für einen Haufen Geld im Stadion und habe mich gefragt, wie es sein kann, dass gute Spieler wie Mertesacker für 'nen Appel und nen Ei verkauft werden, damit man solche Spieler wie Hunt oder Marin behalten kann.

    Das Spiel gegen Dortmund war ja an Ideenlosigkeit kaum noch zu unterbieten. Niemand traut sich mal einen langen Pass zu spielen. Bei den höchsten zwei Meter langen Zuspielen schaffen es die Spieler in gefühlten 9 von 10 Malen in's Abseits zu laufen, was sicherlich auch eine Leistung ist, die meineserachtens am Freitagabend aber nicht gefragt war. Als Ekici dann eingewechselt wurde, wurde der Raum für drei Kurzpassakrobat auf wenigen Metern etwas knapp. wobei Ekici es vor dem 2:0 ja wohl nicht als notwendig erachtet hat beim Konter mit zurück zu laufen.

    Unglaublich, dass von den Stürmern, nehmen wir Pizza mal aus- keiner den Mut hat mal auf das Tor zu schießen oder das Heft in die Hand zu nehmen am wenigsten Hund und Marin. Ich finde Pizza ist echt mal ein absoluter Ausnahmespieler- aber ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass so ein Weltklassestürmer bei der derzeitigen Mannschaftleistung unbedingt langfristig in Bremen bleiben wird.
     
  18. Kann Dir im Wesentlichen nicht widersprechen!Das spielerische Potential,was ich in diesem breiten Kader sehe ,ist aus meiner Sicht vorhanden,wenn auch nicht auf höchstem Niveau.Aber das kann man über Dynamik ausgleichen,was jedoch nur dann funktioniert,wenn man experimentierfreudiger wird,als dies TS ist!Mir fehlt bei ihm,so wahr ich ihn schätze,einfach gesagt der siebte Sinn!Er klebt an seinem System,was zur Folge hat,daß Spieler wie Wesley nicht die dringend notwendige Spielerfahrung sammeln können.Irgendwie stagniert die Phantasie!Wie so oft schon gesagt,hätten wir nicht einen solchen Überflieger wie Pizarro,der mit seiner spielerischen Intelligenz auf einsamer Flur steht,wären wir eine ganz graue Maus im Mittelfeld.Ich komme nicht umhin,mir immer wieder die kreativen Hemmnisse von TS vor Augen zu führen.Schlimm daran ist,daß ich ihn verdammt gerne mag.Aber,ob er wirklich die Fähigkeiten seiner Spieler auf ihren geeignetsten Positionen,in dynamischer Wechselwirkung zu den Mitspielern erkennt,scheint mir eine offene Frage zu sein.Ich will den Teufel nicht an die Wand malen,aber wenn Augsburg über sich hinauswachsen sollte,aufgrund ihres auswärtssieges,dann wird das an unserer Mannschaft nicht spurlos vorbei gehen.Und das wäre dann auch eine Dynamik,rein psychisch,die sich keiner von uns wünscht.Es muß ein Sieg her,und die nummer können wir auch wieder packen.Die Einstellung und der Kampfeswille ist bisher vorbildhaft dargeboten worden.Only the best!
     
  19. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Bis hierhin habe ich deinen Beitrag gelesen, weiter nicht.
    Keiner zwingt dich, dein Geld für Tickets auszugeben.
    Appel und Ei? :rolleyes:
    "Solche Spieler wie Hunt oder Marin..." :rolleyes:
     
  20. fischken

    fischken

    Ort:
    Weyhe
    Kartenverkäufe:
    +13
    Unsere Mannschaft rackert und kämpft.

    Es ist kein Vergleich mit den mutlosen und blutleeren Vorstellungen aus der letzten Saison.
    Das beste Beispiel ist für mich Aaron Hunt!

    Wir sollten die Mannschaft unterstützen und nicht alle guten Ansätze zerreden


    Gegner war der Deutsche Meister! Werder war schon die dominierende Mannschaft!

    Mund abputzen und weiter....:svw_applaus: