Spieltagsthread: Werder Bremen - 1. FC Köln

Dieses Thema im Forum "SV Werder Bremen - 1. FC Köln" wurde erstellt von BartS., 12. Dezember 2015.

Diese Seite empfehlen

  1. dh1950

    dh1950

    Ort:
    NULL
    Hallo,
    ich bin seit 34 Jahren begeisterter WERDER Anhänger,
    aber ein Trainer muß doch sehen, dass das Passpiel der
    Mannschaft seit Wochen eine mittlere Katastrophe darstellt.
    Außerdem hat man den Eindruck, dass die Stürmer überhaupt
    nicht richtig angespielt werden.
     
  2. Werder Man

    Werder Man

    Ort:
    Emsland
    Kartenverkäufe:
    +93
    SV Not & Elend gegen Köln

    mehr mag ich dazu nicht sagen.
     
  3. Zur Sache:
    gegen einen Meinungsaustausch hat niemand etwas, dafür ist ein Forum da.
    Aber dieses stupide und stumpfe Gejammer,
    mimimi, wir sind ja so schlecht, mimimi, Werder ist Abstiegskandidat Nr.
    eins,
    ................. Zitat gekürzt

    Widerspruch
    Es mag ja für dich den Anschein haben, hier würde von einigen Usern, ob des Tabellenstandes/Abstieg, nur gejamert.
    Fakt ist allerdings, die meisten User machen sich hier Gedanken um den Ist-Zustand der Mannschaft. Nur mit einem grünweißem Herzen kann man sich nur leider nichts kaufen. Man muss auch schon sein Hirn einsetzen.
    Dies gebietet dann allerdings auch ein paar unliebsame Feststellungen und Entscheidungen zu treffen ..... eben für den Verein.
    Aussitzen ist nicht mehr. Vereine wie Großasbach, Heidenheim etc. sind innovativer unterwegs.
    Ich bin der festen Überzeugung mit dieser Mannschaft und den meisten Spielern kann ein Trainer mit einer Vision,einem Konzept und einer Überzeugung, dessen was er da tut, mehr erreichen, als das was da momentan bei rauskommt.
    Hauptpunkt ist aber auch, selbst wenn die Mannschaft wollte, sie haben nicht die mentale Stärke um dem Druck auszuhalten.
    Wie will ein Trainer mit der Äußerung nach dem Leverkusen-Spiel (Selbstzweifel) einen Spieler der in einem absolutem Tief hängt überzeugen. Mit dieser Äußerung hat er sich und der Mannschaft 30- 40 % mentale Stärke genommen. Wer auf Leistungsebene trainiert hat und auch ein paar ausgebuffte Spieler in seinen Reihen hatte, weiß das!!!!
    Netter Kerl, aber für das Geschäft in diesem Zustand nicht hilfreich.
    Sorry, wenn ich dir deine Welt von der heilen Welt "eintrete".

    :schal::schal::schal:[/QUOTE]

    Ich gehe mit deiner Meinung konform. Viele die hier im Forum unterwegs sind, jammern nicht rum, sonder sind in echter Sorge um Werder. War gestern im Stadion und musste mit ansehen wie das Spiel von Werder in der zweiten HZ. immer schlechter und ängstlicher wurde. Es war eigentlich mit laufender Spielzeit nur noch ein warten auf den Gegentreffer. Das Werder schon lange nicht mehr imstande ist, einen Gegner aus dem Stadion zu schießen, dies wissen wir alle. Aber nach einer, für die derzeitigen Verhältnisse, guten ersten Halbzeit muss es doch möglich sein konzentriert weiterzumachen und auf das zweite entscheidene Tor zu gehen. Genau dies ist mal wieder nicht passiert. Und genau deswegen habe ich gestern geschrieben, Werder ist vielleicht nicht Abstiegskandidat Nr. 1, aber ein ganz heißer Anwärter dafür.
     
  4. Nach dem Schlusspfiff bin ich ja wie gewohnt aus dem Stadion in den Laden gesprintet, um die Verteilung flüssiger Seelentröster zu koordinieren.

    Mehrfach wurde ich am Tresen darauf angesprochen, ich möge doch meine verbale Zurückhaltung gegenüber den allwöchentlichen Grenzerweiterungen unserer Leidensfähigkeit ablegen und mich darüber auslassen, warum ein Führungstreffer unsere Mannschaft dazu verleiten kann, für 83 Minuten genau die Einstellung aufzugeben, die ihr in den ersten 7 Minuten exakt diesen Führungstreffer eingebracht hat.
    Warum sie einen wohl vorentscheidenden Elfmeter zum 2:0 derart tranig verwurstet.
    Warum sie eine – sorry – dermaßen limitiert auftretende Mannschaft wie Köln nicht weiterhin wie in den ersten 7 Minuten unter Druck setzt, um das 2:0 zu erzwingen.
    Warum in der zweiten Halbzeit im eigenen Stadion ängstlich gemauert wird, als hätten sich die leibhaftigen Bayern zum zweiten Mal ins Weserstadion aufgemacht.
    Warum diese „Gegner kommen lassen und dann Kontern“-Taktik, die man mit ganz viel vorweihnachtlichem Wohlwollen in dieses Auftreten hineininterpretieren könnte und die mit ein paar vielleicht mal eingeübten Lauf- und Passwegen sogar recht dankbar hätte umgesetzt werden können, in der Praxis so aussah, dass bei Ballgewinn vor’m eigenen Sechzehner KEINE einzige Anspielstation zu erkennen war und der Gegner in der Vorwärtsbewegung den Ball postwendend Höhe Mittellinie wieder zugespielt bekam.
    Warum ein ansonsten sehr geschätzter Torwart sich wie ein überambitionierter Familienvater beim Strandkick nur darauf konzentriert, einen Ball aus 4 Metern Entfernung zu halten, anstatt mit einer dezenten Bewegung 20cm nach links automatisch den am Boden liegenden Kölner aus dem passiven ins aktive Abseits zu holen.

    Ich habe dann wie immer geantwortet, dass ich auf all dies keine Antwort wüsste… sonst wäre ich schließlich auch nicht Barkeeper, sondern Bundesligatrainer… und vielleicht wäre meine Antwort in dem Fall sogar, dass dies sowieso die falschen Fragen sind und man als Barkeeper oder Kneipengänger keinen Zugang zu den wirklichen Fragen, die uns dieses Spiel gestellt hat, bekommt… fachlich wie faktisch.

    Darum werde ich jetzt auch nichts Schlechtes über Werder schreiben. Sondern für meinen Herzensverein einfach nur 3 gute Wünsche für das neue Jahr äußern:

    INSPIRATION. PRÄZISION. LEIDENSCHAFT.

    Für mich selber bleibt – was Werder betrifft – nur ein Wunsch… wie immer der letzte mögliche:

    HOFFNUNG.
     
  5. Moinsen!!
    Habe nun HZ1 nicht gesehen aber mit dem erlebten aus HZ2 kann Ich mich nun gar nicht anfreunden.
    Relativ defensiv versuchte Skripnix das Ergebnis über die Zeit zu retten Köln wurde stärker und da wechsele Ich den einzigen Stürmer für Entlastung aus?!
    Das war schlimmster de Mos Fußball!!!!
    Pizarro kann Leute in Szene setzen aber der einzige Stürmer raus?!
    Wieso nicht den technisch limitierten Bartels eher aber Ujah?!
    Das war eine Verzichtserklärung und durch HZ2 zog sich wieder dieser Memmenfußball der dann mit dem Ausgleich endete!!
    Tip von mir...Nächstes mal den Bus vor das Tor stellen!!!!
    Schönen Sonntag noch!!!
     
