Spieltagsthread: VfL Wolfsburg - Werder Bremen

Dieses Thema im Forum "VfL Wolfsburg - Werder Bremen" wurde erstellt von Christian Günther, 22. Mai 2009.

Diese Seite empfehlen

?

Wer gewinnt das Spiel?

  1. Wolfsburg!

    23 Stimme(n)
    29,1%
  2. Niemand. Unentschieden!

    24 Stimme(n)
    30,4%
  3. Werder!

    32 Stimme(n)
    40,5%
  1. Die angebliche Kreiszeitungsmeldung war ein Fake.
     
  2. Aso thx alles klar.
     
  3. Wob Werder
    5 Tore 1
    39.9% Ballbesitz 60.1%
    14 Schüsse 19
    8 Torschüsse 5

    Am Ende ein Spiegelbild der Saison, zu oft war es vorne pfui hinten pfui.
     
  4. nee , wir hätten gewonnen.:D
     
  5. Cordoba

    Cordoba

    Ort:
    NULL
    Oh Mann, die Wolfsburger waren ne Klasse besser, vor allem die Offensivabteilung. Da kann am nur vor Neid erblassen.....Unabhängig davon, dass wir am Mittwoch noch gespielt haben....Kompliement an Magath. wenn man für so wenig Geld zwei SturmMONSTER holt, hat man wohl Ahnung. Das selbe gute Händchen wünsche ich KA.
    Einige Spieler von uns haben nicht die Klasse. Besonders bitter ist das bei Leuten, die teuer waren und viel Geld verdienen (Fritz, Almeida, Rosenberg). Da muß sich das Management Fragen gefallen lassen.
     
  6. Ludger

    Ludger

    Ort:
    NULL
    Das war heute nur noch peinlich. Insbesondere wie schnell diese Gegentore erzielt wurden. Ein einigermaßen versöhnlicher Bundesligaabschied sieht für mich anders aus. Zuerst eine Heimschlappe gegen den 18. der Liga und dann das schnelle Abschlachten in Wolfsburg.
    Es bleibt ein fader Beigeschmack der Bundesligasaison.
     
  7. Es geht weiter, immer weiter....:applaus:

    Ich habe als 9 Jähriger im Jahre 1980 Werder absteigen sehen, das waren als heranwachsender Werderfan traurige Tage ! :o

    Ich finde Werder war und ist immer für Überraschungen gut. Die Jungs sind z.Zt sind alle ausgebrand, dass zählt auch für Trainer und Management.

    Hauptschuld gebe ich hierbei dieser verfluchten Gier nach noch mehr Einnahmen, es bleibt schließlich kaum noch Zeit vernünftige Spieler(damit meine auch welche mit Charakterstärke) einzuarbeiten.

    Daher ist es meiner Meinung nach, mal ganz heilsam nichts zu erreichen, da stimme ich dem hb_männchen voll zu.;)

    Ich glaube aber fest an die Kehrtwende, wie und in welcher Form das wird die Zeit zeigen.:beer:


    100 % Werder:svw_schal:
     
  8. Stimme ich dir völlig zu. Allerdings möchte ich's lieber nicht wissen, was am nächsten Samstag bei einer Niederlage los wäre...
     
  9. Tyson81

    Tyson81

    Ort:
    Marl
    jaaaaaa die Saison ist zu Ende....Mal sehen was in der Transferperiode so passiert... Finde das immer sehr interessant und vor allem spannend....

    Noch 1 Spiel damit die Saison versöhnlich endet, das sollte doch zu schaffen sein. Also alles abhaken. Kurztrainingslager einschieben , alle guten Spiele dieser Saison immer und immer wieder anschauen und dann am 30. mit breiter Brust in Berlin nen Pott holen....:svw_applaus::svw_applaus::svw_applaus:
     

  10. Nach Diegos Abgang und wenn Pizarro uns auch noch verlassen sollte, sehe ich ehrlich kaum noch Namen im Kader, die berechtigte Hoffnungen darauf machen, schnell wieder international, geschweige denn CL zu spielen. Thorsten Frings hat seine neste Zeit hinter sich, Özil muss sich noch entwickeln, ein Almeida ist nicht konstant genug. Abgesehen von unserer Innenverteidigung kann ich da keinen weiteren Spieler entdecken, der bei einem Tema aus dem oberen Tabellendrittel in der Startelf stehen würde...und das sollte einem schon zu denken geben, vor allem wenn man sich die Kosten des Kaders anschaut. So wie Naldo oder Merte verletzt sind, haben wir noch nichtmal adäquaten Ersatz in der IV (Prödl ist weit weit weit davon entfernt) und dass die Außen den Ansprüchen eines erfolgreichen Vereins nicht genügen, steht wohl außer Frage.
    Von daher stellt sich mir schon mal wieder die Frage, was wir eigentlich aus den CL- und Klose-Millionen gemacht haben. Mir war das nie in diesem Ausmaß bewusst, aber streicht mal Pizza und Diego und denkt Euch Merte und Naldo weg...da bleibt laum etwas übrig...! Insofern habe ich tatsächlich Angst um die nähere Zukunft. Und bitte kommt mir jetzt nicht mit "100% Werder - alles wird gut - die Mannschaft hat schon in anderen Situationen überrascht" - 100% Werder auf jeden Fall! aber auch wenn ich es nicht ausschliessen will - ohnemassive Verstärkungen und dem Glück dass diese schnell einschlagen, sehe ich nicht, dass wir in der kommenden Saison irgendwas reissen...
    Und das heute war einfach nur erbärmlich, dafür schäme ich mich!
     
  11. Ludger

    Ludger

    Ort:
    NULL


    Stimme Dir voll und ganz zu :tnx:

    Die Kehrtwende wird aber nur dann eintreten, wenn KA und TS die Probleme erkennen
     
  12. Grosse Namen machen keine grosse Mannschaft. Wolfsburg ist das beste Beispiel dafür. Es ist besser wenn dieses Team auseinanderfällt und komplett neu besetzt wird. Das sollte ja aus dem Geld für Diego kein Problem sein. Dazu sollten Frings, Baumann, Rosenberg, Tziolis, Tosic und noch ein paar andere auch aufhören bei uns.

    Es ist immer der Trainer der eine Mannschaft zum Erfolg führt. 2004 war es bei uns eben genauso. Die Spieler in unserem Kader von damals wurden erst durch den Titel zu Stars. Davor war es nur eine 08/15 Truppe. Das dürfen wir nicht vergessen.
     
  13. :applaus: Mehr kann ich dazu nicht sagen, voll in´s Schwarze. Danke sonst hätte ich es schreiben müssen.:beer:
     
  14. juggledoublek

    juggledoublek

    Kartenverkäufe:
    +8
    welche namen da auf dem platz stehen heißt doch gar nix. denke an spiele gegen milan, hsv, wob im pokal, berlin, stuttgart, hoffenheim(in deren hochphase) zuhause, 2x gegen frankfurt. so schlecht kann werder also nicht sein.

    mit vielen ausfällen in der letzten saison, haben uns spieler aus der 2.reihe(pasanen, jensen) den arsch gerettet.

    werder hat ein einstellungsproblem und einen hang zur überheblichkeit(fällt mir immer bei frings-fehlpässen auf).

    diese bundesliga-saison hat eins gezeigt: wer 34 spiele konzentriert, eins nach dem anderen durchzieht, ist deutscher meister. dieses jahr hätten chance darauf: wob, bayern, hoffenheim, leverkusen, hertha, stuttgart, hamburg. wenn dortmund nicht soviele unentschieden gehabt hätte, wären die auch dabei gewesen. vor der saison hätte man werder und schalke auch dazu gezählt.
    manche mögen sagen, die liga ist so ausgeglichen oder alle gleich stark. ich sage, die liga ist so schwach. willst du meister werden, dann zieh das auch durch. gegner für gegner. ohne vorher zu denken, karlsruhe, gladbach, bochum haust nebenbei weg.

    wir brauchen also keine großen namen, sondern müssen mal aussortieren. wer wirklich noch was erreichen will bleibt. werder braucht erfolgshungrige spieler. hat man dann die ersten spiele gut gespielt kommt das selbstvertrauen, welches man braucht um offensiv so aufzutrumpfen wie wob heute.

    edit: mit dieser meinung mag ich allein dastehen. aber: lutscher ist sowas von selbstverliebt, dass ich jedesmal kotzen könnte. das merkt man auch an seinen ansprüchen in der nationalelf. der soll nicht labern sondern mal was zeigen. KONSTANT!
     
  15. :tnx: Mein reden: CHARAKTERSTÄRKE !!!! Scheiss auf die Diego Millionen
    Aufbauarbeit von unter her. Ein Haus ist schließlich nur so stabil wie sein Fundament !!! ;)
     
  16. Die Frage ist, ob Werder durch das Verpassen der CL nicht einen Großteil des Diego-Geldes für die Gehälter der Spieler aufwenden muss. Ein Diego wird zwar von der Gehaltsliste gestrichen, aber wir haben noch einige andere Spieler, die ordentlich Kohle verdienen.

    Wenn wir viel Pech haben und am Samstag auch vergeigen, fehlen uns nächste Saison komplett die Einnahmen aus dem internationalen Geschäft (wobei man im UEFA Pokal / Europa League ja in den ersten Runden auch nicht reich wird). Und ich denke, genau das hat Werder auch bei den Planungen im Hinterkopf.
     
  17. jorgos

    jorgos

    Ort:
    Bremen
    Die Mannschaft steht vor einem Umbruch und wenn der nicht stattfindet, wird das Mittelmaß zum Programm. Die Niederlage gegen Wolfsburg sehe ich nicht als Problem, das Problem wurde schon während der Saison deutlich: Werder hat einen Kader mit dem eine Meisterschaft oder internationaler Durchschnitt nicht zu erreichen ist (vgl. Championslige, BL-Tabelle).

    Wie gesagt auf einigen Positionen ist man top besetzt. Die Innenverteidigung und das offensive Mittelfeld haben/hatten internationales Niveau. Vielleicht noch Pizzaro im Sturm. Wenn nun aber Pizzaro gehen sollte und Diego weg ist sehe ich schwarz. Bin also gespannt wie der Umbruch aussieht und ob man Sanogo, Rosenberg, Tosic, Almeida, Tziolis, Vranjes ersetzt und die zweite Reihe hinter Fritz und Boenisch stärkt. Ich bin gespannt wer für Diego und wer für Pizarro kommt, falls er gehen sollte. Ich bin auch gespannt wie das Spielsystem nach Diego aussehen wird.

    Werder steht am Scheideweg und das Management vor einer ganz schwierigen Aufgabe - ich bin gespannt.

    Jorgos
     
  18. Das einzige was mich erblassen lässt, sind die 45 Millionen die man in die Mannschaft inverstiert hat. Viel Geld setzt in der Regel den Grundstein für erfolgreichen Fussball. Es gibt auch hier Ausnahmen, die kann man aber an einer Hand abzählen. Und wenn Werder nicht in naher Zukunft mal tief in die Tasche greift, so wird der Abstand zur Spitze noch größer, bis man dann wieder in 10 Jahren ein Glücksgriff mit seinen Talenten macht.
     
  19. In diesem Sinne schönen Gruß nach Gelsenkirchen.

    Was Magath in 2 Jahren in WOB erreicht bzw. aus dem Verein gemacht hat, geht nicht nur allein mit Geld.
     
  20. Geld muss wirklich genug da sein. Allein wen man nur das geld vom Diegotransfer und den Erlöß vom Verkauf der Spieler einsetzt, die ausgemustert werden müssen ( Tosic, Sanogo, Rosenberg, Harnik, Huseinovic) müsste man bei ca 35 Mio für neue Spieler sein.

    Den Erlöß aus dem internationalen Wettbewerb und dem DFB pokal kann man sogar sparen. mit der ajtuellen mannschaft ist Mittelmaß, evtl. sogar unteres Mittelmaß vorprogrammiert.