Spieltagsthread: VfB Stuttgart - Werder Bremen

Dieses Thema im Forum "VfB Stuttgart - SV Werder Bremen" wurde erstellt von Christian Günther, 5. Oktober 2013.

Diese Seite empfehlen

?

Wer gewinnt das Spiel?

  1. Stuttgart!

    16 Stimme(n)
    28,6%
  2. Niemand. Unentschieden!

    10 Stimme(n)
    17,9%
  3. Werder!

    30 Stimme(n)
    53,6%
  1. Schonmal ein Fussballspiel gesehen? :roll:
     
  2. Vielleicht leide ich unter Wahrnehmungsstörungen.Ein Riesendusel,den Punkt geholt zu haben!Während die Stuttgarter in der 2.Hz. bis zur 90.Minute eine Spritzigkeit,Antriebsschnelligkeit im 5-Minutentakt abspulen konnten,gelang uns im Grunde nicht einmal der Vorwärtsgang.Keine Durchsetzung im Zweikampfverhalten ab der Mittellinie.Als wären sie schon wieder nach 50 Minuten zu platt gewesen.Das war doch gar nichts!

    Hunt schien mir erneut stehend k.o. gewesen zu sein,bevor er den Platz zur 2.Hz. betrat.
    Man kann auch mangelnde Kondition mit dem Argument geschickter Verteidigung kaschieren.
    Es gab kein Pressing mehr,keine strukturierte Beweglichkeit nach vorne,-man überließ den Stuttgartern das gesamte Mittelfeld.
    Das kann mal gut gehen,wie heute.


    Mir ist wiederholt eklatant aufgefallen,daß die Mannschaft keine 90 Minuten auf gehobenem Niveau konditionell mithalten kann.Die Stuttgarter waren bis zum Schluß in der Lage,den Turbo einzulegen.Die Statistik für Ecken und gewonnene Zweikämpfe (allgemein) spricht für sich.
    Wer das übersieht,lebt wohl mehr von der Freude über den Punkt!


    Richtig ist,daß das Abwehrverhalten eine bemerkenswerte positive Entwicklung nimmt.Alles greift zunehmend ohne individuelle Ausreißer besser ineinander.Das beruhigt mich wirklich!!!

    Ich bin auch froh,daß wir es endlich schaffen,"dreckige" Punkte abzugreifen!
    Bisher klappt das "alles" wirklich prima.Damit habe ich nicht gerechnet.

    Aber mir gefällt die konditionelle Physis bisher überhaupt nicht!
    Wer nicht 90 Minuten in der Lage ist stramm zu marschieren,der kann auch noch in der 85.Minute eine 2:0 Führung vergeigen.


    Ansonsten sehe ich unsere Mannschaft auf einem guten Weg!
     
  3. Grad nach Hause gekommen... Was für ein lahmer Kick :zzz:
     
  4. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Scheiß egal!!! Ich bin jedenfalls super zufrieden. Die Einstellung stimmt endlich wieder, heute wurde mit einer unglaublichen Leidenschaft und enormen Kampfgeist sich gegen eine zuletzt und auch heute enorm starke Stuttgarter Mannschaft gestemmt.

    Genauso stimmt die Punkteausbeute, 11 nach 7 Spielen hätte ich nie erwartet. Damit bin ich weit mehr als zufrieden. Wir sind erst am Anfang eines Umbruchs, nicht wenige Spieler von heute werden in zwei Jahren nicht mehr dabei sein. Auch das Defensivverhalten ist bereits DEUTLICH besser geworden.
    Unter Schaaf hätten wir ein Spiel wie das heutige mit 1:4 oder 2:5 verloren. Wäre vielleicht kein "lahmer Kick" gewesen, dafür aber mit der obligatorischen Null-Punkte-Ausbeute.