  6. Ulgar

    Ulgar

    Ort:
    NULL
    Was für eine Verletzung hat denn bitte Grillitsch? Er zeigt Skripnik in der Pause einen blauen Fleck. Wow, was für eine Aussage! Es kann demnach nicht so schlimm gewesen ein, sonst hätte VS ihn zur Pause ausgewechselt. Da er aber die Hoffnung hatte, dass Grillitsch weiterspielen konnte, wechselte er nicht. Dann jedoch merkt er, dass es doch nicht mehr geht?

    https://mobile.twitter.com/werderbremen/status/675728795463237632

    Man kann vermuten, dass Grillitsch zur Pause angeschlagen war. Dann nehme ich jedoch solch einen Spieler zur Pause raus und warte nicht noch ab und hoffe, dass nichts weiteres passiert. Man braucht 100 % Spieler. Wenn Grillitsch nun was hartnäckigeres hat, geht das auf die Kappe von VS.
     
  7. Ähm, Sry, aber ich fürchte du hast nicht ganz verstanden was ich ausdrücken wollte, bzw. führst ein paar durchaus richtige Dinge an, denen ich aber nie widersprochen habe.

    Natürlich hätte ich nichts gegen einen dreckigen Sieg gehabt, ganz im Gegenteil. Mein Punkt war bloß, wenn du schon einen Elfer geschenkt bekommst, ist es bezeichnend, wenn dieser so kläglich vergeben wird. Eben passend zur Leistung gestern...

    Deinen Aussagen zur Fairness kann ich jedoch nicht ganz zustimmen. Was kann Köln für Benachteiligungen Werders in der Vergangenheit? Nichts...folglich gibt es auch keine Rechtfertigung für unfaires Spiel. Und wenn man nur bei kleinen, oder unwichtigen Entscheidungen fair sein soll, kann man es auch gleich bleiben lassen, was deshalb ja auch die meisten tun. Deshalb ist Fairness heute etwas außergewöhnliches für den Jahresrückblick.

    Allerdings wurde Ujah auch nicht von Schiedsrichter gefragt (soweit ich es mitbekommen habe), und deshalb möchte ich ihm zumindest in dem Punkt keinen Vorwurf machen. Es ist nicht die Aufgabe der Spieler, die Entscheidungen der Schiedsrichter in Eigeninitiative zu korrigieren.

    Eine Schwalbe ist unsportlich, aber wenn der Schiri pfeift und nicht nachfragt, wird es zu seinem Fehler. Leider ohnehin eine fruchtlose Diskussion, weil 2:0 und möglicher Sieg nie erstanden sind.
     
  8. Exil-Ostfriese

    Exil-Ostfriese

    Ort:
    91 km bis zum Weserstadion
    Kartenverkäufe:
    +2
    Zustimmung zu 100%

    Es stellt sich eben nur die Frage, ob es bei einigen das vorhandene Unvermögen ist, oder das "gewollte" Unvermögen?!
     
  9. Wir hatten nachher Fritz, Bargfrede und Kroos auf dem Platz.
    Da kann man sogar froh sein nicht noch verloren zu haben.
    Sorry, aber das ist kein Mittelfeld welches 1Liga-Tauglichkeit hat.
    Allein beim Vorlesen dieser Namen kriege ich das Grauen.
     
  10. dh1950

    dh1950

    Ort:
    NULL
    Es muß doch möglich sein auch mit dieser Mannschaft eine vernünftige
    Bundesligasaison zu spielen.
    Wenn andere Mannschaften am Tabellenende stehen, und von einem
    unerfahrenen Trainer bis auf Platz 5 geführt werden, und ebenfalls keine
    Übermannschaft besitzen, um so mehr bin ich enttäuscht, dass der
    SVW nicht aus dieser Talsohle geführt werden kann.
    Irgend etwas wird hier vom Trainerstab falsch gemacht, denn wenn
    schon Aussenstehenden auffällt, (habe ja nur Kreisklassenfussball gespielt)
    daß einige Sachen z.B. das Passpiel eine mittlere Katastrophe ist, und nach
    vorne sich überhaupt nichts tut, so sollte sich der SVW hinterfragen, ob
    hier die richtigen Leute noch am richtigen Platz arbeiten.
    Ich wünsche mir für meinen SVW, daß hier Besserung eintritt, DANKE???
     