    Ne Leute, ich bin heilfroh, das Schaaf nicht mehr da ist und endlich ein Umdenken in der Spielweise stattfinden konnte. Und früher oder später werden wir auch wieder offensiv ordentliches zustande bringen, mit dem Unterschied zur Schaaf-Zeit, das trotzdem die Defensive dabei stabil bleibt. Ohne eine stabile Defensive funktioniert der moderne Fußball heutzutage nicht mehr. ALLE Spieler müssen defensiv mitdenken und mitarbeiten, was Schaaf offensichtlich nicht vermitteln konnte oder wollte.

    Gruß vom
    Werder-Oldie
     
  5. Nabend!!
    Nachdem es nach 6 Minuten 0:1(auf Video-Text) stand und Ich erst nach dem ..äh..Kaffe meine Freiheit genoß(Sky,Elternhaus) schoß Petersen genau in dem Augenblick, wo Ich da Lokal öffnete,den Ausgleich.
    Was will man mehr???
    Der Rest war das vergebliche Anrennen der Schwaben gegen eine Werder-Wand die felsenfest stand in der Brandung.Respekt Jungs!!
     
  6. Du hast es ganz gut auf den Punkt gebracht.
    Gehöre selbst aber zur ungeduldigen Fraktion und wünsche mir schnellere Erfolge, aber wahrscheinlich ist weiterhin Geduld gefragt.
    Ein Punkt in Stuttgart ist gut, zudem fehlen uns auch ne Menge Spieler.

    Ich bin auch froh das Petersen wieder trifft.
    Nach seiner langen Durststrecke habe ich zweitweise schon gedacht der kommt nicht wieder auf die richtige Spur.
     
  7. 1 Punkt gegen Stuttgart und ich bin zufrieden! War vielleicht nicht der Spannendste Kick, aber trotzdem bin ich zufrieden! :daumen:
     
  8. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Leider ja. Wenn man über drei Jahre richtig nach unten abgewirtschaftet wurde, braucht man in der Regel ähnlich lange, um wieder dahin zu kommen wo man war.
    Da wir dermaßen brutal sportlich wie finanziell absackten, wäre ich überhaupt schon heilfroh, in absehbarer Zeit nochmal in EL-Regionen zu kommen.

    Gruß vom
    Werder-Oldie
     
  9. SRKKGURU

    SRKKGURU

    Ort:
    NRW
    Auf alle Fälle steht die Abwehr, oder hat sich erheblich verbessert, einschließlich Miele..
    Petersen macht das was er soll ! Weiter so !:applaus::applaus::applaus:
     
  10. green66

    green66

    Ort:
    Oldenburg
    Kartenverkäufe:
    +1
    Die Abwehr ist wichtig , wenn man gegen den Abstieg kämpft.
    Im Abstiegsjahr hatten wir 93 Gegentore.
    Ja wir spielen immer noch gegen den Abstieg.
    Im Jahr 2012 haben wir 35 Punkte geholt. Bis jetzt im Jahr 2013 haben wir 23 Punkte geholt und haben noch 9 Spiele, wovon wir höchstwahrscheinlich mindestens 4 Spiele verlieren.
    Wie gesagt, wenn es Jahrestabellen geben würde, wären wir schon abgestiegen. Aber so haben wir nach 2 schlechten Rückrunden aller Zeiten es endlich gewagt den Trainer zu entlassen. Gott sei Dank!
     
  11. Tja, wir müssen die Kirche im Dorf lassen bzw. die Stadtmusikanten in Bremen;)

    Leute, wir alle kennen die aktuelle Lage des Vereins, der Truppe!

    Das ist so ein verdammt "glücklicher" Punktgewinn schon ein Erfolg, der die Truppe in der Länderspielpause ruhig arbeiten lässt.

    Die zweite Halbzeit wahr wirklich kein Glanzstück und es gäbe wirklich vieles zu bemängeln.

    Aber, lassen wir die Stadtmusikanten dort, wo Sie stehen.
    11 Punkte ist wirklich aller Ehren wert:daumen:
     
  12. ...aber auch einiges zu loben, z.B. die defensive Kompaktheit, die Sicherheit, die Mielitz plötzlich ausstrahlt, der starke Auftritt von Prödl, das defensive Arbeiten von Spielern wie Petersen und Elia und die Moral/der Kampfeswille der Mannschaft, die den einen Punkt unbedingt mitnehmen wollte.
    Im Übrigen war auch dieser Punktgewinn -ähnlich wie die Dreier gegen Augsburg und Braunschweig- nicht "glücklich", sondern das Resultat harter Arbeit. Zu viele hier sind daran gewöhnt, dass Werder bedingungslos nach vorne spielt, hinten auf jede Absicherung pfeift, in Schönheit stirbt und punktlos nach Hause fährt. Natürlich gab es in der 2.HZ zu wenig Entlastung und zu viele Fehlpässe, aber die Basics stimmen und ich bin sicher, dass wir uns gegen Freiburg wieder offensiver präsentieren und einen weiteren Schritt nach vorne machen.
     
  13. für mich persönlich gab es einige gute Spielzüge nach Vorne, die leider nicht konsequent zu Ende gespielt wurden.

    Von defensiver Kompaktheit beim einem Torschussverhältnis von 20 : 7 zu sprechen verwundert mich. Defensive Kompaktheit bedeutet, dass man wenig zulässt. Wir hatten gestern Glück und Miele dass wir nicht 4 kassiert haben...
     
  14. Wir sind aber auch schlecht,Junge Junge..konnten Uns bis jetzt in einigen Spielen nur auf das Unvermögen der Anderen verlassen..
    Mal sehen ob Wir gegen Freiburg mal einen verdienten Sieg einfahren können..:schal::schal::schal:
     
  15. celine1912

    celine1912

    Kartenverkäufe:
    +2
    :tnx:
     
  16. tsubasa

    tsubasa Guest

    was sagt denn ein torschussverhältnis über kompaktheit aus? man hat gestern durch die mitte so gut wie gar nichts zugelassen, immer wieder musste über außen agiert werden. abschlüsse gab es lediglich aus der distanz oder unter bedrängnis. insgesamt nennt man soetwas dann defensive kompaktheit. die anzahl der abschlüsse ist nämlich völlig sekundär. es geht darum, wie viel gefahr bei einem abschluss besteht.
     
  17. Kann mit dem Punkt sehr,sehr gut leben.Stuttgart ist ne starke Mannschaft wo noch viele andere Vereine Probleme bekommen werden.Nach der Länderspielpause geht's gegen Freiburg,da ist sicher auch was drin.
     
  18. klar wenn von 20 Torschüssen nur einer aufs Tor kommt, hat es damit nichts zu tun.
    Für mich bedeutet defensive Kompaktheit wenig Torchancen zu zulassen.

    Fandest du also, dass wir gestern nicht viele gefährliche Chancen zugelassen haben? Warum wird dann Mile ( zu recht) überall so hoch gelobt?

    bez.Mitte nichts zu gelassen: Als wenn Stuttgart nicht bewusst immer wieder das Duell Traore vs. Fritz gesucht hätte. Das würde jeder Kreisligatrainer anordnen...
     
  19. So sieht das aus. Gefährlich wurde von den ganzen Torschüssen/Ecken in HZ 2 einer. Zwingend geht anders. Und Miele: Ja, er gehört nunmal auch zur Mannschaft, zur Defensive um genau zu sein. Es gab Spiele, da hat seine Unsicherheit uns Punkte gekostet. Gestern hat seine neu gewonnene Sicherheit uns einen gebracht. Dass Torhüter Spiele entscheiden können, ist ja nun weiß Gott nichts Neues.
     
  20. Ich finde das, ja.

    :tnx: Wir sollten uns bei den Stuttgartern entschuldigen, dass wir einen Punkt entführt haben. Am Ende bleiben wir mit unserer Spielweise noch völlig unverdient in der Liga oder qualifizieren uns gar für Höheres. Wäre ja furchtbar.