  11. Ich glaube schon, dass die Mannschaft kann und will. Es fehlt einfach an nötigem Selbstvertrauen, und hier ist natürlich auch der Trainer gefragt. Er muss nicht nur ein guter Taktiker sein, sondern auch ein Motivator. Und da habe ich momentan bei Skripnik meine Zweifel. Vielleicht sollte man der Mannschaft einen Psychologen zur Seite stellen...
     
  12. Ein_fan

    Ein_fan

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +4
    Also Fritz ist einer der wenigen Spieler, dem ich aktuell überhaupt Erstligatauglichkeit bescheinigen würde.
     
  13. Naja, ich verstehe nicht wieso Er den 11er tritt..das war ne 150%ige Chance auf 3 Punkte..

    1. kann Er keine Elfer schiessen
    2. erst Recht nicht gegen seinen Ex-Verein

    da muss ich als Trainer vorher eingreifen! Aber Trainer haben Wir ja auch keinen.:applaus:
     
  14. Da bin ich ganz deiner Meinung..er ist einfach "nicht Bundesligtauglich"..:ugly:
     
  15. :wand::wand::wand::wand::wand::wand::wand::wand:
    Junge, was hast Du ein Panorama..:face:
     
  16. :tnx::tnx::tnx::tnx::tnx::tnx::tnx::tnx::tnx::tnx:
    Traurig aber wahr..:daumen:
     
  17. rick__scha

    rick__scha Guest

    Wenn man sich die Beiträge durchliest,
    erkennt man, daß zu über 90% nur stumpf agitiert und gejammert wird.

    Die restlichen 10-X% machen sich wirklich Gedanken um Verein und Mannschaft, ja, da gebe ich Dir Recht.

    Das VS kein Konzept hat, kann man nun wirklich nicht vorwerfen,
    das ist schlichtweg falsch. Modern ist, was erfolgreich ist,
    hat Otto Rehagel mal geantwortet auf seine in einigen Augen oft sehr altmodisch defensive Spielweise.
    VS war letztes Jahr noch für viele ein Held ob seiner erfolgreichen Spiele.
    Nun ist der selbe Mann ein Versager, da kann etwas in der Wahrnehmung nicht stimmen, richtig?

    Ich nehme an, die Bemerkung, daß er vielleicht nach dem Dotmund Spiel kein Trainer mehr ist?
    Wenn die gemeint ist, sorry, aber dann ist Deine Deutung Quatsch.
    Ersten hat er einfach ein realistisches und übliches Szenario beschrieben,
    Selbstzweifel kann ich selbst bei mehrfachem hören lesen nicht feststellen.
    Solche Aussagen können auch zielgerichtet sein und siehe da,
    sie haben geholfen. Gegen Bayern schon ein ganz anderes Auftreten als zuvor, gegen Mainz sogar ein nie gefährdeter Sieg. Alles richtig gemacht !


    Mach Dir keine Gedanken, ich bin schon lange Werder Fan und habe schon einige Höhen und Tiefen mitgemacht.
    Zur Zeit nicht schön, muß man aber durch.
    Und mit der ruhigen und besonnenen Art ist man seit Jahrzehnten erfolgreich.:svw_applaus:
     
  18. rick__scha

    rick__scha Guest

    Äähm...
    Augsburg - Werder:
    Pass Garcia, Direktabnahme Pizarro, Tor !

    Und noch einige Andere, besonders von Ujah.
    Soviel dazu...
     
  19. Soviel dazu? Kannst den Beitrag den du kritisierst nicht von 2 Spielern abhängig machen... Man muss schon blind sein, wenn man das Passspiel unserer Mannschaft für gut hält, es ist nämlich ne vollkatastrophe...
    Das Ujah und Pizza technisch top sind steht ausser Frage.
     
  20. rick__scha

    rick__scha Guest

    Dein Beitrag ist leider grundsätzlich sinnfrei, weil falsch.

    Ich hatte mich zu diesem Beitrag geäußert:

    Für Dich zur Erklärung:
    es ist darin geschrieben, daß scheinbar (dem Eindruck nach)
    keine Spieler richtig angespielt würden.

    Dies habe ich zweifelsfrei widerlegt.

    Mehr nicht.